.

Philharmoniker Depot

27.06.19 Gold: War´s das schon wieder?

Der Goldpreis verliert mittlerweile den dritten Tag in Folge. Und viele Anleger haben bereits wieder ein mulmiges Gefühl: War´s das schon wieder? Ist der Anstieg schon wieder vorbei? Müssen sich Anleger wieder auf fallende Kurse einstellen? Der Bärenmarkt der vergangenen Jahre hat tiefe Spuren hinterlassen. Die Angst ist allgegenwärtig, Chancen werden häufig übersehen.

Doch schauen Sie sich die Fakten an: Gold ist über den massiven Widerstand bei 1.375 Dollar ausgebrochen. Zwischenzeitlich erreichte Gold einen Stand, den wir seit 2013 nicht mehr gesehen hatte. Ist das alles nur ein Zufallsprodukt, das sofort wieder zusammenfallen wird? Möglich? Ja! Wahrscheinlich? Nein!

Die wahrscheinlicher Variante ist, dass Gold zunächst einfach durchschnauft. Anleger sollten nicht vergessen, dass der Sprint auf Kurse von rund 1.440 Dollar bei der Marke von 1.290 Dollar begonnen hat. Und dieser Anstieg von 150 Dollar binnen drei Wochen schrie geradezu nach einer Konsolidierung. Freilich: Gold ist ein Metall der Extreme, wenn es um Kursbewegungen geht. Es war also nicht das erste Mal, dass Gold eine solche Rallye an den Tag gelegt hat. Doch Anleger, die noch nicht in dem Goldmarkt investiert sind, bietet sich aktuell eine gute Chance, einzusteigen. Die Minenaktien haben weder in Nordamerika noch in Australien stark verloren. Ein Zeichen, dass der Rücksetzer schneller beendet sein kann, als viele denken?

Gold korrigiert. Doch vieles deutet darauf hin, dass die Rallye erst der Anfang einer großen Aufwärtsbewegung gewesen ist. Mutige Anleger nutzen den Rücksetzer und positionieren sich in aussichtsreichen Minenaktien. www.goldfolio.de

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.deraktionaer.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com