.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

13.12.14 Silberpreis aktuell: Nachfrage aus der Industrie wächst

Die physische Investmentnachfrage nach Silber steigt und zwar nicht nur in China, sondern auch in den USA und generell weltweit. Doch neben Silbermünzen und -Barren dürfen wir nicht vergessen, dass der Löwenanteil an Silber immer noch in die Industrie fließt. Rund 50% des weltweiten Silberangebots saugen die verschiedensten Industriesektoren pro Jahr auf. Und der Verbrauch steigt...

Die Industrie verbraucht am meisten Silber

Silbernachfrage weltweit

Quelle der Daten: The Silver Institute (2012)

Auch wenn die Menschen Silber in Form von Schmuck, Münzen und zur Investition lieben, ist es doch die Industrie, welche den Großteil des verfügbaren Silbers verbraucht. Denn Silber ist nicht nur ein Edelmetall, zum in den Tresor legen, sondern auch ein überaus wichtiges Industriemetall.

Nicht vergessen: Silber ist ein wichtiges Industriemetall

Wie wir gestern gesehen haben, sind die Investoren welche bevorzugt in physisches Silber investieren gar nicht dumm und haben bereits effektiv die günstigen Preise zum Kauf genutzt. Würde ich heute über Gold schreiben, könnte ich eigentlich an dieser Stelle aufhören.

Doch ich schreibe über Silber und was viele gerne vergessen: obwohl Silber auch immer eine enge Korrelation zum Gold aufweist, ist Silber doch auch ein Industriemetall, welches dementsprechend auch den Gegebenheiten der Industriemetallmärkte unterliegt. Soll heißen, Silber kann durchaus auch in einem Umfeld profitieren, welches wenig nach Krise aussieht.

Das ist ein überaus wichtiger Aspekt, schließlich sind die Ölpreise derzeit so niedrig, dass man sich schon Sorgen machen muss, dass das Platzen der US-Schieferölblase die nächste Krise auslöst. Aber was, wenn es nicht dazu kommt. Was, wenn die niedrigen Ölpreise (und die werden dank Saudi-Arabien sicher noch weit ins 1. Quartal, wenn nicht sogar bis ins 2. Quartal 2015 eher niedrig bleiben) wie ein Konjunkturschub wirken?

....eben....

Dann wird die Silbernachfrage aus der Industrie noch einmal deutlich zulegen.

Dabei reicht es für eine steigende industrielle Silbernachfrage im Übrigen schon aus, wenn das Wachstum so lala ist wie aktuell.

So geht nämlich die CPM Group zum Beispiel davon aus, dass die gesamte Silber-Nachfrage aus der Verarbeitung (das umfasst die Industriesektoren, ebenso wie die Schmuckindustrie und die Münzherstellung) in diesem Jahr um 2,9% auf 890,7 Millionen Unzen steigen wird. Trotz Euro-Krise und China-Schwäche.

Das ist zum einen der wieder anziehenden Nachfrage aus der Elektronikindustrie, sowie seitens der Batteriehersteller und auch aus der Solarbranche geschuldet. Ganz besonderes Augenmerk dürfte dabei auf den Solarsektor entfallen, doch damit möchte ich mich noch gesondert und ganz ausführlich beschäftigen.

Heute möchte ich Ihnen stattdessen im 2. Teil noch zeigen, wie enorm stark sich die industrielle Silbernachfrage langfristig entwickelt.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.investor-verlag.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com