.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

12.12.14 Silberpreis aktuell: Endet der lange Bärenmarkt gerade?

Der Silberpreis befindet sich wieder auf Erholungskurs und hat nicht nur erst diese Woche die 50-Tage-Linie nach oben durchbrochen, sondern handelt auch wieder über der 17 US-Dollar-Marke. Ein Grund sich den aktuellen Silberpreis-Zyklus mal etwas genauer anzusehen.

Seit Beginn des Jahres liegt der Silberpreis mit fast 12% im Minus, aber es war auch schon einmal schlimmer.

Und so bleibt die große Frage im Silbermarkt: hat der momentane Bärenmarkt sein Ende gefunden? Um diese Frage zu beantworten blicken wir heute in die Vergangenheit und vergleichen mit früheren Silber-Bärenmärkten.

Um über 62% hat der Silberpreis in USD seit dem Top vom April 2011 abgegeben. Nur knapp hatte der Silberpreis damals die 50 USD-Marke pro Feinunze verfehlt. Und jetzt handelt der Silberpreis gerade einmal bei knapp über 17 USD die Feinunze.

Kein Wunder, dass sich kaum noch einer für den Silberpreis interessiert. Die Erfahrung zeigt allerdings, dass man immer dann, wenn sich kaum einer für eine Vermögensanlage interessiert, gerade diese auf dem Radar haben muss. Denn immer dann, wenn sich gerade niemand für die Vermögensanlage interessiert ist sie noch wirklich günstig zu erwerben. Die Betonung liegt hier auf „noch". Denn dass das Interesse an Silber komplett verschwinden könnte, dürfte mit Sicherheit jeder als absurd werten. Schließlich ist Silber schon seit Jahrtausenden ein begehrtes Edel- und auch Industriemetall. Und das im Übrigen auch heute noch, wie die fundamentale Ausgangslage zeigt (doch davon ab morgen mehr). Wenn Silber also auch weiterhin nachgefragt und verbraucht wird, dann kann man auch davon ausgehen, dass auch der Silberpreis schließlich wieder steigen wird. Denn im Markt wie im Leben funktioniert nun einmal immer alles in Zyklen.

Die Frage ist also nicht ob, sondern nur wann der aktuelle Abwärtszyklus wieder von einem Aufwärtszyklus abgelöst wird.

Diese Frage auf den Punkt beantworten kann sicher niemand, schließlich können wir alle nicht in die Zukunft blicken. Doch wir können in die Vergangenheit schauen und sehen, was wir daraus lernen können.

Die Ähnlichkeiten sind unverkennbar, sowohl was die Entwicklung, als auch die Dauer der Abwärtsbewegung angeht. Und dabei habe ich hier nicht einmal alle Vergleich dargestellt: ähnliches gilt auch für die Bärenmärkte 1968-1971 und 1974-1976, sowie die Abwärtsbewegung in 2008.

Was auffällt: Im Vergleich zu den letzten 7 Bärenmärkten im Silber in den vergangenen 45 Jahren wäre der aktuelle der längste. Es sei denn, er hätte tatsächlich im Oktober geendet, dann wäre der letzte Bärenmarkt exakt so lang gewesen, wie die beiden bislang längsten abgeschlossenen Silber-Bärenmärkte in den letzten 45 Jahren.

Vier der letzten abgeschlossenen 7 Silber-Bärenmärkte gaben übrigens weniger stark ab, als im aktuellen Bärenmarkt geschehen, zwei sind in etwa mit dem aktuellen vergleichbar und nur einer verlor noch stärker.

Natürlich bringt ein Blick in die Vergangenheit keine hundertprozentige Gewissheit für die künftige Entwicklung, doch die Wahrscheinlichkeit, dass der Silberpreis noch in diesem Jahr seinen Bärenmarkt beendet hat, ist nicht gering. Wenn der Silberpreis wirklich damit beginnt, langsam einen Boden auszubilden, dann dürften Preise von unter 20 USD pro Feinunze nicht mehr lange aktuell bleiben.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Gold.Bullionvault.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com