.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

Silber- Beiträge 2019

Gold und auch Silber waren stark in die Woche gestartet, mussten gestern aber einen Teil der Gewinne wieder abgeben. Doch für die kommenden Monate sehen einige Analysten steigende Kurse. Nachdem Goldman Sachs mit Blick auf die Wahl seinen Kunden bereits geraten hat, Silber als Trade zu kaufen, meldet sich die Citi mit einer bullishen Studie zu Wort. Die Analysten sehen ein Kursziel von 40 Dollar für den Silberpreis. Und zwar in den kommenden zwölf Monaten. Und mehr noch: Auch 50 oder gar 100 Dollar schließt Citi für die kommenden Jahre nicht aus.

Dabei geht es den Analysten weniger um die Wahl.Es geht vielmehr darum, dass sich zum einen die Industrienachfrage erholen soll und die Investmentnachfrage anziehen soll. Gerade die Industrienachfrage ist auch etwas, das man bei Goldman Sachs anziehen sieht. Vor allem die Nachfrage seitens der Solarindustrie soll zunehmen. Ein Sieg der Demokraten dürfte hier ein weiterer Kurstreiber für den Silberpreis sein. Die Solarinstallationen sollen von 2019 bis 20223 nach Ansicht von Goldman Sachs um 50 Prozent anziehen.

Tatsächlich hat Silber gute Chancen, besser zu performen als Gold. Doch zunächst muss einmal die kurzfristige Schwächephase überwunden werden. Der Ausflug über die Marke von 25 Dollar war nur von kurzer Dauer, gestern musste der Silberpreis wieder Federn lassen. Dennoch, die runde Marke bleibt in Schlagdistanz. Doch der wichtige Widerstand lauert noch etwas darüber. Der Bereich rund um die Marke von 26,50 Dollar wird zur Bewährungsprobe für die Bullen. Gelingt hier der Ausbruch, dann dürfen die Silberanleger wieder auf Kurse von 30 Dollar und darüber spekulieren. Gut möglich, dass sich die Wahl Anfang November als Kurstreiber für den Silberpreis herausstellt. Die Weichen für weiter steigende Kurse in den kommenden Monaten und Jahren sind jedenfalls auch durch die Notenbankmaßnahmen, die insbesondere die Investmentnachfrage anheizen dürften, gestellt. Und wer weiß, vielleicht sind dreistellige Kurse tatsächlich bald mehr als nur eine kühne Fantasie eines Analysten.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.deraktionaer.de

Starke Investitionen in Silber... Silber könnte Gold übertreffen, glauben manche Investoren und Branchenkenner. Jedenfalls ist Silber auch als sicherer Hafen gefragt... Laut dem Silver Institute stiegen die globalen Silber-ETPs (Silver Backed Exchange Traded Products) im dritten Quartal 2020 um knapp 297 Millionen Unzen, also eine Verdreifachung des Wachstums im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die ETP-Bestände beliefen sich bis Ende September auf 1,026 Milliarden Unzen. Ebenso stark ist die Nachfrage nach Silbermünzen. Immerhin macht der Anstieg in den ersten drei Quartalen 2020 gut 65 Prozent aus. Besonders in den USA und in Deutschland gingen erhebliche zweistellige Zuwächse an Münzen über den Ladentisch. Ebenso begehrt waren Silberbarren. ..............................

http://www.stock-world.de

 

 

Silber lässt mit zweitem Dreieck in Folge eine dynamische Bewegung erwarten!... Silber wartet aktuell erneut mit einem Dreieck im Chartverlauf auf. Das erste Dreieck wurde mit einer hochdynamischen Bewegung aufgelöst. Kommt es im aktuellen Spannungsfeld wiederholt zu einem solchen Szenario, bieten sich Chancen auf beiden Seiten des Charts. Sie wollen wissen, welche Möglichkeiten sich nun ergeben? Dann lesen Sie die folgenden Zeilen! Die erste Dreiecksformation im Silber-Tageschart (pink) wurde mit Kursen unterhalb der ansteigenden Trendlinie aufgelöst, was im Nachgang zur Entstehung eines Abwärtstrends auf Tagesbasis geführt hat. Dabei hat die trendbildende Abwärtsbewegung das Tief bei gut 21,65 USD markiert. ...............................

https://trading-treff.de

 

Silber - Kleiner Mann ganz groß?... Auch wenn aufgrund des Mehrheitswahlrechts die Umfragen zur US-Präsidentschaftswahl nicht eindeutig richtungsweisend sind, setzen sich Investoren immer mehr mit einem Sieg Bidens auseinander. Bei der zukünftigen Regierungsfähigkeit geht es aber nicht zuletzt auch um das Repräsentantenhaus und den Senat. Während die weitere Mehrheit der Demokraten im House wohl erhalten bleibt, ist sie im Senat offen. Grundsätzlich könnte ein deutlicher Sieg der Demokraten Silber die höheren Weihen verleihen.Im Vergleich zur Trump-Regierung würde sich die Biden-Administration massiv für erneuerbare Energien einsetzen. Hier geht es den Demokraten nicht nur um den Wiedereintritt in das Pariser Klimaabkommen. ................................

https://www.finanznachrichten.de

 

Fehlverteilung von Vermögen & Silber - Investment der Jahrzehnts... US-Gründungsvater und -Präsident Thomas Jefferson verstand, wie gefährlich es ist, den Bankern die Ausgabe von Geld zu überlassen: "Die Zentralbank ist eine Institution, die abgrundtiefe Feindschaft gegen die Prinzipien und die Gestaltung unserer Verfassung in sich trägt. Ich bin ein Feind aller Banken, die beim Diskontieren von Wechseln und Anleihen alles andere, nur keine bare Münze, auszahlen. Wenn das amerikanische Volk den Privatbanken jemals erlaubt, die Ausgabe ihres Geldes zu kontrollieren, zuerst durch Inflation, dann durch Deflation, so werden die Banken und Konzerne, die um diese Banken heranwachsen, den Menschen ihren gesamten Besitz wegnehmen, bis ihre Kinder obdachlos auf jenem Kontinent aufwachsen, den ihre Vorväter erobert hatten." - Thomas Jefferson. (1743-1826) ....................................

https://www.goldseiten.de

Riesige Silber-Nachfrage: Deutschland stark beteiligt... Laut The Silber Institute haben sich die Investitionen in Silber-ETFs in den vergangenen neun Monaten fast verdreifacht. Deutschland wird bei der Nachfrage nach Anlage-Silber besonders hervorgehoben. Silber stark gefragt... Die Edelmetall-Rally der vergangenen Monate äußerte sich auch auf dem Silbermarkt in einem starken Kapitalzufluss in Fonds-Produkte. So berichtet The Silver Institute, dass sich die Investitionen in Silber-ETFs in den vergangenen drei Quartalen fast verdreifacht haben. Die in solchen Fonds hinterlegten Silber-Bestände nahmen den Zahlen zufolge um 297 Millionen Unzen zu – das entspricht 9.237 Tonnen Silber. Im gleichen Zeitraum von 2019 seien es nur 103 Millionen Unzen (3.203 Tonnen) gewesen. Insgesamt hätten sich die Bestände per Ende September auf 1.026 Milliarden Unzen summiert, also umgerechnet 31.912 Tonnen. Zum Vergleich: Das jährliche Silberangebot aus Minenproduktion umfasst rund 800 Millionen Unzen (rund 25.000 Tonnen) ...................................

https://www.goldreporter.de

 

Der Himmel fällt herab - Gold und Silber folgen!... Man kann argumentieren, dass der Gold- und Silberpreis jahrelang fallen und einen deutlich tieferen Boden bilden sollten. Diese Argumente machen wenig Sinn und widersetzen sich der Geschichte. Man könnte argumentieren, dass der Gold- und Silberpreis korrigieren, der Himmel für Gold- und Silberinvestoren nicht herabfällt und deutlich höhere Preise anstehen, während der Dollar weiter an Wert verliert. An dieses Szenario glaube ich. Wenn Ihre Perspektive auf die nächste Woche oder die nächsten zwei Wochen fokussiert ist, dann könnten Gold- und Silberpreis schwach erscheinen und sinken. Wenn Sie sich jedoch stattdessen auf 2021 bis 2024 konzentrieren, dann korrigiert der Goldpreis auf seinem Weg auf einen deutlich höheren Preis nur. Kurzfristig könnten Gold- und Silberpreis weiter fallen. Langfristig bewegen sie sich höher. ..................................

https://www.goldseiten.de

 

Kleiner Silberrückgang möglich, bevor nächste Aufwärtsphase beginnt... Nun da Hyperinflation droht, muss Silber wohl eine der besten Investitionen in diesen Zeiten sein. Diesen Sommer verzeichneten wir einen spektakulären Breakout aus dem gigantischen Basismuster, das sich seit Jahren bildete. Das ist nicht sonderlich überraschend, wenn wir die Gelderschaffung der Fed bedenken. Der Breakout führte dazu, dass Silber in einer Zone recht starken Widerstandes deutlich überkauft wurde. Deshalb auch die Reaktion seit Anfang August, die den nächsten großen Run vorbereitet. .............................

https://www.goldseiten.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com