.

Philharmoniker Depot

18.01.21 Gold: Schwach ‑ aber warum?

Der Goldpreis kann sich heute zur Mittagszeit leicht erholen. Doch es dürften heute an Impulsen fehlen. In den USA bleiben die Märkte heute aufgrund eines Feiertags (Martin Luther King Day) geschlossen. Der Handel wird also überschaubar bleiben. Allerdings hat die Vergangenheit gelehrt, dass solche Tage gerne einmal dazu benutzt wurden, den Goldpreis in die eine oder andere Richtung zu bewegen.

Fü Peter Hug, Trading Director von Kitco Metals, steht der jüngste Kursrücksetzer bei den Edelmetallen, insbesondere bei Gold, in engem Zusammenhang mit den schwachen Inflationszahlen aus den USA und dem ebenfalls schwachen Arbeitsmarktbericht, der suggeriert, dass die Inflation niedrig bleiben könnte. Zudem vergleicht er die Situation aktuell mit der aus dem März des vergangenen Jahres. Anleger seien verunsichert. Und diese Verunsicherung spiegle sich in den Kursen wider. Kurzfristig könne Gold seiner Meinung zwar weiter fallen. Aber es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis das Edelmetall wieder nach oben dreht.

Gold hatte zum Jahreswechsel ein exzellentes Ausbruchssetup entwickelt. Der Goldpreis schoss über 1.900 Dollar und lief im Anschluss direkt bis an den Widerstand im 1.950-Dollar-Bereich. Dort war aber der Deckel drauf. Die Bären sammelten sich und konnten den Angriff der Bullen abwehren und binnen zwei Wochen ging es über 100 Dollar in die Tiefe. Die Minenaktien schlossen sich der Abwärtsbewegung an und auch Silber – in den vergangenen Wochen das stärkere der beiden Edelmetalle – musste sich dem Druck beugen und gab ebenfalls ein vielversprechendes Ausbruchssetup aus. Jetzt befinden sich die beiden Edelmetalle erneut in der Konsolidierung. Kurzfristig ist für die Bullen der Bereich von 1.815 Dollar von Bedeutung. Hier sollte die Abwärtsbewegung Halt finden, wenn Gold nicht erneut in den 1.700-Dollar-Bereich abtauchen soll. Nach oben bleibt die 1.900-Dollar-Marke wieder einmal wichtig. Ein Ausbruch darüber würde wohl einen erneuten Angriff auf die 1.950 Dollar einläuten.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: DerAktionaer.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com