.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

19.10.18 Technische Analyse – Silber kämpft sich langsam nach oben

Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)... Die aktuellen, wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten Daten für Silber notieren weiterhin im überverkauften Bereich. Die Netto-Shortposition der Big 4 erhöhte sich von 15 auf 24 Tage der Weltproduktion und die der Big 8 reduzierte sich von 43 auf 38 Tage. Der Preis fiel um 31 USD und die Spekulanten gingen 4,5 Tsd. Kontrakte short, was eine neutrale Entwicklung zeigt. Schwäche war in dieser Woche nicht zu sehen. Ob hier eine Manipulation am Silbermarkt stattgefunden hat, können wir in dieser Woche nicht mit Sicherheit bestimmen. Wir tippen jedoch darauf, dass nicht eingegriffen werden musste. Die Produzenten halten jetzt wieder eine geringe Netto-Longposition von 3,5 Tsd. Kontrakten, was immer noch historisch gering ist.

Insgesamt sind die Terminmarktdaten gut und einem weiteren Anstieg um zwei US-Dollar steht damit nichts im Weg.

Der Terminmarkt für Silber zeigt eine extrem große Shortposition der Spekulanten.

Die einfache Darstellung zeigt, dass sich die Positionierung im grünen bullischen Bereich befindet und historisch gut ist.

Chartanalyse zu Silber in US-Dollar


Der Silberpreis war Ende September aus seinem Abwärtstrend ausgebrochen. Nach einem ersten Anstieg auf 14,90 $ setzte ein klassischer und typischer Pull Back an den Abwärtstrend bzw. das Ausbruchsniveau ein. Dies ist sehr typisch für Trendbrüche nach langen Abwärtstrends, insbesondere wenn dies mit fundamentaler Schwäche einhergeht.

Der Silberpreis hat nun den Rücksetzer fast erfolgreich vollzogen – es fehlt nur noch ein Anstieg auf über 14,90 $, um ein weiteres prozyklisches Kaufsignal zu liefern. Dies würde auch für Trendfolger, was die meisten Spekulanten sind, eine Trendwende signalisieren, weshalb danach sukzessive Spekulanten auf einen steigenden Preis setzen und diesen nach oben treiben werden.

Silber könnte nun in den kommenden Wochen um 2,5 $ je Feinunze zulegen und bis auf 17,20 $ ansteigen. Sollten exogene Faktoren, wie Probleme in der Eurozone oder ein weiterer Einbruch an den Aktienmärkten hinzukommen, so sind sogar deutlich höhere Preise in den kommenden Monaten möglich.

Kurzfristig dürfte der Silberpreis nun erst einmal ansteigen. Gold ist bereits über 1.215 $ ausgebrochen und dürfte den Silberpreis nun sukzessive mitziehen. Langfristig hat der Silberpreis das geringste Risiko und die höchste Chance und dürfte weitaus besser performen als der Goldpreis, was das Gold-Silber-Ratio indiziert. Dementsprechend empfehlen wir gerade langfristig agierenden Investoren auf Sicht von 5 bis 10 Jahren in Silber zu investieren.

Silber hat einen Pull Back an den Abwärtstrend erfolgreich abgeschlossen.

Chartanalyse zu Silber in Euro


Auch der Silberpreis in Euro konnte seinen Abwärtstrend verlassen und einen Pull Back an das Ausbruchsniveau fast erfolgreich abschließen. Ein Anstieg über 13 Euro könnte nun eine Rallye auslösen. Die Euroschwäche wird dem Silberpreis in den kommenden Monaten zu Hilfe eilen und diesen unterstützen. Ein Anstieg auf 15 Euro ist daher sehr wahrscheinlich Sollte der Euro sogar auf die Parität zum US-Dollar abrutschen, so wäre ein Anstieg auf 17,50 Euro ebenfalls auf Sicht von 12 Monaten im Rahmen des Möglichen. Kurzfristig dürfte der Silberpreis nun nach dem Bruch des Abwärtstrends und angesichts der guten Terminmarktdaten weiter ansteigen, wenn auch der Goldpreis weiter Boden gut machen kann. Kurz- und langfristig sind wir sehr bullisch für Silber.

Auch Silber in Euro durchbrach seinen Abwärtstrend und ist kurz davor ein weiteres Kaufsignal zu generieren.

© Blaschzok Financial Research

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: www.BlaschzokResearch.de | www.goldsilbershop.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com