.

Philharmoniker Depot

05.12.14 Inca One erste Erträge durch Testbetrieb

Gestern aber konnte das Unternehmen schon stolz die ersten Produktionsergebnisse melden.Als Inca One Gold Corp. (ISIN: CA45328X1078 / TSX-V: IO) - http://bit.ly/1EXVKET - vor einigen Wochen die Wiederaufnahme des Testbetriebs der ursprünglichen Anlage bekannt gab, stand eigentlich die zukünftige kostengünstigste Anlageneinstellung - die auch auf die neuen Anlagen übernommen werden könnte - sowie die Mitarbeiterschulungen im Vordergrund. Diese Erfahrungswerte helfen Inca One bei der Einstellung der neuen Anlagen, um diese alsbald zur Maximalen Leistung zu führen. Gestern aber konnte das Unternehmen schon stolz die ersten Produktionsergebnisse melden. Wie berichtet wurde konnten in der Testphase bereits 4.864,64 Gramm (156,53 Unzen) Gold und 5.714,23 Gramm (183,72 Unzen) Silber produziert werden.

"Wir sind hoch erfreut über den ersten Gold- und Silberertrag, der aus dem Testbetrieb der erst vor kurzem begonnen hat, gewonnen wurde," sagte Edward Kelly, President und CEO von Inca One. "Alle Systeme des Testbetriebs scheinen gut zu funktionieren und geben uns die Gewissheit, dass das Konzept und die Konstruktion der neuen Anlage mit der Kapazität von 100 Tonnen pro Tag richtig ist. Zusätzlich sorgen wir durch den Ankauf von Erz für einen hohen Lagerbestand an hochgradigen Erz für die zukünftige Verarbeitung in der ,Chala One'-Anlage," fuhr er fort.

Außerdem gab das Unternehmen bekannt, dass im Oktober 2014 eine Vereinbarung mit einem wichtigen peruanischen Mitarbeiter unterzeichnet wurde, die ihm zusätzlich zum Grundgehalt eine Vergütung in Form einer Aktienbeteiligung zusichert. Im Rahmen der Vereinbarung erhält dieser Mitarbeiter Stammaktienanteile von Inca One im Wert von 80.000 USD, die in vier gleichen Quartalsraten begeben werden. Die Ausgabe dieser Aktien erfolgt entweder mit einem gemäß den TSX-V-Börsenrichtlinien zulässigen Höchstabschlag vom Kurswert an der TSX-V zum Quartalsende oder zum Preis von 0,15 CAD pro Aktie, wobei der jeweils höhere Betrag herangezogen wird. Die Aktien sind nach Abschluss der Vereinbarung an eine Haltedauer von vier Monaten gebunden. Diese Transaktion muss von der Börsenaufsicht der TSX Venture Exchange genehmigt werden.


Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://www.js-research.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com