.

Philharmoniker Depot

14.12.14 Auf der Suche nach den Top-Goldaktien 2015

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu und man kann sicherlich bereits jetzt ein Fazit ziehen und feststellen, dass das Jahr 2014 sehr wahrscheinlich nicht als das Goldjahr in die Geschichte eingehen wird. Aber womöglich wird es rückblickend als das Jahr gelten, in dem der Goldsektor seinen Boden finden und den Grundstein zu einer neuen Haussebewegung legen konnte. Eine durchgreifende und vor allem nachhaltige Erholung fand zwar in den letzten Monaten nicht statt, aber man kann dem turbulenten Jahr auch etwas (sehr) Positives abgewinnen, denn trotz aller Unwägbarkeiten für Gold hatten die Auguren eben doch nicht Recht mit ihrer Prognose, dass der Goldpreis in 2014 gehörig unter die Räder kommen werde.

Im Bereich der Goldaktien gab es in den letzten Monaten eine höchst unterschiedliche Entwicklung. Während die einen ihre Korrektur fortsetzten, konnten andere doch ansehnliche Kurszuwächse verzeichnen. Die Spreu trennt sich immer mehr vom Weizen; eben ein Ergebnis der schwierigen Rahmenbedingungen, denen sich der Sektor nach wie vor gegenübersieht. Für Anleger wird es daher immer wichtiger, auf die "richtigen Pferde" zu setzen. Die ganze Herde wird wohl auch in 2015 nicht in die richtige Richtung laufen... Für alle Interessierten werden wir in Kürze die aus unserer Sicht besten Gold- und auch Silberaktien für 2015 in einem Themenreport präsentieren. Dieser kann unter RohstoffJournal.de angefordert werden.

Das Jahr 2014 könnte durchaus die Schablone für 2015 liefern, nur die Grundtendenz dürfte im nächsten Jahr aus unserer Sicht deutlich positiver sein. Dennoch ist mit ähnlichen Kursmustern zu rechnen, wie im zur Neige gehenden Jahr, d.h., dass wir auch im nächsten Jahr mit einem "fröhlichen" Wechsel von dynamischen Rallybewegungen und heftigen Korrekturen rechnen. Wenn man das Positive aus dem Jahr 2014 herausziehen möchte, dann muss man ganz eindeutig feststellen, dass ein Großteil der Gold- und Silberunternehmen im Vergleich zum Jahreswechsel 2013 auf 2014 nun einen deutlichen Schritt weiter in ihren Bemühungen sind, die Verfehlungen der Vergangenheit zu korrigieren. Die aktive Auseinandersetzung mit dem schwierigen Umfeld hat in so manchem Konzern zu einem massiven Umdenken bezüglich der Konzernstrategie geführt. Wichtige Schritte wurden eingeleitet, durchaus einschneidende Maßnahmen umgesetzt. An dieser Stelle sei nur das Beispiel Barrick Gold genannt. Mit dem kanadischen Goldgiganten und seiner Unternehmensstrategie kann und muss man sich sicherlich kritisch auseinandersetzen, doch die neue Handschrift ist unverkennbar. Erste Erfolge kann Barrick Gold ebenfalls vorweisen, nur werden sie noch nicht entsprechend vom Markt honoriert. Barrick Gold ist für uns eine Aktie, die 2015 durchaus positiv überraschen könnte. Und so gibt es unter den Gold- und Silberproduzenden einige sehr aussichtsreiche Kandidaten. Die aus unserer Sicht besten stellen wir im eingangs erwähnten Themenreport vor.

Weitere Details und konkrete Handelsempfehlungen finden interessierte Leser in unseren börsentäglichen Publikationen und in unseren aktuellen ThemenJournalen (u.a. SilberaktienJournal und GoldaktienJournal) unter www.rohstoffjournal.de.

© Marcel Torney

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: www.rohstoffjournal.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com