.

Philharmoniker Depot

21.05.13 Goldpreisverfall: George Soros baut Positionen aus!

Bereits vor vier Wochen bereiteten wir unsere Premiumleser auf das aktuelle Geschehen beim Goldpreis vor: „Eine Abwärtswelle fehlt noch!“ schrieben wir bei Preisen um 1.400 USD pro Unze und stellten eine zwischenzeitliche Erholung auf bis zu 1.500 USD in Aussicht. Tatsächlich wurden es rund 1.485 USD. Doch seit nunmehr sieben Tagen geht es mit dem einst „Sicheren Hafen“ schnurstracks bergab. Die besagte finale Abwärtswelle läuft! Ein starker US-Dollar und nachlassende Inflationssorgen machen den Goldbullen nach wie vor das Leben schwer.

Das Ende der nun laufenden Welle zu taxieren wäre pure Kaffeesatzleserei. Jedoch ist es insbesondere bei den Edelmetallen so, dass finale Panik-Wellen weit über das Ziel hinausschießen können. Im Idealfall endet der Ausverkauf bereits beim alten Tief (1.325 USD), wo dann ein tragfähiger Doppelboden entstehen könnte. Doch die Börse ist kein Wunschkonzert, weshalb wir durchaus mit einem panischen Ausverkauf rechnen, der den Goldpreis im Extremfall bis auf 1.000 USD herunter prügeln könnte. Dort würden wir physische Bestände nochmals aufstocken und nach günstigen Gelegenheiten bei den Minen Ausschau halten.

Glaubt man Investmentlegende George Soros, kann das Tief bei Gold und den Minen nicht mehr weit sein. Im ersten Quartal reduzierte er nämlich seine Bestände im Junior Miners-ETF (USA: GDXJ) von 1,998 auf 1,2 Mio. Anteile. Zugleich steckte er jedoch 25 Mio. US-Dollar in Calls auf eben jenen Junior-ETF.

Seinen Bestand am weniger spekulativen Gold-Aktien ETF mit dem Ticker GDX erhöhte Soros obendrein zu 37,84 USD pro Anteil um satte 1,1 Mio. Stück auf nunmehr 2,66 Millionen Aktien. Heute kostet ein GDX-Anteil nur noch gut 26 Dollar – Tendenz fallend!

Unterm Strich erreichen Soros' Gold-Investments nunmehr 239 Mio. Dollar. Geld das nur dann gut angelegt ist, wenn der Goldpreis und mit ihm die Minen alsbald wieder nach oben drehen. Die Chancen hierfür stehen wohl nicht schlecht, denn der Soros Fund kommt auf eine langfristige Rendite von 20% pro anno. George Soros macht also nachweislich sehr sehr Vieles richtig - hoffentlich auch dieses Mal.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Capital-Manager.at

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com