Silbernews.com - News http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news Mon, 18 Dec 2017 09:02:20 +0000 Joomla! - Open Source Content Management de-de j.miedler@a1.net (silbernews.com) 18.12.17 Tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9400-18-12-17-tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9400-18-12-17-tagesthemen Metals Focus erwartet weitere Erhöhung der indischen Silberimporte... Das unabhängige Marktforschungsunternehmen Metals Focus rechnet damit, dass Indien im kommenden Jahr noch mehr Silber importieren wird als 2017. Dies geht aus einer gestern auf Bloomberg.com veröffentlichten Meldung hervor. In diesem Jahr haben sich die indischen Silbereinfuhren offenbar von ihrem 2016 verzeichneten 4-Jahrestief erholt. Im vergangenen Jahr beliefen sich die Importe nur auf 3.000 Tonnen - ein starker Rückgang gegenüber 2015, als das Land noch rund 7.500 Tonnen Silber liefern ließ. In diesem Jahr sollen die Einfuhren den Schätzungen zufolge wieder 5.500 Tonnen erreichen. ................................

http://www.goldseiten.de

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Mon, 18 Dec 2017 06:56:07 +0000
16.12.17 Technische Analyse zu Silber http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-analysen/147-silber-analysen2017/9397-16-12-17-technische-analyse-zu-silber http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-analysen/147-silber-analysen2017/9397-16-12-17-technische-analyse-zu-silber Positionierung der spekulativen Anleger (Commitment of Traders)... Die noch aktuellen, wöchentlich von der US-Terminmarktaufsicht „CFTC“ veröffentlichten Daten für Silber, zeigten in den vergangenen beiden Wochen eine gute Bereinigung der Spekulation, was gut ist. Viel Luft nach unten scheint nicht mehr vorhanden zu sein, sodass man einen nächsten letzten Rücksetzer auf 15$ als antizyklische Kaufgelegenheit sehen kann.

Der Terminmarkt für Silber zeigt, dass der Boden bei Silber näherkommt.

Die einfache Darstellung zeigt an der gelben Farbe, dass Silber vor einer Woche schon im neutralen Bereich war.

Chartanalyse zu Silber in US-Dollar


Im September gab ich bei 18,20$ ein Verkaufssignal für Silber mit dem Ziel bei etwa 15$, was nun bereits erreicht wurde. Ein letzter finaler Sell Off steht noch aus und scheint weiterhin möglich zu sein. Danach dürfte im Zuge einer völligen Bereinigung am Terminmarkt der Boden zwischen Weihnachten und Neujahr gefunden sein. Im besten Fall hält sich Silber jetzt über 16$, doch die Wahrscheinlichkeit für einen letzten Rücksetzer bis in den Unterstützungsbereich bei 15$ ist ebenso wahrscheinlich.

Das Tief dieser Korrektur ist sehr nah und wer mittel- bis langfristig investiert, findet bereits gute Kaufkurse. Trader warten hingegen noch auf eine antizyklische Chance 70 USc tiefer oder gehen prozyklisch über 16,20$ mit einer ersten Position long, wobei wir aktuell ersteres bevorzugen. Der heute Nacht erscheinende neue CoT-Report wird uns weitere aufschlussreiche Informationen liefern und eine Neueinschätzung noch vor Börsenschluss ermöglichen.

Silber in US-Dollar befindet sich im Sell Off.

Chartanalyse zu Silber in Euro


In Euro hat der Silberpreis noch einmal die Unterseite seiner langfristigen Handelsspanne angelaufen. Aufgrund der expansiven Geldpolitik der EZB erwarten wir im kommenden Jahr im Zuge eines schwächeren Euros wieder Preise bei 16,50€ oder höher. Notierungen zwischen 13,50 € und 12,50€ sehen wir als langfristige antizyklische Kaufkurse.

Slber in Euro ist schon nahe an einem antizyklischen Kaufsignal.

© Blaschzok Financial Research

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: www.BlaschzokResearch.de | www.goldsilbershop.de

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Sat, 16 Dec 2017 11:52:35 +0000
15.12.17 Tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9394-15-12-17-tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9394-15-12-17-tagesthemen Silberproduktion der USA weiterhin rückläufig... Das geologische Institut der USA (USGS) hat heute die Zahlen zur inländischen Silberproduktion im August veröffentlicht. Aus den Angaben geht hervor, dass in Vereinigten Staaten im achten Monat dieses Jahres insgesamt 80.100 kg des weißen Metalls gewonnen wurden. Das ist die geringste monatliche Fördermenge, die in diesem Jahr bislang verzeichnet wurde. Gegenüber dem Ausstoß im Juli ist das nur ein geringer Rückgang, doch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sank die Produktionsleistung der amerikanischen Silberminen damit um 23%. Die durchschnittliche tägliche Fördermenge lag im August bei 2.580 kg und damit leicht unter den 2.610 kg, die für Juli gemeldet wurden. Im vergangenen Jahr hatte die tägliche Minenproduktion im August 2.880 kg betragen. ...............................

http://www.goldseiten.de

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Fri, 15 Dec 2017 15:15:15 +0000
14.12.17 Tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9392-14-12-17-tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9392-14-12-17-tagesthemen SILBER-Tagesausblick: Abverkauf vorerst gestoppt...Anfang September startete beim Silberpreis eine Korrektur des vorangegangenen steilen Anstiegs, die zunächst an die Unterstützung bei 16,26 USD führte. Ab Oktober konsolidierte das Edelmetall in einer Dreiecksformation, ehe der Bruch der unteren Begrenzungslinie des Dreiecks ein Verkaufssignal aktivierte. In der Folge brach der Wert bis 15,59 USD ein. Diese Marke konnte allerdings in den letzten Tagen verteidigt werden und im gestrigen Handel ein steiler Anstieg über 16,00 USD zurückführen. ...........................

http://www.silbernews.com

 

Metals Focus: Silber wird am stärksten von Aktienmarktkorrektur profitieren... In der aktuellen Ausgabe seines wöchentlichen Newsletters "Precious Metals Weekly" schreibt das Beratungsunternehmen Metals Focus, dass Silber im Verhältnis zu Gold von vielen Marktteilnehmern zunehmend als unterbewertet angesehen wird. Grund dafür ist das hohe Gold/Silber-Verhältnis, welches zuletzt auf 80:1 gestiegen ist und bereits seit 3-4 Jahren auf einem historisch hohen Niveau von durchschnittlich 72:1 liegt. Nach Ansicht der Marktforscher hält die vergleichsweise geringe Liquidität des Silbermarktes derzeit vor allem professionelle Investoren von Silberinvestments ab und trägt damit zur schwachen Kursentwicklung bei. Gerade dieser Faktor werde dem weißen Metall jedoch zu Gute kommen, wenn der Goldkurs wieder steigt: "Die Tatsache, dass der Silbermarkt kleiner und weniger liquide ist als der Goldmarkt, wird den Einfluss der spekulativen Kapitalströme auf den Preis verstärken", schreiben die Analysten. Dadurch werde schließlich auch das Gold/Silber-Verhältnis wieder sinken, d. h. Silber wird höhere prozentuale Kursgewinne verzeichnen als Gold. ..............................

http://www.goldseiten.de

 

flatex Morning-news Silber... Der Preis für eine Feinunze Silber geriet in jüngster Zeit parallel zur Preisentwicklung von Gold unter Druck. Der sukzessiv stärkere US-Dollar kam erschwerend hinzu und führte zu weiteren Abschlägen. Silber war jüngst sogar gemäß des RSI-Indikators stark überverkauft. Die Erholung, die am 12. Dezember eingeleitet wurde, könnte somit rein technischer Natur gewesen sein. Besonders rund um den Fed-Zinsentscheid gelten Neupositionierungen jedoch als weniger opportun. Zur Charttechnik: Ausgehend vom Zwischentief vom 06. Oktober bei 16,33 US-Dollar bis zum Verlaufshoch vom 16. Oktober bei 17,47 US-Dollar, wären die /Widerstände bei 16,20/16,33 und 16,60 US-Dollar zu ermitteln. Die Unterstützungen hingegen kämen bei 15,63/15,46/15,19 und 14,92 US-Dollar in Betracht. ..............................

https://www.godmode-trader.de

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Thu, 14 Dec 2017 08:15:36 +0000
14.12.17 SILBER-Tagesausblick: Abverkauf vorerst gestoppt http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-analysen/147-silber-analysen2017/9391-14-12-17-silber-tagesausblick-abverkauf-vorerst-gestoppt http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-analysen/147-silber-analysen2017/9391-14-12-17-silber-tagesausblick-abverkauf-vorerst-gestoppt Tagesausblick für Donnerstag, 14. Dezember 2017: Nach dem massiven Einbruch, der dem Unterschreiten der Unterstützung bei 16,96 USD folgte, konnte sich der Silberpreis an der Haltemarke bei 15,59 USD stabilisieren und gestern eine steile Erholung starten. Liegt ein Trendwechsel in der Luft? von Thomas May (Experte für Fibonacci-Analyse)

Widerstände: 16,26 + 16,60 + 16,96 

Unterstützungen: 15,59 + 15,25 + 14,77 

Rückblick: Anfang September startete beim Silberpreis eine Korrektur des vorangegangenen steilen Anstiegs, die zunächst an die Unterstützung bei 16,26 USD führte. Ab Oktober konsolidierte das Edelmetall in einer Dreiecksformation, ehe der Bruch der unteren Begrenzungslinie des Dreiecks ein Verkaufssignal aktivierte. In der Folge brach der Wert bis 15,59 USD ein. Diese Marke konnte allerdings in den letzten Tagen verteidigt werden und im gestrigen Handel ein steiler Anstieg über 16,00 USD zurückführen.

Charttechnischer Ausblick: Bislang ist der gestrige Aufwärtsimpuls nicht viel mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Allerdings hätte er die notwendige Dynamik, um aus einer Erholung auch einen neuen Trend zu machen. Die Bullen müssen diesen Anstieg jetzt verstetigen, indem Silber über 16,01 USD verbleibt und weiter bis 16,26 USD steigt. Wird die Marke überwunden, könnte die Erholung bis 16,60 USD führen. Darüber wäre ein bullisches Signal aktiv, die Abwärtsbewegung seit Ende November neutralisiert und sogar mit einer Kaufwelle bis 16,96 und 17,23 USD zu rechnen. Um dieses Aufwärtspotenzial abzurufen, darf das Edelmetall jetzt jedoch nicht mehr unter 15,80 USD zurücksetzen.

Fällt Silber dagegen unter diese Marke und wieder an die 15,59 USD-Marke zurück, könnte es dort zu einer Bodenbildung und einem weiteren Anstieg in Richtung 16,26 USD kommen. Ein Bruch der Marke hätte dagegen weitere Verluste bis 15,25 USD und darunter bis 14,77 USD zur Folge.

Besuchen Sie mich auch auf Guidants und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Rohstoffen und den großen Indizes.

Lesen Sie hier, wie Sie mir und anderen Guidants-Experten folgen können.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Thu, 14 Dec 2017 08:11:08 +0000
13.12.17 Silber in 2018 auf der Überholspur http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9389-13-12-17-silber-in-2018-auf-der-ueberholspur http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9389-13-12-17-silber-in-2018-auf-der-ueberholspur Das Silber-Gold-Verhältnis ist mit rund 78 historisch gesehen hoch. Da mehr als die Hälfte des Silbers in die Industrie geht und die Konjunkturentwicklung positiv ist, sollte aber der Silberpreis in 2018 aufholen.

Jetzt Ende des Jahres sind die Gewinne beim Silberpreis in 2017 praktisch wieder aufgezehrt. Dies, obwohl die Nachfrage aus der Industrie robust ist. Schuld ist die geringe Nachfrage nach Barren und Münzen, die in diesem Jahr etwa so niedrig wie in 2009 war. Die Experten der Commerzbank prognostizieren für 2018 einen Preis von 18,80 US-Dollar je Feinunze Silber, da eine Unterbewertung vorliege. Wenn zusätzlich zur starken Industrienachfrage auch noch der Verkauf von Silbermünzen und -barren anzieht, dann sollte es preislich deutlich nach oben gehen.

Auch Bradford Cooke, CEO von Endeavour Silver, ist positiv für die Entwicklung des Silberpreises im neuen Jahr gestimmt. Denn auch die Schmucknachfrage sei robust, nicht nur die industrielle Nachfrage. Zudem müsse bedacht werden, dass Silber meist als Nebenprodukt von Kupfer-, Blei-, Zink- und Goldminen anfalle und von diesen in den letzten Jahren nur wenige neu gebaut wurden. Außerdem wird allgemein mit einer verstärkten Nachfrage aus der Elektronik- und Solarbranche, sowie von Seiten der Elektromobilität gerechnet.

Für Endeavour Silver oder MAG Silver wäre dies natürlich von Vorteil. Endeavour Silver - www.commodity-tv.net/c/search_adv/ - produziert in Mexiko in seinen drei hochgradigen Silber- und Goldminen seit Jahren erfolgreich. Im dritten Quartal 2017 waren dies fast 1,3 Millionen Unzen Silber und 13.600 Unzen Gold. Neueste Explorationsbohrungen auf der Calicanto-Liegenschaft brachten bis zu 2043 Gramm Silber pro Tonne Gestein und bis zu 13,2 Gramm Gold zu Tage.

MAG Silver - www.rohstoff-tv.net/c/c,search/ - exploriert und entwickelt hochgradige Projekte (in erster Linie Silber) in Nord- und Südamerika. Wichtigstes Projekt ist das Juanicipio-Projekt in Mexiko, das von MAG Silver zusammen mit dem Partner Fresnillo erschlossen wird. Bis zu 648 Gramm Silber (geschlussfolgerte Ressource) je Tonne Gestein konnten ausgemacht werden. Für die Finanzierung dürfte nach der jüngst stattgefundenen Privatplatzierung über rund 48 Millionen US-Dollar gesorgt sein.

Ähnlich positiv gestimmt für Silber sind auch die Silberkenner von GFMS, die ebenfalls 18,80 US-Dollar je Unze Silber für 2018 sehen. Bergbauanalysten wie BMO oder TD gehen sogar von einem Silberpreis von rund 19 US-Dollar im kommenden Jahr aus.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Ingrid Heinritzi, Freie Wirtschaftsjournalistin

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Wed, 13 Dec 2017 09:57:49 +0000
13.12.17 Tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9388-13-12-17-tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9388-13-12-17-tagesthemen Raus aus Gold und rein in Silber... „Zu Abflüssen kam es vorwiegend bei Industriemetall-ETPs, die angeführt von breit aufgestellten Rohstoffkorb-ETPs 130,4 Mio. USD verloren. Bei Edelmetall-ETPs fließen die Kapitalströme in verschiedene Richtungen, wobei Gold-ETPs die höchsten Abflüsse und Silber-ETPs die höchsten Zuflüsse zu verzeichnen hatten. Die Abflüsse aus Rohöl-ETPs setzten sich hauptsächlich getragen von WTI-Rohöl-ETPs in der zwölften Woche in Folge fort“, so fasst ETF Securities das Marktgeschehen im Rohstoffbericht KW 50 zusammen. Silber wirkt aufgrund der Nachfrage als Industriemetall unterbewertet... Aufgrund der Rekordtiefs fühlen sich laut dem Rohstoffbericht KW 50 Schnäppchenjäger zu Silber-ETPs (A0N62F) hingezogen, sodass hier die höchsten Zuflüsse seit zehn Wochen zu verzeichnen waren – 42,5 Mio. USD. „Da Silber bekanntermaßen überwiegend im Industriesektor Verwendung findet, wirkt Silber vor allem in Anbetracht der Rally des Industriemetallsektors insgesamt unterbewertet. .................................

https://www.extra-funds.de

 

Silber in 2018 auf der Überholspur... Das Silber-Gold-Verhältnis ist mit rund 78 historisch gesehen hoch. Da mehr als die Hälfte des Silbers in die Industrie geht und die Konjunkturentwicklung positiv ist, sollte aber der Silberpreis in 2018 aufholen. Jetzt Ende des Jahres sind die Gewinne beim Silberpreis in 2017 praktisch wieder aufgezehrt. Dies, obwohl die Nachfrage aus der Industrie robust ist. Schuld ist die geringe Nachfrage nach Barren und Münzen, die in diesem Jahr etwa so niedrig wie in 2009 war. Die Experten der Commerzbank prognostizieren für 2018 einen Preis von 18,80 US-Dollar je Feinunze Silber, da eine Unterbewertung vorliege. Wenn zusätzlich zur starken Industrienachfrage auch noch der Verkauf von Silbermünzen und -barren anzieht, dann sollte es preislich deutlich nach oben gehen. ...........................

http://www.silbernews.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Wed, 13 Dec 2017 06:12:51 +0000
12.12.17 Tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9386-12-12-17-tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9386-12-12-17-tagesthemen Silber: Kurz vor einer neuen Kaufchance!... Der Silberpreis lief auch im November zunächst zwischen 16,80 USD und 17,20 USD in einer engen Handelsspanne weiter seitwärts. Erst gegen Ende des Monats konnten sich die Bären hier schließlich durchsetzen und die zähe Seitwärtsphase zu ihren Gunsten nach unten auflösen. Da sich über fast zwei Monate immer mehr Druck in der trägen Konsolidierung aufgebaut hatte, kam der steile Abverkauf in den letzten zwei Handelswochen nicht überraschend. Mit Tiefstkursen um 15,60 USD hat der Silberpreis meine Zielzone bereits fast vollständig ausgereizt. ...........................

http://www.goldseiten.de

 

Silber in 2018 auf der Überholspur... Das Silber-Gold-Verhältnis ist mit rund 78 historisch gesehen hoch. Da mehr als die Hälfte des Silbers in die Industrie geht und die Konjunkturentwicklung positiv ist, sollte aber der Silberpreis in 2018 aufholen... Jetzt Ende des Jahres sind die Gewinne beim Silberpreis in 2017 praktisch wieder aufgezehrt. Dies, obwohl die Nachfrage aus der Industrie robust ist. Schuld ist die geringe Nachfrage nach Barren und Münzen, die in diesem Jahr etwa so niedrig wie in 2009 war. Die Experten der Commerzbank prognostizieren für 2018 einen Preis von 18,80 US-Dollar je Feinunze Silber, da eine Unterbewertung vorliege. Wenn zusätzlich zur starken Industrienachfrage auch noch der Verkauf von Silbermünzen und -barren anzieht, dann sollte es preislich deutlich nach oben gehen. ..........................

http://www.stock-world.de

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Tue, 12 Dec 2017 08:12:22 +0000
11.12.17 Tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9385-11-12-17-tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9385-11-12-17-tagesthemen Gold- und Silberimporte der Türkei im November... Die Türkei hat im November 2017 weniger Gold importiert als noch im Oktober. Gegenüber dem Vorjahresmonat haben sich die Goldeinfuhren jedoch deutlich erhöht. Dies geht aus den aktuellen Statistiken der türkischen Börse Borsa Istanbul hervor. Die Silberimporte haben sich dagegen deutlich erhöht und sind nach 10,67 Tonnen im Oktober nun auf 30,93 Tonnen im November gestiegen. Im elften Monat des Vorjahres waren 12,57 Tonnen Silber importiert worden. .........................

http://www.goldseiten.de

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Mon, 11 Dec 2017 09:59:51 +0000
08.12.17 Tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9380-08-12-17-tagesthemen http://www.silbernews.com/index.php/wissen/news/silber-newsabeitraege/148-silber-beitraege2017/9380-08-12-17-tagesthemen Kann Silber zum Gold aufschliessen?... Silber entpuppte sich im bisherigen Jahresverlauf als Nullsummenspiel für Anleger. Nun sieht eine Strategin einer bekannten Edelmetallhandelsbank Silber gegenüber Gold mittelfristig Boden gutmachen. Wer in den letzten 11 Monaten auf Silber setzte, hatte das Nachsehen. In Dollar betrachtet liess sich mit dem Edelmetall gerademal 3 Prozent verdienen. Aus Sicht eines in Franken rechnenden Anlegers erwies sich das "Gold des kleinen Mannes" gar als ein Nullsummenspiel. Schuld war der schwache Dollar. Zum Vergleich: Der Goldpreis schnitt sowohl in Dollar als auch in Franken um 8 Prozent besser ab. Geht es nach der Edelmetallstrategin von ABN Amro, dürfte Silber gegenüber Gold aber wieder Boden gutmachen. Die in den vergangenen Monaten entstandene Lücke werde sich schon bald schliessen. Das schreibt sie in einem Ausblick auf 2018. ............................

https://www.cash.ch

 

Mexiko: Gold- und Silberproduktion im September 2017... Das Institut für Statistik und Geografie (INEGI) hat kürzlich die Produktionszahlen des mexikanischen Gold- und Silberbergbaus im September dieses Jahrs veröffentlicht. Wie daraus hervorgeht, ist die Goldfördermenge im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken. Während im September 2016 noch 9.887 kg Gold gewonnen wurden, waren es in diesem Jahr nur 9.103 kg. Das entspricht einem Minus von 7,9%. Gegenüber dem August blieb der Ausstoß der Goldminen jedoch stabil. Im Silberbergbau wurde im Jahresvergleich dagegen ein Anstieg der Fördermenge um 15,9% auf 373.356 kg verzeichnet. Im September 2016 waren es noch 322.180 kg gewesen. Im Vergleich zum August stellt dieser Wert aber einen leichten Rückgang dar: Im achten Monat dieses Jahres hatte die Silberproduktion Mexikos 386.265 kg betragen. .............................

http://www.goldseiten.de

 

Warum profitiert Silber nicht von der erhöhten Nachfrage? - Capital Economics. Obwohl die Silbernachfrage der Industrie derzeit hoch ist, wird sich der Preis des weißen Metalls weiterhin schlechter entwickeln als der Goldkurs. Zu diesem Schluss kommt die Rohstoffanalystin Simona Gambarini des Wirtschaftsforschungsinstituts Capital Economics. Silber werde derzeit von seiner Rolle als monetäres Metall zurückgehalten. "Normalerweise sollte Silber eine bessere Performance zeigen als Gold, wenn die Einkaufsmanagerindices weltweit beginnen zu steigen", sagte die Analystin in einem Interview mit kitco.com. "Doch die Geldpolitik und der stärkere Dollar haben größeren Einfluss auf den Goldpreis und der zieht Silber mit nach unten." Das Gold/Silber-Verhältnis ist nach Angaben des Nachrichtenportals gestern auf 79,9 gestiegen. Damit war das weiße Metall im Verhältnis zu Gold so günstig wie schon seit einem Jahr nicht mehr. ............................

http://www.goldseiten.de

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Silber Fri, 08 Dec 2017 06:16:12 +0000