Silbernews.com - News http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen Sun, 24 Sep 2017 22:56:47 +0000 Joomla! - Open Source Content Management de-de j.miedler@a1.net (silbernews.com) 07.09.17 SOUTHERN SILVER EXPLORATION CORP: Southern Silver erweitert bei aktuellen Bohrungen hochgradige Zonen bei Cerro Las Minitas: 6,8 m (g.w.M.) mit 194 g/t Ag, 0,8 g/t Au, 4,4 % Pb und 2,0 % Zn (480 g/t Ag-Äqu., 13,6 % Zn-Äqu.) http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9243-07-09-17-southern-silver-exploration-corp-southern-silver-erweitert-bei-aktuellen-bohrungen-hochgradige-zonen-bei-cerro-las-minitas-6-8-m-g-w-m-mit-194-g-t-ag-0-8-g-t-au-4-4-pb-und-2-0-zn-480-g-t-ag-aequ-13-6-zn-aequ http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9243-07-09-17-southern-silver-exploration-corp-southern-silver-erweitert-bei-aktuellen-bohrungen-hochgradige-zonen-bei-cerro-las-minitas-6-8-m-g-w-m-mit-194-g-t-ag-0-8-g-t-au-4-4-pb-und-2-0-zn-480-g-t-ag-aequ-13-6-zn-aequ Southern Silver Exploration Corp. (TSX.V:SSV ) (Southern Silver) 6. September 2017, berichtet heute, dass das Unternehmen bei Bohrungen die Erweiterung der zwei mineralisierten Zonen entlang der Einfallsrichtung in die Tiefe im neu entdeckten Zielgebiet Las Victorias, das sich südöstlich der bekannten Minerallagerstätten im Projekt Cerro Las Minitas im mexikanischen Durango befindet, durchteuft hat. Die Mineralabschnitte aus Bohrloch 17CLM-105 sind von Bedeutung, da:

- sie die Erweiterung der Lagerstätten Blind Zone und Skarn Front südöstlich ihrer bisherigen erbohrten Ausmaße bestätigen; und - sie ein neues Zielgebiet mit 500 Meter Streichlänge für weitere Bohrtests eröffnen. Hier die wichtigsten Ergebnisse aus Bohrloch 17CLM-105: - ein 10,9 m mächtiger Bohrlochabschnitt (6,8 m geschätzte wahre Mächtigkeit g.w.M.) mit durchschnittlich 194 g/t Ag, 0,8 g/t Au, 4,4 % Pb und 2,0 % Zn (480 g/t Ag-Äqu., 13,6 % Zn-Äqu.) ab einer Bohrlochtiefe von 356,9 m, einschließlich eines hochgradigeren Abschnitts von 3,3 m (2,0 m g.w.M.) mit durchschnittlich 551 g/t Ag, 0,8 g/t Au, 11,9 % Pb und 4,7 % Zn (1.208 g/t Ag-Äqu., 34,1 % Zn-Äqu.); und - ein 13,3 m mächtiger Bohrlochabschnitt (9,2 m g.w.M.) mit durchschnittlich 105 g/t Ag, 0,1 % Cu, 0,5 % Pb und 0,4 % Zn (153 g/t Ag-Äqu., 4,3 % Zn-Äqu.) ab einer Bohrlochtiefe von 507,6 m, einschließlich eines hochgradigeren Abschnitts von 2,5 m (2,5 m g.w.M.) mit durchschnittlich 318 g/t Ag, 0,4 % Cu, 1,4 % Pb und 0,8 % Zn (444 g/t Ag-Äqu., 12,5 % Zn-Äqu.).

Der obere mineralisierte Abschnitt in Bohrloch 17CLM-105 besteht aus semi-massiven bis massiven Sulfiden auf etwa 4 Metern innerhalb eines mächtigeren Sulfidabschnitts, was eine klare Übereinstimmung mit der zuvor gemeldeten Mineralisierung, die etwa 125 Meter entlang des Einfallwinkels Richtung Oberfläche in Bohrloch CLM-101 (12,5 m g.w.M. mit durchschnittlich 154 g/t Ag, 2,0 g/t Au, 3,2 % Pb und 3,9 % Zn; 558 g/t Ag-Äqu., 15,7 % Zn-Äqu.) durchteuft wurde, zeigt. Diese beiden Abschnitte gelten als Teil einer südöstlichen Erweiterung der Lagerstätte Blind Zone.

Ebenso durchteufte CLM-105 in größerer Bohrlochtiefe einen mineralisierten Abschnitt, der eine Abzweigung der zuvor gemeldeten Abschnitte aus Bohrloch 11CLM-025 (10,8 m mit 182 g/t Ag, 0,5 % Cu, 1,6 % Pb und 6,4 % Zn) und Bohrloch 17CLM-101 (9,2 m g.w.M. mit durchschnittlich 220 g/t Ag, 0,3 % Cu, 3,6 % Pb und 5,4 % Zn; 574 g/t Ag-Äqu., 16,2 % Zn-Äqu.) darstellt. Diese Abschnitte befinden sich allesamt entlang der Vorderflanke des Skarns, der den zentralen Intrusionskörper umgibt (Zone Skarn Front).

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40792/NR-14-17 Southern Silver Extends High-Grade and Identifies New Target Area to the Southeast at CLM_DE_PRCOM.001.png

Abbildung 1: Lageplan mit der Verteilung der Bohrlöcher des Kernbohrprogramms 2017 bei Cerro Las Minitas

Die Ergebnisse aus Bohrloch 17CLM-105 bestätigen die zuvor identifizierten relativ seichten mineralisierten Abschnitte mit Edelmetallanreicherung in zwei separaten Zonen, die weiterhin offen und auf über 500 m in lateraler Richtung nach Südosten und auf bis zu 500 m entlang des Einfallwinkels in die Tiefe noch weitgehend unerprobt sind (siehe Abbildung 2).

Im Rahmen der geplanten Explorationsbohrungen 2017, für die ein Budget von 2 Millionen USD bereitgestellt wurde, konnten bis dato rund 13.400 Meter in 18 Bohrlöchern absolviert werden. Das letzte Bohrloch, 17CLM-106, ist nahezu abgeschlossen; die Ergebnisse werden veröffentlicht, sobald die endgültigen Untersuchungsdaten vorliegen.

President Lawrence Page, Q. C., sagte dazu: Unser Explorationsteam hat sich bei der Erweiterung des Projekts Cerro Las Minitas in diesem Jahr durch die Entdeckung und Abgrenzung einer weiteren Lagerstätte, die für weitere Erkundungs- und Definitionsbohrungen offen ist, selbst übertroffen. Wir freuen uns sehr auf den aktuellen Ressourcenbericht, der uns in Kürze vorliegen wird. Dieser wird im Vergleich zum Bericht vom März 2016 eine Steigerung der Ressource aufweisen und das Datenmaterial aus zusätzlichen Bohrungen auf mehr als 13.000 Metern, die 2017 absolviert wurden, berücksichtigen.

Im Laufe des Herbstes 2017 werden folgende Arbeiten im Projekt Cerro Las Minitas durchgeführt: eine unabhängige Aktualisierung der Mineralressourcenschätzung aus dem Jahr 2016, weitere metallurgische Untersuchungen sowie zusätzliche Erweiterungs- und Erschließungsarbeiten bei den Explorationszielen in den Claims Biznagas und Los Lenchos.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40792/NR-14-17 Southern Silver Extends High-Grade and Identifies New Target Area to the Southeast at CLM_DE_PRCOM.002.png

Abbildung 2: Vertikaler Längsschnitt der Mineralisierung in der Zone Skarn Front sowie im neuen Zielgebiet in der Zone North Skarn

Tabelle 1: Bedeutende mineralisierte Abschnitte im Zielgebiet Las Victorias http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40792/NR-14-17 Southern Silver Extends High-Grade and Identifies New Target Area to the Southeast at CLM_DE_PRCOM.003.png

Projekt Cerro Las Minitas

Die Exploration im Konzessionsgebiet Cerro Las Minitas im mexikanischen Durango - dem Flaggschiffprojekt des Unternehmens - wird von Electrum Global Holdings L.P. (Electrum) finanziert. Electrum hat die Mittel für ein breites Spektrum an Explorationsaktivitäten bereitgestellt und sich durch Explorationsaufwendungen in Höhe von 5,0 Millionen USD für das Konzessionsgebiet 60 % der Projektanteile gesichert; Southern Silver fungiert als Projektbetreiber.

Das Projekt Cerro Las Minitas enthält laut Schätzung abgeleitete Ressourcen im Umfang von 17,5 Mio. Unzen Silber, 237 Mio. Pfund Blei und 626 Mio. Pfund Zink (77,3 Mio. Unzen Ag-Äqu.) sowie angezeigte Ressourcen im Umfang von 10,8 Mio. Unzen Silber, 189 Mio. Pfund Blei und 207 Mio. Pfund Zink (36,5 Mio. Unzen Ag-Äqu.) (Stand: 21. März 2016).(1)

Im Projekt Cerro Las Minitas wurden bislang insgesamt 107 Bohrlöcher über 49.430 Meter absolviert und bis dato rund 10,8 Millionen USD in die Exploration des Konzessionsgebiets investiert.

Tabelle 2: Ausgewählte zusammengesetzte Proben aus den Bohrungen 2016/17 im Konzessionsgebiet Cerro Las Minitas http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40792/NR-14-17 Southern Silver Extends High-Grade and Identifies New Target Area to the Southeast at CLM_DE_PRCOM.004.png

Goldanalyse anhand Brandprobe/Atomabsorption und ICP-AES-Methode durch ALS Laboratories, North Vancouver, BC. Analyse von Grenzwertüberschreitungen bei Silber (> 100 ppm), Kupfer, Blei und Zink (> 1 %) durch ICP-Analyse des Erzgehalts, hohe Grenzwertüberschreitungen bei Silber (> 1500 g/t Ag) und Gold (> 10 g/t Au) werden zusätzlich anhand der Brandprobe analysiert. Analyse hoher Pb-Grenzwertüberschreitungen (> 20 %) und Zn-Grenzwertüberschreitungen (> 30 %) durch Titration. Der Silberäquivalentwert und der Zinkäquivalentwert wurden auf Basis der folgenden Metall-Durchschnittspreise errechnet: 18,2 USD/Unze für Silber, 1240 USD/Unze für Gold, 2,8 USD/Pfund für Kupfer, 0,9 USD/Pfund für Blei und 0,94 USD/Pfund für Zink. In den Silberäquivalent- und Zinkäquivalentberechnungen wurde die relative metallurgische Ausbeute der Metalle nicht berücksichtigt. Die Berechnung der Erzgehalte der zusammengesetzten Proben erfolgte - wenn nicht anders angegeben - auf Basis eines Silberäquivalent-Cutoff-Werts von 80 g/t und einer internen Verwässerung von < 20 %; anomale Durchschneidungen wurden auf Basis eines Silberäquivalent-Cutoff-Werts von 10 g/t berechnet.

Über Southern Silver Exploration Corp.

Southern Silver Exploration Corp. ist ein auf die Exploration und Erschließung von Edelmetallen spezialisiertes Unternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung von Rohstofflagerstätten von Weltformat im Norden bzw. Zentrum von Mexiko sowie im Süden der USA konzentriert. Unser besonderes Augenmerk gilt dem Silber-Blei-Zink-Projekt Cerro Las Minitas im Herzen des mexikanischen Silbergürtels Faja de Plata, der zahlreiche erstklassige Rohstofflagerstätten - wie z.B. Penasquito, San Martin, Naica und Pitarilla - beherbergt. Wir haben ein Team aus erfahrenen Experten mit besten technischen, betrieblichen und geschäftlichen Fachkenntnissen zusammengestellt, die uns bei der Exploration und beim Ausbau des Projekts Cerro Las Minitas zu einem erstklassigen hochgradigen Silber-Blei-Zink-Bergbaubetrieb, gemeinsam mit unserem Partner Global Holdings LP, unterstützen. Das Unternehmen beschäftigt sich entweder direkt oder indirekt über Joint Ventures mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionen in größeren Rechtsstaaten. Zu unserem Konzessionsportfolio zählt auch das Porphyr-Kupfer-Goldprojekt Oro im Süden des US-Bundesstaates New Mexico.

1. Die Ressourcenschätzung für Cerro Las Minitas wurde auf Basis der CIM-Richtlinien für die Klassifizierung von Mineralressourcen erstellt. Die Ressourcen werden im Wesentlichen von geologischen Rahmenbedingungen und Shells mit einem ungefähren Erzgehalt von 10 g/t Silberäquivalent begrenzt. Die Blockmodelle umfassen eine Reihe von Blöcken im Format 10 m x 2 m x 10 m, wobei die Werte für Au, Ag, Cu, Pb, Zn und Ag-Äqu. mittels ID2 -Gewichtung interpoliert wurden. Unter Berücksichtigung eines Silberäquivalent-Cutoff-Werts von 150 g/t wurden anhand der Modelle 3.724.000 Tonnen angezeigte Ressourcen mit einem Durchschnittsgehalt von 90 g/t Ag, 0,05 g/t Au, 2,3 % Pb, 2,5 % Zn und 0,09 % Cu bzw. kumuliert insgesamt 6.611.000 Tonnen abgeleitete Ressourcen mit einem Durchschnittsgehalt von 82 g/t Ag, 0,17 g/t Au, 1,6 % Pb, 4,3 % Zn und 0,2 % Cu ermittelt. Für die Berechnung der Cutoff-Werte der Mineralressourcen wurden langfristige Durchschnittspreise von 15 $/Unze für Silber, 1.100 $/Unze für Gold, 2,75 $/Pfund für Kupfer, 0,90 $/Pfund für Blei und 0,90 $/Pfund für Zink sowie eine Metallausbeute von jeweils 82 % für Silber, 86 % für Blei und 80 % für Zink herangezogen. In den Silberäquivalentberechnungen wurde die relative metallurgische Ausbeute der Metalle nicht berücksichtigt. Alle Preise sind in US-Dollar angegeben. Mineralressourcen haben rein konzeptionellen Charakter und ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit ist daher nicht gesichert. Die aktuelle Ressourcenschätzung wurde von Garth Kirkham, P.Geo. (Kirkham Geosciences Ltd.) erstellt, der in seiner Funktion als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger für die Präsentation und Prüfung der Mineralressourcenschätzung verantwortlich zeichnet.

Robert Macdonald, MSc., P.Geo, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 für die Beaufsichtigung der Explorationsarbeiten im Projekt Cerro Las Minitas sowie für die Erstellung der Fachinformationen in der vorliegenden Meldung verantwortlich.

Für das Board of Directors:

Lawrence Page Lawrence Page, Q.C.

President & Director, Southern Silver Exploration Corp.

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Southern Silver (southernsilverexploration.com) oder kontaktieren Sie uns unter der Tel.nr. 604.641.2759 bzw. E-Mail-Adresse ir@mnxltd.com.

1100-1199 West Hastings Street, Vancouver, BC, V6E 3T5 Ein Unternehmen der Manex Resource-Gruppe

SSV: TSX.V SSVFF: OTCQB SEG1: Frankfurt SSVCL: Santiago

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die eigentlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen der Zeitplan und der Erhalt der entsprechenden Genehmigungen von Regierung und Aufsichtsbehörde, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Southern Silver Exploration Corp. ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, soweit dies nicht in den geltenden Gesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40792 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40792&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Thu, 07 Sep 2017 05:09:45 +0000
31.08.17 Endeavour Silver erweitert bei Bohrungen die Silber-Gold-Mineralisierung im Erzgang Santa Cruz in der Mine Guanaceví im mexikanischen Durango http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9235-31-08-17-endeavour-silver-erweitert-bei-bohrungen-die-silber-gold-mineralisierung-im-erzgang-santa-cruz-in-der-mine-guanacevi-im-mexikanischen-durango http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9235-31-08-17-endeavour-silver-erweitert-bei-bohrungen-die-silber-gold-mineralisierung-im-erzgang-santa-cruz-in-der-mine-guanacevi-im-mexikanischen-durango Vancouver, Kanada - 30. August 2017 - Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: EDR - http://www.commodity-tv.net/c/mid,37004,PDAC_2017/?v=297365) gibt bekannt, dass die hochgradige Silber-Gold-Mineralisierung innerhalb des Erzgangs Santa Cruz bei den Explorationsbohrungen in der Mine Guanaceví im mexikanischen Bundesstaat Durango entlang des Streichens erweitert wurde. Zudem wurde innerhalb eines seichten parallelen Ausläufers des Erzgangs Santa Cruz, der als Erzgang La Negra bezeichnet wird, neue Erzmineralisierung entdeckt.

Diese Bohrungen weiten die Grenzen des aktuellen Ressourcenbereichs (Stand: 31. Dezember 2016) aus. Zu den wichtigsten Ergebnissen aus den Bohrungen gehören 786 Gramm Silber pro Tonne (g/t Ag) und 0,71 g/t Gold (Au) (836 g/t Silberäquivalent (Ag-Äqu.)) auf einer wahren Mächtigkeit von 3,4 Metern (24,4 Unzen Ag-Äqu. pro Tonne auf 11,2 Fuß) einschließlich eines Teilabschnitts mit 2.260 g/t Ag und 1,73 g/t Au (2.381 g/t Ag-Äqu.) auf 0,3 Metern (wahre Mächtigkeit) (69,4 Unzen Ag-Äqu. pro Tonne auf 1,0 Fuß) (siehe Längsschnitt hier)

Die Ergebnisse der neun neuen Bohrlöcher sind in untenstehender Tabelle zusammengefasst.

BohrloStruktur von wahre MäAu Ag Ag-Äqu. ch chtigkei t

(m) (m) (g/t) (g/t) (g/t) NE-01 La Negra 172,80 2,0 0,37 259 285

einschlie174,00 0,8 0,42 439 468 ßlich NEU-03Santa 96,45 2,9 0,47 260 293 Cruz einschlie97,30 0,3 0,85 554 614 ßlich NEU-06Santa 107,80 2,6 0,33 334 356 Cruz einschlie107,80 0,8 0,53 683 720 ßlich

UG-17 Fw SCV 218,10 1,9 0,46 324 357

einschlie218,10 0,2 0,67 607 654 ßlich

UG-18 Fw SCV 222,15 1,4 0,42 180 209

einschlie223,00 0,4 0,64 296 341 ßlich UG-19 Santa 231,40 3,4 0,71 786 836 Cruz

einschlie234,50 0,3 1,73 2.260 2.381 ßlich

UG-21 Santa 162,35 1,3 0,37 397 423 Cruz einschlie162,35 0,3 1,06 993 1.067 ßlich UG-27 Santa 224,15 1,9 0,84 357 416 Cruz

einschlie224,75 0,1 4,30 2.010 2.311 ßlich

UG-29 Santa 264,55 1,2 1,66 618 735 Cruz

einschlie266,30 0,1 6,77 2,350 2,824 ßlich Die Silberäquivalente wurde im Verhältnis 70:1 Silber:Gold berechnet.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour Silver, sagte dazu: Diese vielversprechenden Bohrergebnisse weiten den Ressourcenmantel im Erzgang Santa Cruz bei Guanaceví entlang des Streichens unserer aktuellen Reserven und Produktionsstätten erneut aus. Weitere 15 Bohrlöcher wurden absolviert und werden derzeit im Labor analysiert. Das Bohrprogramm 2017 wird diesen Monat unter den Budgetvorgaben und früher als geplant abgeschlossen werden. Wir werden dann den Prozess für die Ressourcen- und Reservenschätzung für das Jahresende einleiten.

Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., President und COO von Endeavour, hat als qualifizierte Person diese Pressemitteilung überprüft und genehmigt sowie die Bohrprogramme in Mexiko beaufsichtigt. Im Rahmen der Qualitätskontrolle findet eine Probenanalyse statt, wobei zur Kontrolle der Integrität der Analyseergebnisse auch Referenzproben in Form von Standard- und Leerproben sowie Probenduplikaten verwendet werden. Alle Proben werden in der Außenstelle aufgespalten und ins Labor von ALS-Chemex gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und zu Mahlpulver (50 g) verarbeitet und für die Analyse aufbereitet werden. Der Gold- und Silbergehalt wird mittels Brandprobe und anschließender Atomabsorption (AA) untersucht.

Über Endeavour Silver - Endeavour Silver ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen, das in Mexiko drei Untertagebau-Betriebsstätten mit hochgradigen Silber- und Goldvorkommen besitzt. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte Endeavour seine Minenbetriebe erheblich erweitern und im Jahr 2016 9,7 Millionen Unzen Silberäquivalent produzieren. Wir suchen, errichten und betreiben hochwertige Silberminen auf nachhaltige Weise, um für alle Interessensvertreter einen echten Wert zu schaffen. Die Aktien von Endeavour Silver notieren an der TSX (EDR) und an der NYSE (EXK).

Kontaktdaten - Weitere Informationen erhalten Sie über:

Meghan Brown, Director Investor Relations Tel (gebührenfrei): 1-877-685-9775 Tel: 604-640-4804 Fax: (604) 685-9744 E-Mail: mbrown@edrsilver.com Website: www.edrsilver.com Für Europa: Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2017einschließlich Änderungen beim Abbau und bei Betrieben sowie des Zeitplans und der Ergebnisse unterschiedlicher Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem sind aber nicht darauf beschränkt - Änderungen bezüglich nationaler und lokaler Regierungen, Gesetze, Besteuerungen, Bestimmungen, Regulierungen sowie politischer oder wirtschaftlicher Entwicklungen in Kanada und Mexiko; finanzielle Risiken in Zusammenhang mit Edelmetallpreisen, betrieblichen oder technischen Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; das spekulative Wesen der Mineralexploration und -erschließung; Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt erforderlicher Lizenzen und Genehmigungen sowie mit den Eigentumsrechten des Unternehmens an Konzessionsgebieten; sowie jene Faktoren, die im Abschnitt Risk Factors in der jüngsten 40F / Annual Information Form des Unternehmens beschrieben werden, die bei der SEC und den kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht wurde.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem die Verlässlichkeit der Mineralressourcenschätzungen und der wirtschaftlichen Analyse für die Mine El Compas, der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40756 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40756&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Thu, 31 Aug 2017 08:56:42 +0000
31.08.17 Santacruz Silver gibt Geschäftsergebnis für das 2. Quartal bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9234-31-08-17-santacruz-silver-gibt-geschaeftsergebnis-fuer-das-2-quartal-bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9234-31-08-17-santacruz-silver-gibt-geschaeftsergebnis-fuer-das-2-quartal-bekannt Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (das Unternehmen oder Santacruz) 30. August 2017 gibt sein Geschäfts- und Betriebsergebnis für das zweite Quartal 2017 (Q2) bekannt. Die Vollversion des Geschäftsberichts und der Begleitunterlagen (Financial Statements and Management's Discussion and Analysis) wurde auf der Website des Unternehmens unter www.santacruzsilver.com bzw. auf der SEDAR-Website unter www.sedar.com veröffentlicht. Sämtliche Finanzdaten werden im Einklang mit den IFRS-Richtlinien erstellt, und wenn nicht anders angegeben, sind sämtliche Dollarbeträge - mit Ausnahme von Beträgen pro Einheit - in Tausend US-Dollar ausgewiesen.

Eckdaten 2. Quartal:

- Einnahmen von 2.641 $ - Produktionskosten von 63,38 $ pro Tonne - Anstieg der Silberäquivalentproduktion um 21 % von 223.968 Unzen im Q1 auf 270.659 Unzen im Q2 - Nettoverlust von 8.485 $ nach Verbuchung einer Wertminderung von 5.284 $ in Bezug auf das Konzessionsgebiet Gavilanes - Cash-Kosten von 21,24 $ pro verkaufte Unze Silberäquivalent - AISC (gesamte nachhaltige Cash-Kosten) von 24,62 $ pro verkaufte Unze Silberäquivalent

In unseren Ergebnissen für das zweite Quartal schlagen sich die Probleme mit der Verfügbarkeit der Produktionsausrüstung nieder, die sich aus der Knappheit des Betriebskapitals ergaben, sagte President und CEO Arturo Préstamo. Dieses Problem haben wir mit dem kürzlichen Verkauf des Projekts Gavilanes behoben und konnten umgehend eine Verbesserung der Produktion in puncto Menge und Gehalt feststellen, die den Erwartungen der Geschäftsleitung für das Projekt entspricht. Im Projekt Veta Grande haben wir nun Zugriff auf mineralisiertes Material auf Ebene 6 der Mine Garcia und können auch hier eine Verbesserung des Gehalts verzeichnen, die im Rahmen der Erwartungen der Geschäftsleitung liegt.

Zusammenfassung Geschäftsergebnis 2. Quartal 2017 (Q2 2017 im Vergleich zu Q1 2017 und Q2 2016)

Eckdaten Q2 2017Q1 2017Q2 vs QQ2 2016 1 Verände -rung in %

Einnahmen $2.641 $2.085 27 % $3.375 Einnahmen (Verlust) aus dem $(1.827$(1.059-73 % $597

Bergbaubetrieb ) ) 1 Nettoeinnahmen (-verlust)2 $(8.485$1.490 - $(796)

)

bereinigtes EBITDA1 $(1.390$(848) -64 % $670 )

unverwässerter Verlust pro Aktie2$(0,05)$0,01 - $(0,01)

1 Das Unternehmen führt zusätzliche nicht IFRS-konforme Bewertungskriterien an, zu denen auch die Einnahmen aus dem Bergbaubetrieb und das bereinigte EBITDA zählen. Diese zusätzlichen finanziellen Bewertungskriterien sind nur als Zusatzinformation gedacht.

2 Der Nettoverlust für das zweite Quartal 2017 enthält eine Wertminderung in Höhe von 5.284 $ in Bezug auf das Konzessionsgebiet Gavilanes, während die Nettoeinahmen für das erste Quartal 2017 ein Guthaben in Höhe von 3.308 $ für eine Änderung des Zeitwertes eines Fremdwährungsderivats umfassen. Unter Ausklammerung dieser Werte betrug der Nettoverlust für das zweite Quartal 2017 3.201 $ oder 0,02 $ pro Aktie, während das Ergebnis für das erste Quartal einen Nettoverlust von 1.818 $ oder 0,01 $ pro Aktie umfasste.

Zusammenfassung Betriebsergebnis 2. Quartal 2017 (Q2 2017 im Vergleich zu Q1 2017 und Q2 2016)

Q2 2017Q1 201Q2 vs QQ2 2016 Eckdaten 7 1 % change

Produktion Mühle (Tonnen) 57.685 45.47427 % 26.419 Produktion Silberäquivalent (Unze270.659223.9621 % 271.985

n) 8 (1)

Verkauf Silberäquivalent (zahlbar219.226163.4534 % 251.189

e 7 Unzen)(2)

Cashkosten pro verkaufte Unze $21,24 $19,559 % $11,57

Silberäquivalent ($/Unze)(3)

Produktionskosten ($/Tonne)(3) $63,38 $52,8720 % $79,26 nachhaltige Gesamtkosten pro $24,62 $24,560 % $14,83

verkaufte Unze Silberäquivalent ($/Unze)(3)

durchschnittl. erzielter $17,17 $17,31-1% $16,50

Silberpreis ($/Unze )(3) (1) Die im Geschäftsjahr 2017 produzierten Unzen Silberäquivalent wurden auf Basis folgender Preise berechnet: jeweils 16,00 USD/Unze, 1.150 USD/Unze, 1,00 USD/Pfund und 1,15 USD/Pfund für Silber, Gold, Blei und Zink, angewendet auf den Metallgehalt der aus der Mine Rosario geförderten Blei- und Zinkkonzentrate. Die im Geschäftsjahr 2016 produzierten Unzen Silberäquivalent wurden auf Basis folgender Preise berechnet: jeweils 14,50 USD/Unze, 1.100 USD/Unze, 0,76 USD/Pfund und 0,71 USD/Pfund für Silber, Gold, Blei und Zink, angewendet auf den Metallgehalt der im zweiten Quartal 2016 aus der Mine Rosario geförderten Blei- und Zinkkonzentrate. (2) -Die verkauften Unzen Silberäquivalent wurden auf Basis des tatsächlich erzielten Silberpreises, wie in der obenstehenden Tabelle angegeben, berechnet, angewendet auf den zahlbaren Metallgehalt in den verkauften Blei- und Zinkkonzentraten aus der Mine Rosario. (3) -Das Unternehmen führt hier nicht IFRS-konforme Bewertungskriterien an, in denen auch die Cashkosten pro Unze Silberäquivalent, die Produktionskosten, die nachhaltigen Gesamtkosten pro Unze Silberäquivalent und der durchschnittlich erzielte Silberpreis enthalten sind. Diese Bewertungskriterien sind in der Bergbauindustrie als Leistungs-Benchmark weit verbreitet, haben aber keine standardisierte Bedeutung und können daher von den Methoden, die von anderen Unternehmen mit ähnlichen Merkmalen verwendet werden, abweichen.

Geschäftsergebnis

Das Unternehmen verzeichnete im zweiten Quartal 2017 einen Nettoverlust von 8.458 $ gegenüber einem Nettoverlust von 796 $ im zweiten Quartal 2016. Der Anstieg des Nettoverlusts im zweiten Quartal 2017 steht weitgehend mit einer Wertminderung von 5.284 $, die in Bezug auf das Projekt Gavilanes verbucht wurde, und einem Rückgang der Einnahmen aus dem Bergbaubetrieb um 2.424 $ in Zusammenhang.

Im zweiten Quartal 2017 wurden Einnahmen von 2.641 $ verzeichnet, ein Rückgang von 22 % gegenüber 2016. Hauptgrund dafür ist in erster Linie eine Abnahme der verkauften Silberäquivalentunzen um 13 % gemeinsam mit einem Anstieg der Verarbeitungs- und Veredelungskosten von ungefähr 7 %. Kompensiert wurde dies durch einen Anstieg des erzielten Silberpreises. Der Rückgang der verkauften Silberäquivalentunzen ist vornehmlich auf die geringeren Erzgehalte (Head Grades) für Silber und Zink im Projekt Rosario im zweiten Quartal 2017 sowie die etwas geringeren Erzgehalte im Projekt Veta Grande zurückzuführen.

Die im zweiten Quartal 2017 verbuchten Produktionskosten von 3.534 $ nahmen im Vergleich zu 2016 um 66 % zu, was auf die Aufnahme der Betriebsergebnisse des Projekts Veta Grande im Jahr 2017 zurückzuführen ist. Die gestiegenen Kosten wurden teilweise durch die im Projekt Rosario eingeleiteten Kostensparmaßnahmen kompensiert.

Betriebsergebnisse und Kosten

Projekt Rosario

Im Projekt Rosario ging die Silberäquivalentproduktion im zweiten Quartal 2017 im Vergleich zu 2016 um 54 % von 271.985 Unzen auf 124.717 Unzen zurück. Grund für die Abnahme ist primär der geringere Silbergehalt, der im zweiten Quartal 2017 erzielt wurde, sowie die niedrigeren Blei- und Zinkgehalte; ausgeglichen wurde dies zum Teil durch den höheren Goldgehalt.

Die geringeren Metallgehalte ergaben sich aus einer Knappheit des Betriebskapitals, die die zeitgemäße Reparatur und Instandhaltung bestimmter Produktionsausrüstungen - in erster Linie die unterirdischen Scooptram-Lader - verhinderte. Die eingeschränkte Verfügbarkeit der Scooptram-Lader führte zu Verzögerungen bei der Fertigstellung von Produktionsstrossen im Erzgang Membrillo und dem Konzessionsgebiet Cinco Estrellas. Aus diesem Grund fiel die Produktionsrate für einen beachtlichen Teil des Quartals geringer aus. Die Produktion bestand überdies zum Großteil aus Erschließungsmaterial.

Dank des Verkaufs des Projekts Gavilanes war das Unternehmen in der Lage, die notwendigen Reparaturen an den Scooptram-Ladern durchzuführen. Mittlerweile sind alle betroffenen Fahrzeuge wieder in Betrieb und ermöglichen dem Unternehmen den Zugang zu mineralisiertem Material aus den Produktionsstätten, während die Minenerschließung gleichzeitig fortgesetzt wird. Nach diesen Veränderungen ist die Produktionsrate im Projekt Rosario auf etwa 350 Tonnen pro Tag angestiegen; in den kommenden Wochen ist mit einer weiteren Steigerung zu rechnen.

Die Betriebskosten pro Tonne verarbeitetes mineralisiertes Material gingen im zweiten Quartal 2017 gegenüber 2016 um 13% auf 68,80 $ zurück, was auf die verbesserten Abbaubedingungen im Konzessionsgebiet Cinco Estrellas und im Erzgang Membrillo sowie auf die von der Geschäftsleitung umgesetzten Kosteneinsparungen zurückzuführen ist. Infolge der niedrigeren Erzgehalte im zweiten Quartal 2017 stiegen die Cashkosten pro verkaufte Silberäquivalentunze jedoch um 113 % auf 24,64 $. Die nachhaltigen Gesamtkosten (AISC) stiegen aus demselben Grund um 93 % auf 28,69 $ pro verkaufte Silberäquivalentunze.

Projekt Veta Grande

Im zweiten Quartal stieg die Silberäquivalentproduktion im Projekt Veta Grande gegenüber dem ersten Quartal 2017 um 34 % auf 145.942 Unzen. Dieser Anstieg ist auf eine Steigerung der verarbeiteten Tonnen um 11 % sowie die höheren Ausbeuten für alle Metalle und die höheren Gold-, Blei- und Zinkgehalte zurückzuführen.

Die Betriebskosten pro Tonne verarbeitetes mineralisiertes Material gingen als direkte Folge des 11 %-Anstiegs der verarbeiteten Tonnen von 55,62 $ im ersten Quartal 2017 um 10 % auf 50,07 $ im zweiten Quartal 2017 zurück.

Die Produktionskosten pro verkaufte Silberäquivalentunze gingen von 25,19 $ im ersten Quartal 2017 um 26 % auf 18,57 $ im zweiten Quartal 2017 zurück. Diese Verbesserung der Kosten pro Einheit geht auf einen Anstieg der verkauften Unzen Silberäquivalent um 92 % zurück, der durch die höheren Verarbeitungs-, Schmelz- und Veredelungskosten sowie Produktionskosten im Quartal kompensiert wurde.

Die nachhaltigen Gesamtkosten (AISC) für die Produktion pro verkaufte Unze Silberäquivalent gingen von 31,79 $ im ersten Quartal 2017 um 33 % auf 21,42 $ im zweiten Quartal 2017 zurück. Diese positive Abnahme ergibt sich aus demselben Grund wie der Rückgang der Cashkosten für die Produktion.

Ausblick

In der ersten Jahreshälfte 2017 verfolgte die Geschäftsleitung ihr Hauptziel und verringerte das Risiko der Betriebsaktivitäten des Unternehmens durch die Abgabe/Veräußerung der Anteile des Unternehmens an dem Konzessionsgebiet Gavilanes, dem Projekt San Felipe und dem Konzessionsgebiet El Gachi. Der Bruttoerlös aus diesen Transaktionen - einschließlich der anfallenden IVA-Zahlungen - belief sich auf insgesamt 19.140 $. Hiervon wurden rund 7.357 $ an JMET, LLC entrichtet, um den JMET geschuldeten Betrag vollständig zu tilgen. Darüber hinaus zahlte das Unternehmen insgesamt 3.480 $ - einschließlich IVA - an die ursprünglichen Verkäufer der Konzessionsgebiete. Die restlichen Mittel werden für Betriebskapitalzwecke verwendet.

Im Mai ist das Unternehmen eine Vereinbarung im Hinblick auf Membrillo eingegangen, welcher zufolge das Unternehmen das ausschließliche Bergbaurecht für die Exploration, die Erschließung und den Abbau des Erzgangs Membrillo erlangte. Aufgrund des durch die Transaktion diversifizierten Beschickungsmaterials für die Mühle Rosario ist das Management weitaus flexibler, was die Entwicklung und Durchführung seines Betriebsplans im Projekt Rosario anbelangt. Das Unternehmen geht davon aus, dass, wenn der Erzgang Membrillo vollständig betriebsbereit ist, die tägliche Produktion im Erzgang Membrillo und im Konzessionsgebiet Cinco Estrellas zwischen 450 bis 500 Tonnen am Tag liegen wird und täglich weitere 100 bis 150 Tonnen mineralisiertes Material in die Mühle des Projekts Rosario gebracht werden.

Der Schwerpunkt des Unternehmens wird auch im weiteren Jahresverlauf von 2017 auf den systematischen Verbesserungen und der Produktionssteigerung in den Abbau- und Verarbeitungsbetrieben in den Projekten Veta Grande und Rosario liegen.

Über Santacruz Silver Mining Ltd.

Santacruz ist ein Silberunternehmen, das sich auf Mexiko konzentriert und zwei produzierende Silberprojekte (das Projekt Rosario, einschließlich des Konzessionsgebiets Cinco Estrellas und des Erzgangs Membrillo, sowie das Recht, das Projekt Veta Grande und die dazugehörende Mühle zu betreiben) und zwei Explorationsliegenschaften, die Konzession Minillas und die Konzessionsgebiete bei Zacatecas, besitzt. Santacruz wird von einem Team aus technischen Experten geführt, die bereits erfolgreich an der Erschließung, am Betrieb und an der Entdeckung von Silberminen in Mexiko beteiligt waren. Unser Unternehmensziel ist es, ein mittelständischer Silberproduzent zu werden.

Gezeichnet:

Arturo Préstamo Elizondo, President, Chief Executive Officer & Director

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Neil MacRae Santacruz Silver Mining Ltd. E-Mail: info@santacruzsilver.com Telefon: (604) 569-1609

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, wie etwa zu den Förder- und Verarbeitungszielen bzw. -kosten, Verkaufspreisen und Wirkungsgraden, stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Plänen, Erwartungen und Schätzungen der Firmenführung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Informationen und sind an bestimmte Faktoren und Annahmen gebunden, wie z.B. dass sich die Finanzlage und Erschließungspläne des Unternehmens nicht aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse ändern; dass das vom Unternehmen verarbeitete Erz von Drittunternehmen Eigenschaften aufweist, die den Erwartungen der Unternehmensführung entsprechen; dass das Unternehmen die erforderlichen Behördengenehmigungen erhält; und dass die zukünftigen Metallpreise und die Nachfrage nach bzw. die Marktprognosen für Metalle stabil bleiben bzw. sich verbessern. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne, Schätzungen und tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Faktoren, die dazu führen können, dass die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung sich ändern oder nicht den Tatsachen entsprechen sind unter anderem das Risiko, dass die Annahmen, auf die Bezug genommen wird, sich als ungültig oder unzuverlässig erweisen und so möglicherweise zu geringeren Einnahmen, höheren Kosten, geringeren Produktionsniveaus, Verzögerungen und/oder den Abbruch der geplanten Arbeiten führen; dass die Finanzlage und Erschließungspläne des Unternehmens sich ändern; Verzögerungen beim Erhalt der behördlichen Genehmigungen; Risiken in Verbindung mit der Auswertung der Daten (einschließlich im Hinblick auf Erz von Drittunternehmen), der Geologie, des Erzgehalts und der Kontinuität der Rohstofflagerstätten; die Möglichkeit, dass die Ergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; sowie weitere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Rohstoffexploration und -erschließung und dem Unternehmen. Diese sind auch in der laufenden Berichterstattung des Unternehmens beschrieben, die unter dem Firmenprofil auf www.sedar.com veröffentlicht wird. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die hier enthaltenen Finanzprognosen in Bezug auf die voraussichtlichen Produktionskosten und Verkaufspreise des Unternehmens basieren auf Annahmen zu den zukünftigen Ereignissen, wie oben beschrieben, und auf der Einschätzung der Firmenführung im Hinblick auf die derzeit verfügbaren relevanten Informationen. Der Zweck einer Finanzprognose ist es, Informationen über die aktuellen Erwartungen der Firmenführung im Hinblick auf die voraussichtlichen Ergebnisse der geplanten Geschäftstätigkeit in den kommenden Quartalen bereitzustellen. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die hier enthaltenen Finanzprognosen nicht für andere als die hier angeführten Zwecke verwendet werden dürfen.

Projekt Rosario Die Entscheidungen, mit der Produktion in der Mine Rosario, auf dem Konzessionsgebiet Cinco Estrellas und dem Erzgang Membrillo zu beginnen, basierten nicht auf einer Machbarkeitsstudie der Mineralreserven, welche wirtschaftliche und technische Realisierbarkeit bestätigte, sondern auf einer vorläufigen Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen. Demzufolge sind mit dieser Produktionsentscheidung ein hohes Maß an Unsicherheit sowie wirtschaftliche und technische Risiken verbunden. Die Produktions- und Wirtschaftsvariablen können, da keine vollständige und detaillierte Standortanalyse im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 vorliegt, in entscheidendem Maße abweichen. Projekt Veta Grande Die Entscheidung, mit der Produktion im Projekt Veta Grande zu beginnen, basierte nicht auf einer Machbarkeitsstudie, in der wirtschaftlich rentable bzw. technisch förderbare Mineralreserven ausgewiesen wurden. Demzufolge sind mit dieser Produktionsentscheidung ein hohes Maß an Unsicherheit sowie wirtschaftliche und technische Risiken verbunden. Die Produktions- und Wirtschaftsvariablen können, da keine vollständige und detaillierte Standortanalyse im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 vorliegt, in entscheidendem Maße abweichen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40757 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40757&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Thu, 31 Aug 2017 08:55:39 +0000
25.08.17 Santacruz Silver gibt Produktionsergebnis für das 2. Quartal 2017 bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9227-25-08-17-santacruz-silver-gibt-produktionsergebnis-fuer-das-2-quartal-2017-bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9227-25-08-17-santacruz-silver-gibt-produktionsergebnis-fuer-das-2-quartal-2017-bekannt Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (das Unternehmen oder Santacruz) 24. August 2017 gibt das Betriebsergebnis für das Projekt Rosario in San Luis Potosi (Mexiko) und das Projekt Veta Grande in Zacatecas (Mexiko) im zweiten Quartal 2017 bekannt.

Wichtigste Ergebnisse im 2. Quartal:

- Produktion von 270.569 Unzen Silberäquivalent; - Erzgehalt (Head Grade) von 207 g/t Silberäquivalent (Ag-Äqu.); - Verbesserung der Silbergewinnung bei Veta Grande.

Im Vergleich zum Vorquartal verbesserte sich die Produktion bei Rosario durch den Übergang von mineralisiertem Material aus der Erschließung zu tatsächlichen Produktionsstrossen in den Minen Membrillo und Cinco Estrellas. Zudem hat die Erschließung in der Mine Veta Grande nun die Ebene 6 erreicht. Die Gewinnungsraten in der Mühle haben sich verbessert und sollten im Laufe des vierten Quartals die Zielwerte für Silber erreichen, sagte Arturo Préstamo, CEO von Santacruz. Er fügte an: Nachdem nun Membrillo und Cinco Estrellas auch Beschickungsmaterial für die Mühle Rosario liefern, hat sich der Goldgehalt der bei Rosario hergestellten Konzentrate erhöht. Durch den Beitrag des Erzgangs Membrillos zum Beschickungsmaterial für Rosario erhalten wir nun langsam Zugang zu Gebieten mit höheren Silbergehalten.

Wichtige Betriebskennzahlen für das 2. Quartal 2017

Zusammenfassung der 2. 1. 2. Betriebsergebnisse Quartal Quartal Quartal

2017 (2) 2017(3) 2016(3)

verarbeitetes Material 26.419

(Tonnen 57 45 Mahlgut) .684 .474

Silberäquivalentprodukt 271.985

ion 223 270.659 .968 (Unzen)(1) Silberproduktion 146.968 (Unzen) 89 92 .242 .154

Goldproduktion (Unzen) 103

472 326

Bleiproduktion (Tonnen) 238

238 144

Zinkproduktion (Tonnen) 835

559 725 durchschnittl. 207 331 Erzgehalt (g/t Ag-Äqu.) 216

Betriebsergebnis für das Projekt Rosario

Zusammenfassung der 2. 1. 2. Betriebsergebnisse Quartal Quartal Quartal

2017 2017 2016 (3) (3) (2)

verarbeitetes Material 27.967 18.723 26.419

(Tonnen Mahlgut)

Silberäquivalentprodukt124.717 115.240 271.985 ion

(Unzen)(1) Silberproduktion 33.181 34.556 146.968 (Unzen)

Silbererzgehalt (g/t) 42 66 194 Silbergewinnungsrate (%87% 86% 89% )

Goldproduktion (Unzen) 298 195 103 Bleiproduktion (Tonnen)40 45 238 Zinkproduktion (Tonnen)408 382 835

durchschnittl. 172 226 331 Erzgehalt (g/t Ag-Äqu.)

Betriebsergebnis für das Projekt Veta Grande

Zusammenfassung der 2. 1. Betriebsergebnisse Quartal Quartal 2017 2017 (3) (2) verarbeitetes Material 29.718 26.751 (Tonnen Mahlgut) Silberäquivalentprodukt145.942 108.728 ion (Unzen)(1) Silberproduktion 56.062 57.598 (Unzen) Silbererzgehalt (g/t) 102 117 Silbergewinnungsrate 64% 57% (%) Goldproduktion (Unzen) 174 131 Bleiproduktion (Tonnen)198 99 Zinkproduktion (Tonnen)317 177 durchschnittl. 218 209 Erzgehalt (g/t Ag-Äqu.)

Anmerkung 1 Silberäquivalent-Unzen = (Au*Pau)+(Ag*Pag)+(Pb*Ppb*2205)+(Zn*Pzn*2205) --(Pag)

Metallpreise 1. & 2. Quartal 20172: 16,00 USD/Unze Ag,1.150 USD/Unze Au, 0,90 USD/Pfund Pb, 1,15 USD/Pfund Zn Metallpreise 2. Quartal 20163: 14,50 USD/Unze Ag,1.100 USD/Unze Au, 0,76 USD/Pfund Pb, 0,71 USD/Pfund Zn

Aktueller Stand der Betriebstätigkeiten

Im zweiten Quartal 2017 bestand der Schwerpunkt bestand im Projekt Rosario darin, den Einfluss des Konzessionsgebiets Cinco Estrellas und des Erzgangs Membrillo als alternative Quellen von Beschickungsmaterial für die Verarbeitungsanlage Rosario zu steigern. Das Unternehmen hat im Hinblick auf diese Vorhaben deutliche Fortschritte erzielt und geht davon aus, dass Membrillo und Cinco Estrellas ab dem vierten Quartal ihre geplanten Produktionsmengen und Erzgehalte erreichen werden, sobald ausreichende Strossen und Produktionsbereiche erschlossen wurden.

Bei Veta Grande lag der Schwerpunkt weiterhin auf der Maximierung des Durchsatzes und der Gehaltskontrolle. Das Unternehmen arbeitet weiter an der Kontrolle der Gehalte durch die Minenerschließung sowie der Verbesserung der Gewinnungsraten bei der Verarbeitung. Die Hauptrampe in der Mine Garcia hat nun Ebene 6 erreicht, auf der Bereiche mit massiven Sulfiden identifiziert wurden. Diese werden den Bleigehalt im mineralisierten Material erhöhen und damit weitere Verbesserungen im Hinblick auf die Ausbeute ermöglichen.

Über Santacruz Silver Mining Ltd.

Santacruz ist ein Silberunternehmen, das sich auf Mexiko konzentriert und zwei produzierende Silberprojekte (das Projekt Rosario, einschließlich des Konzessionsgebiets Cinco Estrellas und des Erzgangs Membrillo, sowie das Recht, das Projekt Veta Grande und die dazugehörende Mühle zu betreiben) und zwei Explorationsliegenschaften, die Konzession Minillas und die Konzessionsgebiete bei Zacatecas, besitzt. Santacruz wird von einem Team aus technischen Experten geführt, die bereits erfolgreich an der Erschließung, am Betrieb und an der Entdeckung von Silberminen in Mexiko beteiligt waren. Unser Unternehmensziel ist es, ein mittelständischer Silberproduzent zu werden.

Gezeichnet:

Arturo Préstamo Elizondo, President, Chief Executive Officer & Director

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Neil MacRae Santacruz Silver Mining Ltd. E-Mail: info@santacruzsilver.com Telefon: (604) 569-1609

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Informationen Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Plänen, Erwartungen und Schätzungen der Firmenführung zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Informationen und sind an bestimmte Faktoren und Annahmen gebunden. Bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung unterstellte das Unternehmen mehrere wesentliche Annahmen. Dazu zählen: dass sich die Finanzlage und Erschließungspläne des Unternehmens nicht aufgrund unvorhersehbarer Ereignisse ändern; dass das vom Unternehmen verarbeitete Erz von Drittunternehmen Eigenschaften aufweist, die den Erwartungen der Unternehmensführung entsprechen; dass das Unternehmen die erforderlichen Behördengenehmigungen; und dass die zukünftigen Metallpreise und die Nachfrage nach bzw. die Marktprognosen für Metalle stabil bleiben bzw. sich verbessern. Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die Pläne, Schätzungen und tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Faktoren, die dazu führen können, dass die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung sich ändern oder nicht den Tatsachen entsprechen, sind unter anderem das Risiko, dass die Annahmen, auf die Bezug genommen wird, sich als ungültig oder unzuverlässig erweisen, und so möglicherweise zu geringeren Einnahmen, höheren Kosten oder geringeren Produktionsniveaus, Verzögerungen und/oder den Abbruch der geplanten Arbeiten führen; dass die Finanzlage und Erschließungspläne des Unternehmens sich ändern; Verzögerungen beim Erhalt der behördlichen Genehmigungen; Risiken in Verbindung mit der Auswertung der Daten (einschließlich im Hinblick auf mineralisiertes Material von Drittunternehmen), der Geologie, des Erzgehalts und der Kontinuität der Rohstofflagerstätten; die Möglichkeit, dass die Ergebnisse nicht mit den Erwartungen des Unternehmens übereinstimmen; sowie weitere Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der Rohstoffexploration und -erschließung und dem Unternehmen. Diese sind auch in der laufenden Berichterstattung des Unternehmens beschrieben, die unter dem Firmenprofil auf www.sedar.com veröffentlicht wird. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen oder Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Projekt Rosario Die Entscheidungen, mit der Produktion in der Mine Rosario, auf dem Konzessionsgebiet Cinco Estrellas und dem Erzgang Membrillo zu beginnen, basierten nicht auf einer Machbarkeitsstudie der Mineralreserven, welche wirtschaftliche und technische Realisierbarkeit bestätigte, sondern auf einer vorläufigen Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen. Demzufolge sind mit dieser Produktionsentscheidung ein hohes Maß an Unsicherheit sowie wirtschaftliche und technische Risiken verbunden. Die Produktions- und Wirtschaftsvariablen können, da keine vollständige und detaillierte Standortanalyse im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 vorliegt, in entscheidendem Maße abweichen. Projekt Veta Grande Die Entscheidung, mit der Produktion im Projekt Veta Grande zu beginnen, basierte nicht auf einer Machbarkeitsstudie, in der wirtschaftlich rentable bzw. technisch förderbare Mineralreserven ausgewiesen wurden. Demzufolge sind mit dieser Produktionsentscheidung ein hohes Maß an Unsicherheit sowie wirtschaftliche und technische Risiken verbunden. Die Produktions- und Wirtschaftsvariablen können, da keine vollständige und detaillierte Standortanalyse im Einklang mit der Vorschrift NI 43-101 vorliegt, in entscheidendem Maße abweichen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40703 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40703&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Fri, 25 Aug 2017 05:10:41 +0000
18.08.17 Santacruz Silver schließt den Verkauf des Konzessionsgebiets Gavilanes an Marlin Gold ab http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9216-18-08-17-santacruz-silver-schliesst-den-verkauf-des-konzessionsgebiets-gavilanes-an-marlin-gold-ab http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9216-18-08-17-santacruz-silver-schliesst-den-verkauf-des-konzessionsgebiets-gavilanes-an-marlin-gold-ab Santacruz Silver schließt den Verkauf des Konzessionsgebiets Gavilanes an Marlin Gold ab... 17. August 2017 - Vancouver, B.C. - Santacruz Silver Mining Ltd. (TSX.V:SCZ) (Santacruz) und Marlin Gold Mining Ltd. (TSX.V:MLN) (Marlin) geben in Bezugnahme auf die gemeinsame Pressemeldung der Unternehmen vom 8. August 2017 bekannt, dass der Verkauf des Konzessionsgebiets Gavilanes von Santacruz im mexikanischen Durango an Marlin (die Gavilanes-Transaktion) für insgesamt 3,5 Millionen USD zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (der Kaufpreis) abgeschlossen wurde.

Ein Teilbetrag des Kaufpreises in Höhe von 0,58 Millionen USD wurde auf die Zahlung angerechnet, die Marlin am 10. August 2017 in Verbindung mit der Tilgung an einem Konzessionsverkäufer für einen bestimmten Claims, die Teil des Projektes Gavilanes sind, tätigte (siehe Pressemeldung vom 10. August 2017).

Zudem werden 1,15 Millionen USD des Kaufpreises verwendet, um die verbleibenden Schulden gegenüber JMET, LLC (JMET) zu begleichen. JMET hat alle Sicherheiten an den Vermögenswerten von Santacruz freigegeben; die 3.750.000 unbaren Warrants, die Santacruz zuvor an JMET begeben hatte, wurden annulliert.

Akiba Leisman, Executive Chairman und interimistischer CEO von Marlin, erklärte: Wir freuen uns sehr über den abgeschlossenen Erwerb solch eines außergewöhnlichen Explorationsprojekts in einem der ertragreichsten Silberbergbaugebiete der Welt. Der Erwerb dieses Projekts zu einem attraktiven Preis belegt die Wachstumsfähigkeit von Marlin.

Arturo Prestamo, CEO von Santacruz, sagte: Die Unternehmensführung hat die nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerte planmäßig veräußert, um sich auf die bestehenden Produktionsstätten in der Absicht einer Produktionssteigerung zu konzentrieren.

Über Santacruz Silver Mining Ltd.

Santacruz ist ein Silberunternehmen, das sich auf Mexiko konzentriert und zwei produzierende Silberprojekte (das Projekt Rosario, einschließlich des Konzessionsgebiets Cinco Estrellas und des Erzgangs Membrillo, sowie das Recht, das Projekt Veta Grande und die dazugehörende Mühle zu betreiben) und zwei Explorationsliegenschaften, die Konzession Minillas und die Konzessionsgebiete bei Zacatecas, besitzt. Santacruz wird von einem Team aus technischen Experten geführt, die bereits erfolgreich an der Erschließung, am Betrieb und an der Entdeckung von Silberminen in Mexiko beteiligt waren. Unser Unternehmensziel ist es, ein mittelständischer Silberproduzent zu werden.

Über Marlin Gold Mining Ltd.

Marlin ist ein wachstumsorientiertes Gold- und Silberbergbauunternehmen mit einem Fokus auf Nord-, Mittel- und Südamerika. Das Unternehmen ist im Besitz von zwei Konzessionsgebieten in Sinaloa (Mexiko) und Arizona (USA) sowie einem Portfolio von Lizenzgebühren. Ziel von Marlin ist die Erschließung seiner Konzessionsgebiete als kommerzielle Produktionsstätten und die Schaffung von Wert für die Aktionäre durch die Entwicklung seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Sailfish Royalty Corp. Marlin wird von einem kapitalkräftigen Investor finanziell gefördert, der nachweisliche Erfolge im Rohstoffsektor vorweisen kann. Die Produktionsstätte La Trinidad in Sinaloa (Mexiko) erreichte am 1. November 2014 den kommerziellen Produktionsstatus und ist einer der hochgradigsten Haufenlaugungs-Goldtagebaubetriebe in Mexiko. Eine konforme Mineralressourcenschätzung und eine wirtschaftliche Erstbewertung für den Betrieb La Trinidad - beide gemäß der Vorschrift NI 43-101 - sind unter www.sedar.com oder unter www.marlingold.com einsehbar.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Neil MacRae, Director, Investor Relations Santacruz Silver Mining Ltd. E-Mail: info@santacruzsilver.com Telefon: (604) 569-1609

-und-

Akiba Leisman, Executive Chairman und Interim CEO

Marlin Gold Mining Ltd. E-Mail: aleisman@marlingold.com Telefon: 203-862-7059

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40657 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40657&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Fri, 18 Aug 2017 16:51:43 +0000
15.08.17 Bohrungen von Endeavour Silver durchteufen weiterhin hochgradige Mineralisierung im Erzgang La Luz auf dem Konzessionsgebiet Terronera in Jalisco, Mexiko http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9211-15-08-17-bohrungen-von-endeavour-silver-durchteufen-weiterhin-hochgradige-mineralisierung-im-erzgang-la-luz-auf-dem-konzessionsgebiet-terronera-in-jalisco-mexiko http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9211-15-08-17-bohrungen-von-endeavour-silver-durchteufen-weiterhin-hochgradige-mineralisierung-im-erzgang-la-luz-auf-dem-konzessionsgebiet-terronera-in-jalisco-mexiko Vancouver, Kanada - 15. August 2017 - Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: DER - http://www.commodity-tv.net/c/mid,37004,PDAC_2017/?v=297365) gibt bekannt, dass bei den Explorationsbohrungen auf dem Konzessionsgebiet Terronera im mexikanischen Bundesstaat Jalisco weiterhin hochgradige Gold-Silber-Mineralisierung in geringer Tiefe im Erzgang La Luz durchteuft wurde.

Die kürzlich niedergebrachten Bohrlöcher sollten die Grenzen des aktuellen Ressourcenareals (mit Datum vom 31. Dezember 2016) testen und erweiterten die Mineralisierung erfolgreich um eine Länge von 600 Metern und eine Tiefe von 250 Metern (siehe Längsschnitt hier http://edrsilver.com/_resources/maps/TR_Longitudinal_La_Luz.jpg).

Zu den Höhepunkten der Bohrungen gehören zwei Aderspreizungen in Bohrloch Hole LL23 mit den folgenden Ergebnissen:

- Erzgang La Luz: 45 Gramm pro Tonne (gpt) Silber und 16,2 gpt Gold (1.180 gpt AgEq) über 1,7 m wahre Mächtigkeit (34,4 opT AgEq über 5,6 Fuß (ft)), einschließlich eines zusätzlichen Abschnitts mit 171 gpt Silber und 45,2 gpt Gold (3.335 gpt AgEq) über 0,2 m wahre Mächtigkeit (97,2 opT AgEq über 0,7 ft); und - Erzgang La Luz HW: 25 gpt Silber und 20,9 gpt Gold (1.485 gpt AgEq) über 1,3 m wahre Mächtigkeit (43,3 opT AgEq über 4,3 ft), einschließlich eines zusätzlichen Abschnitts mit 44 gpt Silber und 31,6 gpt Gold (2.256 gpt AgEq) über 0,3 m wahre Mächtigkeit (65,8 opT AgEq über 1,0 ft);

Die Ergebnisse der sieben neuen Bohrlöcher sind in untenstehender Tabelle zusammengefasst.

BohrloStrukturvon Wahre Au Ag Cu Pb Zn AgEq

ch Mächti gkeit

(m) (m) (gpt)(gpt)(%) (%) (%) (gpt) LL-23 La Luz 145.201.7 16.2245 0.000.000.021,180 5 7 1

Einschli147.050.2 45.20171 0.000.020.083,335 eßlich 2 9 0

Hw La 154.501.3 20.8625 0.000.000.011,485 Luz 2 5 7

Einschli154.500.3 31.6044 0.000.000.022,256 eßlich 2 8 4

LL-25 La Luz 214.651.4 0.25 419 0.030.020.03436 9 6 2

Einschli216.200.3 1.05 1,8300.150.090.101,904 eßlich 2 7 3

LL-27 La Luz 173.351.0 2.29 73 0.010.030.06234 7 3 3

Einschli173.350.5 4.66 128 0.030.050.10454 eßlich 0 6 2

LL-32 La Luz 196.301.1 2.69 91 0.070.080.14279 3 8 8

Einschli197.000.6 4.71 95 0.020.050.09425 eßlich 2 2 2

LL-35 La Luz 105.201.1 20.27384 0.010.010.021,803 8 5 9

Einschli106.650.1 123.52,6000.030.080.1511,245 eßlich 0 2 6 0

LL-36 La Luz 57.40 1.2 16.4738 0.010.000.021,191 8 7 2

Einschli58.15 0.5 34.0014 0.010.000.012,394 eßlich 9 1 1

LL-39 La Luz 146.051.2 7.58 12 0.030.000.00542 2 2 3

Einschli146.050.2 26.9025 0.000.000.001,908 eßlich 3 6 6 Silberäquivalente wurde im Verhältnis 70:1 Silber:Gold berechnet.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour Silver, sagte dazu: Wir durchteufen weiterhin viel versprechende Ergebnisse im Erzgang La Luz auf dem Konzessionsgebiet Terronera. Die Mineralisierung im Erzgang La Luz ist zwar schmaler als im Erzgang Terronera, der die Grundlage für die aktuelle vorläufige Machbarkeitsstudie war, weist dafür aber einen höheren Erzgehalt und mehr Goldanteile auf und befindet sich in geringerer Tiefe. Mehrere andere Erzgänge mit hochgradiger Oberflächenmineralisierung im Erzgang Terronera sollen ebenfalls in den nächsten zwei Jahren erbohrt werden.

Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., President und COO von Endeavour, hat als qualifizierte Person diese Pressemitteilung überprüft und genehmigt sowie die Bohrprogramme in Mexiko beaufsichtigt. Im Rahmen der Qualitätskontrolle findet eine Probenanalyse statt, wobei zur Kontrolle der Integrität der Analyseergebnisse auch Referenzproben in Form von Standard- und Leerproben sowie Probenduplikaten verwendet werden. Alle Proben werden in der Außenstelle aufgespalten und ins Labor von ALS-Chemex gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und zu Mahlpulver (50 g) verarbeitet und für die Analyse aufbereitet werden. Der Gold- und Silbergehalt wird mittels Brandprobe und anschließender Atomabsorption (AA) untersucht.

Über Endeavour Silver - Endeavour Silver ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen, das in Mexiko drei Untertagebau-Betriebsstätten mit hochgradigen Silber- und Goldvorkommen besitzt. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte Endeavour seine Minenbetriebe erheblich erweitern und im Jahr 2016 9,7 Millionen Unzen Silberäquivalent produzieren. Wir suchen, errichten und betreiben hochwertige Silberminen auf nachhaltige Weise, um für alle Interessensvertreter einen echten Wert zu schaffen. Die Aktien von Endeavour Silver notieren an der TSX (EDR) und an der NYSE (EXK).

Kontaktdaten - Weitere Informationen erhalten Sie über:

Meghan Brown, Director Investor Relations Tel (gebührenfrei): 1-877-685-9775 Tel: 604-640-4804 Fax: (604) 685-9744 E-Mail: mbrown@edrsilver.com Website: www.edrsilver.com Für Europa: Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2017einschließlich Änderungen beim Abbau und bei Betrieben sowie des Zeitplans und der Ergebnisse unterschiedlicher Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem sind aber nicht darauf beschränkt - Änderungen bezüglich nationaler und lokaler Regierungen, Gesetze, Besteuerungen, Bestimmungen, Regulierungen sowie politischer oder wirtschaftlicher Entwicklungen in Kanada und Mexiko; finanzielle Risiken in Zusammenhang mit Edelmetallpreisen, betrieblichen oder technischen Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; das spekulative Wesen der Mineralexploration und -erschließung; Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt erforderlicher Lizenzen und Genehmigungen sowie mit den Eigentumsrechten des Unternehmens an Konzessionsgebieten; sowie jene Faktoren, die im Abschnitt Risk Factors in der jüngsten 40F / Annual Information Form des Unternehmens beschrieben werden, die bei der SEC und den kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht wurde.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem die Verlässlichkeit der Mineralressourcenschätzungen und der wirtschaftlichen Analyse für die Mine El Compas, der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40636 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40636&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Tue, 15 Aug 2017 16:35:38 +0000
14.08.17 MAG Silver berichtet Finanzergebnisse des zweiten Quartals 2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9209-14-08-17-mag-silver-berichtet-finanzergebnisse-des-zweiten-quartals-2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9209-14-08-17-mag-silver-berichtet-finanzergebnisse-des-zweiten-quartals-2017 Vancouver, B.C. MAG Silver Corp. (TSX und NYSE AMERICAN: MAG) (MAG oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297474) gibt die ungeprüften Finanzergebnisse des Unternehmens für die drei und sechs Monate mit Ende 30. Juni 2017 bekannt. Für nähere Angaben zum ungeprüften Konzernabschluss und dem Bericht der Geschäftsleitung zur Geschäfts- und Finanzlage für das Quartal mit Ende 30. Juni 2017 siehe die Veröffentlichungen des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) oder auf EDGAR (www.sec.gov).

Alle Beträge in tausend US-Dollar (US$) falls nicht anders angegeben.

WICHTIGSTE ERGEBNISSE DES ZWEITEN QUARTALS 2016

- Fresnillo plc (Fresnillo) und das Unternehmen prüfen alternative Minenpläne und andere Projektverbesserungen, um den Wert der Zone Bonanza und der neuen Zone Deep zu maximieren. - Man erwartet, die Nominalkapazität der Aufbereitungsanlage von 2.650 Tonnen pro Tag auf 4.000 Tonnen pro Tag zu erhöhen. - Beginn der verstärkten Untertageentwicklung um die geplante Steigerung der Abbaurate und der Aufbereitungskapazität zu ermöglichen. - Laut dem Betreiber Fresnillo hat das Genehmigungsverfahren auf Basis der verbesserten Planung bereits begonnen. - Abteufen eines Blindschachts wird geprüft, um die tiefere Zone früher zu erreichen. - Die neue Ressourcenschätzung und die Planungs-Upgrades werden in den überarbeiteten Minenplan und in einen neuen technischen Bericht der MAG aufgenommen (drittes Quartal 2017). - Bis zum Jahresende wird von Minera Juanicipio eine unabhängige Machbarkeitsstudie angefertigt. - Kurz darauf werden die formellen Genehmigungen von Minera Juanicipio und vom Board des entsprechenden Joint-Venture-Partners erwartet. - Im Juli begann Minera Juanicipio das 20.000 Bohrmeter umfassende Explorationsbohrprogramm 2017. - Das Unternehmen ist weiterhin gut finanziert (zum 30. Juni 2017 betrugen die flüssigen und gleichwertigen Mittel US$125.011).

George Paspalas, President und CEO, sagte: Das Projekt Juanicipio hat seit unserer letzten PEA dramatisch an Größe gewonnen und dies hat mehrere positive Planungsänderungen angeregt, woran wir jetzt mit unserem JV-Partner Fresnillo arbeiten. Dies ist die Zeit es richtig zu machen, bevor wir mit signifikanten Investitionen beginnen. Wir haben die Entwicklungsaktivitäten unter Tage intensiviert, um das Erreichen höherer Abbauraten ab Beginn des Projekts zu ermöglichen. Wir bringen die Projektentwicklung auf das Machbarkeitsniveau und wir werden die Arbeiten in unserem Kernexplorationsgebiet der Liegenschaft fortsetzen, wobei die Bohrungen auf die weitere Ausdehnung der Zone Deep zielen und einige andere regionale Ziele abseits der aktuellen Entdeckungen überprüfen.

Untertägige Entwicklung - Liegenschaft Juanicipio

Bis dato hat sich die Entwicklung gemäß der Empfehlungen im Juanicipio Technical Report (technischer Bericht) 2014 (siehe Pressemitteilung vom 27. Mai 2014) in erster Linie auf den Vortrieb der Untertagerampe zum Haupterzgang Valdecanas auf der Liegenschaft konzentriert. Im Dezember 2016 erreichte die Untertagerampe den obersten Bereich des Erzgangs Valdecañas und die Entwicklungsaktivitäten im Liegenden haben jetzt begonnen. Die Vortriebsraten der Untertagerampe und des Hilfsstollens liegen bei oder übertreffen die im Juanicipio Technical Report angegebenen Raten (115m pro Monat). Die zur Rampe gehörenden übertägigen Installationen, Büros und damit verbundene Infrastruktur wurden fertiggestellt und die Konstruktion zusätzlicher Belüftungsschächte ist im Laufen.

Eine technische Prüfung der Auswirkung der signifikanten Bohrergebnisse aus der Zone Deep ist zurzeit im Gange. Ihre Zielsetzung ist, zu bestimmen, welche Entwicklungsaspekte der Zone Bonanza abgeändert werden sollten, um eine mögliche zukünftige Produktion aus dieser sich erweiternden Zone aufzunehmen. Da von einer neuen größeren Ressourcenschätzung, die zusätzliche Bohrungen einschließt, erwartet wird, dass sie in den Minenplan aufgenommen wird, haben Fresnillo und das Unternehmen alternative Minenpläne und Verbesserungen geprüft, um das Projekt Juanicipio anders zu entwickeln, als im Juanicipio Technical Report 2014 angegeben. Die Überlegungen schließen ein die Steigerung der Nominalkapazität der Aufbereitungsanlage von 2.650 Tonnen pro Tag auf 4.000 Tonnen pro Tag, die Erweiterung der Untertageabbaustätten zur Bewältigung der zugenommenen Abraumproduktion und das Abteufen eines internen Schachts (oder Blindschacht), um die Zone Deep schneller zu erreichen. Folglich wurden die untertägigen Entwicklungsaktivitäten im zweiten Quartal 2017 intensiviert, um diese geplante Zunahme der Aufbereitungskapazität zu ermöglichen. Fresnillo beauftragte zusätzliche Subunternehmer und eine Verzwillingung der Zufahrtsrampe macht rasche Fortschritte, um größere Erz- und Abraumtransportkapazitäten zu bieten. Fresnillo hat ebenfalls angedeutet, dass das Genehmigungsverfahren basierend au den Planungs-Upgrades begonnen hat und die Vergabe der Genehmigungen wird vor Jahresende erwartet.

Exploration - Liegenschaft Juanicipio

Im ersten Quartal 2017 wurden die Analysenergebnisse von 13 neuen Explorations- und Infill-Bohrungen in der Zone Deep veröffentlicht (siehe Pressemitteilung vom 14. Februar 2017). Zusammen mit früher bekannt gegebenen Ergebnissen aus 14 früheren Bohrungen (27 Bohrungen insgesamt) (siehe Pressemitteilungen vom 23. April 2015 und 15. August 2016) haben sie:

- bestätigt, dass sich die Vererzung in den Erzgängen East und West bis unter die Valdecanas-Bonanza-Zone fortsetzt; - eine beachtliche Ausbauchung dieser tieferen Vererzung in eine gut definierte dilatante Zone erkennen lassen; - die Abgrenzung des neuen Erzganges Anticipada verbessert; und - gemeinsam angedeutet, dass ein bedeutender Zuflusspunkt der Erz führenden Flüssigkeiten die zwischen den Erzgängen East und West gelegene Overlap Zone unterlagert.

Ausblick

Minera Juanicipio

Eine unabhängige Machbarkeitsstudie (Feasibility Study, FS) wurde von Minera Juanicipio in Auftrag gegeben, die Optimierungen der Bauvorbereitungen im erweiterten Minenplan zu bestimmen. Der Abschluss der FS wird bis Ende 2017 erwartet. Nach Abschluss erwartet man, dass Minera Juanicipio die FS seinem Board und den Boards der entsprechenden Joint-Venture-Partner zur formellen Genehmigung Anfang 2018 vorlegt. Fresnillo hat mitgeteilt, dass aufgrund der voraussichtlichen Änderungen im Planungsumfang der Produktionsbeginn auf Juanicipio in der ersten Hälfte des Jahres 2020 erwartet wird.

MAG bereitet eigenständig einen aktualisierten technischen Bericht vor, der im dritten Quartal 2017 erwartet wird. Dieser wird die neue Ressourcenschätzung und die erwarteten Planungs-Upgrades im Minenplan enthalten.

An der Explorationsfront genehmigte der technische Ausschuss ein 20.000 Bohrmeter umfassendes Explorationsbohrprogramm für die Liegenschaft Juanicipio, um verschiedene Ziele innerhalb der Liegenschaftsgrenzen zu testen. Dr. Peter Megaw, der Chief Exploration Officer des Unternehmens, und das MAG-Explorationsteam waren mit Fresnillo an der Auswahl der Bohrziele für dieses Programm beteiligt. Die Bohrarbeiten begannen im Juli.

FINANZERGEBNISSE - DREI UND SECHS MONATE MIT ENDE 30. Juni 2017

Zum 30. Juni 2017 verfügte das Unternehmen über Betriebskapital in Höhe von US$ 126.809 (30. Juni 2016: US$ 141.291) einschließlich flüssiger und gleichwertiger Mittel in Höhe von US$ 125.011 (Juni 2016: US$ 140.858 Barmittel und Termineinlagen). Das Unternehmen hat keine Schulden und verfügt über ausreichendes Betriebskapital, um alle seine Liegenschaften und geplanten Programme über das nächste Jahr hinaus beizubehalten. Das Unternehmen leistet entsprechend den Abrufen des Betreibers Fresnillo Barvorschüsse aus den genehmigten Joint-Venture-Budgets an Minera Juanicipio. In den drei und sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 finanzierte das Unternehmen Vorschüsse für Minera Juanicipio, die sich zusammen mit den eigenen Aufwendungen von MAG für Juanicipio auf insgesamt US$ 6.466 bzw. US$10.844 beliefen (30. Juni 2016: US$ 2.119 bzw. US$ 5.153).

Der Nettoverlust des Unternehmens in den drei und sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 betrug US$1.322 bzw. US$1.634 (30. Juni 2016: US$2.227 bzw. US$3.524) oder US$ 0,02/Aktie bzw. US$0,02/Aktie (30. Juni 2016: US$ 0,03/Aktie bzw. US$0,05/Aktie).

Die Aufwendungen für die anteilsbasierte Vergütung beliefen sich in den drei und sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 auf US$1.170 bzw. US$1.537 (30. Juni 2016: US$1.193 bzw. US$1.772). Das Unternehmen gewährte in dem Zeitraum mit Ende 30. Juni 2017 keine Aktienoptionen, RSUs oder PSUs (30. Juni 2016: 0), verbuchte aber Aufwendungen für die anteilsbasierte Vergütung hinsichtlich Aktienoptionen, die in diesem Zeitraum an Mitarbeiter übertragen wurden. In den sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 wurden ebenfalls Aufwendungen für anteilbasierte Vergütungen verbucht auf 66.325 DSUs (30. Juni 2016: 63.287), die gemäß des DSU-Plans des Unternehmens gewährt wurden. Weitere 5.940 DSUs (30. Juni 2016: 5.405) wurden Directors gewährt, die es vorzogen, an Stelle von Bargeld ihre Vergütung und das Sitzungsgeld für diesen Zeitraum in Form von DSUs zu erhalten.

In den drei und sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 verbuchte das Unternehmen einen 44-%-Eigenkapitalertrag aus seiner Investition in Associate in Höhe von US$404 bzw. US$976 (30. Juni 2016: US$600 bzw. Verlust von US$643). Die Zunahme des Eigenkapitalertrags von Minera Juanicipio ist ein Ergebnis Stärkung des mexikanischen Peso gegenüber dem US$ und die Beteiligung des Unternehmens von 44% an einem Wechselkursgewinn und der Rückerstattung einer latenten Steuerforderung verbucht bei Minera Juanicipio. Ebenfalls wurde eine latente Steuerforderung von US$ 589 (30. Juni 2016: US$ 795 latenter Steueraufwand) in den sechs Monaten mit Ende 30. Juni 2017 hinsichtlich der Umkehr für die latente Steuerverbindlichkeit verbucht, die am 31. Dezember 2016 eingerichtet wurde hinsichtlich der temporären Unterschiede zwischen dem Buchwert und der Steuerbemessungsgrundlage ihrer nicht monetären mexikanischen Vermögenswerte.

Über MAG Silver Corp. (www.magsilver.com) MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Entwicklungsunternehmen, dessen Fokus darauf liegt, ein führendes primäres Silberbergbauunternehmen zu werden. Das Unternehmen wird dies erreichen durch Exploration und Weiterentwicklung hochgradiger, großflächiger Projekte mit überwiegend Silbervererzung in Nord-, Mittel- und Südamerika. Unser Hauptfokus und Asset ist die Liegenschaft Juanicipio (44%), die in einer Partnerschaft mit Fresnillo Plc (56%) entwickelt wird und im Fresnillo Silver Trend in Mexiko liegt, dem größten Silber-Camp der Welt. Zurzeit entwickeln wir mit der operativen Expertise unseres Joint-Venture-Partner Fresnillo plc die untertägige Infrastruktur zur Unterstützung eines Bergbaubetriebs mit einer Kapazität von 4.000 Tonnen pro Tag. Ferner untersuchen wir im Rahmen eines erweiterten Explorationsprogramms andere sehr aussichtsreiche Ziele auf der Liegenschaft. Zusätzlich setzen wir die Arbeiten fort, einen übertägigen Zugang zur sich vollständig in Unternehmensbesitz befindlichen Liegenschaft Cinco de Mayo in Mexiko zu erhalten, während wir uns nach anderen hochgradigen großflächigen Möglichkeiten umsehen. Im Namen des Board von MAG SILVER CORP. "Larry Taddei" Chief Financial Officer

Für weitere Informationen über MAG Silver Corp. wenden Sie sich bitte an

Kontakt Michael J. Curlook, VP Investor Relations and Communications

#770 - 800 West Pender Street Vancouver, BC V6C 2B5 Webseite: www.magsilver.com Tel: (604) 630-1399 gebührenfrei: (866) 630-1399 Email: info@magsilver.com Fax: (604) 681-0894 Swiss Resource Capital AG Jochen Staiger info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch

Weder die Toronto Stock Exchange noch die NYSE MKT haben die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser von der Geschäftsleitung verfassten Pressemitteilung geprüft oder übernehmen die Verantwortung dafür.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem Aussagen zur künftigen Mineralgewinnung, zu potenziellen Vorräten, den Explorationsbohrungen; den Abbauaktivitäten und anderen zukünftigen Ereignissen oder Entwicklungen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer durch Worte gekennzeichnet wie versuchen, veranschlagen, planen, weiterhin, schätzen, erwarten, können, werden, beabsichtigen, vorhersagen, potenziell, abzielen, die Absicht haben, könnte, dürfte, sollte, glauben und ähnliche Ausdrücke. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich davon unterscheiden, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Obwohl MAG der Ansicht ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf begründeten Annahmen basieren, stellen diese Aussagen keine Garantie für die künftige Performance dar, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, umfassen unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Änderungen bei der Leistung der Mineralgewinnung, Abbau- und Explorationserfolge, die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, politische Risiken, Währungsrisiken und Kosteninflation. Ferner unterliegen die zukunftsgerichteten Aussagen verschiedenen Risiken wie dem Risiko, dass Daten unvollständig sind und dass erhebliche Zusatzarbeiten erforderlich sind, um die weitere Evaluation durchzuführen, unter anderem für Bohrungen, Engineering und sozioökonomische Untersuchungen und Investitionen. Wir verweisen die Leser auf die Veröffentlichungen des Unternehmens bei der SEC und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden, in denen diese und andere Risikofaktoren offengelegt werden. Es besteht keine Gewissheit, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreffen werden; daher sollten sich die Anleger nicht über Gebühr auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

Bitte beachten Sie: Die Anleger werden dringend aufgefordert, die in den Geschäfts- und Quartalsberichten und sonstigen Veröffentlichungen des Unternehmens offengelegten Informationen genau zu prüfen; diese sind online unter www.sedar.com und www.sec.gov/edgar/searchedgar/companysearch.html zugänglich.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40612 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40612&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Mon, 14 Aug 2017 05:02:30 +0000
12.08.17 Endeavour Silver: Brief des CEOs an die Aktionäre http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9207-12-08-17-endeavour-silver-brief-des-ceos-an-die-aktionaere http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9207-12-08-17-endeavour-silver-brief-des-ceos-an-die-aktionaere Endeavour Silver: Brief des CEOs an die Aktionäre... Geschätzte Aktionäre, ich habe Sie in letzter Zeit nicht über Endeavour Silver informiert, denke aber, dass sich aktuell eine interessante Gelegenheit für Sie bietet, wenn Sie erwägen sollten, ein wachstumsstarkes Silberunternehmen in Ihr Portfolio aufzunehmen.

Angesichts der Tatsache, dass die Aktien von Endeavour an den letzten vier Handelstagen um einen 37 % höheren Kurs als heute verkauft wurden, möchte ich diese Gelegenheit nutzen und den kurz- und langfristigen Perspektiven unseres Unternehmen etwas mehr Farbe verleihen. Wir sind der Meinung, dass der Markt auf unsere Pressemeldung vergangene Woche, in der wir das Geschäftsergebnis für das zweite Quartal veröffentlicht haben, überreagiert hat. Wir haben darin über einen Gewinn pro Aktie von 0 $ anstelle der vereinbarten 0,01 $ pro Aktie berichtet, unser Produktionsziel für 2017 um 5 % gesenkt und unser Kostenziel für 2017 um 10 % erhöht.

Guanaceví ist die einzige unserer Betriebsstätten, die im heurigen Jahr unter den Produktionszielen bleibt. Unsere anderen beiden Betriebe - Bolañitos und El Cubo - sind auf dem besten Weg, ihre Produktionsziele für 2017 zu erreichen oder sogar zu übertreffen. Der Markt scheint allerdings Bedenken hinsichtlich der zukünftigen Profitabilität von Guanaceví zu haben. Wir sind der Meinung, dass diese Bedenken überzogen sind. Der Betrieb bei Guanaceví ist derzeit auf der richtigen Spur und es gibt sowohl kurzfristige als auch langfristige Treiber für eine Steigerung des Unternehmenswertes:

- Der Betrieb bei Guanaceví hat sich mittlerweile stabilisiert, und die vor kurzem abgeschlossenen Reparaturen im Bereich der Elektrik und Belüftung sowie die Errichtung einer neuen unterirdischen Pumpenstation sollten in der zweiten Jahreshälfte zu einem starken Produktionsanstieg und einer entsprechenden Kostenreduktion führen. - Eine langfristige Steigerung der Rentabilität von Guanaceví hängt zum Teil auch von der Erschließung von zwei neuen Erzkörpern ab: Milache und Santa Cruz Sur. Der unterirdische Rampenzugang zu Milache wird gerade errichtet und die ersten Produktionsmengen werden in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 erwartet. Die Minenerschließung bei Santa Cruz Sur soll laut Plan zeitgleich mit den Arbeiten bei Milache stattfinden. - Guanaceví sollte sich in einem Jahr in Bezug auf Produktion und Kosten in einem deutlich besseren Licht präsentieren. Wir sind überzeugt, dass der Betrieb eine vielversprechende Zukunft vor sich hat. - Die konsolidierten Produktionszahlen für das zweite Quartal lagen über denen des ersten Quartals, was auf eine verbesserte Performance der Betriebe Bolañitos und El Cubo zurückzuführen ist - beide sind auf dem besten Weg, ihre Zielvorgaben für dieses Jahr zu erreichen oder zu übertreffen. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend in der zweiten Jahreshälfte fortsetzt. - Die konsolidierten nachhaltigen Gesamtkosten (AISC) erreichten im 2. Quartal 2017 einen Höchstwert. Die nachhaltigen Kosten und Investitionen dürften im zweiten Halbjahr wieder sinken, wie es auch in den meisten Jahren davor der Fall war - insbesondere in Anbetracht der Errichtung unserer beiden neuen Betriebsstätten. Die AISC für El Compas werden laut Prognosen unter 10 $ pro Unze liegen und die AISC für Terronera unter 5 $ pro Unze. - Wir zählen im Silberbergbau zu den Unternehmen mit dem stärksten organischen Wachstumsprofil. In den kommenden drei Jahren werden wir zwei neue Betriebsstätten bei El Compas und Terronera errichten; damit haben wir in besagtem Zeitraum die Chance auf ein enormes Produktionswachstum und eine entsprechende Kostenreduktion. - Endeavour ist mit einem Betriebskapital von 72 Millionen $ netto und kurzfristigen Verbindlichkeiten in Höhe von 4 Millionen $ finanziell bestens ausgestattet. - Wir hoffen, Ihnen in den nächsten Wochen und Monaten für jeden einzelnen Betrieb bzw. jedes einzelne Projekt positive Ergebnisse aus den Explorationsbohrungen und Grundstücksübernahmen in Gebieten mit bereits vorhandener Infrastruktur (Brownfields) berichten zu können.

Ich bin sicher, dass Sie anhand dieser neuen Informationen bessere Einblicke gewinnen und Endeavour Silver damit auch besser bewerten können. Sollten Sie noch Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Mit besten Grüßen, http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/40611/11082017_EN_Endeavour Silver - Letter from the CEO_DEPRcom.001.jpeg Bradford Cooke, CEO 10. August 2017

Kontaktdaten - Weitere Informationen erhalten Sie über:

Meghan Brown, Director Investor Relations Tel (gebührenfrei): 1-877-685-9775 Tel: 604-640-4804 Fax: (604) 685-9744 E-Mail: mbrown@edrsilver.com Website: www.edrsilver.com Für Europa: Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40611 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40611&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Sat, 12 Aug 2017 04:33:41 +0000
11.08.17 Goldexperte Bußler: Ausverkauf bei Silberminen! http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/minenallgemein/150-minenallgemein2017/9204-11-08-17-goldexperte-bussler-ausverkauf-bei-silberminen http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/minenallgemein/150-minenallgemein2017/9204-11-08-17-goldexperte-bussler-ausverkauf-bei-silberminen Der Goldpreis überzeugt derzeit. Die Marke von 1.270 Dollar konnte überwunden werden und Gold schickt sich an, das Doppeltop bei 1.300 Dollar in Angriff zu nehmen. „Ein Ausbruch beim ersten Versuch wäre eine positive Überraschung“, sagt Markus Bußler. Seiner Meinung nach dürfte sich Gold hart tun, diesen Bereich im ersten Anlauf zu überwinden.

Wahrscheinlicher ist nach seiner Ansicht, dass Gold beim ersten Versuch scheitert und viele Experten plötzlich eine dreifache Topbildung sehen werden und zum Ausstieg mit Kursziel 1.200 Dollar oder weniger blasen würden. Gold tatsächlich aber nach einem Rücksetzer einen erneuten Versuch startet und den Widerstand überwindet. Auch bei Silber sieht die Situation ähnlich aus: Der Silberpreis macht sich gerade daran, die 200-Tage-Linie zurückzuerobern. Auch hier hat sich die Charttechnik deutlich verbessert.

Der Hauptteil der Sendung dreht sich um die Silberminenaktien. Viele Papiere sind in den vergangenen Tagen und Wochen förmlich abgestürzt. Doch bei welchen Aktien lohnt es sich, zuzugreifen und bei welchen sollten Anleger lieber noch vorsichtig sein? Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: DerAktionaer.de

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Fri, 11 Aug 2017 10:38:23 +0000
11.08.17 Endeavour Silver ernennt neuen Vice President, Engineering zur Leitung der neuen Arbeitsgruppe für technische Services und Minenerschließung http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9203-11-08-17-endeavour-silver-ernennt-neuen-vice-president-engineering-zur-leitung-der-neuen-arbeitsgruppe-fuer-technische-services-und-minenerschliessung http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9203-11-08-17-endeavour-silver-ernennt-neuen-vice-president-engineering-zur-leitung-der-neuen-arbeitsgruppe-fuer-technische-services-und-minenerschliessung Vancouver, Kanada - 10. August 2017 - Endeavour Silver Corp. (TSX: EDR, NYSE: EXK - http://www.commodity-tv.net/c/mid,37004,PDAC_2017/?v=297365) gibt die Ernennung von Andrew Sharp zu seinem neuen Vice President, Engineering bekannt. Er wird die neue Arbeitsgruppe für technische Services und die Minenerschließung (Technical Services and Mine Development Group) leiten.

Herr Sharp, B.Eng., FAusIMM., ist ein zugelassener Ingenieur mit 30 Jahren Erfahrung im Bergbausektor, spricht fließend Spanisch und hat viele Jahre in Mexiko gearbeitet. Er bringt umfangreiche Erfahrung mit der Unternehmens- und Minenleitung, der Minenplanung und dem Minenbetrieb, der Inbetriebnahme und Turnarounds von Minen, Minenbewertungen, Machbarkeitsstudien, Minengenehmigungen und Regierungsbeziehungen in das Unternehmen ein.

Bradford Cooke, CEO und Director, sagte dazu: Es ist mir eine riesige Freude, Andrew im Managementteam von Endeavour willkommen zu heißen. Seine Fähigkeiten und Erfahrungen passen gut in unsere Unternehmensführung und sein Kenntnisstand und -umfang im Bergbausektor werden unsere Fähigkeit verbessern, noch größer und besser zu werden, während wir unsere drei aktuellen Produktionsstätten optimieren und neue Minen erschließen, um damit unser zukünftiges Wachstum voranzutreiben.

Herr Sharp begann seine Laufbahn im Bergbausektor im Jahr 1982, als er in Teilzeit als Arbeiter unter Tage in verschiedenen Tiefbaubetrieben in Western Australia tätig war, während er gleichzeitig seinen Abschluss zum Bachelor of Engineering machte. Nach dem Studienabschluss im Jahr 1987 arbeitete Andrew zehn Jahre lang als Bergbauingenieur für Newmont und andere Unternehmen in Goldminen in Australien und Malaysia. Von 1997 bis 2005 hatte er seine eigene Beratungsfirma in Australien, war Chief Mining Engineer in einer Goldmine in Ghana und übernahm den Posten des Manager of Mine Planning Services bei Ok Tedi Mining in Papua-Neuguinea. In den vergangenen 12 Jahren war Andrew in zahlreichen weiteren Führungsrollen für Unternehmen wie Pan American Silver, Silver Standard und anderen tätig: u.a. als Manager of Planning, Mine Manager, General Manager, Vice President of Technical Services und Executive Vice President of Mining Operations.

Andrews Hauptaufgaben bei Endeavour werden in der Leitung der neuen Arbeitsgruppe des Unternehmens für technische Services und die Minenerschließung, der Gewährleistung der Exzellenz im Bereich der technischen Planung im gesamten Unternehmen, der Beaufsichtigung der Planung, Genehmigung und Errichtung der Erschließungsprojekte bis hin zur Produktionsaufnahme, der Unterstützung der Abbaubetriebe und Akquisitionen, der Durchführung von Optimierungsstudien, der Einführung technologischer Fortschritte und der Unterstützung der Maßnahmen zur Verbesserung der Betriebsleistung bestehen.

Zu Endeavours neuer Arbeitsgruppe für technische Services und die Minenerschließung gehören die bestehenden Manager in den Bereichen Bau und Metallurgie, die von den neuen Managern für Abbau, Geologie und Genehmigungen sowie von den Projektleitern der zwei Erschließungsprojekte El Compas und Terronera unterstützt werden.

Über Endeavour Silver - Endeavour Silver ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen, das in Mexiko drei Untertagebau-Betriebsstätten mit hochgradigen Silber- und Goldvorkommen besitzt. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte Endeavour seine Minenbetriebe erheblich erweitern und im Jahr 2016 9,7 Millionen Unzen Silberäquivalent produzieren. Wir suchen, errichten und betreiben hochwertige Silberminen auf nachhaltige Weise, um für alle Interessensvertreter einen echten Wert zu schaffen. Die Aktien von Endeavour Silver notieren an der TSX (EDR) und an der NYSE (EXK).

Kontaktdaten - Weitere Informationen erhalten Sie über:

Meghan Brown, Director Investor Relations Tel (gebührenfrei): 1-877-685-9775 Tel: 604-640-4804 Fax: (604) 685-9744 E-Mail: mbrown@edrsilver.com Website: www.edrsilver.com Für Europa: Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40604 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=40604&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Fri, 11 Aug 2017 07:37:20 +0000