Silbernews.com - News http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen Sat, 18 Nov 2017 21:22:27 +0000 Joomla! - Open Source Content Management de-de j.miedler@a1.net (silbernews.com) 16.11.17 Endeavour Silver entdeckt bei Bohrungen im Bereich der Mine Palmilla eine potenziell im Massenabbau förderbare Silbermineralisierung, Projekt Parral, Chihuahua, Mexiko http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9344-16-11-17-endeavour-silver-entdeckt-bei-bohrungen-im-bereich-der-mine-palmilla-eine-potenziell-im-massenabbau-foerderbare-silbermineralisierung-projekt-parral-chihuahua-mexiko http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9344-16-11-17-endeavour-silver-entdeckt-bei-bohrungen-im-bereich-der-mine-palmilla-eine-potenziell-im-massenabbau-foerderbare-silbermineralisierung-projekt-parral-chihuahua-mexiko Vancouver, Kanada - 15. November 2017 - Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: DER - http://www.commodity-tv.net/c/mid,37004,PDAC_2017/?v=297365) gibt bekannt, dass das Unternehmen bei Erkundungsbohrungen im Konzessionsgebiet Parral im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua eine potenziell im Massenabbau förderbare Silbermineralisierung innerhalb der Erzgänge Palmilla-Capuzava-La Luz im Bereich der Mine Palmilla entdeckt hat.

Palmilla war früher eine hochgradige Silberproduktionsstätte, die die mexikanische Münzanstalt Ende des 19. Jahrhunderts mit Silber versorgte. Der Großteil des Erzes wurde zwar in unterirdischen Abbaustätten im und direkt südlich des Konzessionsgebiets Parral aus schmalen, jedoch hochgradigen Erzgängen gewonnen; Endeavour hat bei seinen Bohrungen jedoch eine potenziell im Massenabbau förderbare Mineralisierung mit geringen Gehalten oberhalb und entlang des Streichens der alten Abbaustätten abgegrenzt, die sich möglicherweise für den Tagebau eignet.

Zur Erprobung des Bereichs der Mine Palmilla (siehe Lagepläne hier: http://www.edrsilver.com/_resources/news/maps-nr-20171114.pdf) wurden zweiunddreißig (32) Bohrlöcher mit insgesamt 6.370 Meter (m) Bohrkernmaterial absolviert. Die Bohrungen fanden innerhalb eines Bereichs mit 550 m Länge, 250 m Breite und 150 m Tiefe entlang von zwei primären mineralisierten Strukturen im Abstand von jeweils etwa 50 m (gemessen ab Bohrlochmitte) statt.

Zu den besten Bohrergebnissen zählt ein Abschnitt von 11,1 m (36,4 Fuß (ft)) wahre Mächtigkeit mit 154 Gramm Silber pro Tonne (g/t), 0,36 g/t Gold, 0,07 % Blei und 0,23 % Zink (179 g/t Silberäquivalent (Ag-Äqu.) oder 5,8 Unzen Ag-Äqu. pro Tonne (oz/t)) in Bohrloch PAL-02. Außerdem wurden in zwei Abschnitten in Bohrloch PAL-13 118 g/t Silber, 0,60 g/t Gold, 0,15 % Blei und 0,22 % Zink (160 g/t Ag-Äqu. oder 5,1 oz/t Ag-Äqu.) auf 11,0 m bzw. 114 g/t Silber, 0,2 g/t Gold, 0,22 % Blei und 0,33 % Zink (128 g/t Ag-Äqu. oder 4,1 oz/t Ag-Äqu.) auf 15,1 m durchschnitten.

Die Ergebnisse der 24 wichtigsten Bohrabschnitte sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst.

BohrlocStruktur von wahre MAu Ag Pb Zn Ag-Äqu h ächtigk . eit

(m) (m) (g/t) (g/t) (%) (%) (g/t) PAL-01 Capuzaya 102,00 13,08 0,14 49 0,2540,65159 einschlie109,00 0,4 0,06 139 1,0100,235143 ßlich

PAL-02 Palmilla 119,70 11,1 0,36 154 0,0710,227180 einschlie145,45 0,5 0,15 1,115 0,0450,2771,126 ßlich

PAL-04 Capuzaya 100,75 10,4 0,11 52 0,1730,40660 einschlie117,90 0,2 0,38 166 0,2371,005192 ßlich

PAL-05 Capuzaya 47,90 5,0 0,13 84 0,1510,28893 einschlie51,85 0,3 1,02 757 0,4770,083828 ßlich

PAL-06 Capuzaya 75,85 5,1 0,01 151 0,0510,304151 einschlie78,15 0,6 0,01 486 0,0660,322487 ßlich

PAL-07 Capuzaya 51,85 28,5 0,03 60 0,0790,59162 einschlie58,60 1,0 0,03 347 0,4550,079349 ßlich

PAL-08 Palmilla 69,15 13,4 0,35 79 0,1680,279103 einschlie79,90 0,7 0,20 227 1,8150,183241 ßlich

PAL-09 Capuzaya 82,10 11,8 0,09 139 0,1410,219145 einschlie85,15 0,3 0,19 1,050 2,3600,2241,063 ßlich

PAL-10 Capuzaya 68,40 9,9 0,04 76 0,1430,31279 einschlie72,90 0,9 0,04 233 0,1910,178236 ßlich

PAL-11 Capuzaya 145,20 6,7 0,30 206 0,2920,499227 einschlie147,20 0,3 1,17 889 0,1550,108971 ßlich

PAL-13 La Luz 78,80 11,0 0,60 118 0,1450,222160 einschlie84,40 0,7 2,13 596 0,6210,159745 ßlich

Palmilla 97,05 15,1 0,20 114 0,2160,331128 einschlie108,15 0,4 0,21 383 0,1440,220398 ßlich

PAL-14 Capuzaya 111,00 12,4 0,19 43 0,9551,45756 einschlie119,40 0,6 0,87 222 6,2900,290283 ßlich

PAL-15 La Luz 108,00 7,2 0,08 100 0,1370,301106 einschlie113,90 0,4 0,14 572 0,6820,438582 ßlich

PAL-17 Capuzaya 77,90 5,5 0,08 63 0,0960,29069 einschlie81,50 1,0 0,08 126 0,0960,387132 ßlich

PAL-18 Capuzaya 59,55 5,1 0,35 72 0,2290,29196 einschlie59,55 0,4 0,70 284 1,6050,328333 ßlich

PAL-20 Palmilla 14,80 12,8 0,58 63 0,0180,109104 einschlie19,30 0,9 1,72 261 0,0290,063381 ßlich

PAL-21 Capuzaya 101,35 13,4 0,10 91 0,3610,56598 einschlie125,05 0,3 0,14 499 0,5440,948509 ßlich

PAL-22 La Luz 72,40 12,9 0,07 92 0,1520,25597 einschlie85,00 0,7 0,28 248 0,2870,080268 ßlich

Palmilla 96,05 6,8 0,11 65 0,0840,15873 einschlie103,00 0,8 0,04 207 0,4410,215210 ßlich

PAL-24 La Luz 115,70 5,2 0,05 47 0,1420,42951 einschlie126,40 0,3 0,01 119 0,0540,277120 ßlich

Palmilla 177,30 5,0 0,11 96 0,3130,255103 einschlie182,00 0,3 0,13 582 0,2890,145591 ßlich

PAL-25 La Luz 40,50 15,0 0,14 117 0,2020,269127 einschlie65,50 2,4 0,12 681 1,8950,084690 ßlich

Palmilla 89,05 15,9 0,75 35 0,3660,73688 einschlie93,85 0,7 12,05 80 0,1221,130924 ßlich

PAL-26 Capuzaya 55,90 6,0 0,01 61 0,0810,52862 einschlie55,90 1,0 0,02 184 0,1410,328185 ßlich

PAL-27 La Luz 130,60 5,1 0,10 79 0,1640,47685 einschlie138,60 0,2 0,07 490 0,8480,353495 ßlich

Palmilla 173,20 6,8 0,21 64 0,8370,52079 einschlie174,25 0,7 0,04 215 0,7660,151218 ßlich

PAL-29 La Luz 55,10 5,4 0,01 111 0,0820,367112 einschlie56,10 0,3 0,03 437 0,0780,894439 ßlich

Capuzaya 144,00 5,7 0,01 446 0,4020,678447 einschlie145,20 0,9 0,01 2,170 0,5760,4372,171 ßlich

PAL-32 Palmilla 77,35 13,2 0,56 121 0,1920,388160 einschlie99,75 0,3 0,11 1,150 2,0500,9371,157 ßlich

Capuzaya 118,00 11,8 0,12 46 0,1740,34054 einschlie124,65 0,3 0,11 133 0,7651,115141 ßlich

Die Silberäquivalente werden unter Anwendung eines Silber-Gold-Verhältnisses von 70:1 und unter Ausschluss der Basismetalle und erwarteten Gewinnungsraten berechnet.

Luis Castro, Vice President of Exploration bei Endeavour Silver, erklärte: Unsere Entdeckung einer potenziell im Massenabbau förderbaren Silber-Gold-Blei-Zink-Mineralisierung im Bereich der Mine Palmilla, die sich möglicherweise für den Tagebau eignet, ist eine spannende neue Entwicklung für den Distrikt Parral im Allgemeinen und unser Konzessionsgebiet im Besonderen.

Damit verfügen wir über ein zweites mineralisiertes Gebiet mit Ressourcenpotenzial, das Veta Colorada ergänzt, wo wir bereits einen Anteil der historischen hochgradigen Silberressource bestätigen konnten (siehe Pressemeldung vom 24. Oktober 2017: http://www.edrsilver.com/news/2017/index.php?content_id=607).

Die Bohrungen im Konzessionsgebiet Parral werden in einem dritten mineralisierten Bereich nördlich von Palmilla, der als Erzgang San Patricio bekannt ist, fortgesetzt. Ende des Jahres wird eine neue Ressourcenschätzung für das Konzessionsgebiet Parral durchgeführt, die im ersten Quartal 2018 veröffentlicht werden soll.

Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., President und COO von Endeavour, hat als qualifizierter Sachverständiger diese Pressemeldung geprüft und genehmigt und die Bohrprogramme in Mexiko beaufsichtigt. Im Rahmen der Qualitätskontrolle findet eine Probenanalyse statt, wobei zur Kontrolle der Integrität der Analyseergebnisse auch Referenzproben in Form von Standard- und Leerproben sowie Probenduplikaten verwendet werden. Alle Proben werden in der Außenstelle aufgespalten und ins Labor von ALS-Chemex gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und zu Mahlpulver (50 g) verarbeitet und für die Analyse aufbereitet werden. Der Gold- und Silbergehalt wird mittels Brandprobe und anschließender Atomabsorption (AA) untersucht.

Über Endeavour Silver - Endeavour Silver ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen, das in Mexiko drei Untertagebau-Betriebsstätten mit hochgradigen Silber- und Goldvorkommen besitzt. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte Endeavour seine Minenbetriebe erheblich erweitern und im Jahr 2016 9,7 Millionen Unzen Silberäquivalent produzieren. Wir suchen, errichten und betreiben hochwertige Silberminen auf nachhaltige Weise, um für alle Interessensvertreter einen echten Wert zu schaffen. Die Aktien von Endeavour Silver notieren an der TSX (EDR) und an der NYSE (EXK).

Kontaktdaten - Weitere Informationen erhalten Sie über: Galina Meleger, Director of Investor Relations

Tel (gebührenfrei): 1-877-685-9775 Tel: +1 604-640-4804 Fax: +1 (604) 685-9744 E-Mail: gmeleger@edrsilver.com Website: www.edrsilver.com Für Europa: Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2017einschließlich Änderungen beim Abbau und bei Betrieben sowie des Zeitplans und der Ergebnisse unterschiedlicher Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem - jedoch ohne Einschränkung - Änderungen bezüglich nationaler und lokaler Regierungen, Gesetze, Besteuerungen, Bestimmungen, Regulierungen sowie politischer oder wirtschaftlicher Entwicklungen in Kanada und Mexiko; finanzielle Risiken in Zusammenhang mit Edelmetallpreisen, betrieblichen oder technischen Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; das spekulative Wesen der Mineralexploration und -erschließung; Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt erforderlicher Lizenzen und Genehmigungen sowie mit den Eigentumsrechten des Unternehmens an Konzessionsgebieten; sowie jene Faktoren, die im Abschnitt Risk Factors in der jüngsten 40F / Annual Information Form des Unternehmens beschrieben werden, die bei der SEC und den kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht wurde.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem die Verlässlichkeit der Mineralressourcenschätzungen und der wirtschaftlichen Analyse für die Mine El Compas, der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41452 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41452&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Thu, 16 Nov 2017 06:31:47 +0000
14.11.17 MAG Silver berichtet Finanzergebnisse des dritten Quartals 2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9341-14-11-17-mag-silver-berichtet-finanzergebnisse-des-dritten-quartals-2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9341-14-11-17-mag-silver-berichtet-finanzergebnisse-des-dritten-quartals-2017 Vancouver, B.C. MAG Silver Corp. (TSX und NYSE AMERICAN: MAG) (MAG oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297961) gibt die ungeprüften Finanzergebnisse des Unternehmens für die drei und neun Monate mit Ende 30. September 2017 bekannt. Für nähere Angaben zum ungeprüften gekürzten Konzernzwischenabschluss und dem Bericht der Geschäftsleitung zur Geschäfts- und Finanzlage für das Quartal mit Ende 30. September 2017 siehe die Veröffentlichungen des Unternehmens auf SEDAR (www.sedar.com) oder auf EDGAR (www.sec.gov).

Alle Beträge in tausend US-Dollar (US$) falls nicht anders angegeben.

WICHTIGSTE ERGEBNISSE DES DRITTEN QUARTALS 2017

- Bekanntgabe einer neuen erweiterten Ressourcenschätzung für Juanicipio und robuste PEA 2017(1) nach Quartalsende (siehe Pressemitteilung vom 7. November 2017) mit folgenden wichtigen Punkten(2) des Basisfalls (100% Basis): o Produktionssteigerung in Aufbereitungsanlage auf Durchsatzrate von 1,4 Millionen Tonnen/Jahr (4.000 tpd(1));

o LOM(1) liquidierbare Produktion von 183 Millionen Unzen Silber und auf Silberäquivalentbasis 352 Millionen Unzen(2). o Niedriger LOM AISC(1) von $5,02/Unze Silber über eine anfängliche Betriebsdauer der Mine (LOM) von 19 Jahren; o Basisfall: interner Zinsfuß vor Steuer(1) von 64,5%; interner Zinsfuß nach Steuer von 44,5%; o Basisfall: Kapitalwert (NPV, Net Present Value) vor Steuer(1) bei Abzinsungssatz von 5% von $1,86 Milliarden; NPV nach Steuer von $1,14 Milliarden; o Ab dem 1. Januar 2018 anfängliche Investitionskosten von $360 Millionen(1) auf 100%-Basis (MAGs 44% entsprechen $158,4 Millionen); o Beschleunigter frühzeitiger Silber-Strom führt zu einer Amortisationszeit von weniger als 2 Jahren ab Inbetriebnahme der Anlage.

- Verstärkte Untertageentwicklung im Laufen, um geplante Steigerung der Abbaurate und Aufbereitungskapazität auf 4.000 tpd zu erlauben. - Laut dem Betreiber Fresnillo plc (Fresnillo) hat das Genehmigungsverfahren auf Basis der verbesserten Minenplanung bereits begonnen. - Fertigstellung der unabhängigen Machbarkeitsstudie von AMC wird Anfang 2018 erwartet, die für eine Produktionsentscheidung gemäß des Abkommens der Aktionäre von Minera Juanicipio verlangt wird. - Nach Abschluss der Machbarkeitsstudie werden die formellen Genehmigungen von Minera Juanicipio und vom Board des entsprechenden Joint-Venture-Partners erwartet. - Im Juli 2017 begann das 20.000 Bohrmeter umfassende Explorationsbohrprogramm. - Das Unternehmen ist gut finanziert (zum 30. September 2017 betrugen die flüssigen und gleichwertigen Mittel $125.011).

George Paspalas, President und CEO, sagte: Mit der gerade bekannt gegebenen PEA sind wir für die Zukunft begeisterter denn je und wir konzentrieren uns weiter auf die Zusammenarbeit mit Fresnillo während der nächsten paar Monate, um die Machbarkeitsstudie abzuschließen und eine formelle Produktionsentscheidung voranzutreiben. Gleichzeitig freuen wir uns auf die laufenden Explorationsarbeiten auf der Liegenschaft, die auf eine weitere Ausdehnung der Deep Zone und die Überprüfung anderer vielversprechender regionaler Ziele auf den im Wesentlichen unerkundeten Joint-Venture-Flächen zielen.

Untertägige Entwicklung - Liegenschaft Juanicipio

Im Dezember 2016 erreichte die Untertagerampe den obersten Bereich des Erzgangs Valdecañas und die Entwicklungsaktivitäten im Liegenden haben seitdem begonnen. Die zur Rampe gehörenden übertägigen Installationen, Büros und damit verbundene Infrastruktur wurden fertiggestellt und die Konstruktion zusätzlicher Belüftungsschächte ist im Laufen. Mitte des Jahres 2017 wurden die untertägigen Entwicklungsaktivitäten intensiviert, um die geplante Steigerung der Aufbereitungskapazität auf 4.000 tpd zu erhöhen. Minera Juanicipio beauftragte zusätzliche Subunternehmer und eine Verzwillingung der Zufahrtsrampe macht rasche Fortschritte, um größere Erz- und Abraumtransportkapazitäten zu bieten. Fresnillo hat als Betreiber ebenfalls mitgeteilt, dass das Genehmigungsverfahren basierend auf überarbeiteten Entwurf für eine Kapazität von 4.000 tpd begonnen hat und die Vergabe der Genehmigungen wird vor Jahresende erwartet wird.

Exploration - Projekt Juanicipio

Die PEA 2017 präsentierte eine signifikant erweiterte Ressourcenschätzung für die buntmetallreiche Deep Zone (siehe Pressemitteilung vom 7. November 2017). Die Bohrarbeiten in der Deep Zone liefen das Jahr 2017 hindurch und die Deep Zone bleibt gewissermaßen zur Tiefe und lateral über ihre gesamte Streichlänge bis zur Joint-Venture-Grenze in beide Richtungen offen.

Ausblick - Projekt Juanicipio

Eine unabhängige Machbarkeitsstudie, durchgeführt von AMC, wurde von Minera Juanicipio in Auftrag gegeben, deren Fertigstellung zu Beginn des ersten Quartals 2018 erwartet wird. Die Machbarkeitsstudie wird die wird die geschlussfolgerten Mineralressourcen nicht in den Minenplan einschließen. Folglich werden sich die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie von den Ergebnissen der PEA 2017 unterscheiden. Diese Studie wird durch das Abkommen der Aktionäre von Minera Juanicipio vorgeschrieben, um eine formelle Produktionsentscheidung treffen zu können. Nach Abschluss erwartet man, dass Minera Juanicipio die Studie seinem Board und den Boards der entsprechenden Joint-Venture-Partner zur formellen Genehmigung vorlegt. Fresnillo hat mitgeteilt, dass aufgrund der voraussichtlichen Änderungen im Planungsumfang der Produktionsbeginn auf Juanicipio in der ersten Hälfte des Jahres 2020 erwartet wird, was im Einklang mit der Produktionszeitlinie in der PEA 2017 steht.

An der Explorationsfront begann im Juli ein 20.000 Bohrmeter umfassendes Explorationsbohrprogramm 2017, um verschiedene Ziele innerhalb der Grenzen der Liegenschaft Juanicipio zu testen und um die Bohrungen in der Deep Zone fortzusetzen. Dr. Peter Megaw, der Chief Exploration Officer des Unternehmens, und das MAG-Explorationsteam waren mit Fresnillo an der Auswahl der Bohrziele für dieses Programm beteiligt. Zurzeit sind vier Bohrgeräte vor Ort im Einsatz. Drei Geräte bohren von der Oberfläche aus und ein Bohrgerät ist unter Tage im Einsatz.

FINANZERGEBNISSE - DREI UND NEUN MONATE MIT ENDE 30. SEPTEMBER 2017

Zum 30. September 2017 verfügte das Unternehmen über Betriebskapital in Höhe von $ 124.883 (30. September 2016: $ 140.903) einschließlich flüssiger und gleichwertiger Mittel in Höhe von $ 121.638 (30. September 2016: $ 140.436 Barmittel und Termineinlagen). Das Unternehmen hat keine Schulden und glaubt, dass es über ausreichendes Betriebskapital verfügt, um alle seine Liegenschaften und zurzeit geplanten Programme über das nächste Jahr hinaus beizubehalten. Das Unternehmen leistet entsprechend den Abrufen des Betreibers Fresnillo Barvorschüsse aus den genehmigten Joint-Venture-Budgets an Minera Juanicipio. In den drei und neun Monaten mit Ende 30. September 2017 finanzierte das Unternehmen Vorschüsse für Minera Juanicipio, die sich zusammen mit den eigenen Aufwendungen von MAG für Juanicipio auf insgesamt $ 1.690 bzw. $12.534 beliefen (30. September 2016: $ 2.122 bzw. $7.275).

Der Nettoverlust des Unternehmens in den drei und neun Monaten mit Ende 30. September 2017 betrug $786 bzw. $2.420 (30. September 2016: $1.985 bzw. $5.509) oder $ 0,01/Aktie bzw. US$0,03/Aktie (30. September 2016: $ 0,02/Aktie bzw. $0,07/Aktie).

Die Aufwendungen für die anteilsbasierte Vergütung (nicht zahlungswirksamer Posten) beliefen sich in den drei und neun Monaten mit Ende 30. September 2017 auf $337 bzw. US$1.874 (30. September 2016: $224 bzw. US$1.996) und schätzt den fairen Wert der Zahlungstransaktionen auf Aktienbasis. Obwohl das Unternehmen in dem Zeitraum mit Ende 30. September 2017 keine Aktienoptionen, RSUs oder PSUs (30. September 2016: 0) gewährte, so wurden aber Aufwendungen für die anteilsbasierte Vergütung hinsichtlich Aktienoptionen verbucht, die in diesem Zeitraum übertragen wurden. In den neun Monaten mit Ende 30. September 2017 wurden ebenfalls Aufwendungen für anteilsbasierte Vergütungen auf 66.325 DSUs (30. September 2016: 63.287) verbucht, die gemäß des DSU-Plans des Unternehmens gewährt wurden. Weitere 5.940 DSUs (30. September 2016: 7.086) wurden Directors gewährt, die es vorzogen, an Stelle von Bargeld ihre Vergütung und das Sitzungsgeld für diesen Zeitraum in Form von DSUs zu erhalten.

Das Unternehmen verbuchte eine latente Steuerforderung von $589 in den neun Monaten mit Ende 30. September 2017 (30. September 2016: $1.294 latenter Steueraufwand) hinsichtlich der Umkehr für die latente Steuerverbindlichkeit verbucht, die am 31. Dezember 2016 eingerichtet wurde hinsichtlich der temporären Unterschiede zwischen dem Buchwert und der Steuerbemessungsgrundlage ihrer nicht monetären mexikanischen Vermögenswerte.

Qualifizierte Person: Dr. Peter Megaw, Ph.D., C.P.G, war die gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person für diese Pressemitteilung und überwachte die Vorbereitung der technischen Information für diese Pressemitteilung. Dr. Megaw ist promovierter Geologe und besitzt über 35 Jahre einschlägige Berufserfahrung mit Fokus auf Silber- und Goldexploration in Mexiko. Er ist gemäß American Institute of Professional Geologists ein Certified Professional Geologist (CPG 10227) und ein Arizona Registered Geologist (ARG 21613). Dr. Megaw ist nicht unabhängig, da er der Chief Exploration Officer (CXO) und ein Aktionär der MAG sowie ein Verkäufer von Projekten, ausgenommen Juanicipio, ist, wodurch er Royalties erhalten könnte. Dr. Megaw ist zufrieden, dass die Ergebnisse basierend auf einer Bohrkernuntersuchung, einer Prüfung der Probenentnahmeverfahren, der Referenzen der Fachleute, die die Arbeiten durchführen und aufgrund des Aussehens der Silber- und Buntmetallsulfide innerhalb eines Bezirks verifiziert werden, wo er mit der Art und der Kontinuität der Vererzung vertraut ist.

Über MAG Silver Corp. (www.magsilver.com)

MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, durch die Exploration und Weiterentwicklung hochgradiger regionaler Projekte mit überwiegendem Silberanteil in Nord- und Südamerika ein erstklassiges Silberabbauunternehmen zu werden. Unser bedeutsamstes Aktivum ist das Konzessionsgebiet Juanicipio (44 Prozent), das im Rahmen einer Partnerschaft mit Fresnillo PLC (56 Prozent) erschlossen wird und sich im mexikanischen Silbergebiet Fresnillo, dem weltweit führenden Silberabbaugebiet, befindet. Wir erschließen zurzeit die Untertageinfrastruktur im Konzessionsgebiet und bedienen uns dabei des Know-hows unseres Joint-Venture-Partners Fresnillo PLC, um einen Abbaubetrieb mit erwarteten 4.000 tpd zu unterstützen. Wir führen auch ein erweitertes Explorationsprogramm durch, um andere äußerst vielversprechende Ziele im Konzessionsgebiet zu untersuchen. Außerdem werden wir weiterhin daran arbeiten, im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Cinco de Mayo in Mexiko wieder einen Oberflächenzugang zu erlangen, während wir nach weiteren hochgradigen regionalen Möglichkeiten suchen.

Im Namen des Board von MAG SILVER CORP. "Larry Taddei" Chief Financial Officer

Für weitere Informationen über MAG Silver Corp. kontaktieren Sie bitte Michael J. Curlook, VP Investor Relations and Communications

Tel: (604) 630-1399 gebührenfrei: (866) 630-1399 Fax: (604) 681-0894 Email: info@magsilver.com Webseite: www.magsilver.com Swiss Resource Capital AG Jochen Staiger info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch MAG Silver Corp. #770 - 800 West Pender Street Vancouver, BC V6C 2B5 P: 604-630-1399 F: 604-681-0894

(1) PEA: wirtschaftliche Erstbewertung (Preliminary Economic Assessment); tpd: Tonnen pro Tag; LOM: Betriebsdauer der Mine: AISC: All-in Sustaining Cost; IRR: interner Zinsfuß (Internal Rate of Return); NPV: Kapitalwert (Net Present Value).

Laut Definition ist eine wirtschaftliche Erstbewertung von vorläufiger Art und schließt geschlussfolgerte Mineralressourcen ein, die geologisch als zu spekulativ betrachtet, um ihnen eine Wirtschaftlichkeit zuzuschreiben, die eine Klassifizierung als Mineralvorräte ermöglichen würde. Folglich gibt es keine Gewissheit, dass die Ergebnisse der PEA realisiert werden. Diese neue PEA basiert auf MAGs Verständnis wie das Projekt entwickelt wird. Fresnillo ist jedoch der Projektbetreiber und der in einer unabhängigen Machbarkeitsstudie dargelegte aktuelle Entwicklungsplan und Zeitrahmen können sich wesentlich unterscheiden. Für Mineralressourcen, die keine Mineralvorräte sind, wurde keine Wirtschaftlichkeit demonstriert und es gibt deshalb keine Gewissheit, ob die Mineralressourcen jemals zu Mineralvorräten hochgestuft werden.

(2) Metallpreise des Basisfalls sind: $17,90/Unze für Silber; $1.250/Unze für Gold; $0,95/Pfund für Blei und $1,00/Pfund für Zink. Projizierte Silberäquivalente berechnet unter Verwendung der Metallausbringungsraten und Metallpreise des Basisfalls.

Weder die Toronto Stock Exchange noch die NYSE MKT haben die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser von der Geschäftsleitung verfassten Pressemitteilung geprüft oder übernehmen die Verantwortung dafür.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem Aussagen zur künftigen Mineralgewinnung, zu potenziellen Vorräten, den Explorationsbohrungen; den Abbauaktivitäten und anderen zukünftigen Ereignissen oder Entwicklungen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer durch Worte gekennzeichnet wie versuchen, veranschlagen, planen, weiterhin, schätzen, erwarten, können, werden, beabsichtigen, vorhersagen, potenziell, abzielen, die Absicht haben, könnte, dürfte, sollte, glauben und ähnliche Ausdrücke. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich davon unterscheiden, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Obwohl MAG der Ansicht ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf begründeten Annahmen basieren, stellen diese Aussagen keine Garantie für die künftige Performance dar, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, umfassen unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Änderungen bei der Leistung der Mineralgewinnung, Abbau- und Explorationserfolge, die kontinuierliche Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, politische Risiken, Währungsrisiken und Kosteninflation. Ferner unterliegen die zukunftsgerichteten Aussagen verschiedenen Risiken wie dem Risiko, dass Daten unvollständig sind und dass erhebliche Zusatzarbeiten erforderlich sind, um die weitere Evaluation durchzuführen, unter anderem für Bohrungen, Engineering und sozioökonomische Untersuchungen und Investitionen. Wir verweisen die Leser auf die Veröffentlichungen des Unternehmens bei der SEC und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden, in denen diese und andere Risikofaktoren offengelegt werden. Es besteht keine Gewissheit, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreffen werden; daher sollten sich die Anleger nicht über Gebühr auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte finanzielle Leistungsindikatoren, einschließlich sämtlicher Kosten für Nachhaltigkeit (AISC), Cash-Kosten und Gesamt-Cash-Kosten, die nach IFRS keine anerkannten Kennzahlen darstellen. Diese Daten sind möglicherweise nicht mit den Daten anderer Silberproduzenten vergleichbar. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese allgemein akzeptierten Branchenkennzahlen realistische Indikatoren für die Betriebsleistung darstellen und nützlich sind, um Vergleiche zwischen den Zeiträumen zu ermöglichen. Nicht GAAP-konforme finanzielle Leistungsindikatoren sollten zusammen mit anderen nach IFRS erstellten Daten berücksichtigt werden. Diese Pressemitteilung enthält nicht GAAP-konforme finanzielle Leistungsdaten für ein in der Entwicklung befindliches Projekt, das Informationen enthält, die im Laufe der Zeit variieren, wenn das Projekt erschlossen und abgebaut wird. Es ist daher nicht praktikabel, diese zukunftsweisenden nicht-GAAP-finanziellen Leistungsindikatoren in Einklang zu bringen.

Bitte beachten Sie: Investoren werden dringend gebeten, die Offenlegungen in den Jahres- und Quartalsberichten von MAG und anderen Veröffentlichungen, die über das Internet unter www.sedar.com und www.sec.gov/edgar/searchedgar/companysearch.html zugänglich sind, genau zu betrachten.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41427 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41427&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Tue, 14 Nov 2017 09:48:06 +0000
09.11.17 MAG meldet solide neue PEA, die auf beträchtlich gesteigerter Mineralressource bei Juanicipio basiert http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9334-09-11-17-mag-meldet-solide-neue-pea-die-auf-betraechtlich-gesteigerter-mineralressource-bei-juanicipio-basiert http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9334-09-11-17-mag-meldet-solide-neue-pea-die-auf-betraechtlich-gesteigerter-mineralressource-bei-juanicipio-basiert Niedrige AISC während der LOM(1) von 5,02 $/oz Ag bei einer Lebensdauer der Mine von zunächst 19 Jahren - Interner Zinsfluss des Basisfalls (vor Steuerabzug) von 64,5 % (nach Steuerabzug 44,5 %) - Anfängliche Investitionskosten von 360 Mio. $ (auf 100-%-Basis) - Beschleunigter früherer Ag-Strom durch Amortisation von < 2 Jahren nach Inbetriebnahme der Anlage 7. November 2017 - Vancouver (British Columbia). MAG Silver Corp. (TSX: MAG, NYSE A: MAG - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=297474) (MAG) freut sich, die Ergebnisse eines unabhängigen technischen Berichts (Technical Report) gemäß National Instrument 43-101 über eine neue Mineralressourcenschätzung und eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung (Preliminary Economic Assessment, die PEA) für das separate Joint-Venture-Projekt Juanicipio (das Projekt Juanicipio) im mexikanischen Bundesstaat Zacatecas bekannt zu geben, das sich zu 44 Prozent im Besitz von MAG und zu 56 Prozent im Besitz des Betreibers Fresnillo PLC (Fresnillo) befindet. Die Untersuchungen wurden von MAG in Auftrag gegeben und von AMC Mining Consultants (Canada) Ltd. (AMC) durchgeführt. Sofern nicht anders angegeben, werden alle Beträge in US-Dollar auf 100-Prozent-Basis gemeldet.

Höhepunkte der Mineralressource und des Projekts

Höhepunkte der Mineralressource 2017

- Hochgradige silberreiche Zone Bonanza (Basis der bisherigen Erschließung), die Folgendes enthält: Angezeigte Ressource von 8,2 Mio. t mit einem Gehalt von 550 g/t Ag

Abgeleitete Ressource von 2,0 Mio. t mit einem Gehalt von 648 g/t Ag

- Beträchtlich erweiterte Mineralressource in grundmetallreicher Zone Deep, die Folgendes enthält: Angezeigte Ressource von 4,7 Mio. t mit einem Gehalt von 209 g/t Ag, 2,96 % Pb, 4,73 % Zn und 0,23 % Cu

Abgeleitete Ressource von 10,1 Mio. t mit einem Gehalt von 151 g/t Ag, 2,69 % Pb, 5,05 % Zn und 0,31 % Cu

- Beständiges Au in beiden Zonen, die Folgendes enthalten:

Angezeigte Ressource von 12,8 Mio. t mit einem Gehalt von 2,10 g/t Au

Abgeleitete Ressource von 12,1 Mio. t mit einem Gehalt von 1,44 g/t Au

Die neue PEA 2017, die weiter unten beschrieben wird, basiert auf der neuen Mineralressourcenschätzung und bestätigt das Projekt Juanicipio als solides, hochgradiges Untertage-Silberprojekt mit hoher Marge und geringem Erschließungsrisiko. Die neue PEA beinhaltet alle größeren Projektupdates infolge der Beschreibung und der Vorbereitung auf den Abbau der erheblich gesteigerten angezeigten und abgeleiteten Ressourcen in der kürzlich (2015) entdeckten Zone Deep. Das Volumen dieser neuen grundmetallreichen Ressourcen in der Zone Deep trugen zu einer beträchtlichen Vergrößerung des Projekts sowie zu Verbesserungen der meisten Aspekte des Minenplans bei, wobei vor allem eine Erhöhung der geplanten Produktionsrate auf 4.000 Tagestonnen hervorzuheben ist. Angesichts des erweiterten Umfangs der neuen PEA soll das Projekt Juanicipio in den ersten 19 Jahren der Lebensdauer der Mine insgesamt 183 Millionen Unzen Silber, 750.000 Unzen Gold, 1,3 Milliarden Pfund Zink und 812 Millionen Pfund Blei produzieren.

Höhepunkte des Basisfalls der PEA 2017

- Produktionsrate von 4.000 tpd bei einer Lebensdauer der Mine von zunächst 19 Jahren - Verbesserte Projekttechnik, einschließlich eines neuen Anlagen- und Bergestandorts auf flachem, offenem Gelände, Untertagebrecher und Erzfördersystem, Rampenerweiterungen sowie interner Schächte (Gesenk) - Niedrige AISC von 5,02 $/oz Ag - Erste Investitionskosten von 360 Mio. $ von 1. Januar 2018 bis zum geplanten Produktionsstart in 1. Jahreshälfte 2020 - Amortisation in < 2 Jahren nach Inbetriebnahme der Anlage - Kapitalwert (vor Steuerabzug) von 1,86 Milliarden $ bei einem Diskontsatz von 5 % und interner Zinsfluss von 64,5 % - Kapitalwert (nach Steuerabzug) von 1,14 Milliarden $ bei einem Diskontsatz von 5 % und interner Zinsfluss von 44,5 %

Wir freuen uns über die enormen positiven Auswirkungen des gesteigerten Projektumfangs auf die ohnehin bereits bemerkenswerte Wirtschaftlichkeit der Zone Bonanza, sagte George Paspalas, President und CEO von MAG Silver. In der PEA werden eine Erweiterung des Durchsatzes von 2.650 auf 4.000 Tagestonnen, ein neu formuliertes Rampensystem, ein Untertage-Brecher-Fördersystem und ein interner Schacht zur Beförderung des Abbaus der Mineralisierung zur Basis der bereits zuvor bekannten Ressourcen zusammen mit den neuen Ressourcen der Zone Deep in Erwägung gezogen. Die Tatsache, dass wir das hochskalierte Projekt in kürzester Zeit und zu relativ geringen Investitionsausgaben fertigstellen, verdeutlicht die Qualität des Aktivums und die beträchtliche Erfahrung, die unser Partner und Projektbetreiber Fresnillo in das Projekt einbringt. Angesichts eines Kassenstands von über 121 Millionen Dollar in Form von Bargeld und Barwerten (Stand: 30. September 2017) sind wir der Auffassung, dass MAG ausreichend finanziert ist, um seine Erschließungsarbeiten bis zum Jahr 2019 fortzusetzen.

Herr Paspalas sagte außerdem: Starke Margen fördern die solide Wirtschaftlichkeit von Juanicipio. Der Vorteil höherer Metallpreise liegt auf der Hand, doch es ist ebenso wichtig, dass das Projekt auch bei niedrigeren Metallpreisen gut läuft. Bei acht Dollar pro Unze Silber und 0,75 Dollar pro Pfund Zink weist das Projekt noch immer einen internen Zinsfluss (nach Steuerabzug) von 15 Prozent auf.

Abschließend sagte Herr Paspalas: Der aufregendste Aspekt von Juanicipio ist jedoch weiterhin das unmittelbare und langfristige Explorationspotenzial. Wir wissen, dass die Zone Deep in mehrere Richtungen offen ist, und wir müssen noch eine Reihe von Zielen mit beträchtlichem Potenzial erproben, um nach zusätzlichen epithermalen Erzgängen oder möglichen Erzgangsystemen im Konzessionsgebiet zu suchen.

Die ursprüngliche Pressemitteilung in englischer Sprache können Sie über diesen Link aufrufen: http://www.magsilver.com/i/pdf/2017-11-07-nr1-mag.pdf

Informationen über Schätzungen von Mineralressourcen

Vorsorglicher Hinweis an Investoren bezüglich Schätzungen von angezeigten Ressourcen Diese Pressemitteilung beinhaltet den Begriff abgeleitete Ressourcen. MAG weist Investoren darauf hin, dass die U.S. Securities and Exchange Commission diesen Begriff nicht anerkennt, obgleich er von den kanadischen Aufsichtsbehörden (gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects) anerkannt und verlangt wird. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorie, oder Teile davon, jemals zu Reserven gemacht werden. Vorsorglicher Hinweis an Investoren bezüglich Schätzungen von abgeleiteten Ressourcen Diese Pressemitteilung beinhaltet den Begriff abgeleitete Ressourcen. MAG weist Investoren darauf hin, dass die U.S. Securities and Exchange Commission diesen Begriff nicht anerkennt, obgleich er von den kanadischen Aufsichtsbehörden (gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects) anerkannt und verlangt wird. Investoren dürfen nicht davon ausgehen, dass alle Minerallagerstätten dieser Kategorie, oder Teile davon, jemals zu Reserven gemacht werden. Zudem bergen abgeleitete Ressourcen zahlreiche Ungewissheiten hinsichtlich ihrer Existenz sowie ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit in sich. Es darf nicht davon ausgegangen werden, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder Teile davon, jemals in eine höhere Kategorie eingestuft werden. Gemäß den kanadischen Bestimmungen stellen Schätzungen einer abgeleiteten Mineralressource nicht die Grundlage für eine Machbarkeits- oder vorläufigen Machbarkeitsstudie oder für wirtschaftliche Studien dar, ausgenommen für eine vorläufige Bewertung (Preliminary Assessment) gemäß dem kanadischen National Instrument 43-101. Investoren dürfen nicht annehmen, dass alle abgeleiteten Mineralressourcen, oder Teile davon, existieren oder dass diese wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind.

Über MAG Silver Corp. (www.magsilver.com)

MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, durch die Exploration und Weiterentwicklung hochgradiger regionaler Projekte mit überwiegendem Silberanteil in Nord- und Südamerika ein erstklassiges Silberabbauunternehmen zu werden. Unser bedeutsamstes Aktivum ist das Konzessionsgebiet Juanicipio (44 Prozent), das im Rahmen einer Partnerschaft mit Fresnillo PLC (56 Prozent) erschlossen wird und sich im mexikanischen Silbergebiet Fresnillo, dem weltweit führenden Silberabbaugebiet, befindet. Wir erschließen zurzeit die Untertageinfrastruktur im Konzessionsgebiet und bedienen uns dabei des Know-hows unseres Joint-Venture-Partners Fresnillo PLC, um einen Abbaubetrieb mit erwarteten 4.000 Tagestonnen zu unterstützen. Wir führen auch ein erweitertes Explorationsprogramm durch, um andere äußerst vielversprechende Ziele im Konzessionsgebiet zu untersuchen. Außerdem werden wir weiterhin daran arbeiten, im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Cinco de Mayo in Mexiko wieder einen Oberflächenzugang zu erlangen, während wir nach weiteren hochgradigen regionalen Möglichkeiten suchen.

Im Namen des Board von MAG SILVER CORP. George Paspalas Chief Executive Officer

Für weitere Informationen über MAG Silver Corp. kontaktieren Sie bitte Michael J. Curlook, VP Investor Relations and Communications.

Website: www.magsilver.com Telefon: +1 (604) 630-1399 Gebührenfrei: (866) 630-1399 E-Mail: info@magsilver.com Fax: +1 (604) 681-0894 Swiss Resource Capital AG Jochen Staiger info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch

Weder die Toronto Stock Exchange noch die NYSE American haben die Richtigkeit oder Angemessenheit dieser von der Geschäftsleitung verfassten Pressemitteilung geprüft oder übernehmen die Verantwortung dafür.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der anwendbaren kanadischen Wertpapiergesetze gelten können. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem die voraussichtliche Zeit- und Kapitalplanung für die Produktion; geschätzte Projektökonomie, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Mühlenrückgewinnung, zahlbare produzierte Metalle, Produktionsraten, Amortisationszeit, Kapital- und Betriebs- und sonstige Kosten, IRR und Minenplan; erwartetes Aufwärtspotenzial durch zusätzliche Exploration; erwartete Kapitalanforderung und anderen zukünftigen Ereignissen oder Entwicklungen. Zukunftsgerichtete Aussagen werden häufig, aber nicht immer durch Worte gekennzeichnet wie versuchen, veranschlagen, planen, weiterhin, schätzen, erwarten, können, werden, beabsichtigen, vorhersagen, potenziell, abzielen, die Absicht haben, könnte, dürfte, sollte, glauben und ähnliche Ausdrücke. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unwägbarkeiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich davon unterscheiden, was in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommt. Obwohl MAG der Ansicht ist, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Erwartungen auf begründeten Annahmen basieren, stellen diese Aussagen keine Garantie für die künftige Performance dar, und die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, umfassen unter anderem Änderungen der Rohstoffpreise, Änderungen bei der erwarteten Leistung der Mineralgewinnung unerwartete Erhöhung der Kapitalkosten; Ausbeutung und Explorationsergebnisse; andauernde Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierung; unterschiedliche Ergebnisse und Empfehlungen in der Machbarkeitsstudie; und allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftsbedingungen. Darüber hinaus unterliegen zukunftsgerichtete Aussagen verschiedenen Risiken, einschließlich, aber nicht beschränkt auf betriebliches oder politisches Risiko; Währungsrisiko; Kapitalkosten-Inflationsrisiko; dass Daten unvollständig oder ungenau sind; die Einschränkungen und Annahmen innerhalb der Bohr-, Engineering- und sozial-ökonomischen Studien, auf die sich die Vorbereitung der PEA stützte; und Marktrisiken. Wir verweisen die Leser auf die Veröffentlichungen des Unternehmens bei der SEC und den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden, in denen diese und andere Risikofaktoren offengelegt werden. Es besteht keine Gewissheit, dass zukunftsgerichtete Aussagen eintreffen werden; daher sollten sich die Anleger nicht über Gebühr auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte finanzielle Leistungsindikatoren, einschließlich sämtlicher Kosten für Nachhaltigkeit (AISC), Cash-Kosten und Gesamt-Cash-Kosten, die nach IFRS keine anerkannten Kennzahlen darstellen. Diese Daten sind möglicherweise nicht mit den Daten anderer Silberproduzenten vergleichbar. Das Unternehmen ist der Ansicht, dass diese allgemein akzeptierten Branchenkennzahlen realistische Indikatoren für die Betriebsleistung darstellen und nützlich sind, um Vergleiche zwischen den Zeiträumen zu ermöglichen. Nicht GAAP-konforme finanzielle Leistungsindikatoren sollten zusammen mit anderen nach IFRS erstellten Daten berücksichtigt werden. Diese Pressemitteilung enthält nicht GAAP-konforme finanzielle Leistungsdaten für ein in der Entwicklung befindliches Projekt, das Informationen enthält, die im Laufe der Zeit variieren, wenn das Projekt erschlossen und abgebaut wird. Es ist daher nicht praktikabel, diese zukunftsweisenden nicht-GAAP-finanziellen Leistungsindikatoren in Einklang zu bringen.

Bitte beachten Sie: Investoren werden dringend gebeten, die Offenlegungen in den Jahres- und Quartalsberichten von MAG und anderen Veröffentlichungen, die über das Internet unter www.sedar.com und www.sec.gov/edgar/searchedgar/companysearch.html zugänglich sind, genau zu betrachten.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41373 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41373&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Thu, 09 Nov 2017 06:42:49 +0000
04.11.17 First Majestic gibt Finanzergebnis für das dritte Quartal bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9329-04-11-17-first-majestic-gibt-finanzergebnis-fuer-das-dritte-quartal-bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9329-04-11-17-first-majestic-gibt-finanzergebnis-fuer-das-dritte-quartal-bekannt First Majestic Silver Corp. (AG: NYSE; FR: TSX) (das Unternehmen oder First Majestic) freut sich, die ungeprüften Konzernzwischenergebnisse des Unternehmens für das am 30. September 2017 beendete dritte Quartal bekannt zu geben. Die vollständige Version des Konzernabschlusses und die Management Discussion and Analysis sind auf der Website des Unternehmens unter www.firstmajestic.com oder auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf EDGAR unter www.sec.gov abrufbar. Sofern nicht anderweitig vermerkt, sind alle Beträge in US-Dollar ausgewiesen.

WICHTIGSTE ERGEBNISSE DES DRITTEN QUARTALS 2017 (im Vergleich mit dem zweiten Quartal 2017)

- Die Silberäquivalentproduktion stieg um 3 % auf 4,0 Millionen Unzen. - Die Silberproduktion stieg um 6 % auf 2,4 Millionen Unzen. - Die Einnahmen stiegen um 3 % auf $ 61,9 Millionen. - Der Gewinn aus dem Minenbetrieb stieg um 126 % auf $ 3,2 Millionen. - Der Cashflow pro Aktie betrug $ 0,11 pro Aktie (abweichend von GAAP), ein Rückgang von 2 % gegenüber dem Vorquartal. - Die All-In Sustaining Costs (AISC) stiegen um 8 % auf $ 15,73 pro zahlbarer Unze Silber. - Die Cash-Kosten stiegen um 15 % auf $ 8,52 pro zahlbarer Unze Silber (ohne Einnahmen aus Nebenprodukten). - Nettoverlust von $ 1,3 Millionen (unverwässerter Verlust pro Aktie von $ 0,01) - Bereinigter Nettoverlust ohne nicht zahlungswirksame Posten und Einmaleffekte von insgesamt $ 0,2 Millionen (bereinigter Verlust pro Aktie von $ 0,00) - Durchschnittlich erzielter Silberpreis von $ 17,11 pro Unze, relativ konstant zum Vorquartal - Solide Bilanz mit $ 120,8 Millionen Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten und nur $ 34,7 Millionen Finanzverbindlichkeiten am Quartalsende

Im dritten Quartal erzielten wir eine höhere Produktionsleistung, was im Vergleich mit dem Vorquartal zu höheren Einnahmen und einem höheren operativen Ergebnis führte, erklärte Keith Neumeyer, der President und CEO von First Majestic. Außerdem haben wir unsere Verhüttungs- und Raffinierungskonditionen erfolgreich neu verhandelt, was sich in dem Quartal in einer erheblichen Einsparung von 42 % bei den Behandlungskosten niederschlägt. Dagegen sanken die Einnahmen aus Nebenprodukten durch die geringere Bleiproduktion in Del Toro und La Parrilla; dies führte zusammen mit einem stärkeren mexikanischen Peso zu etwas höheren AISC. Wir konzentrieren uns weiter auf die Entwicklung unserer zentralen Wachstumsprojekte, ganz besonders auf unser Röstungsprojekt, mit dem wir unsere Produktionsleistung in La Encantada ab dem zweiten Quartal 2018 signifikant steigern wollen.

WICHTIGE BETRIEBS- UND FINANZERGEBNISSE http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41326/Nov 2 17 Q3 17 Earnings results_DEPRcom.001.png

(1) Das Unternehmen meldet Kennzahlen, die nicht den GAAP entsprechen, die die Investitionskosten pro Unze, die ASIC pro Unze, die gesamten Produktionskosten pro Unze, die Gesamtproduktionskosten pro Tonne, den durchschnittlich erzielten Silberpreis pro Unze, das Umlaufkapital, den bereinigten Nettogewinn pro Aktie und den Cashflow pro Aktie beinhalten. Diese Maßnahmen werden in der Bergbaubranche verbreitet als Richtwert für die Performance angewendet, haben jedoch keine standardisierte Bedeutung und könnten sich von den Methoden anderer Unternehmen mit ähnlichen Beschreibungen unterscheiden.

(2) Das Unternehmen meldet zusätzliche GAAP-Maßnahmen, einschließlich des Gewinns aus dem Bergbaubetrieb sowie des operativen Cashflows vor Änderungen des Umlaufkapitals und der Ertragssteuern. Diese zusätzlichen finanziellen Maßnahmen sollen weitere Informationen bereitstellen und wurden nicht gemäß IFRS standardisiert.

FINANZERGEBNIS

Im dritten Quartal 2017 erzielte das Unternehmen im Schnitt einen Silberpreis von 17,11 $ pro Unze, was einem Rückgang von 13 % gegenüber dem dritten Quartal 2016 entspricht; jedoch gegenüber dem vorangegangenen Quartal mit $ 17,17 relativ konstant geblieben ist.

Der im Laufe des dritten Quartals 2017 erwirtschaftete Umsatz belief sich auf insgesamt 61,9 Millionen $, ein Minus von 22 % gegenüber $79,3 Millionen im dritten Quartal 2016. Der Umsatzrückgang ist in erster Linie auf einen Rückgang der verkauften Unzen Silberäquivalent um 11 % zurückzuführen, sowie der Fall des durchschnittlichen Silberpreises um 13 %.

Das operative Ergebnis aus dem Minenbetrieb betrug in dem Quartal $ 3,2 Millionen im Vergleich mit $ 20,0 Millionen im dritten Quartal 2016. Der Rückgang des operativen Ergebnisses aus dem Minenbetrieb war primär auf Rückgang der Einnahmen um $ 17,4 Millionen zurückzuführen, da die Betriebskosten für den Minenbetrieb im Vergleich mit dem gleichen Vorjahresquartal relativ konstant blieben. Höhere Energie- und Arbeitskosten und Wechselkurse trugen zu dem niedrigeren operativen Ergebnis bei, das normalerweise bei einem Rückgang der Produktion sinken würde.

Der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit vor Bewegungen beim Umlaufvermögen und den Ertragssteuern lag in dem Quartal bei $ 17,7 Millionen ($ 0,11 pro Aktie) im Vergleich mit $ 35,4 Millionen ($ 0,22 pro Aktie) im dritten Quartal 2016.

Das Unternehmen erwirtschaftete im dritten Quartal einen Nettoverlust von $ 1,3 Millionen (Verlust pro Aktie von $ 0,01) im Vergleich mit einem Nettoergebnis von $ 8,1 Millionen (EPS von $ 0,05) im dritten Quartal 2016. Der Rückgang des Nettoergebnisses war primär zurückzuführen auf: 1) einen Rückgang des operativen Ergebnisses aus dem Minenbetrieb von $ 16,8 Millionen; teilweise ausgeglichen durch: 2) eine vorteilhafte Veränderung bei den Währungsgewinnen von $ 3,3 Millionen; und 3) einen Rückgang des Ertragsteueraufwands um $ 5,3 Millionen. Unter Ausklammerung aller nicht zahlungswirksamen Posten und Einmaleffekte erwirtschaftete das Unternehmen in dem Quartal einen bereinigten Verlust von $ 0,2 Millionen (bereinigter Verlust von $ 0,00 pro Aktie).

Der Bestand des Unternehmens an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten ist mit 120,8 Millionen $ am Ende des Quartals, ein Minus von 1 % gegenüber dem 3. Quartal 2016, weiterhin sehr solide. Das Umlaufvermögen des Unternehmens ging im Vergleich zu 143,8 Millionen $ am Ende des selben Quartals im Vorjahr um 12 % auf 126,3 Millionen $ zurück.

BETRIEBSERGEBNIS

In der nachstehenden Tabelle sind die vierteljährlichen Betriebs- und Kostenparameter für jede der sechs aktiven Silberminen des Unternehmens angeführt.

Übersicht über Q3 Santa La EncaLa PaDel San La Guigesamt

2017 Elenantada rrill Toro Marttarra a in Produktion

Erzaufbereitung 232.66 212.092 132.3 60.50 69.11 23.89 730.65

in 2 89 1 3 6 2 Tonnen

Silberproduktion 560.05 609.138 424.3 233.0 471.8 117.5 2.415. in 4 58 15 93 04 962

Unzen Silberäquivalentp 1.503. 610.307 612.1 472.8 604.6 182.9 3.986.

roduktion 376 16 04 86 86 274 in Unzen

Investitionskoste $1,39 $12,47 $12,2 $6,41 $7,11 $19,0 $8,52

n 6 2 pro Unze

nachhaltige Gesam $4,65 $14,98 $18,8 $12,9 $10,0 $31,5 $15,73

tkosten 5 2 3 5 pro Unze

Gesamtproduktions $55,65 $34,77 $50,7 $71,8 $76,8 $120, $54,15

kosten 5 0 1 09 pro Tonne

Die Gesamtproduktion belief sich in dem Quartal auf 4,0 Millionen Unzen Silberäquivalent, bestehend aus 2,4 Millionen Unzen Silber, 15.414 Unzen Gold, 5,2 Millionen Pfund Blei und 0,9 Millionen Pfund Zink. Verglichen mit dem Vorquartal stieg die Gesamtproduktion um 3 %, vor allem durch eine Erhöhung der Gesamtproduktion in La Encantada um 63 %, da die Produktionsleistung nach der 42-tägigen Arbeitsunterbrechung wieder auf einem normalen Niveau angekommen war; dies wurde durch einen Rückgang der Produktion von 34 % in Del Toro und einen Rückgang der Produktion um 20 % in La Guitarra teilweise kompensiert.

KOSTEN UND KAPITALAUFWAND

Die Cash-Kosten pro Unze beliefen sich in dem Quartal auf $ 8,52, ein Plus von 15 % im Vergleich mit dem Vorquartal. Die höheren Cash-Kosten pro Unze waren primär auf niedrigere Einnahmen aus Nebenprodukten aufgrund der geringeren Bleiproduktion und des stärkeren mexikanischen Pesos zurückzuführen, der gegenüber dem US-Dollar um 4 % aufgewertet wurde; dies wurde teilweise durch Einsparungen von 42 % bei den Verhüttungs- und Raffinierungskosten pro Unze aufgrund der Neuaushandlung der Konzentratverträge mit Wirkung ab dem 1. Juli 2017 ausgeglichen.

In den ersten neun Monaten von 2017 betrugen die Cash-Kosten durchschnittlich $ 7,51 pro Unze; dies entspricht der jährlichen Cash-Kosten-Prognose des Unternehmens von $ 7,00 bis $ 7,75 pro zahlbarer Unze Silber. Ferner hat das Unternehmen zum 30. September 2017 den Schwellwert von 50.000 Unzen im Rahmen des Gold-Streaming-Vertrags mit Sandstorm Gold Ltd. (Sandstorm) erreicht. Damit erhöht sich der Verkaufspreis an Sandstorm von $ 350 pro Unze auf $ 450 pro Unze.

Die AISC pro Unze beliefen sich in dem Quartal auf $ 15,73, ein Plus von 8 % im Vergleich mit dem Vorquartal. Die Erhöhung bei den AISC war primär auf die höheren Cash-Kosten zurückzuführen. In den ersten neun Monaten von 2017 lagen die AISC durchschnittlich bei $ 14,10 pro Unze, also unter der jährlichen AISC-Kostenprognose des Unternehmens von $ 14,40 bis $ 15,50 pro zahlbarer Unze Silber.

Der Gesamtkapitalaufwand im dritten Quartal betrug $ 22,6 Millionen, eine Erhöhung um 39 % im Vergleich mit dem Vorquartal; diese besteht insbesondere aus $ 4,0 Millionen in Santa Elena, $ 3,4 Millionen in La Encantada, $ 4,6 Millionen in La Parrilla, $ 2,6 Millionen in Del Toro, $ 3,2 Millionen in San Martin und $ 2,6 Millionen im La Guitarra. Der höhere Kapitalaufwand ergibt sich in erster Linie aus einer Zunahme der Explorationsbohrungen um 67 % in allen Projekten. Die Exploration konzentriert sich auf die Erweiterung der Ressourcen in den bekannten Strukturen und die Erkundung neuer Lagerstätten und umfasst ein neues Bohrprogramm über 6.800 Meter, das sich auf die Erzgänge Santa Ana und San Judas im Konzessionsgebiet Cumobabi südlich von Santa Elena richtet. Zum 30. September 2017 hatte das Unternehmen 74 % der 145.000 Meter des revidierten jährlichen Explorationsprogramms abgeschlossen.

AKTUELLER STAND DER PROJEKTE

Am Quartalsende war der Bau für das Röstungsprojekt in der Silbermine La Encantada zu 74 % fertig gestellt. Das Projekt bleibt im Kostenrahmen. Dabei wurden 64 % bzw. $ 5,7 Millionen der geschätzten gesamten Kapitalinvestitionen von $ 8,9 Millionen bereits getätigt. In dem Quartal wurde die Ausführungsplanung für den Erz- und Flotationsmittelzuteiler, das Fördersystem für das geröstete Erz und das Kohlelager fertig gestellt. Die Standortvorbereitungen einschließlich Aushubarbeiten und Gießen der Betonplatten für die Fundamente waren am Quartalsende zu 90 % abgeschlossen. Die Lieferung der Bauelementmodule an den Standort und die Installation der Trocknungs- und Staubabsaugungsanlagen sollen im vierten Quartal beginnen. Der Röster mit einer Kapazität von 2.000 tpd (Tonnen pro Tag), der im zweiten Quartal 2018 anfahren soll, ist auf die Steigerung der metallurgischen Gewinnungsrate des Tailings-Materials ausgelegt, indem Silber vor dem Zyanidlaugungsprozess von Mangan und anderen feuerfesten Mineralien getrennt wird. Wenn La Encantada mit voller Kapazität arbeitet, dürfte die jährliche Doré-Produktion um ca. 1,5 Millionen Unzen Silber pro Jahr steigen.

Das Unternehmen begann im dritten Quartal in seinem zentralen Labor in La Parilla auch mit der Prüfung der Mikroblasen-Flotationstechnologie. Die Erzproben aus La Guitarra wurden an den Standort gesandt und in einer Pilot-Mikroblasensäule mit einem Durchmesser von sechs Zoll (15,24 cm) getestet. Anhand der vorläufigen Ergebnisse verbesserte sich der metallurgische Gewinnungsgrad um bis zu 4 %; zudem wurden höhere Konzentratgehalte produziert. Die Erzproben aus La Parrilla werden voraussichtlich im vierten Quartal 2017 den Mikroblasen-Pilotprüfungen unterzogen, gefolgt von den Proben aus Del Toro im ersten Quartal 2018. In Erwartung erfolgreicher Ergebnisse hofft das Unternehmen, im Laufe des Jahres 2018 vollmaßstäbliche Mikroblasensäulen für die Reinigungskreisläufe in den verschiedenen Minenbetrieben zu installieren.

Im dritten Quartal konzentrierte sich die untertägige Erschließung auf die Einrichtung eines neuen Produktionsbereichs in La Parrilla (der unterhalb von Quebradillas liegt), den sog. Borregos-Bereich, die Öffnung neuer Abbaustöße in La Guitarra, neue Strossen in Del Toro und die Erschließung in höhergradigen Zonen in La Encantada, um die Produktion im nächsten Quartal zu steigern. Die untertägigen Erschließungsarbeiten zogen vor allem in La Encantada in den Bereichen der Mine an, die bekanntermaßen höhere Erzgehalte aufweisen, insbesondere die Bereiche San Javier und 990 und der Erzgang San Francisco. Die Erschließungs- und Verstärkungsarbeiten zur Verhinderung eines Grubeneinsturzes im Gebiet San Javier wurden abgeschlossen; für das vierte Quartal ist der Abschluss der vertikalen Blindschächte geplant. Im Gebiet San Javier soll die Erstproduktion bis Mitte 2018 anlaufen; die zu produzierenden Silbergehalte liegen zwischen 150 und 200 g/t. Zum 30. September 2017 hatte das Unternehmen 67 % der 64.720 Meter des für 2017 geplanten revidierten Untertage-Erschließungsprogramms abgeschlossen.

Im Silberprojekt Plomosas waren drei Bohranlagen vor Ort im Einsatz, mit denen im dritten Quartal Diamantbohrungen über 4.520 Meter durchgeführt wurden; im Vorquartal wurden 2.675 Meter gebohrt. Die Oberflächenerkundungsbohrungen konzentrieren sich auf den Bereich der Mine San Juan. Das Erschließungsprogramm wurde an den Querschlägen für die drei Untertage-Bohrstationen fortgesetzt; 488 der geplanten 520 Meter sind fertig gestellt. Ziel der Bohr- und Erschließungsprogramme ist die Erhebung geologischer und analytischer Daten für die Erstellung eines technischen Berichts mit Ressourcenschätzungen und einer vorläufigen Wirtschaftlichkeitsberechnung Ende 2018.

ÜBER FIRST MAJESTIC

First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Ausbau der Silberproduktion in Mexiko liegt und das seine Unternehmensstrategie konsequent auf die Erschließung seiner bestehenden Rohstoffkonzessionen konzentriert. Das Unternehmen ist im Besitz von sechs im Betrieb befindlichen Silberminen: die Silbermine La Parrilla, die Silbermine San Martin, die Silbermine La Encantada, die Silbermine La Guitarra, die Silbermine Del Toro und die Silber-Gold-Mine Santa Elena. Die Silberproduktion in diesen Minen soll 2017 zwischen 10,0 und 10,6 Millionen Unzen Silber bzw. 15,7 und 16,6 Millionen Unzen Silberäquivalent liegen.

WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP.

Unterschrift:- Keith Neumeyer, President & CEO BESONDERER HINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETE INFORMATIONEN Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und anderen geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. In dieser Pressemeldung werden mit Begriffen wie vorhersehen, glauben, schätzen, erwarten, Ziel, Plan, Prognose, möglicherweise, planen und ähnlichen Worten oder Ausdrücken zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen gekennzeichnet. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf folgende Faktoren: den Preis für Silber und andere Metalle; die Genauigkeit von Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen sowie Schätzungen der zukünftigen Produktion und Produktionskosten auf unseren Konzessionsgebieten; die geschätzten Produktionsraten für Silber und andere zahlbare Metalle aus unserer Produktion; die geschätzten Kosten der Erschließung unserer Projekte; Gesetze, Bestimmungen und Regierungspläne, die auf unsere Betriebsstätten Einfluss nehmen (dazu zählt u.a. auch die mexikanische Gesetzgebung, die zur Zeit enorme Beschränkungen für den Bergbau vorsieht); den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen, Lizenzen und positiven Bescheide der Regierungsbehörden; und der uneingeschränkte Zugang zu den erforderlichen Infrastruktureinrichtungen, um unsere Aktivitäten wie geplant umsetzen zu können (u.a. die Strom- und Wasserversorgung und der Zugang zu Grundstücken bzw. Straßenverbindungen).

Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Auffassung des Unternehmens im Hinblick auf zukünftige Ereignisse wider und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Annahmen und Schätzungen, die zwar vom Unternehmen als realistisch eingeschätzt werden, jedoch beträchtlichen Unsicherheiten und Eventualitäten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Mitbewerb und die politische und gesellschaftliche Situation unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen direkt oder indirekt genannt werden. Das Unternehmen hat Annahmen und Schätzungen erstellt, die in vieler Hinsicht auf diesen Faktoren basieren bzw. mit ihnen in Verbindung stehen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem wie folgt: Schwankungen der Spot- und Terminpreise für Silber, Gold, Basismetalle oder bestimmte andere Güter (wie Erdgas, Erdöl und Strom); Währungsschwankungen (z.B. zwischen dem kanadischen Dollar oder dem mexikanischen Peso und dem U.S.-Dollar); Änderungen der nationalen und regionalen Regierungsstruktur, der Gesetze, Besteuerungssysteme, Kontrollen, Regulierungen und politischen bzw. wirtschaftlichen Entwicklungen in Kanada und Mexiko; betriebliche oder technische Schwierigkeiten in Verbindung mit den Bergbau- oder Erschließungsaktivitäten; Risiken und Gefahren im Zusammenhang mit der Exploration, Erschließung und Förderung von Rohstoffen (einschließlich Umweltgefahren, Betriebsunfälle, ungewöhnliche oder unerwartete Formationen, Druckentwicklungen, Höhlenbildungen und Überflutungen); Risiken im Zusammenhang mit der Kreditwürdigkeit oder finanziellen Situation der Lieferanten, Verarbeitungsunternehmen und anderen Geschäftspartnern des Unternehmens; keine ausreichende Versicherung zur Abdeckung von Risiken und Gefahren; gesetzliche Beschränkungen für den Bergbau, wie z.B. die aktuellen Bestimmungen in Mexiko; Belegschaftsangelegenheiten; das Verhältnis zur regionalen Bevölkerung bzw. deren Ansprüche; die Verfügbarkeit bzw. Verteuerung der für den Abbau erforderlichen Arbeitskräfte und Gerätschaften; der spekulative Charakter der Rohstoffexploration und -erschließung, einschließlich Risiken bei der Beschaffung der notwendigen Lizenzen und Genehmigungen der Regierungsbehörden; ein Rückgang bei den Mengen oder Erzgehalten der Mineralreserven im Zuge der Förderaktivitäten auf den Konzessionsgebieten; Konzessionsansprüche des Unternehmens; sowie Faktoren, die im Abschnitt Risikofaktoren bzw. Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von First Majestic im Jahresbericht des Unternehmens angeführt sind.

Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass man sich auf zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen nicht bedingungslos verlassen sollte. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht bzw. ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen so anzupassen, dass sie geänderte Annahmen oder Umstände oder auch andere Ereignisse widerspiegeln, die Einfluss auf solche Aussagen oder Informationen haben, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41326 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41326&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Sat, 04 Nov 2017 01:27:20 +0000
03.11.17 Endeavour Silver meldet Finanzergebnisse des 3. Quartals 2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9327-03-11-17-endeavour-silver-meldet-finanzergebnisse-des-3-quartals-2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9327-03-11-17-endeavour-silver-meldet-finanzergebnisse-des-3-quartals-2017 Vancouver (Kanada), 2. November 2017. Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: EDR - http://www.commodity-tv.net/c/mid,37004,PDAC_2017/?v=297365) veröffentlichte heute seine Finanzergebnisse für das dritte Quartal, das am 30.September 2017 zu Ende gegangen ist. Endeavour besitzt und betreibt drei Untertage-Silber-Gold-Minen in Mexiko: die Mine Guanaceví im Bundesstaat Durango sowie die Minen Bolañitos und El Cubo im Bundesstaat Guanajuato.

Die finanzielle Performance des Unternehmens war aufgrund einer geringeren Produktion, höherer Betriebskosten und höheren Explorations- und Erschließungsausgaben im dritten Quartal 2017 schwächer als im dritten Quartal 2016. Die Produktion war im dritten Quartal 2017 etwas geringer als im dritten Quartal 2016, was in erster Linie auf Betriebsprobleme bei der Mine Guanaceví, die mittlerweile zum Teil behoben wurden, sowie auf überarbeitete jährliche Minenpläne zurückzuführen ist, die in den neun Monaten, die am 30. September 2017 zu Ende gegangen sind, zu einem geringeren Durchsatz führten.

Die Produktion war im dritten Quartal 2017 jedoch höher als im zweiten Quartal 2017, was vor allem der besseren Performance bei allen drei Minen geschuldet ist. Dadurch konnte die finanzielle Performance des Unternehmens im dritten Quartal 2017 gegenüber dem zweiten Quartal 2017 verbessert werden, wobei höhere Umsätze, Cashflows und Gewinne sowie niedrigere Investitions- und Unterhaltskosten verzeichnet wurden.

Höhepunkte des dritten Quartals 2017 (gegenüber dem dritten Quartal 2016)

Finanzen

- Nettogewinn von 1,0 Mio. $(1) (0,01 $ pro Aktie) gegenüber 5,6 Mio. $ (0,04 $ pro Aktie) - EBITDA(2) um 39 % auf 6,1 Mio. $ zurückgegangen - Cashflow bei den Betrieben vor den Änderungen des Betriebskapitals um 31 % auf 5,7 Mio. $ zurückgegangen - Betriebscashflow der Mine vor Steuerabzug(1) um 33 % auf 11,9 Mio. $ zurückgegangen - Umsatz um 5 % auf 39,8 Mio. $ zurückgegangen - Erzielter Ag-Preis um 10 % auf 17,20 $ pro verkaufte oz zurückgegangen - Erzielter Au-Preis um 3 % auf 1.299 $ pro verkaufte oz zurückgegangen - Investitionskosten(2) um 54 % auf 8,11 $ pro zahlbare oz Ag gestiegen (ohne Au-Guthaben) - Gesamte Unterhaltskosten(2) (All-in Sustaining Costs - AISC) um 53 % auf 17,53 $ pro zahlbare oz Ag gestiegen (ohne Au-Guthaben) - Betriebskapital gegenüber dem 2. Quartal 2017 um 6 % auf 70,3 Millionen zurückgegangen

Betriebe

- Ag-Produktion um 2 % auf 1.262.064 oz zurückgegangen - Au-Produktion um 5 % auf 13.648 oz zurückgegangen - Ag-Äq.-Produktion von 2,2 Mio. oz (bei einem Ag-Au-Verhältnis von 70:1) - Verkauftes Ag um 6 % auf 1.275.922 oz gestiegen - Verkauftes Au um 3 % auf 13.759 oz zurückgegangen - Barrenbestand von 196.092 oz Ag und 466 oz Au am Quartalsende - Konzentratbestand von 37.043 oz Ag und 633 oz Au am Quartalsende

Exploration und Erschließung

- Produktionsentscheidung und Beginn der Erschließung der Mine El Compás in Zacatecas - Zusätzliche vielversprechende Explorationskonzessionsgebiete in der Nähe von El Compás in Zacatecas erworben - Hochgradige Bohrergebnisse für Erzkörper Santa Cruz in Guanaceví veröffentlicht - Errichtung von Minenrampe für Zugang zum Erzkörper Milache bei Guanaceví bis Mitte 2018 begonnen - Hochgradige Bohrergebnisse für mineralisierte Zonen bei Terronera und La Luz veröffentlicht - Minen- und Anlagengenehmigungen für Terronera erhalten - Vice President, Engineering für Leitung technischer Dienstleistungen und Erschließungsprojekte ernannt (1) Der Konzernabschluss (Consolidated Interim Financial Statements) sowie die Managementerörterung und -analyse (Management Discussion & Analysis) sind auf der Website des Unternehmens unter www.edrsilver.com, auf SEDAR unter www.sedar.com sowie auf EDGAR unter www.sec.gov verfügbar. Alle Beträge sind in US-Dollar angegeben. (2) Betriebscashflow bei der Mine, EBITDA, Investitionskosten und gesamte Unterhaltskosten sind keine Angaben gemäß IFRS. Bitte beachten Sie die Definitionen in der Managementerörterung und -analyse des Unternehmens.

Bradford Cooke, CEO von Endeavour, sagte: Unsere Gewinne, Cashflows und Umsätze sind im dritten Quartal gegenüber dem dritten Quartal 2016 zurückgegangen, gegenüber dem zweiten Quartal 2017 jedoch beträchtlich gestiegen. Angesichts der Tatsache, dass es bei Guanaceví neue Probleme mit der Elektrik und den Pumpen infolge eines Blitzeinschlags im Juli gab, die mittlerweile zum Teil behoben wurden, rechnen wir mit einer kontinuierlichen Verbesserung unserer betrieblichen und finanziellen Performance im vierten Quartal 2017.

Die Rückkehr zur langfristigen Profitabilität von Guanaceví ist zum Teil auf die Erschließung zweier neuer Erzkörper zurückzuführen: Milache und Santa Cruz Sur. Der Zugang zur Untertagerampe in Richtung Milache wird zurzeit errichtet - die erste Produktion wird für die zweite Jahreshälfte 2018 erwartet. Die Minenerschließung bei Santa Cruz Sur soll in diesem Quartal beginnen, wobei die erste Produktion gleichzeitig mit der Produktion bei Milache erfolgt.

Die Erschließung der Mine El Compás und die Sanierung der Anlage La Plata sind nun im Gange - die erste Produktion soll bis Ende des ersten Quartals 2018 erfolgen. Wir haben auch die Minen- und Anlagengenehmigungen für Terronera erhalten und werden weiterhin technische Kosten-Nutzen-Rechnungen anstellen, während wir auf den Erhalt der Halden- und Bergegenehmigungen warten.

Wir haben Andrew Sharp zu unserem neuen VP, Engineering ernannt, der in dieser Funktion unsere technischen Dienstleistungen und Erschließungsprojekte leiten wird. In den vergangenen drei Monaten haben wir ein technisches Team zusammengestellt, einschließlich Bergbau-, Metallurgie-, Bau-, Genehmigungs- und Ressourcenschätzungsmanager, um unsere internen Kapazitäten zu erweitern.

Finanzergebnisse des 3. Quartals

Das Unternehmen erwirtschaftete im dritten Quartal, das am 30. September 2017 zu Ende gegangen ist, einen Umsatz von insgesamt 39,8 Millionen Dollar (2016: 42,1 Millionen Dollar). In diesem Quartal verkaufte das Unternehmen 1.275.922 Unzen Silber und 13.759 Unzen Gold zu erzielten Preisen von 17,20 bzw. 1.299 Dollar pro Unze - im dritten Quartal 2016 waren es 1.200.467 Unzen Silber und 14.228 Unzen Gold zu erzielten Preisen von 19,16 bzw. 1.340 Dollar pro Unze gewesen.

Nach Investitionskosten von 32,5 Millionen Dollar (2016: 26,9 Millionen Dollar) beliefen sich die Betriebsgewinne auf 7,3 Millionen Dollar (2016: 15,2 Millionen Dollar). Ausgenommen Wertverluste und Wertminderungen in Höhe von 4,4 Millionen Dollar (2016: 2,8 Millionen Dollar) und aktienbasierte Vergütungen in Höhe von 0,1 Millionen Dollar (2016: 0,2 Millionen Dollar), belief sich der Betriebscashflow bei den Minen im dritten Quartal 2017 vor Steuerabzug auf 11,9 Millionen Dollar (2016: 17,8 Millionen Dollar). Die Nettogewinne beliefen sich auf 1,0 Millionen Dollar (2016: 5,6 Millionen Dollar) - nach Explorationsausgaben in Höhe von 3,4 Millionen Dollar (2016: 2,4 Millionen Dollar) und allgemeinen Verwaltungskosten in Höhe von 1,6 Millionen Dollar (2016: 2,8 Millionen Dollar).

Die direkten Produktionskosten pro Tonne sind im dritten Quartal 2017 gegenüber dem dritten Quartal 2016 um 19 Prozent gestiegen. Die geringere Produktion bei Guanaceví war der Hauptgrund für die höheren Kosten. Die Investitionskosten sind aufgrund der höheren Kosten pro Tonne um 54 Prozent auf konsolidierter Basis gestiegen, was jedoch durch eine leichte Verbesserung der Gehalte und Gewinnungsraten wettgemacht werden konnte. Die gesamten Unterhaltskosten sind infolge der beträchtlichen Erhöhung der Kapitalanlagen seitens des Managements zum langfristigen Vorteil von Guanaceví und El Cubo nach einem zweijährigen Zeitraum mit eingeschränkten Kapitalanlagen zur Maximierung des Cashflows sowie zur Sicherstellung der Machbarkeit seiner Betriebe in Zeiten niedriger Silber- und Goldpreise gestiegen.

Das Betriebskapital belief sich auf 70,3 Millionen Dollar - ein Rückgang von 14 bzw. sechs Prozent gegenüber 31. Dezember 2016 bzw. 30. Juni 2017. Das vorhandene Betriebskapital wird als ausreichend angesehen, damit das Unternehmen seine kurz- und mittelfristigen Ziele erreichen kann.

Telefonkonferenz

Eine Telefonkonferenz zur Erörterung der Ergebnisse wird am Donnerstag, den 2. November um 10 Uhr PDT (13 Uhr EDT) stattfinden. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte die nachfolgenden Rufnummern.

Kanada & USA (gebührenfrei): 1-800-319-4610

Vancouver (Ortstarif): 604-638-5340 Außerhalb von Kanada & USA: +1-604-638-5340

Es ist kein Zugangscode erforderlich.

Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet. Sie können diese Aufzeichnung unter der Rufnummer 1-800-319-6413 (Kanada & USA, gebührenfrei) oder +1- 604-638-9010 (außerhalb von Kanada & USA) abrufen. Der dafür erforderliche Zugangscode lautet 1573 gefolgt von der Rautetaste (#). Die Audio-Aufzeichnung und ein schriftliches Transkript werden ebenfalls auf der Website des Unternehmens (www.edrsilver.com) verfügbar sein.

Über Endeavour Silver - Endeavour Silver ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen, das in Mexiko drei Untertagebau-Betriebsstätten mit hochgradigen Silber- und Goldvorkommen besitzt. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte Endeavour seine Minenbetriebe erheblich erweitern und im Jahr 2016 9,7 Millionen Unzen Silberäquivalent produzieren. Wir suchen, errichten und betreiben hochwertige Silberminen auf nachhaltige Weise, um für alle Interessensvertreter einen echten Wert zu schaffen. Die Aktien von Endeavour Silver notieren an der TSX (EDR) und an der NYSE (EXK).

Kontaktdaten - Weitere Informationen erhalten Sie über: Galina Meleger, Director of Investor Relations

Tel (gebührenfrei): 1-877-685-9775 Tel: +1 604-640-4804 Fax: +1 (604) 685-9744 E-Mail: gmeleger@edrsilver.com Website: www.edrsilver.com Für Europa: Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2017einschließlich Änderungen beim Abbau und bei Betrieben sowie des Zeitplans und der Ergebnisse unterschiedlicher Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem - jedoch ohne Einschränkung - Änderungen bezüglich nationaler und lokaler Regierungen, Gesetze, Besteuerungen, Bestimmungen, Regulierungen sowie politischer oder wirtschaftlicher Entwicklungen in Kanada und Mexiko; finanzielle Risiken in Zusammenhang mit Edelmetallpreisen, betrieblichen oder technischen Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; das spekulative Wesen der Mineralexploration und -erschließung; Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt erforderlicher Lizenzen und Genehmigungen sowie mit den Eigentumsrechten des Unternehmens an Konzessionsgebieten; sowie jene Faktoren, die im Abschnitt Risk Factors in der jüngsten 40F / Annual Information Form des Unternehmens beschrieben werden, die bei der SEC und den kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht wurde.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem die Verlässlichkeit der Mineralressourcenschätzungen und der wirtschaftlichen Analyse für die Mine El Compas, der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

ENDEAVOUR SILVER CORP. WICHTIGE KENNZAHLEN IM VERGLEICH http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41321/news.17-24.q3finres Final_DEPRcom.001.png 1) Die Unzen Silberäquivalent werden im Verhältnis 70:1 berechnet. Zu Vergleichszwecken wurden die Silberäquivalentwerte von einem Verhältnis von 75:1 zu einem Verhältnis von 70:1 umgerechnet. 2) Die Kostenkennzahlen, das EBITDA, der Cashflow aus dem Bergbaubetrieb und der betriebliche Cashflow vor Änderungen im Betriebskapital sind keine IFRS-konformen Finanzbewertungsmethoden. Bitte lesen Sie auch die Definitionen in der Management Discussion & Analysis.

ENDEAVOUR SILVER CORP. VERKÜRZTE ZUSAMMENFASSUNG DES KONZERNZWISCHENABSCHLUSSES

(Tausend US-Dollar) http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41321/news.17-24.q3finres Final_DEPRcom.002.png

Diese Erklärung sollte gemeinsam mit den zusammengefassten konsolidierten vorläufigen Finanzausweisen für den Zeitraum, der am 30. September 2017 zu Ende gegangen ist, und den entsprechenden Anmerkungen in dieser Pressemitteilung gelesen werden.

ENDEAVOUR SILVER CORP. VERKÜRZTER KONZERNZWISCHENABSCHLUSS - GEWINN & VERLUSTRECHNUNG (Tausend US-Dollar, ausgenommen bei Aktien und Beträgen auf Aktienbasis)

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41321/news.17-24.q3finres Final_DEPRcom.003.png Diese Erklärung sollte gemeinsam mit den zusammengefassten konsolidierten vorläufigen Finanzausweisen für den Zeitraum, der am 30. September 2017 zu Ende gegangen ist, und den entsprechenden Anmerkungen in dieser Pressemitteilung gelesen werden.

ENDEAVOUR SILVER CORP. VERKÜRZTE ZUSAMMENFASSUNG DES KONZERNZWISCHENABSCHLUSSES

(Tausend US-Dollar) http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41321/news.17-24.q3finres Final_DEPRcom.004.png

Diese Erklärung sollte gemeinsam mit den zusammengefassten konsolidierten vorläufigen Finanzausweisen für den Zeitraum, der am 30. September 2017 zu Ende gegangen ist, und den entsprechenden Anmerkungen in dieser Pressemitteilung gelesen werden.

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41321 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41321&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Fri, 03 Nov 2017 10:26:01 +0000
01.11.17 Great Panther Silver meldet die Finanzergebnisse des 3. Quartals 2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9323-01-11-17-great-panther-silver-meldet-die-finanzergebnisse-des-3-quartals-2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9323-01-11-17-great-panther-silver-meldet-die-finanzergebnisse-des-3-quartals-2017 Vancouver, British Columbia, 30. Oktober 2017. Great Panther Silver Ltd. (TSX: GPR; NYSE MKT: GPL; WKN: A0Y H8Q) ("Great Panther"; oder das "Unternehmen") gab heute die Finanzergebnisse des Unternehmens für die am 30. Oktober 2017 geendeten drei und neun Monate bekannt. Die volle Version des zusammengefassten, ungeprüften Zwischen-Finanzausweises des Unternehmens und die Diskussion und Analyse des Managements ("MD&A") können auf der Webseite des Unternehmens unter www.greatpanther.com oder bei SEDAR unter www.sedar.com eingesehen werden. Alle Finanzinformationen werden in Übereinstimmung mit IFRS aufgestellt, es sei denn, es ist im Abschnitt Nicht-IFRS Kennzahlen angegeben. Alle Summen sind Angaben in US-Dollar ("USD"), es sei denn es ist anders angegeben.

"Das 3. Quartal war ein sehr erfolgreiches und ereignisreiches für Great Panther. Unsere mexikanischen Betriebe lieferten eine Produktion ab, die unsere Jahresplanung stützt und auch das Genehmigungsverfahren für die neue Tailings-Anlage bei Topia wurde vorangetrieben", sagte Jim Bannantine, Präsident & CEO. "Nach Abschluss der Übernahme von Coricancha kurz vor Beginn des 3.Quartals haben wir unsere Aufmerksamkeit schnell auf die Fortführung eines Ressourcen-Updates und auf ingenieurtechnische und Umwelt-Studien sowie andere Untersuchungen gerichtet, die einen Neubeginn der Minenentwicklung unterstützen. Ich freue mich, dass wir mit 55 Mio. $ in Barmitteln und Anlagen weiterhin über eine starke Bilanz verfügen, keine Schulden haben und eine hohe Liquidität unserer Aktien besitzen. Diese Faktoren und ein solides Management-Team bringen uns in eine gute Position, um weitere Übernahmen zu verfolgen."

Die Umsätze des 3. Quartals 2017 beliefen sich auf 18,3 Mio. $ und stiegen damit um 17% gegenüber der entsprechenden Periode 2016, da eine 20%ige Erhöhung des Metallverkaufsvolumens Verminderungen der realisierten Preise von Silber und Gold mehr als ausglich. Trotz des erhöhten Umsatzes verbuchte Great Panther einen Nettoverlust von 0,7 Mio. $ im 3. Quartal 2017, verglichen mit einem Nettogewinn von 2,1 Mio. $ in der gleichen Periode 2016. Der Nettoverlust lag primär an einer Steigerung von 1,2 Mio. $ der Ausgaben für Exploration, Evaluation und Entwicklung ("EE&D"), was das erste volle Quartal des Coricancha Projekts und seine Kosten für die Wartung seit Abschluss der Übernahme am 30. Juni 2017 widerspiegelt. Das Unternehmen verbuchte auch eine nicht wiederkehreren Belastung von 0,9 Mio. $ für Gemein- und Verwaltungskosten ("G&A"). Außerdem waren die operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb der mexikanischen Anlagen des Unternehmens vor nicht barwirksamen Posten im 3. Quartal 2017 um 1,1 Mio. $ niedriger als im 3. Quartal 2016 aufgrund eines weniger günstigen Wechselkurses von mexikanischen Pesos zu US-Dollars sowie wegen höherer Produktionskosten in mexikanischen Peso. Letzteres liegt hauptsächlich an dem größeren Produktionsanteil der kostenintensiveren Topia Mine und einigen nicht wiederkehrenden Kosten bei Topia, die die Produktion in dem Quartal erhöhten.

Die Cashkosten je zahlbare Unze Silber ("Cashkosten") im 3. Quartal 2017 beliefen sich auf 5,82 $/oz, während sie im 9-Monats-Zeitrum per 30. September 2017 5,21 $ betrugen und innerhalb der Unternehmensvorgabe für das Gesamtjahr 2017 lagen. Die All-In-Sustaining Kosten je zahlbare Unze Silber ("AISC") im 3. Quartal 2017 lagen bei 13,75 $ und im 9-Monats-Zeitrum per 30. September 2017 bei 15,60 $, was ebenfalls innerhalb der Bandbreite der Unternehmensplanung für das Gesamtjahr 2017 liegt. Die AISC des 3. Quartals 2017 spiegelt auch die oben erwähnte 0,9 Mio. $ einer nicht wiederkehrenden G&A Belastung (ungefähr 1,60 $ je zahlbare Unze) wider und daher erwartet das Unternehmen niedrigere AISC im laufenden Quartal und der absehbaren Zukunft.

Höhepunkte des 3. Quartals 2017 im Vergleich zum 3. Quartal 2016, es sei denn anders angegeben:

- Die Metallproduktion stieg um 13% auf 1.080.483 oz AgÄq; - Die Silberproduktion stieg um 4% auf 532.803 oz Silber; - Die Goldproduktion stieg um 8% auf 5.848 oz; - Die Cashkosten stiegen von 3,30 $ auf 5,82 $; - Die Cashkosten je oz AgÄq stiegen um 13% auf 12,37 $; - Die AISC stiegen um 15% auf 13,75 $; - Der Umsatz stieg um 17% auf 18,3 Mio. $; - Die operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten betrugen 6,2 Mio. $, ein Rückgang um 15%; - Das adjustierte EBITDA lag bei 1,5 Mio. $, verglichen mit 4,7 Mio. $; - Der Nettoverlust betrug 0,7 Mio. $, verglichen mit einem Nettogewinn von 2,1 Mio. $; - Der operative Cashflow vor Änderungen im nicht barwirksamen Netto-Betriebskapital betrug 2,4 Mio. $, verglichen mit 4,2 Mio. $; - Barmittel und kurzfristige Anlagen sanken zum 30. September 2017 auf 55,1 Mio. $ gegenüber 56,7 Mio. $ per 31. Dezember 2016, - Das Netto-Betriebskapital sank zum 30. September 2017 auf 63,6 Mio. $, vergleichen mit 66,6 Mio. $ am 31. Dezember 2016.

Operative und finanzielle Ergebniszusammenfassung

Q3 2017Q3 2016Änderu9 9 Änderu ng Monate Monateng per per 30. 30. Septem Septem ber ber 2017 2016 OPERATIVE ERGEBNISSE

Vermahlene --94.08--95.28-1% --275.3--283.8-3%

Tonnen (ohne 0 2 13 70 Fremdverarbeitu ng)

Produzierte oz --1.080--953.613% --2.912--3.001-3%

Silberäquivalen.483 32 .959 .188 t (oz AgÄq) 1 Silberproduktion--532.8--510.44% --1.468--1.586-7%

oz 03 91 .467 .689

Goldproduktion --5.848--5.4328% --16.57--17.03-3% oz 0 2

Zahlbare oz --552.2--442.225% --1.421--1.521-7% Silber 18 77 .624 .824

Verkaufte oz --1.082--864.625% --2.755--2.859-4%

Silberäquivalen.451 05 .492 .384 t

Kosten je -$-116 -$-86 35% -$-103 -$-89 16%

vermahlene Tonne 2 Cashkosten2 -$-5,82-$-3,3076% -$-5,21-$-2,9676% Cashkosten je -$-12,3-$-10,913% -$-11,7-$-10,314% oz 7 9 1 1 AgÄq 2 AISC2 -$-13,7-$-11,915% -$-15,6-$-9,2369%

5 7 0

AISC je oz AgÄq2-$-16,4-$-15,46% -$-17,0-$-13,625% 2 3 6 5

(in 000, es sei Q3 2017Q3 2016Änderu9 9 Änderu

denn anders ng Monate Monateng angegeben) per per 30. 30. Septem Septem ber ber 2017 2016 FINANZERGEBNISSE Umsatz -$-18.2-$-15.617% -$-46.3-$-49.3-6%

60 31 62 66

Op. Gewinn aus -$-6.16-$-7.23-15% -$-17.0-$-23.2-27%

dem 8 1 32 51 Minenbetrieb vor unbaren Posten 2 Op. Gewinn aus -$-4.80-$-6.07-21% -$-13.9-$-19.6-29% dem 6 2 34 11 Minenbetrieb

Nettogewinn -$-(666-$-2.13-131% -$-3.20-$-(2.6222% (Verlust) ) 0 8 20)

Adjustiertes -$-1.48-$-4.73-69% -$-5.10-$-15.1-66%

EBITDA 2 8 5 43 2 Operativer -$-2.42-$-4.24-43% -$-5.75-$-14.8-61% Cashflow vor 5 3 1 57 nicht-barwirksa men Änderung im Netto-Betriebsk apital

Barmittel und -$-55.4-$-52.95% -$-55.4-$-52.95%

kfr. Anlagen 89 20 89 20 am Periodenende

Netto-Betriebska-$-63.6-$-68.2-7% -$-63.6-$-68.2-7%

pital am 27 29 27 29 Periodenende

Durchschnittlich-$-16,9-$-19,6-14% -$-17,1-$-17,8-4%

realisierter 9 5 9 4 Silberpreis je oz 3 Durchschnittlich-$-1,31-$-1,32-1% -$-1,29-$-1,32-2% realisierter 7 6 0 2 Goldpreis je oz 3 Gewinn -$-(0,0-$-0,01 -$-0,02-$-(0,0 (Verlust) je 0) 2) Aktie - basis und verwässert

1 Auf Silberäquivalent-Unzen wird im ganzen Dokument verwiesen. Für 2017 werden Silberäquivalent-Unzen mittels eines Ag:Au Ratios von 70:1 und Ratios von 1:0,0559 und 1:0,0676 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet und auf den relevanten Metallinhalt im betrieblich produzierten oder zu produzierende oder verkauften Konzentrat angewandt. Im Vergleich dazu wurden 2016 AgÄq Unzen mittels eines Ag:Au Ratios von 70:1 und Ratios von 1:0,0504 und 1:0,0504 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet und auf den relevanten Metallinhalt im betrieblich produzierten oder zu produzierende oder verkauften Konzentrat angewandt..

2 Das Unternehmen hat die nicht IFRS-konformen Performance-Kennzahlen Kosten je vermahlene Tonne, Cashkosten, Cashkosten je oz AgÄq, AISC, AISC je oz AgÄq, operative Gewinne aus dem Minenbetrieb vor nicht barwirksamen Posten und adjustiertes EBITDA im gesamten Dokument verwendet. Siehe Absatz "Nicht IFRS Kennzahlen" in der MD&A für eine Erklärung dieser Kennzahlen und einen Abgleich mit den vom Unternehmen gemeldeten Finanzergebnisse gemäß IFRS. Da es sich um keine standardisierten Kennzahlen handelt, können sie nicht vergleichbar sein mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen verwendet werden.

3 Durchschnittlich realisierte Silber- und Goldpreise vor Raffinierungs- und Schmelzkosten.

Betrachtung der Finanzergebnisse des 3. Quartals 2017

Der Umsatz wuchs im Vergleich zum 3. Quartal 2016 um 2,6 Mio. $ bzw. 17%. Dies lag primär am Zuwachs des Metall-Verkaufsvolumens (Effekt von 3,9 Mio. $), da die Metallproduktion bei Topia während des 3. Quartals 2016 durch zwei vorübergehende Anlagenschließungen beeinträchtigt war. Die glich einen Rückgang der Metallpreise (Effekt von 1,1 Mio. $) aus. Die vom Unternehmen realisierten durchschnittlichen Silber- und Goldpreise des 3. Quartals 2017 betrugen 16,99 $/oz und 1.317 $/oz. Die steht 19,65 $oz und 1.316 $/oz im 3. Quartal 2016 gegenüber.

Die operativen Gewinne aus dem Minenbetrieb vor unbaren Posten sanken im Vergleich zum 3. Quartal 2016 1,1 Mio. $, da der Umsatzzuwachs von 2,6 Mio. $ durch die Steigerung der Produktionskosten von 3,7 Mio. $ mehr als zunichte gemacht wurde. Der Anstieg der Produktionskosten lag an dem höheren Produktionsanteil der kostenintensiveren Topia Mine, geringeren Silbergehalten beim Guanajuato Minenkomplex ("GMC"), was die Stück-Produktionskosten erhöhte, und an der Stärkung von 6% des mexikanischen Pesos gegenüber dem USD, was zu höheren Produktionskosten in USD führte. Außerdem stieg das Metall-Verkaufsvolumen um 25%. Topias Kosten im 3. Quartal waren auch höher als normal, da eine Zahlung für Landnutzung und einige andere nicht wiederkehrende Kosten anfielen.

Gemein- und Verwaltungskosten summierten sich im 3. Quartal 2017 auf 2,3 Mio. $, verglichen mit 1,1 Mio. $ im 3. Quartal 2016. Während des am 30. September 2017 geendeten Quartals verbuchte das Unternehmen im Zusammenhang mit dem Übergang zum neuen Präsidenten und CEO von seinem Vorgänger eine nicht wiederkehrende Belastung von 0,9 Mio. $.

Die EE&D Ausgaben beliefen sich im 3. Quartal 2017 auf 1,9 Mio. $, verglichen mit 0,5 Mio. $ im 3. Quartal 2016. Die lag hauptsächlich an zunehmenden Ausgaben für den Coricancha Minenkomplex ("CMC"), die teilweise ausgeglichen wurden durch reduzierte Explorationsbohrungen bei San Ignacio. Das Unternehmen erwarb den CMC am 30. Juni 2017 und verbuchte während des am 30. September 2017 geendeten Quartals in Zusammenhang mit dem CMC Ausgaben von 1,5 Mio. $.

Der Nettoverlust des 3. Quartals 2017 belief sich auf 0,7 Mio. $, verglichen mit einem Nettogewinn von 2,1 Mio. $ im 3. Quartal 2016. Der Rückgang beim Nettogewinn lag hauptsächlich an den um 1,2 Mio. $ erhöhten Ausgaben für G&A (im wesentlichen nicht wiederkehrend, wie oben angemerkt), einer Erhöhung von 1,2 Mio. $ bei den EE&D Ausgaben und dem Rückgang von 1,1 Mio. $ bei den operativen Gewinnen aus dem Minenbetrieb. Diese wurden teilweise ausgeglichen durch einen Rückgang von 1,0 Mio. $ bei den Fremdwährungsverlusten.

Das adjustierte EBITDA sank im 3. Quartal 2017 um 3,3 Mio. $ gegenüber der gleichen Periode 2016. Der Rückgang spiegelt einen Rückgang von 1,1 Mio. $ bei den operativen Gewinnen aus dem Minenbetrieb vor unbaren Posten, eine Zunahme von 1,2 Mio. $ bei den G&A Ausgaben vor unbaren Posten und eine Erhöhung von 1,2 Mio. $ bei den EE&D Ausgaben wider. Diese Faktoren wurden teilweise ausgeglichen durch eine Erhöhung beim sonstigen Gewinn von 0,2 Mio. $.

Cashkosten und All-In Kosten

Die Cashkosten betrugen im 3. Quartal 2017 5,82 $, was gegenüber dem 3. Quartal 2016 eine Zunahme von 76% bedeutet. Die Zunahme der Cashkosten war hauptsächlich ein Ergebnis der höheren Produktions-Stückkosten in MXN, was zum Teil daran lag, dass die kostenintensivere Topia Mine einen höheren Produktionsanteil hatte. Darunter waren Zahlungen für Landnutzung und Inventarveränderungen, die nicht-wiederkehrend waren. Die Zunahme der Cashkosten lag auch an geringeren Gehalten beim GMC und der Stärkung des MXN gegenüber dem USD, was zu einer Erhöhung der Cash-Betriebskosten in USA führte (Produktionskosten fallen hauptsächlich in MXN an). Diese Faktoren wurden teilweise ausgeglichen durch höhere Basismetall-Beiprodukt-Gutschriften.

Die AISC im 3. Quartal 2017 lagen bei 13,75 $, eine Zunahme von 15% gegenüber dem 3. Quartal 2016. Dies lag an der oben beschriebenen Zunahme der Cashkosten sowie an höheren G&A Ausgaben, die hauptsächlich an den zuvor erwähnten, nicht wiederkehrenden Belastungen lagen. Diese Faktoren wurden teilweise ausgeblichen vom Einfluss niedrigerer Investitionen und EE&D Ausgaben bei den operativen Minen. Ein beträchtlicher Teil der höheren G&A Ausgaben hängt mit den oben diskutierten, nicht wiederkehrenden Belastungen zusammen.

Es wird auf die Diskussion und Analyse des Managements für eine weitere Diskussion der Cashkosten, Cashkosten je oz AgÄq, AISC und AISC je oz AgÄq und für einen Abgleich mit den unter IFRS berichteten Finanzergebnissen des Unternehmens verwiesen.

Barmittel, kurzfristige Anlagen und Betriebskapital zum 30. September 2017

Am 30. September 2017 verfügte das Unternehmen über Barmittel und kurzfristige Anlagen von 55,5 Mio. $, verglichen mit 56,7 Mio. $ am 31. Dezember 2016. Das Unternehmen hat keine langfristigen Schulden.

Barmittel und kurzfristige Anlagen nahmen in den ersten 9 Monaten 2017 um 1,2 Mio. $ ab, hauptsächlich wegen Hinzufügungen von 3,9 Mio. $ bei Mineralprojekten, Anlagen und Ausrüstung und einem Fremdwährungsverlust von 0,4 Mio. $ auf die Barbestände. Diese Faktoren wurden abgefangen durch 1,7 Mio. $ Cash-Generierung durch betriebliche Aktivitäten, 1,2 Mio. $ Erlöse durch die Ausübung von Aktienoptionen und 0,2 Mio. $ Erlöse aus dem Verkauf von Anlagen und Ausrüstung.

Per 30. September 2017 verfügte das Unternehmen über ein Netto-Betriebskapital von 63,6 Mio. $, verglichen mit 66,6 Mio. $ am 31. Dezember 2016. Der Rückgang von 2,9 Mio. $ während der ersten 9 Monate 2017 lang hauptsächlich am Erwerb des CMC, der den Effekt hatte, dass das vom Unternehmen gemeldete Betriebskapital um 7,2 Mio. $ (den Großteil davon machen Schließungsverbindlichkeiten von 4,8 Mio. $ aus, die als kurzfristige Verbindlichkeiten verbucht werden müssen und 2,6 Mio. $ Verbindlichkeiten) sank sowie an Ausgaben von 3,9 Mio. $ für Investitionen. Dies wurde teilweise ausgeglichen durch das bis dato erwirtschaftete EBITDA von 5,1 Mio. $., den bisher erwirtschafteten Währungsgewinn von 1,9 Mio. $ und Erlöse aus der Ausübung von Aktienoptionen in Höhe von 1,2 Mio. $.

Ausblick

Die Vorgaben des Unternehmens für Produktion und Kosten für das am 31. Dezember 2017 endende Jahr bleiben unverändert.

Produktions- und 9 FJ 2017 FJ 2016 Cashkosten-Vorgabe Monate Vorgabe tatsäch

n per lich 30.09. 2017

Unzen 2.912.94.000.000 3.884.96

Silberäquivalent 59 - 0 gesamt 4.100.000 1

Zahlbare Unzen 1.421.61.950.000 - 2.010.25 Silver gesamt 24 2.000.000 2

Cashkosten 2 $ 5,21 $ 5,00 - $ 3,65 $ 6,00 AISC2 $ 15,60$ 14,00 - $ 10,99 $ 16,00

1 Für die Vorgabe 2017 wurden Silberäquivalent-Unzen mittels eines Ag:Au Ratios von 70:1 und Ratios von 1:0,0559 und 1:0,0676 für den Preis/oz Silber in US Dollar zu Blei und Zink je Pfund errechnet. Für 2016 wurden Silberäquivalent-Unzen mittels eines Ag:Au Ratios von 70:1 und Ratios von 1:0,0504 für den Preis/oz Silber zu Blei und Zink je Pfund errechnet.

2 Cashkosten und AISC sind nicht IFRS-konforme Kennzahlen. Es wird auf den Absatz der Nicht-IFRS-Kennzahlen in der MD&A des Unternehmens für eine Erklärung dieser Kennzahlen und einen Abgleich mit den vom Unternehmen gemeldeten Finanzergebnisse gemäß IFRS verwiesen. Da es sich um keine standardisierten Kennzahlen handelt, können sie nicht vergleichbar sein mit ähnlich bezeichneten Kennzahlen, die von anderen verwendet werden.

Die AISC in den ersten 9 Monaten 2017 waren höher als in der Jahresvorgabe für 2017 und gegenüber dem letzten Jahr, was hauptsächlich an den Investitionen in Zusammenhang mit der Topia Anlagenverbesserung und der neuen Tailings-Anlage lag, die im ersten Halbjahr anfielen und an einer nicht wiederkehrenden G&A Ausgabe im 3. Quartal (die in dem Quartal ca. 1,60 $ je zahlbare Unzen Silber ausmachte). Dementsprechend sollen die AISC im 4. Quartal 2017 nach unten tendieren. Cashkosten und AISC sind sehr empfindlich gegenüber Schwankungen der MXN/USD Wechselkurse.

Zu einem früheren Zeitpunkt des Jahres erfüllte das Unternehmen eine von der mexikanischen Umwelt-Behörde ("SEMARNAT") geforderte Bedingung für die Bodennutzung in Zusammenhang mit der Phase II der Topia Tailings-Anlage ("TSF") und während des 3. Quartals gab es bekannt, dass es seinen Antrag für diese Genehmigung neu eingereicht hat. Seit der Einreichung gab es eine First für einen Aspekt des Antrags: die Umweltverträglichkeitsprüfung ("IP"), die unter Einbeziehung erweiterter technischer Informationen erneut eingereicht worden ist. Das Unternehmen erwartet eine Reaktion bis Mitte Dezember 2017. Alle Tailings werden derzeit in die Phase I TSF eingelagert und das Unternehmen glaubt, dass es in der Lage sein wird, eine Genehmigung für die Phase II TSF zu erhalten, ohne den Betrieb bei Topia unterbrechen zu müssen. Dennoch kann die Einlagerung von trockenen Tailings in die Phase I TSF nicht unendlich fortgesetzt werden und demzufolge kann das Unternehmen nicht garantieren, dass eine Unterbrechung vermieden werden kann.

Das Unternehmen überwacht weiterhin aktiv die verbleibende Kapazität der Phase II TSF, einschließlich der Durchführung geotechnischer Bewertungen durch professionelle Berater. Es besteht ein Risiko, dass die Nutzung der Phase I TSF beendet werden muss, bevor die Genehmigung für die Anlage der Phase II erteilt ist. In diesem Falle gibt es eine deutliche Änderung bei der erwarteten Produktionsvorgabe. Das Unternehmen wird dem Markt ein Update so bald wie möglich geben.

Capex und EE&D 9 FY 2017FY 2016 Ausgaben Vorgabe (in Monate Vorgab tatsäc

Mio.) per e hlich 30.09. 2017 Investitionen ohne $ 3,8 $ 6,3 $ 4,8 Übernahmekosten und - Investitionen in 7,3 Zusammenhang mit dem CMC EE&D Ausgaben - $ 4,0 $ 3,5 $ 3,5 operative Minen - (ohne CMC) 4,5

Wie bereits erwähnt, wurde die Übernahme des CMC mit Wirkung vom 30. Juni 2017 abgeschlossen. Das Unternehmen führt Bewertungen der Mine und der Verarbeitungsinfrastruktur durch, aktualisiert die Mineralressourcenschätzung, führt Umweltstudien durch und unternimmt Sanierungsmaßnahmen, für die das Unternehmen laut Kaufvertrag entschädigt wird. Abhängig vom Ergebnis der Evaluierungen des Unternehmens könnten die Investitionen zur Unterstützung eines Neustarts der Minenentwicklung im Jahre 2018 beginnen. Das Unternehmen erwartet, dass die aktualisierte Mineralressourcenschätzung für den CMC im aktuellen Quartal abgeschlossen und vermeldet wird.

Das Unternehmen sucht und bewertet weiterhin zusätzliche Akquisitionsmöglichkeiten in Lateinamerika, um die Wachstumsziele des Unternehmens zu erfüllen.

Webcast und Konferenzschaltung zur Diskussion der Finanzergebnisse des 3. Quartals 2017

Great Panther wird einen live Webcast und Konferenzschaltung zur Diskussion der Finanzergebnisse am 31. Oktober 2017, um 7:00 Uhr PST abhalten. Geleitet wird die Telefonkonferenz von Herrn Jim Bannantine, Präsident und CEO, und Herrn Jim Zadra, CFO und Unternehmenssekretär.

Aktionäre, Analysten, Investoren und Medienvertreter sind eingeladen, an dem Live-Webcast und dem Konferenzgespräch durch Anmeldung oder Einwahl kurz vor Beginn teilzunehmen.

- Live Webcast und Registrierung: www.greatpanther.com - USA und Kanada (gebührenfrei): +1 (866) 347 6311 - International (gebührenpflichtig): +1 (323) 794 2551 - Konferenz-Nr.: 2275574

Great Panthers archivierten Webcast können Sie in der Investor-Sektion (http://www.greatpanther.com/English/Investors/Events/default.aspx) auf der Webseite des Unternehmens ca. eine Stunde nach dem Konferenzgespräch aufgerufen.

Nicht-IFRS-Kennzahlen

Die Diskussion der Finanzergebnisse in dieser Pressemeldung schließt Verweise auf operative Gewinne aus dem Minenbetrieb vor nicht zahlungswirksamen Posten, EBITDA, adjustiertes EBITDA, Cashkosten, Cashkosten je zahlbare oz Silberäquivalent, AISC und AISC je oz AgÄq ein, die nicht IFRS-konforme Kennzahlen sind. Das Unternehmen stellt diese Kennzahlen als zusätzliche Informationen zu den Finanzergebnisse des Unternehmens und seiner Performance bereit. Es wird auf die MD&A für die am 30. September 2017 geendeten drei und neun Monate verwiesen, um Definitionen und Abgleiche dieser Kennzahlen gegenüber den Finanzergebnissen des Unternehmens zu erhalten.

Über Great Panther

Great Panther Silver Limited ist ein primäres Silberproduktions- und Explorationsunternehmen, das an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel GPR und an der NYSE MKT unter dem Kürzel GPL gelistet ist. Die Aktivitäten des Unternehmens sind derzeit auf den Abbau von Edelmetallen in seinen beiden zu 100% eigene Minen, den Guanajuato-Minenkomplex und die Topia Mine in Durango, fokussiert. Das Unternehmen unternimmt auch Anstrengungen zur erneuten Entwicklung der Coricancha Mine in Peru, die im früheren Jahresverlauf übernommen wurde, und verfolgt weitere Bergbaugelegenheiten oder Projekte in Lateinamerika.

James Bannantine Präsident & CEO

WARNUNGEN ZUR VORSICHT HINSICHTLICH VORAUSSCHAUENDER AUSSAGEN

Diese Meldung enthält vorausschauende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und vorausschauende Informationen im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts (zusammen "vorausschauende Aussagen"). Zu solchen vorausschauenden Aussagen können unter anderem die Produktionspläne seines Guanajuato Minenkomplexes und der Topia Mine in Mexiko, die Erwartungen des Unternehmens, dass es in der Lage sein wird, die Genehmigung für die Topia Phase II TSF ohne Unterbrechung des Betriebs bei Topia zu erhalten, die Erwartung des Unternehmens, dass die AISC von den 2017 berichteten Niveaus weiter sinken werden und generelle Planungen der Stückkosten, Pläne des Unternehmens für den CMC, das gesamte wirtschaftliche Potential der Liegenschaften und der Zugang zu angemessener Finanzierung gehören. Zudem können sie bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistung und Errungenschaften von den in solchen vorausschauenden Aussagen angekündigten oder implizierten deutlich abweichen. Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit möglichen politischen Risiken bei Operationen des Unternehmens in ausländischen Rechtssystemen, Unsicherheiten bei den Schätzungen zu Produktion und Kosten und mögliche unerwartete Kosten und Ausgaben, Unsicherheiten bei Mineral-Ressourcenschätzungen, physische Risiken im Bergbau, Währungsschwankungen, Schwankungen bei den Preisen für Silber, Gold und Basismetalle, der Abschluss von wirtschaftlichen Bewertungen, Änderungen der Projektparametern bei der Optimierung der Pläne, die Unzugänglichkeit oder das Scheitern beim fristgerechten Abschluss einer angemessen Finanzierung sowie andere Risiken und Unsicherheiten, darunter auch die im zuletzt eingereichten Jahresbericht des Unternehmens und im Bericht wesentlicher Änderungen beschriebenen, eingereicht bei der Canadian Securities Administrators und verfügbar auf www.sedar.com und die Berichte auf Formular 40-F und Formular 6-K, eingereicht bei der Securities and Exchange Commission und verfügbar unter www.sec.gov.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Great Panther Silver Ltd. Spiros Cacos Direktor Investor Relations +1-604-638-8955 oder gebührenfrei: 1-888-355-1766 scacos@greatpanther.com www.greatpanther.com Deutsche Anleger: Metals& Mining Consult Ltd. Tel.: 03641 / 597471 GREAT PANTHER SILVER LIMITED Konsolidierter Ausweis der Finanzposition (in tausend US Dollars - ungeprüft) --September --December 30, 31,

--2017 --2016

Assets

Current assets: Cash and cash equivalents-$-35,496 -$-41,642 Short-term deposits --19,993 --15,020 Trade and other --15,691 --10,178

receivables

Inventories --6,255 --5,744 Other current assets --649 --529 --78,084 --73,113 Non-current assets: Inventories - non-current--1,629 --- Reimbursement rights --11,168 --- Mineral properties, --15,094 --14,096 plant and equipment Exploration and --15,766 --2,112 evaluation assets Intangible assets --32 --22 Deferred tax assets --245 --98 -$-122,018 -$-89,441 Liabilities and Shareholders Equity Current liabilities: Trade and other payables -$-9,694 -$-6,017 Derivative liabilities --6 --536 Reclamation and --4,757 --- remediation provision - current

--14,457 --6,553

Non-current liabilities: Reclamation and --22,767 --3,466 remediation provision Deferred tax liabilities --2,036 --2,134 --39,260 --12,153 Shareholders equity: Share capital --130,137 --128,485 Reserves --18,725 --18,115 Deficit --(66,104) --(69,312) --82,758 --77,288

-$-122,018 -$-89,441

GREAT PANTHER SILVER LIMITED Konsolidierter Ausweis des Gewinns (in tausend US Dollars)

Für die 3 und 9 Monate per 30. September 2017 und 2016 (ungeprüft)

Three months Nine months ended ended September 30, September 30, --2017 --2016 --2017 --2016 Revenue -$-18,2-$-15,6 -$-46,3-$-49,36 60 31 62 6 Cost of sales Production costs --12,09--8,400 --29,33--26,115

2 0

Amortization and --1,244--1,083 --2,782--3,448 depletion

Share-based compensation--118 --76 --316 --192 --13,45--9,559 --32,42--29,755 4 8

Mine operating earnings --4,806--6,072 --13,93--19,611 4

General and administrative expenses Administrative expenses --2,289--1,070 --5,262--3,502 Amortization and --17 --18 --52 --123 depletion Share-based compensation--179 --196 --707 --527 --2,485--1,284 --6,021--4,152 Exploration, evaluation, and development expenses

Exploration and --1,878--513 --4,520--2,539

evaluation expenses Mine development costs --753 --934 --2,398--2,227 Share-based compensation--21 --32 --37 --75 --2,652--1,479 --6,955--4,841

Impairment charge -- - --- --- --1,679

Finance and other income (expense) Interest income --180 --70 --603 --118 Finance costs --(470)--(27) --(549)--(74) Foreign exchange gain --100 --(909) --2,560--(10,40

(loss) 5)

Other income --240 --10 --259 --44 --50 --(856) --2,873--(10,31 7)

Income (loss) before --(281)--2,453 --3,831--(1,378 income taxes )

Income tax expense --385 --323 --623 --1,242 Net income (loss) for the -$-(666-$-2,13 -$-3,20-$-(2,62

period ) 0 8 0)

Other comprehensive income (loss), net of tax Items that may be reclassified subsequently to net income (loss):

Foreign currency --(3) --72 --46 --5,573 translation

Change in fair value --(3) --7 --(4) --(4)

of available-for-sale financial assets (net of tax)

--(6) --79 --42 --5,569

Total comprehensive -$- (67-$-2,20 -$-3,25-$-2,949

income (loss) for the 2) 9 0 period Earnings (loss) per share Basic -$- (0.-$-0.01 -$-0.02-$ -(0.0 00) 2) Diluted -$- (0.-$-0.01 -$-0.02-$- (0.0 00) 2) GREAT PANTHER SILVER LIMITED Konsolidierter Ausweis des Cashflows (in tausend US Dollars)

Für die 3 und 9 Monate per 30. September 2017 und 2016 (ungeprüft)

Three months Nine months ended ended September 30, September 30, --2017 --2016 --2017 --2016 Cash flows from operating activities:

Net income (loss) for the -$-(666)-$-2,13 -$-3,20-$-(2,62 period 0 8 0)

Items not involving cash: Amortization and --1,261 --1,101 --2,834--3,571

depletion

Impairment charge --- --- --- --1,679 Unrealized foreign --1,340 --389 --(152)--10,274

exchange loss (gain)

Income tax expense --385 --323 --623 --1,242 Share-based --318 --304 --1,060--794 compensation Other non-cash items --68 --(24) --(276)--77 Interest received --88 --20 --403 --65 Income taxes paid --(369) --- --(1,94--(225) 9)

--2,425 --4,243 --5,751--14,857

Changes in non-cash working capital:

Trade and other --(4,349--(606) --(4,79--(6,056 receivables ) 8) )

Inventories --1,421 --(74) --(563)--700 Other current assets --(61) --557 --(111)--(25) Trade and other payables--59 --(250) --1,374--(1,297

)

Net cash provided by --(505) --3,870 --1,653--8,179

operating activities Cash flows from investing activities:

Additions to mineral --(1,069--(1,54 --(3,92-- (2,87

properties, plant and ) 5) 5) 1) equipment Cash received upon --- --- --105 --- acquisition of Coricancha

Proceeds from --(3,111--- --(4,97---

(investments in) ) 3) short-term deposits

Proceeds from disposal --184 --- --186 ---

of plant and equipment

Net cash provided by --(3,996--(1,54 --(8,60--(2,871

(used in) investing ) 5) 7) ) activities Cash flows from financing activities: Proceeds from --- --28,15 --- --33,187 financings, net of 2 expenses

Proceeds from exercise --302 --296 --1,160--1,807 of share options

Net cash from financing --302 --28,44 --1,160--34,994 activities 8

Effect of foreign currency --(494) --54 --(352)--(1,067

translation on cash and ) cash equivalents

Increase (decrease) in --(4,693--30,82 --(6,14--39,235

cash and cash ) 7 6) equivalents

Cash and cash equivalents, --40,189--22,09 --41,64--13,685

beginning of 3 2 period

Cash and cash equivalents, -$-35,49-$-52,9 -$-35,4-$-52,92

end of 6 20 96 0 period

 

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Wed, 01 Nov 2017 06:46:23 +0000
31.10.17 SilverCrest erzielt bei Las Chispas im Rahmen von Tests hohe metallurgische Ausbeute http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9322-31-10-17-silvercrest-erzielt-bei-las-chispas-im-rahmen-von-tests-hohe-metallurgische-ausbeute http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9322-31-10-17-silvercrest-erzielt-bei-las-chispas-im-rahmen-von-tests-hohe-metallurgische-ausbeute VANCOUVER, BC - 30. Oktober 2017 - SilverCrest Metals Inc. (SilverCrest oder das Unternehmen) freut sich, die ersten Ergebnisse der metallurgischen Untersuchungen für das Konzessionsgebiet Las Chispas (das Konzessionsgebiet) im mexikanischen Bundesstaat Sonora bekannt zu geben. Die Ergebnisse zeigen, dass die hochgradige Silber-Goldmineralisierung bei Las Chispas für eine standardmäßige Verarbeitung mittels Zyanidlaugung geeignet ist und dabei im Schnitt Ausbeuten von 98,9 % bei Gold und 86,6 % bei Silber realistisch sind. Nachdem die geochemischen Eigenschaften der Lagerstätte Las Chispas mit jenen der nahegelegenen Mine Santa Elena (Santa Elena) vergleichbar sind, wurden bei der Planung der metallurgischen Tests ähnliche Verarbeitungskriterien wie in dem dortigen Betrieb - es kommt dort eine CCD-Merrill Crowe-Verarbeitungsanlage zum Einsatz - berücksichtigt. Auf Basis dieser ersten hochprozentigen Ausbeuten bei Las Chispas sind für 2018 weitere metallurgische Untersuchungen geplant.

N. President und CEO Eric Fier, CPG, P.Eng, meinte dazu: Wir konnten einen weiteren Meilenstein für das Konzessionsgebiet Las Chispas abschließen und zeigen, dass diese aufstrebende Bergbauregion mit ihren hochgradigen Silber- und Goldvorkommen weiter an Bedeutung zunimmt. Historische Daten belegen, dass es vor dem Jahr 1930 in dieser Region fünf Verarbeitungsbetriebe (Mühlen) gab - vier Zyanidanlagen und eine Flotationsanlage. Dieser Umstand hat uns den Hinweis geliefert, dass die metallurgischen Eigenschaften der Ressourcen eine Verarbeitung anhand herkömmlicher Methoden zulassen. Dieser Hinweis hat sich nun anhand der hervorragenden Metallausbeuten im Rahmen der Tests bestätigt. Die Mineralisierung bei Las Chispas hat Ähnlichkeiten mit jener im nahegelegenen Produktionsbetrieb Santa Elena (wurde von SilverCrest Mines Inc., dem Vorgängen von SilverCrest Metals, errichtet), wo derzeit Metallausbeuten für Silber und Gold von 90 % und darüber erzielt werden. Nachdem wir diesen metallurgischen Meilenstein nun geschafft haben, können wir unsere erste Ressourcenschätzung für Las Chispas im 1. Quartal 2018 mit mehr Zuversicht planen.

Neunzehn (19) Kernproben aus den Gebieten bei Las Chispas und Babicanora wurden für die metallurgischen Untersuchungen zu drei (3) repräsentativen Massen-Mischproben kombiniert wie folgt:

- Mischprobe 1 - Erzgang Babicanora, unweit der im Rahmen der Definitionsarbeiten ermittelten höchsten Stelle der Edelmetallzone, in rund 50 Meter Tiefe (ab Oberfläche). Im Probenmaterial waren zum Teil oxidierte Quarzadern, Trümmerzonen und Brekziengestein enthalten. - Mischprobe 2 - Erzgang Babicanora, unweit der im Rahmen der Definitionsarbeiten ermittelten tiefsten Stelle der Edelmetallzone, in rund 220 Meter Tiefe (ab Oberfläche). Im Probenmaterial waren zum Teil oxidierte Quarzadern, Trümmerzonen und Brekziengestein enthalten. - Mischprobe 3 - Erzgänge Las Chispas & Giovanna, unweit des Zentrums der bekannten hochgradigen Mineralisierung, in rund 175 Meter Tiefe (ab Oberfläche) und im Nahbereich historischer Untertagebaubetriebe. Im Probenmaterial waren Quarzadern und Trümmerzonen mit sichtbaren Argentitanteilen (Silbersulfid) enthalten.

Die metallurgischen Untersuchungen, einschließlich der geochemischen Analyse, wurden von SGS Mineral Services in Durango (Mexiko) durchgeführt. Zu den Testkriterien zählten auch Bottle-Roll-Tests unter Anwendung folgender gängiger Verarbeitungsparameter:

- 85 % Siebdurchgang (150 Mesh), - pH-Wert zwischen 11 und 11,5, - 48 % Feststoffe und - 50 Stunden Verweildauer.

In der nachfolgenden Tabelle sind die ersten metallurgischen Testergebnisse für Las Chispas zusammengefasst: ProbenbezeDurchschniDurchschniErrechneteErrechnete% % Silber ichnung ttsgehalt ttsgehalt r r Goldaua Probe Probe Durchschn Durchschnsbeute usbeute

(Au (Ag ittsgehaltittsgehalt g/t) g/t) (Au (Ag g/t) g/t) Mischprobe3,61 180,0 3,66 203,4 99,2 77,8 1 Mischprobe6,19 500,0 5,63 552,7 98,6 85,9 2 Mischprobe2,95 274,0 2,15 295,0 99,1 96,2 3 Durchschni4,25 318,0 3,81 350,3 98,9 86,6 tt

- Hinweis: Sämtliche Zahlenwerte wurden gerundet.

Der Verbrauch an NaCN lag bei durchschnittlich 1,5 kg/t und der Verbrauch von CaO bei durchschnittlich 1,4 kg/t. Der Verbrauch an NaCN entspricht in etwa dem von Santa Elena, der CaO-Verbrauch ist hingegen etwas geringer als bei Santa Elena (Fachbericht mit dem Titel Update to Santa Elena Pre-Feasibility Study vom 31. Dezember 2014, verfügbar unter dem Firmenprofil von First Majestic Silver Inc. auf SEDAR). Bleinitrat und Sauerstoff wurden im Rahmen der Untersuchungen ebenfalls in den gleichen Mengen wie bei Santa Elena verwendet.

Aufgrund dieser äußert positiven Ergebnisse plant das Unternehmen nach Veröffentlichung der ersten Ressourcenschätzung im 1. Quartal 2018 weitere metallurgische Untersuchungen.

N. Eric Fier, CPG, P.Eng., President und CEO von SilverCrest Metals, zeichnet für diese Pressemeldung als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument (NI 43-101) - Standards of Disclosure for Mineral Projects verantwortlich und hat ihren Inhalt geprüft und genehmigt. ÜBER SILVERCREST METALS INC. SilverCrest Metals ist ein kanadisches Edelmetallexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (BC). Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Neuentdeckungen, wertschaffenden Akquisitionen und der Produktionsaufnahme in den historischen Edelmetallregionen Mexikos. Der aktuelle Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens liegt auf der historischen Bergbauregion Las Chispas im mexikanischen Bundesstaat Sonora mit ihren hochgradigen Rohstoffvorkommen. SilverCrest Metals ist das erste Unternehmen, das im historischen Konzessionsgebiet Las Chispas erfolgreich Testbohrungen durchgeführt hat und dabei zahlreiche Entdeckungen verbuchen konnte. Das Unternehmen wird von einem mit allen Aspekten des Edelmetallbergbausektors vertrauten Führungsteam geleitet, das Projekte von der Entdeckung über die Genehmigung und Finanzierung bis hin zur zeit- und budgetgerechten Errichtung und Produktion betreut.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Dazu gehören uneingeschränkt auch Aussagen zu den strategischen Plänen; zum zeitlichen Ablauf und zu den Erwartungen hinsichtlich der Explorations-, Sanierungs- und Bohrprogramme des Unternehmens im Projekt Las Chispas, einschließlich der Vorbereitung auf eine erste Ressourcenschätzung; zu den Informationen über Bereiche mit hochgradiger Mineralisierung und zur Größe der Erzgänge auf Grundlage der Ergebnisse der untertägigen Probenahmen und Bohrungen; zu den metallurgischen Schätzungen; sowie zur Erreichbarkeit förderbarer Bereiche im Projekt Las Chispas. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen, die sich als unrichtig erweisen könnten. Annahmen wurden unter anderem zu folgenden Aspekten getroffen: Situation der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkte; Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte; Zeitplan und Höhe der Ausgaben für Sanierungs- und Bohrprogramme; Schätzungen des Erzgehalts und der metallurgischen Ausbeute; sowie Auswirkungen der von den Regierungsbehörden erlassenen Vorschriften. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund diverser Risikofaktoren unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: der Zeitpunkt und Inhalt von Arbeitsprogrammen; die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten; die Auswertung der Bohrergebnisse und sonstigen geologischen Daten; die Genauigkeit der Schätzungen von Erzgehalt und metallurgischer Ausbeute; der Erhalt, die Instandhaltung und Sicherheit von Genehmigungen und Eigentumsrechten an Mineralkonzessionsgebieten; ökologische und andere regulatorische Risiken; Überschreitungen der Projektkosten oder unerwartete Kosten und Ausgaben; sowie die allgemeine Marktlage bzw. Branchensituation. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt gelten, ab dem sie getätigt werden. Das Unternehmen ist außerhalb des gesetzlich vorgeschriebenen Rahmens nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, wenn sich die Annahmen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten.

N. Eric Fier, CPG, P.Eng President & CEO SilverCrest Metals Inc. Weitere Informationen erhalten Sie über: SilverCrest Metals Inc.

Ansprechpartner:-Fred Cooper, Investor Relations

Tel:-+1 (604) 694-1730 Fax:-+1 (604) 694-1761 gebührenfreie Tel: 1-866-691-1730 (Kanada & USA) E-Mail:-info@silvercrestmetals.com Website:-www.silvercrestmetals.com 570 Granville Street, Suite 501 Vancouver, British Columbia V6C 3P1 Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41269 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41269&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Tue, 31 Oct 2017 06:47:15 +0000
25.10.17 Canasil setzt als Termin für die Sonderversammlung der Aktionäre zum Zweck der Genehmigung der geplanten Ausgliederung der Konzessionsgebiete in BC in Canmine Minerals Inc. den 12. Dezember 2017 fest http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9314-25-10-17-canasil-setzt-als-termin-fuer-die-sonderversammlung-der-aktionaere-zum-zweck-der-genehmigung-der-geplanten-ausgliederung-der-konzessionsgebiete-in-bc-in-canmine-minerals-inc-den-12-dezember-2017-fest http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9314-25-10-17-canasil-setzt-als-termin-fuer-die-sonderversammlung-der-aktionaere-zum-zweck-der-genehmigung-der-geplanten-ausgliederung-der-konzessionsgebiete-in-bc-in-canmine-minerals-inc-den-12-dezember-2017-fest Vancouver, October 24, 2017 - Canasil Resources Inc. (TSX-V: CLZ, DB Frankfurt: 3CC, Canasil oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen den Termin für die Sonderversammlung der Aktionäre auf den 12. Dezember 2017 angesetzt hat. Zweck der Versammlung ist die Genehmigung der geplanten Spin-off-Transaktion zur Ausgliederung seiner Konzessionsgebiete in British Columbia (BC) in ein separates Unternehmen, Canmine Minerals Inc. (Canmine), wie am 26. Juli 2017 angekündigt wurde. Die Aktionäre von Canasil werden Aktien von Canmine entsprechend ihrem Aktienanteil an Canasil erhalten und Canasil wird weiterhin im Besitz seiner mexikanischen Aktiva sein. Die Transaktion soll in Form eines Arrangement-Plans gemäß dem Business Corporations Act (British Columbia) durchgeführt werden. Nähere Einzelheiten zur geplanten Transaktion werden in dem Rundschreiben dargelegt, das am oder vor dem 15. November 2017 an die Aktionäre von Canasil geschickt wird. Die Transaktion und die dazugehörigen Unterlagen sind der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange vorbehalten.

Ziel der Transaktion ist eine Wertsteigerung für die Aktionäre von Canasil, indem die unabhängige Bewertung der Konzessionsgebiete in British Columbia durch den Markt ermöglicht und größere Flexibilität bei der Finanzierung der aktiven Weiterentwicklung der Konzessionsgebiete durch Explorationsprogramme geschaffen wird.

Als Gegenleistung für die Übertragung der Konzessionsgebiete in BC werden im Anschluss an die Genehmigung der Transaktion und sonstige erforderliche Abläufe Stammaktien (die Vergütungsaktien) von Canmine im Verhältnis von einer Canmine-Aktie für jede zwei Canasil-Aktien in ihrem Besitz an die Aktionäre von Canasil verteilt werden. Die Inhaber von Warrants und Aktienoptionen von Canasil werden Warrants und Optionen von Canmine entsprechend ihrer bestehenden Warrants oder Optionen von Canasil erhalten. Diese werden auch denselben Bedingungen unterliegen. Canasil könnte einen Teil (voraussichtlich weniger als 10 %) der Vergütungsaktien einbehalten, wie in dem Rundschreiben näher dargelegt werden wird. Im Laufe der letzten 23 Jahre, in denen sich die Projekte ununterbrochen im Besitz von Canasil befanden, wurden insgesamt mehr als 7,4 Millionen $ in die Konzessionsgebiete in BC investiert.

Über Canasil:

Canasil ist ein kanadisches Mineralexplorationsunternehmen mit Alleinrechten an umfangreichen Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zinkprojekten in den mexikanischen Bundesstaaten Durango und Zacatecas bzw. in der kanadischen Provinz British Columbia. Zu den Direktoren und Führungsmitgliedern des Unternehmens zählen Fachleute der Branche, die bereits umfangreiche Erfahrungen in der Auffindung und im Ausbau von erfolgreichen Rohstoffexplorationsprojekten über die Entdeckung bis hin zur Erschließung sammeln konnten. Das Unternehmen führt aktiv Explorationsarbeiten in seinen Mineralprojekten durch und betreibt in Durango (Mexiko) ein Tochterunternehmen. Die dort beschäftigten geologischen Vollzeitkräfte und das Hilfspersonal sind für die Betriebsstätten in Mexiko verantwortlich.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Bahman Yamini President und C.E.O. Canasil Resources Inc. Tel: (604) 709-0109 Canasil Resources Inc. Suite 1760 - 750 West Pender Street Vancouver, BC Kanada V6C 2T8 Tel: 604-708 3788 Fax: 604-708 3728 E-Mail: admin@canasil.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Diese Pressemeldung enthält gewisse Aussagen, die als zukunftsgerichtete Aussagen gelten. Sämtliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen - mit Ausnahme von historischen Fakten -, die sich auf die zukünftige Mineralproduktion, das Reservenpotenzial, Erkundungsbohrungen, Explorationsarbeiten und andere Ereignisse und Entwicklungen beziehen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ereignissen oder Ergebnissen abweichen. Obwohl das Unternehmen annimmt, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf realistischen Annahmen basieren, lassen solche Aussagen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Performance zu. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können wesentlich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen unter anderem Veränderungen der Rohstoffpreise, Explorationserfolge, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzmitteln und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Weitere Informationen zu diesen und anderen Risiken entnehmen Sie bitte der öffentlichen Berichterstattung des Unternehmens bei der kanadischen Wertpapierbehörde. Es kann nicht gewährleistet werden, dass die zukunftsgerichteten Aussagen eintreten werden. Anleger sollten sich deshalb nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41218 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41218&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Wed, 25 Oct 2017 07:09:37 +0000
24.10.17 Endeavour Silver stößt bei Bohrungen im Projekt Parral (Region Veta Colorada, Chihuahua, Mexiko) auf eine hochgradige Silbermineralisierung http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9312-24-10-17-endeavour-silver-stoesst-bei-bohrungen-im-projekt-parral-region-veta-colorada-chihuahua-mexiko-auf-eine-hochgradige-silbermineralisierung http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9312-24-10-17-endeavour-silver-stoesst-bei-bohrungen-im-projekt-parral-region-veta-colorada-chihuahua-mexiko-auf-eine-hochgradige-silbermineralisierung Vancouver, Kanada - 24. Oktober 2017 - Endeavour Silver Corp. (NYSE: EXK, TSX: EDR) http://www.commodity-tv.net/c/mid,37004,PDAC_2017/?v=297365 gibt bekannt, dass im Rahmen der Explorationsbohrungen im Konzessionsgebiet Parral im mexikanischen Bundesstaat Chihuahua eine hochgradige Silbermineralisierung entdeckt wurde. Diese befindet sich im Gebiet von Argentina-Remedios in der Region Veta Colorada, wo der frühere Besitzer IMMSA zwar Bohrungen durchführte, aber nie Erz förderte.

Industrial Minera Mexico, S.A. de C.V. (IMMSA) hatte bis 1990 in der Region Veta Colorada einen Silberbergbaubetrieb, wo hochgradiges Silber abgebaut wurde. Nach der Stilllegung des Betriebs verblieben in der Mine noch 32,1 Millionen Unzen der historischen Silberressourcen, die in 4,0 Millionen Tonnen (t) Material mit einem Erzgehalt von 248,5 Gramm pro Tonne (g/t) enthalten waren. Es wurden von keinem qualifizierten Sachverständigen ausreichende Arbeiten durchgeführt, um eine Zuordnung dieser historischen Schätzung zu den aktuellen Mineralressourcen vornehmen zu können. Endeavour hat die historischen Ressourcen nicht bestätigt und diese daher nicht den aktuellen Mineralressourcen zugeordnet.

Einundzwanzig Bohrlöcher mit insgesamt 6.928 Meter (m) Bohrkernmaterial wurden niedergebracht, um jenen Anteil der historischen Ressourcen zu untersuchen, der sich im Gebiet von Argentina-Remedios in der Region Veta Colorada befindet (einen Längsschnitt finden Sie hier). Die Bohrlöcher wurden in Abständen von rund 100 m (gemessen ab Bohrlochmitte) über einen 400 m langen und 400 m tiefen Bereich niedergebracht.

Zu den besten Ergebnissen der Bohrungen zählt ein Erzgehalt von 457 g/t Silber in einem Abschnitt mit 9,3 m wahrer Mächtigkeit (13,3 Unzen Silber pro Tonne auf 30,5 Fuß) in Loch CV26.5-1. In einem weiteren hochgradigen Abschnitt wurden 4.641 g/t Silber auf 2,3 m wahrer Mächtigkeit (135,3 Unzen Silber pro Tonne auf 7,5 Fuß) in Loch CV27-2 durchteuft.

Die Ergebnisse für 12 hochgradige Bohrabschnitte sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst:

Loch Struktur a wahre Ag Mächtigke it (m) (m) (g/t) CV26-1 La Colorada 255,15 2,2 213 einschl. 255,15 0,5 253 CV26-2 La Colorada 227,90 3,0 1.562 einschl. 228,40 0,5 8.070 CV26-4 La Colorada 350,25 2,3 248 einschl. 352,30 0,5 471 CV26.5-1 La Colorada 174,60 9,3 457 einschl. 179,45 0,7 1.385 CV27-1 La Colorada 174,25 7,0 344 einschl. 179,70 0,7 684 CV27-2 La Colorada 332,90 2,3 4.641

einschl. 332,90 0,6 13.117

CV27-3 La Colorada 354,90 7,5 448 einschl. 361,80 0,6 1.845 CV27-4 La Colorada 397,25 1,5 230 einschl. 397,70 0,3 270 CV28-6 La Colorada 188,40 4,6 521 einschl. 193,20 0,4 1.290 CV29-2 La Colorada 271,60 6,4 239 einschl. 271,60 0,2 690 CV29-3 La Colorada 316,10 1,1 200 einschl. 317,00 0,4 350 CV30-1 La Colorada 274,55 1,0 230 einschl. 275,15 0,5 265

Luis Castro, Vice President Exploration bei Endeavour Silver, erklärte: Diese ermutigenden Bohrergebnisse werden uns dabei helfen, den Anteil der historischen Ressourcen im Gebiet von Argentina-Remedios in der Region Veta Colorada zu bestätigen. Eine neue Ressourcenschätzung wird zum Jahresende vorgenommen und im 1. Quartal 2018 veröffentlicht.

Bohrungen finden auch in anderen Bereichen des Konzessionsgebiets Parral - wie z.B. bei Palmilla und San Patricio - statt, wo in der Vergangenheit ausgedehnte Bergbauarbeiten, aber kaum Bohrungen stattfanden und keine Ressourcen definiert wurden. Hier wird nun nach neuen Silberressourcen gesucht. Weitere Bohrergebnisse sollen während des 4. Quartals 2017 veröffentlicht werden.

Godfrey Walton, M.Sc., P.Geo., President und COO von Endeavour, hat als qualifizierter Sachverständiger diese Pressemeldung geprüft und genehmigt und die Bohrprogramme in Mexiko beaufsichtigt. Im Rahmen der Qualitätskontrolle findet eine Probenanalyse statt, wobei zur Kontrolle der Integrität der Analyseergebnisse auch Referenzproben in Form von Standard- und Leerproben sowie Probenduplikaten verwendet werden. Alle Proben werden in der Außenstelle aufgespalten und ins Labor von ALS-Chemex gebracht, wo sie getrocknet, zerkleinert und zu Mahlpulver (50 g) verarbeitet und für die Analyse aufbereitet werden. Der Gold- und Silbergehalt wird mittels Brandprobe und anschließender Atomabsorption (AA) untersucht.

Über Endeavour Silver - Endeavour Silver ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen, das in Mexiko drei Untertagebau-Betriebsstätten mit hochgradigen Silber- und Goldvorkommen besitzt. Seit Betriebsbeginn 2004 konnte Endeavour seinen Bergbaubetrieb organisch erweitern und erzielte im Jahr 2016 ein Fördervolumen von 9,7 Millionen Unzen Silber bzw. Silberäquivalent. Ziel des Unternehmens ist die Entdeckung, der Aufbau und der Betrieb von hochwertigen Silberminen auf nachhaltige Weise, um so eine Wertschöpfung für alle Beteiligten zu generieren. Die Aktien von Endeavour Silver werden an der TSX (EDR) und an der NYSE (EXK) gehandelt.

Kontaktdaten - Nähere Informationen erhalten Sie über:

Bradford Cooke, Chief Executive Officer Tel: (877) 685-9775 (gebührenfrei) Festnetz: (604) 685-9775 Fax: (604) 685-9744 Webseite: www.edrsilver.com Für Europa: Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch

Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2017, einschließlich Änderungen bei Förderung und Betrieb, sowie über den zeitlichen Ablauf und die Ergebnisse der verschiedenen Aktivitäten enthalten. Das Unternehmen hat nicht die Absicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: Änderungen auf nationaler und regionaler Regierungsebene, Gesetze, Steuern, Regulierungsmaßnahmen, politische und wirtschaftliche Entwicklungen in Kanada und Mexiko, Finanzrisiken aufgrund der Edelmetallpreise, betriebliche oder technische Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, Risiken und Gefahren bei der Mineralexploration, -erschließung und -förderung, der spekulative Charakter der Mineralexploration und -erschließung, Risiken beim Erhalt der nötigen Lizenzen und Genehmigungen, Probleme mit den Besitzrechten sowie Faktoren, die im Abschnitt Risikofaktoren des aktuellen Formulars zur Jahresberichterstattung (40F) bei der SEC und bei den kanadischen Regulierungsbehörden beschrieben sind.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41214 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41214&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Tue, 24 Oct 2017 14:17:58 +0000
24.10.17 Great Panther Silver gibt die Finanzergebnisse des 3. Quartals 2017 am 30. Oktober 2017 bekannt - Konferenzschaltung und Webcast am 31. Oktober 2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9310-24-10-17-great-panther-silver-gibt-die-finanzergebnisse-des-3-quartals-2017-am-30-oktober-2017-bekannt-konferenzschaltung-und-webcast-am-31-oktober-2017 http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9310-24-10-17-great-panther-silver-gibt-die-finanzergebnisse-des-3-quartals-2017-am-30-oktober-2017-bekannt-konferenzschaltung-und-webcast-am-31-oktober-2017 Vancouver, British Columbia, 23. Oktober 2017. Great Panther Silver Ltd. (TSX: GPR; NYSE MKT: GPL; WKN: A0Y H8Q) ("Great Panther", das Unternehmen) hat die Veröffentlichung seiner Finanzergebnisse des dritten Quartals 2017 auf Montag, den 30. Oktober 2017, nach Börsenschluss festgesetzt.

Eine Konferenzschaltung und Webcast zur Diskussion der Ergebnisse werden am Dienstag, dem 31. Oktober 2017, um 10.00 Uhr EST (7.00 Uhr PST) abgehalten. Geleitet wird die Telefonkonferenz von Herrn James Bannantine, Präsident und CEO, und Herrn Jim Zadra, CFO und Unternehmenssekretär.

Aktionäre, Analysten, Investoren und Medienvertreter sind eingeladen, an dem Live-Webcast und dem Konferenzgespräch durch Anmeldung oder Einwahl 5 Minuten vor Beginn teilzunehmen.

- Live Webcast und Registrierung: www.greatpanther.com - USA und Kanada (gebührenfrei): (866) 548 4713 - International (gebührenpflichtig): (323) 794 2551 - Konferenz-Nr.: 2275574

Great Panthers archivierten Webcast können Sie in der Investor-Sektion (http://www.goldseiten.de/goto.php?url=http%3A%2F%2Fwww.greatpanther .com%2FEnglish%2FInvestors%2FEvents%2Fdefault.aspx) auf der Webseite des Unternehmens ca. eine Stunde nach dem Konferenzgespräch aufgerufen.

Über Great Panther

Great Panther Silver Limited ist ein primäres Silberproduktions- und Explorationsunternehmen, das an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel GPR und an der NYSE MKT unter dem Kürzel GPL gelistet ist. Die Aktivitäten des Unternehmens sind derzeit auf den Abbau von Edelmetallen in seinen beiden zu 100% eigene Minen, den Guanajuato-Minenkomplex und die Topia Mine in Durango, fokussiert. Das Unternehmen unternimmt auch Anstrengungen zur Wiederinbetriebnahme der Coricancha Mine in Peru, die Anfang des Jahres übernommen wurde, und verfolgt weitere Bergbaugelegenheiten oder Projekte in Lateinamerika.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Great Panther Silver Ltd. Spiros Cacos Direktor Investor Relations +1-604-638-8955 oder gebührenfrei: 1-888-355-1766 scacos@greatpanther.com www.greatpanther.com

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Tue, 24 Oct 2017 04:54:09 +0000