Silbernews.com - News http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen Sun, 21 Jan 2018 14:42:24 +0000 Joomla! - Open Source Content Management de-de j.miedler@a1.net (silbernews.com) 17.01.18 First Majestic produziert 2017 16,2 Millionen Unzen Silberäquivalent (4,1 Mio. Unzen Silberäquivalent im 4. Quartal) und gibt die Produktions- und Kostenvorgaben für 2018 bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9448-17-01-18-first-majestic-produziert-2017-16-2-millionen-unzen-silberaequivalent-4-1-mio-unzen-silberaequivalent-im-4-quartal-und-gibt-die-produktions-und-kostenvorgaben-fuer-2018-bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9448-17-01-18-first-majestic-produziert-2017-16-2-millionen-unzen-silberaequivalent-4-1-mio-unzen-silberaequivalent-im-4-quartal-und-gibt-die-produktions-und-kostenvorgaben-fuer-2018-bekannt 16. Januar 2018 - First Majestic Silver Corp. (First Majestic oder das Unternehmen) freut sich, die Produktionsergebnisse des Unternehmens für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2017 gemeinsam mit den Produktions- und Kostenvorgaben für 2018 bekannt zu geben. Einzelheiten zu den Produktionskosten werden voraussichtlich am 28. Februar 2018 gemeinsam mit dem Geschäftsergebnis des Unternehmens für das Gesamtjahr und das vierte Quartal 2017 veröffentlicht.

Die Gesamtproduktion im Jahr 2017 belief sich auf 16,2 Millionen Unzen Silberäquivalent, ein Minus von 13 % gegenüber 2016, und entsprach den Vorgaben des Unternehmens von 15,7 bis 16,6 Millionen Unzen Silberäquivalent. Die Gesamtproduktion bestand aus 9,7 Millionen Unzen Silber, 62.991 Unzen Gold, 24,5 Millionen Pfund Blei und 3,9 Millionen Pfund Zink. Die Silberproduktion von 9,7 Millionen Unzen für das Jahr lag um 3 % unter den Vorgaben des Unternehmens von 10,0 bis 10,6 Millionen Unzen Silber.

Die Produktion im vierten Quartal 2017 betrug insgesamt 4,1 Millionen Unzen Silberäquivalent bestehend aus 2,3 Millionen Unzen Silber, 17.344 Unzen Gold, 4,3 Millionen Pfund Blei und 1,3 Millionen Pfund Zink.

Zum 31. Dezember 2017 verfügte das Unternehmen über einen Barmittelbestand von 118,1 Millionen US$.

President und CEO Keith Neumeyer sagte: Santa Elena und San Martin waren 2017 die leistungsstärksten Betriebsstätten. Wir gehen davon aus, dass die höheren Gehalte, Durchsatzleistungen und Gewinnungsraten 2018 die Betriebsleistung bei La Encantada, La Parrilla, La Guitarra und Del Toro dank der konzertierten Investitionen in die Exploration und Erschließung, die Ende 2016 begannen, verbessern werden. Der Erwerb der Mine San Dimas erfolgt außerdem zu einem großartigen Zeitpunkt, an dem all unsere anderen Betriebsstätten gleichzeitig von erhöhten Investitionen profitieren. Dem Geschäft werden daher in den kommenden Quartalen die verbesserten Betriebsmargen, ein erhöhter Cashflow und größere Skaleneffekte zugutekommen.

Produktionsdaten: http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42107/Jan 16 2018 Q417 and YE 2017 Production results_DEPRcom.001.png

Vierteljährlicher Betriebsbericht:

In den sechs in Betrieb befindlichen Silberminen des Unternehmens - Santa Elena, La Encantada, La Parrilla, Del Toro, San Martin und La Guitarra - wurden während des Quartals insgesamt 736.684 Tonnen Erz verarbeitet, was einem Plus von 1 % gegenüber dem Vorquartal entspricht. Die bedeutendste Verbesserung erfolgte im Betrieb von La Guitarra, wo ein Anstieg der Mühlendurchsatzleistung um 59 % verzeichnet wurde, nachdem die neuen Bereiche in der Mine Coloso in Produktion genommen wurden und der wirtschaftliche Versatz aus der Mine La Guitarra verarbeitet wurde.

Die kombinierten Silbergehalte beliefen sich im vierten Quartal auf im Schnitt 125 g/t (131 g/t im Vorquartal). Bei Santa Elena und San Martin wurde zwar Material mit höheren Silbergehalten abgebaut und verarbeitet; die kombinierten Silbergehalte wurden jedoch durch die geringeren Gehalte bei La Encantada und La Parrilla beeinträchtigt.

Die kombinierten Silbergewinnungsraten lagen im vierten Quartal bei im Schnitt 79 % und entsprachen damit im Großen und Ganzen dem vorangegangenen Quartal. Während des Quartals setzte das Unternehmen in seinem zentralen Labor bei La Parrilla die Prüfung eines Mikroblasen-Flotationsverfahrens fort. Die Testarbeiten ergeben weiterhin metallurgische Verbesserungen bei der Behandlung des Sulfiderzes in den Silber-/Blei- und Zinkkreisläufen bei La Parrilla. Das Unternehmen hat eine Bestellung für zwei Mikroblasen-Flotationszellen im Vollmaßstab aufgegeben und geht von einer Lieferung und den Beginn der Installation im zweiten Halbjahr 2018 aus.

Das Unternehmen erschloss im vierten Quartal insgesamt 14.279 Meter im Tiefbau, ein Minus von 4 % gegenüber 14.931 Metern im Vorquartal. Die Arbeiten konzentrierten sich weiterhin auf die Erschließung neuer Produktionsbereiche, die Exploration von Zonen mit hohem Potenzial und die Vorbereitung neuer Strossen.

Während des Quartals waren in den Konzessionsgebieten des Unternehmens insgesamt 24 Bohrgeräte in Betrieb. In den sieben Konzessionsgebieten wurden in 210 Bohrlöchern insgesamt 49.832 Meter niedergebracht, ein Plus von 2 % gegenüber dem Vorquartal. Der größte Anstieg bei den Bohraktivitäten wurde bei La Guitarra verzeichnet, wo im September zusätzliche Bohrgeräte in Betrieb genommen wurden, um die Bohrungen in den Bereichen Nazareno, Nazareno de Ancas und Coloso auszubauen.

Vierteljährliche Produktion der einzelnen Minen: http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42107/Jan 16 2018 Q417 and YE 2017 Production results_DEPRcom.002.png

* Bei der Addition bestimmter Beträge kann es zu Rundungsdifferenzen kommen. * Bei der Berechnung der Silberäquivalentwerte wurden die folgenden Preise verwendet: 16,73 US$ pro Unze Silber, 1.275 US$ pro Unze Gold, 1,13 US$ pro Pfund Blei und 1,48 US$ pro Pfund Zink.

Silber-/Goldmine Santa Elena:

- Während des Quartals produzierte Santa Elena 582.789 Unzen Silber und 14.005 Unzen Gold, was einer Produktion von insgesamt 1.653.941 Unzen Silberäquivalent entspricht, ein Anstieg von 10 % gegenüber dem Vorquartal. Santa Elena verzeichnete damit die höchste Quartalsproduktionsleistung von 2017. - In der Verarbeitungsanlage wurden insgesamt 232.575 Tonnen - bestehend aus 133.042 Tonnen Erz aus dem Tiefbau und 99.533 Tonnen aus der oberirdischen Haufenlaugungsplatte - verarbeitet. - Die Silber- und Goldgehalte des unterirdischen Erzes stiegen im Laufe des Quartals um 12 % bzw. 21 % und beliefen sich im Schnitt auf 125 g/t Silber und 2,9 g/t Gold. Der Anstieg der Gehalte ist auf die Förderung von größeren Erztonnagen aus dem hochgradigen Erzgang Alejandra zurückzuführen. Die Gehalte des Materials aus der oberirdischen Haufenlaugungsplatte betrugen durchschnittlich 39 g/t Silber und 0,7 g/t Gold. - Im vierten Quartal wurden insgesamt 2.698 Meter im Tiefbau erschlossen; im vorangegangenen Quartal waren es 2.724 Meter. - Im vierten Quartal wurden Erkundungsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 7.463 Metern niedergebracht; im Vorquartal waren es 7.406 Meter.

Silbermine La Encantada:

- Die Silberproduktion für das Quartal belief sich auf 486.514 Unzen, ein Minus von 20 % gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Grund für den Rückgang der Silberproduktion war ein Rückgang der verarbeiteten Tonnen um 6 % sowie ein Rückgang der Silbergehalte von 18 % gegenüber dem Vorquartal. - Die Silbergewinnungsraten lagen im vierten Quartal bei durchschnittlich 68 %, ein Plus von 3 % gegenüber dem Vorquartal. - Die Minenproduktion wurde am 1. Oktober aufgrund des zuvor gemeldeten tödlichen Unfalls, bei dem vier Bergarbeiter ums Leben gekommen sind, vorübergehend gestoppt. Nach Kontrollen durch das Unternehmen und die entsprechenden Bundesbehörden wurde am 6. Oktober 2017 die Freigabe für die Wiederaufnahme des Betriebs erteilt. - Das Röstprojekt machte auch im vierten Quartal Fortschritte. Rund 95 % der wichtigsten Komponenten sind nun fertiggestellt. Ende Dezember waren rund 61 % der wichtigsten Equipment-Module am Standort eingetroffen. Die verbleibenden Module sollen bis Ende Februar am Standort eintreffen. Das Unternehmen begann Anfang Januar mit der Installation der Staubabscheider und der Trockentrommel und rechnet damit, dass die Installation des Hauptantriebs, des Röstofens und der Kühlanlage Anfang März eingeleitet wird. - Die vertikalen Belüftungsschächte im Bereich San Javier wurden im vierten Quartal abgeschlossen. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Produktion bei der Brekzie San Javier im März aufgenommen und bis Ende Juni auf die vollständige Kapazität von 600 Tonnen pro Tag ausgebaut wird. Der Bereich San Javier enthält bekanntermaßen Silbergehalte zwischen 150 und 200 g/t. - Im vierten Quartal wurden im Vergleich zu 1.173 Metern im vorangegangenen Quartal 742 Meter im Tiefbau erschlossen. - Im vierten Quartal wurden Erkundungsbohrlöcher über insgesamt 2.874 Meter niedergebracht. Im Vorquartal waren es 6.793 Meter.

Silbermine La Parrilla:

- Im Laufe des Quartals wurden insgesamt 74.750 Tonnen (812 Tonnen pro Tag) Erz mit einem durchschnittlichen Silbergehalt von 112 g/t und einer Gewinnungsrate von 80 % im Flotationskreislauf verarbeitet, während 63.374 Tonnen (689 Tonnen pro Tag) Erz mit einem Silbergehalt von durchschnittlich 125 g/t und einer Gewinnungsrate von 73 % durch Cyanidlaugung aufbereitet wurden. Dabei wurden insgesamt 643.799 Unzen Silberäquivalent produziert. - Im Bleikreislauf wurden im vierten Quartal bei einem Durchschnittsgehalt von 1,3 % und Gewinnungsraten von 75 % insgesamt 1,6 Millionen Pfund Blei produziert, was einem Plus von 9 % im Vergleich zum vorherigen Quartal entspricht. - Im Zinkkreislauf wurden bei einem Durchschnittsgehalt von 1,4 % und Gewinnungsraten von 55 % insgesamt 1,3 Millionen Pfund Zink produziert, ein Plus von 40 % gegenüber dem Vorquartal. - Im vierten Quartal wurden im Vergleich zu 3.186 Metern im vorangegangenen Quartal 3.067 Meter im Tiefbau erschlossen. - Im vierten Quartal wurden Erkundungsbohrungen über insgesamt 8.467 Meter niedergebracht; im vorherigen Quartal waren es 9.138 Meter.

Silbermine Del Toro:

- Die Gesamtproduktion bei Del Toro betrug im vierten Quartal 369.992 Unzen Silberäquivalent, was einem Rückgang von 22 % im Vergleich zum Vorquartal entspricht. Hauptgrund für diesen Rückgang ist eine Abnahme der Durchsatzleistung um 6 %, eine Abnahme der Silbergehalte um 8 % und eine Abnahme der Bleigehalte um 15 %. - Die Silbergehalte und -gewinnungsraten betrugen im vierten Quartal im Schnitt 138 g/t bzw. 74 %. - Die Bleigehalte und -gewinnungsraten betrugen im Schnitt 3,4 % bzw. 62 %. Insgesamt wurden 2,7 Millionen Pfund Blei produziert, ein Minus von 28 % gegenüber dem Vorquartal. - Im vierten Quartal wurden 2.741 Meter im Tiefbau erschlossen; im Vorquartal waren es 2.989 Meter. - Im vierten Quartal wurden im Vergleich zu 6.673 Metern im Vorquartal Erkundungsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 5.215 Metern niedergebracht.

Silbermine San Martin:

- Die Gesamtproduktion bei San Martin umfasste im Quartal 514.678 Unzen Silber und 1.354 Unzen Gold, was insgesamt 617.879 Unzen Silberäquivalent entspricht - ein Plus von 2 % gegenüber dem vorangegangenen Quartal und die höchste Quartalsproduktionsleistung von 2017. Der Produktionszuwachs basierte im Wesentlichen auf den höheren Tonnagen und Silbergehalten. - Die Silbergehalte und -gewinnungsraten beliefen sich im vierten Quartal auf durchschnittlich 257 g/t bzw. 86 %. Die Goldgehalte und -gewinnungsraten betrugen im Schnitt 0,6 g/t bzw. 91 %. - Im vierten Quartal wurden im Vergleich zu 2.781 Metern im Vorquartal 3.211 Meter im Tiefbau erschlossen. - Im vierten Quartal wurden im Vergleich zu 7.763 Metern im Vorquartal Erkundungsbohrungen mit einer Gesamtlänge von 6.828 Metern niedergebracht.

Silbermine La Guitarra:

- Die Quartalsproduktion bei La Guitarra belief sich auf insgesamt 290.654 Unzen Silberäquivalent - bestehend aus 166.698 Unzen Silber und 1.622 Unzen Gold. Dies entspricht einem Plus von 59 % gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Der Produktionsanstieg verdankt sich in erster Linie einer Steigerung der Durchsatzleistung um 59 %, nachdem die neuen Bereiche in der Mine Coloso in Produktion genommen wurden und der wirtschaftliche Versatz aus der Mine La Guitarra verarbeitet wurde. - Die Silbergehalte und -gewinnungsraten beliefen sich im vierten Quartal auf durchschnittlich 173 g/t bzw. 79 %. Die Goldgehalte und -gewinnungsraten betrugen hingegen im Schnitt 1,7 g/t bzw. 79 %. - Im vierten Quartal wurden im Vergleich zu 1.976 Metern im Vorquartal 1.818 Meter im Tiefbau erschlossen. - Im vierten Quartal wurden im Vergleich zu 6.345 Metern im vorherigen Quartal Erkundungsbohrungen auf 11.030 Metern niedergebracht. Die erhebliche Steigerung der Bohraktivitäten geht auf die Inbetriebnahme von zwei zusätzlichen Bohrgeräten im September zurück, die die Bohrungen in den Bereichen Nazareno, Nazareno de Ancas und Coloso verstärkten.

Produktions- und Kostenvorgaben für 2018:

Die folgenden Produktions- und Kostenvorgaben für 2018 schließen die geplante Übernahme von Primero Mining Corp., wie am 12. Januar 2018 berichtet wurde, nicht ein. First Majestic wird den Betrieb San Dimas nach dem Abschluss der Transaktion, der vor Ende März erfolgen soll, in seinen Jahresvorgaben berücksichtigen.

Für 2018 erwartet das Unternehmen eine Silberproduktion von 10,6 bis 11,8 Millionen Unzen. Auf Grundlage des Mittelpunktes dieses Bereiches rechnet das Unternehmen im Vergleich zu 2017 mit einer Steigerung der Silberproduktion um 15 %, die vornehmlich auf die höheren Silbergehalte infolge des Abbaus mittels Caving und der Inbetriebnahme des neuen Röstkreislaufes bei La Encantada zurückzuführen ist. Die Silberäquivalentproduktion wird 2018 überdies auf 15,7 bis 17,5 Millionen Unzen geschätzt, was einem leichten Anstieg gegenüber 2017 entspricht. Auch diese Steigerung verdankt sich in erster Linie der höheren Silberproduktion bei La Encantada, die durch die geringen Gold-Nebenproduktguthaben bei Santa Elena ausgeglichen werden.

Die nachfolgende Tabelle enthält eine Auflistung der Produktionsvorgaben für 2018 für die einzelnen Minen. Die Prognose der Cash-Kosten und der Gesamtkosten pro Unze (All-In Sustaining Costs; AISC) sind pro zahlbarer Unze Silber angegeben. Zur Berechnung der Äquivalentwerte wurden folgende Metallpreise und Wechselkurse unterstellt: 16,50 US$ pro Unze Silber, 1.250 US$ pro Unze Gold, 1,10 US$ pro Pfund Blei, 1,40 US$ pro Pfund Zink, MXN:USD 19:1.

Mine Unzen SilberUnzen Cash-KostenAISC ($)

(M Silberäqui io.) valent ($) (Mio.) Santa Elena 2,2 - 2,4 4,9 - 5,5 2,08 - 2,966,58 - 7,66 La Encantada3,0 - 3,3 3,0 - 3,3 11,58 - 12,14,89 - 15,

39 98

La Parrilla 1,5 - 1,7 2,3 - 2,6 9,78 - 10,415,02 - 16, 0 01

Del Toro 1,1 - 1,3 2,2 - 2,4 7,11 - 8,0414,31 - 15, 54 San Martin 2,0 - 2,2 2,2 - 2,5 8,52 - 9,1411,08 - 11, 92

La Guitarra 0,8 - 0,9 1,1 - 1,2 11,86 - 12,18,30 - 19, 81 52

Summe: 10,6 - 11,8 15,7 - 17,58,30 $ - 9,15,21 $ - 1 09 6 $ ,56 $ * Bei der Addition bestimmter Beträge kann es zu Rundungsdifferenzen kommen. * Die konsolidierten AISC umfassen Gemein- und Verwaltungskosten von geschätzten 2,43 $ bis 2,70 $ pro zahlbarer Unze Silber

Das Unternehmen rechnet damit, dass seine AISC gemäß der Definition des World Gold Council für 2018 zwischen 15,21 $ und 16,56 $ pro zahlbarer Unze Silber liegen werden. Ausschließlich der Sachposten sollten die AISC 2018 laut Einschätzung des Unternehmens zwischen 14,40 $ und 15,66 $ pro zahlbarer Unze Silber liegen. In der nachfolgenden Tabelle finden sie die ausgewiesenen AISC-Kosten:

Gesamtkosten (All-in Sustaining Geschäftsja

Cost) hr (1) 2018

($ /Ag oz) Gesamte Cash-Kosten pro zahlbarer 8,30 - 9,09

Unze Silber (2)

Allgemeine Ausgaben/Verwaltungskost1,64 - 1,81 en

Instandhaltungskosten Erschließung 1,99 - 2,01 Instandhaltungskosten 2,17 - 2,42

Konzessionsgebiete, Anlagen und Ausrüstung

Instandhaltungskosten Exploration 0,16 - 0,18 Gewinnteilung 0,13 - 0,15 Aktienbasierte Vergütung (Sachposte0,73 - 0,81

n ) Rückstellungen der 0,08 - 0,08 Sanierungskosten (Sachposten)

Gesamtkosten (All-In Sustaining 15,21 $ - 1

Costs): 6,56 ( $ gemäß WGC-Definition)

Gesamtkosten (All-In Sustaining Cos14,40 $ - 1

ts 5,66 ): (WGC ausschließlich Sachposten) $ 1. Die AISC werden nicht gemäß GAAP, sondern anhand der Prognose des World Gold Council (WGC) vom Juni 2013 berechnet. Die AISC werden als Maß für die konsolidierte Betriebsleistung des Unternehmens verwendet. Das WGC ist keine Regulierungsbehörde und hat keine Befugnis, Rechnungslegungsstandards für Veröffentlichungen festzulegen. Andere Bergbauunternehmen könnten die AISC aufgrund von Unterschieden in den diesen zugrundeliegenden Prinzipien und Bestimmungen sowie aufgrund von Unterschieden in den Definitionen von Unterhalts- und Erschließungskapitalausgaben unterschiedlich berechnen. 2. Die Gesamt-Cash-Kosten pro zahlbarer Unze Silber enthalten geschätzte Lizenzgebühren von 0,5 % und eine sogenannte Mining Environmental Fee (in etwa Umweltgebühr für den Abbau) von 0,10 $ pro Unze.

Für das Jahr 2018 plant das Unternehmen Investitionen von insgesamt 125,4 Millionen $, wovon 51,0 Millionen $ als Unterhaltskapital und 74,4 Millionen $ für Expansionsvorhaben veranschlagt werden. Dies stellt im Vergleich zum geänderten Budget für 2017 einen Anstieg von 18 % dar und ist an der zukünftigen Wachstumsstrategie des Unternehmens ausgerichtet, die die Erschließung weiterer Produktionsebenen bei allen Produktionsstätten des Unternehmens, die Fertigstellung des Röstkreislaufs und den Abbau mittels Block Caving bei La Encantada, Investitionen in Mikroblasen- und Feinmahlungstechnologien sowie Explorationsarbeiten bei Plomosas, die zur Durchführung einer ersten Ressourcenschätzung bis Ende 2018 führen sollen, vorsieht.

Das Unternehmen plant 2018, insgesamt 72.477 Meter im Tiefbau zu erschließen, ein Anstieg von 25 % gegenüber den 57.902 Metern im Jahr 2017. Zudem sieht das Unternehmen für 2018 vor, Erkundungsbohrungen über insgesamt 183.000 Meter zu absolvieren, ein Plus von 17 % im Vergleich zu den 156.539 Metern, die 2017 in 823 Bohrlöchern niedergebracht wurden.

Das für 2018 geplante Bohrprogramm wird aus Diamantbohrungen über circa 25.000 Meter zur Aufwertung der Ressourcen zu Reserven bei den sechs im Betrieb befindlichen Minen, Diamantbohrungen über rund 136.000 Meter zur Steigerung oder Erweiterung der gemessenen, angezeigten oder abgeleiteten Ressourcen bei den sechs Produktionsstätten - mit einem besonderen Schwerpunkt auf Cerro de Santiago bei La Parrilla, Nazareno bei La Guitarra und dem Projekt Ermitaño West bei Santa Elena - und Bohrungen über etwa 22.000 Meter im Silberprojekt Plomosas bestehen.

Das Jahresbudget für 2018 sieht Investitionen in Höhe von 49,0 Millionen $ in unterirdische Erschließungsmaßnahmen, von 38,1 Millionen $ in die Anlagen, Konzessionsgebiete und Ausrüstung, von 27,4 Millionen $ in die Exploration und von 11,0 Millionen $ in die Automatisierung und Effizienzsteigerung vor. Die Unternehmensleitung könnte die Vorgaben und den Haushalt für 2018 im Laufe des Jahres ändern, um den eigentlichen und erwarteten Änderungen der Metallpreise oder des Geschäfts Rechnung zu tragen.

Über das Unternehmen

First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf dem Ausbau der primären Silberproduktion in Mexiko liegt und das seine Unternehmensstrategie konsequent auf die Erschließung seiner bestehenden Rohstoffkonzessionen konzentriert. Das Unternehmen ist im Besitz von sechs im Betrieb befindlichen Silberminen: die Silbermine La Parrilla, die Silbermine San Martin, die Silbermine La Encantada, die Silbermine La Guitarra, die Silbermine Del Toro und die Silber-Gold-Mine Santa Elena. Die Silberproduktion in diesen Minen soll 2018 zwischen 10,6 und 11,8 Millionen Unzen Silber bzw. 15,7 und 17,5 Millionen Unzen Silberäquivalent liegen.

WEITERE INFORMATIONEN erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

FIRST MAJESTIC SILVER CORP. Unterschrift: Keith Neumeyer Präsident & CEO

Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze im Hinblick auf die Geschäfts- und Betriebstätigkeit, die finanzielle Performance und die Finanzlage von First Majestic Silver Corp. Zu den zukunftsgerichteten Aussagen zählen unter anderem Aussagen über die zukünftigen Preise für Silber und andere Metalle, die Schätzung von Mineralreserven und -ressourcen, die Durchführung von Mineralreservenschätzungen, die zeitliche Planung und Menge der geschätzten zukünftigen Produktion, die Produktions- und Investitionskosten, die Kosten und zeitliche Planung der Erschließung neuer Lagerstätten, den Erfolg der Explorationsaktivitäten, den zeitlichen Ablauf der Genehmigungsverfahren, Hedging-Praktiken, Wechselkursschwankungen, den Bedarf an zusätzlichen Finanzmitteln, die Einflussnahme der Regierung auf den Bergbaubetrieb, Umweltrisiken, unerwartete Rekultivierungsausgaben, der zeitliche Ablauf und mögliche Ausgang anhängiger Rechtsstreitigkeiten, Eigentums- bzw. Haftungsansprüche und Versicherungsschutz. Im Allgemeinen sind diese zukunftsgerichtete Aussagen anhand der Verwendung von in die Zukunft gerichteten Begriffen zu erkennen, wie z.B. plant, erwartet, erwartet nicht, wird erwartet, budgetiert, schätzt, prognostiziert, beabsichtigt, beabsichtigt nicht, glaubt bzw. Abwandlungen solcher Begriffe und Phrasen oder an Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistungen oder die Erfolge von First Majestic Silver Corp. wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Dazu zählen ohne Einschränkung auch Risiken in Zusammenhang mit der Einbindung neu erworbener Projekte, Risiken in Bezug auf die internationale Geschäftstätigkeit, Risiken in Bezug auf Joint Ventures, die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsaktivitäten, die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Sanierungsmaßnahmen, das Ergebnis wirtschaftlicher Bewertungen, Änderungen bei den Projektkennzahlen im Zuge der Detailplanung, zukünftige Metallpreise, mögliche Schwankungen bei den Erzreserven, Erzgehalten oder Gewinnungsraten, unerwartet auftretende Mängel im Anlagenbetrieb, bei den Maschinen oder in den Verarbeitungsprozessen, Unfälle, arbeitsrechtliche Streitigkeiten sowie andere im Bergbau typischerweise auftretende Risiken, Verzögerungen bei der Genehmigung durch Regierungsbehörden oder bei der Finanzierung oder beim Abschluss der Erschließungs- bzw. Bauarbeiten, sowie alle Faktoren, die im Abschnitt Beschreibung der Geschäftstätigkeit - Risikofaktoren des Jahresberichts von First Majestic für das Jahr zum 31. Dezember 2016 (auf www.sedar.com veröffentlicht) bzw. in Formular 40-F (im Archiv der United States Securities and Exchange Commission in Washington, D.C.) zu finden sind. First Majestic Silver Corp. hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass sie sich nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen sollten. First Majestic Silver Corp. hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Wertpapiergesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42107 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42107&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Wed, 17 Jan 2018 09:36:25 +0000
15.01.18 First Majestic Silver meldet freundliche Übernahme von Primero Mining und Umstrukturierung des Streams mit Wheaton Precious Metals http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9445-15-01-18-first-majestic-silver-meldet-freundliche-uebernahme-von-primero-mining-und-umstrukturierung-des-streams-mit-wheaton-precious-metals http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9445-15-01-18-first-majestic-silver-meldet-freundliche-uebernahme-von-primero-mining-und-umstrukturierung-des-streams-mit-wheaton-precious-metals 12. Januar 2018, VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA UND TORONTO, ONTARIO - First Majestic Silver Corp. (First Majestic) (TSX:FR) (NYSE:AG) (Frankfurt:FMV) und Primero Mining Corp. (Primero) (TSX:P) freuen sich, bekannt zu geben, dass die Unternehmen ein endgültiges Abkommen (das Vereinbarungsabkommen) unterzeichnet haben, dem zufolge First Majestic sämtliche ausgegebene und ausstehende Stammaktien von Primero erwerben wird (die Vereinbarung). Sämtliche ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Primero werden gemäß den Bedingungen des Vereinbarungsabkommens gegen Stammaktien von First Majestic im Verhältnis von 0,03325 einer Stammaktie von First Majestic für jede Primero-Stammaktie (das Umtauschverhältnis) eingetauscht.

Gleichzeitig mit dem Abschluss des Vereinbarungsabkommens hat First Majestic mit Wheaton Precious Metals International Ltd., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Wheaton Precious Metals Corp. (WPM), Vereinbarungen unterzeichnet, welchen zufolge die aktuelle Silver-Stream-Beteiligung von WPM an Primeros Silber-Gold-Mine San Dimas (San Dimas) nach Abschluss der Vereinbarung gekündigt wird und First Majestic und WPM eine neue Stream-Vereinbarung auf Grundlage von 25 Prozent der Goldäquivalentproduktion bei San Dimas (der neue Stream) gegen laufende Zahlungen von 600 Dollar pro Unze Goldäquivalent, die gemäß der Vereinbarung ausgeliefert werden, abschließen werden. Im Rahmen der Transaktion wird WPM außerdem 20.914.950 Stammaktien von First Majestic mit einem Gesamtwert von 151 Millionen Dollar erhalten.

Das Umtauschverhältnis unterstellt einen Kaufpreis von 0,30 kanadische Dollar pro Primero-Stammaktie auf Grundlage des zwanzigtägigen volumengewichteten Kurses der Stammaktien von First Majestic an der Toronto Stock Exchange (TSX) für den Zeitraum, der am 10. Januar 2018 endete. Dies entspricht einem Aufschlag von 200 Prozent auf den gewichteten Durchschnittskurs der Stammaktien von Primero an der TSX während des gleichen Zeitraums. Der Transaktionswert wird auf insgesamt etwa 320 Millionen Dollar geschätzt. Die 320 Millionen Dollar bestehen aus Eigenkapitalanteilen von First Majestic, die, wie oben beschrieben, an die Aktionäre von Primero und WPM begeben werden, und bestimmten zusätzlichen Beträgen, die in Verbindung mit der Vereinbarung zu zahlen sind, einschließlich der Rückzahlung des geschuldeten Betrags im Rahmen der bestehenden revolvierenden Kreditfazilität von Primero - abzüglich des Kassenbestands von Primero - und der erwarteten Rückzahlung von Primeros ausstehenden Wandelschuldverschreibungen über 75 Millionen Dollar sowie sonstige Transaktionsausgaben.

Primero betreibt die zu 100 % unternehmenseigene Silber-Gold-Mine San Dimas in Durango, Mexiko, eine führende kostengünstige Produktionsstätte mit mehr als 100 Jahren Produktionsgeschichte. Primero hat über 120 epithermale Erzgänge mit Explorationspotenzial identifiziert. Gemeinsam mit First Majestics bestehenden sechs im Betrieb befindlichen Silberminen sollte das fusionierte Unternehmen ein führender mexikanischer Silberproduzent mit einer annualisierten zurechenbaren Pro-forma-Produktion von 27 bis 30 Millionen Unzen Silberäquivalent sein. Das fusionierte Unternehmen sollte dank einer starken Bilanz, eines soliden Liquiditätsprofils und eines diversifizierten Portfolios mit sieben Silberproduktionsbetrieben in Mexiko weiterhin starken freien Cashflow generieren und einen branchenführenden Hebel auf die Silberpreise haben.

VORTEILE FÜR DIE AKTIONÄRE VON FIRST MAJESTIC

- Ergänzung der bestehenden Betriebstätigkeiten von First Majestic um eine langlebige etablierte und kostengünstige Mine in Durango, Mexiko. - Ausbau von First Majestics Stärken in Mexiko und Tiefbauexpertise. - Steigerung aller wichtigen Kennzahlen: Vermögenswert per Aktie, Cashflow, Produktion und Ressourcen; weitere Produktionsdiversifizierung und Stärkung des freien Cashflows. - Die Änderung des bestehenden Stream-Abkommens mit WPM bietet eine Anzahl von Wertschöpfungsmöglichkeiten durch die Abstimmung der Silber- und Goldproduktion sowie einen gesteigerten Cashflow nach Abgabe des Streams bei San Dimas.

VORTEILE FÜR DIE AKTIONÄRE VON PRIMERO

- Liefert eine umfassende Lösung für Primeros Kapitalstruktur und bietet den Aktionären von Primero gegenüber dem Marktpreis eine bedeutende und umgehende Vorausprämie. - Bietet eine Kapitalbeteiligung an einem Unternehmen mit einer starken Bilanz und einem diversifizierten Portfolio an sieben im Betrieb befindlichen Minen mit solidem internen Wachstumsprofil. - Große Finanzkraft und Flexibilität, um die Weiterentwicklung von verschiedenen Erschließungsprojekten und den Ausbau der Silberproduktion zu unterstützen. - Gestärkte Präsenz auf den Kapitalmärkten, verbesserte Analysten-Coverage und verbesserte Handelsliquidität durch die Kapitalbeteiligung an First Majestic. - Möglichkeit, von First Majestics langjährigen guten Beziehungen mit den örtlichen Gewerkschaften, Gemeinden und der mexikanischen Steuerbehörde zu profitieren.

Keith Neumeyer, President und CEO von First Majestic, sagte: Die Übernahme von Primero ist eine überzeugende Transaktion mit transformativer Wirkung, die die Betriebsplattform von First Majestic durch die Hinzunahme eines hochwertigen langlebigen Produktionsbetriebs in San Dimas direkt vor First Majestics Haustür im mexikanischen Durango weiter verbessert. Zudem wird das Projekt mit dem neuen Stream und den dazugehörigen Vereinbarungen mit WPM neu positioniert, indem unsere Aktionäre eine maximierte Silberbeteiligung erhalten und der freie Cashflow bei San Dimas deutlich gesteigert wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Betriebsteam bei San Dimas und mit WPM. Wir heißen WPM als einen zukünftigen bedeutenden Geschäftspartner und Aktionär von First Majestic willkommen.

Joseph Conway, interimistischer President und CEO von Primero, erklärte: Im Laufe des vergangenen Jahres hat Primero eine formelle strategische Überprüfung durchgeführt und zahlreiche strategische Lösungen für unsere fällig werdenden Verpflichtungen bewertet. Wir freuen uns über den Unternehmenszusammenschluss mit First Majestic, da er unseren Aktionären einen attraktiven und umgehenden Bonus sowie die Möglichkeit bietet, weiterhin am hochwertigen, langlebigen Produktionsbetrieb San Dimas, in den sie investiert haben, beteiligt zu sein und das mit einem deutlich verringerten Stream. Überdies erhalten unsere Aktionäre durch diese Transaktion auch Zugang zu der verstärkten Kapitalmarktpräsenz, Liquidität und Bilanz von First Majestic und können von dessen lokaler Expertise und Betriebserfahrungen in Mexiko profitieren. Ich möchte dem Betriebsteam von San Dimas für sein Engagement danken und wünsche ihm alles Gute für seine Zukunft mit First Majestic. Wir sind der Auffassung, dass sie gemeinsam die Möglichkeit haben, einen deutlichen Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen.

Randy Smallwood, President und CEO von WPM, sagte: Wir sind der Ansicht, dass San Dimas WPM dank des neuen Streams auf Grundlage der kombinierten Gold- und Silberproduktion für viele Jahre erheblichen Wert liefern und der Gemeinde Tayoltita zugleich wirtschaftliche und soziale Möglichkeiten bieten wird. First Majestic ist seit Langem in Mexiko tätig und ist mit dem Tiefbau bei schmalen Erzgangvorkommen - ähnlich wie San Dimas - bestens vertraut. Wir freuen uns sehr, First Majestic angesichts seiner Erfahrung und der neuerlichen Ausrichtung auf den Abbau der gesamten Lagerstätte, einschließlich der silberreichen Gebiete, als einen Partner begrüßen zu können.

EMPFEHLUNG DES BOARD OF DIRECTORS

Das Vereinbarungsabkommen wurde vom Board of Directors beider Unternehmen - First Majestic und Primero - einstimmig genehmigt. Das Board of Directors empfiehlt, dass die Primero-Aktionäre für die Vereinbarung stimmen. Rothschild (Canada) Inc. unterbreitete dem Board of Directors von Primero ein Gutachten, wonach das Umtauschverhältnis im Hinblick auf die erhaltene Entschädigung für die Inhaber der Primero-Stammaktien aus finanzieller Sicht fair ist. Das Gutachten gilt zum Zeitpunkt seiner Vorlage und unterliegt den darin enthaltenen Annahmen, Einschränkungen und Qualifikationen.

Alle leitenden Angestellten und Board-Mitglieder von Primero haben Stimmbindungsvereinbarungen unterzeichnet und sich verpflichtet, für die Vereinbarung und gegebenenfalls für die Beschlussfassung über die Änderungen des Anleihevertrags in Verbindung mit den Schuldverschreibungen (wie nachstehend erörtert) zu stimmen.

ZUSAMMENFASSUNG DER TRANSAKTION

Die Aktionäre von Primero werden gemäß den Bedingungen des Vereinbarungsabkommens für jede Stammaktie von Primero, die sich zum Gültigkeitsdatum der Vereinbarung in ihrem Besitz befindet, 0,03325 Stammaktien von First Majestic erhalten. First Majestic wird im Rahmen der Transaktion insgesamt etwa 6.418.774 Stammaktien an die Aktionäre von Primero begeben. Nach Abschluss der Vereinbarung und der Strukturierung des neuen Streams werden WPM und die aktuellen Primero-Aktionäre rund 11 Prozent bzw. 3 Prozent der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von First Majestic halten.

Die Vereinbarung wird über einen Arrangement-Plan laut dem Business Corporations Act der Provinz British Columbia umgesetzt. Die Vereinbarung bedarf einer Mehrheit von mindestens zwei Dritteln der auf einer Sonderversammlung der Aktionäre von Primero abgegebenen Stimmen sowie jeglicher anderer Zustimmungen durch die Aktionäre, die laut Multilateral Instrument 61-101 - Protection of Minority Security Holders in Special Transactions erforderlich sein könnten. Die Vereinbarung ist neben der Genehmigung durch die Aktionäre und das Gericht auch den jeweiligen zutreffenden behördlichen Zustimmungen (etwa jener der mexikanischen Anti-Trust-Behörde) und der Erfüllung bestimmter sonstiger Abschlussbedingungen, die für Transaktionen dieser Art üblich sind, vorbehalten.

Die Vereinbarung sieht außerdem vor, dass First Majestic den Inhabern der Primero-Optionen, die ihre Primero-Optionen nicht vor dem Gültigkeitsdatum der Vereinbarung ausüben, insgesamt etwa 226.476 Ersatz-Aktienoptionen (die Ersatzoptionen) - vorausgesetzt, dass keine bestehenden Primero-Optionen ausgeübt werden - mit Ausübungspreisen entsprechend dem Umtauschverhältnis zuteilt. Vereinbarungsgemäß werden alle bestehenden Warrants von Primero ihre Inhaber zum Erwerb von Stammaktien von First Majestic zu Ausübungspreisen entsprechend dem Umtauschverhältnis berechtigen. Die Vereinbarung sieht zudem die Auszahlung aller bestehenden Nachzugsaktieneinheiten und Phantomaktieneinheiten von Primero im Wert von 0,30 kanadische Dollar pro Nachzugsaktieneinheit oder Phantomaktieneinheit vor.

Die Inhaber von Primeros Wandelschuldverschreibungen (Fälligkeit: 2020) (die Gläubiger) im Wert von 75 Millionen Dollar (die Schuldverschreibungen) werden gebeten, eine Änderung der Bedingungen ihres Anleihevertrags zu genehmigen. Das Fälligkeitsdatum der Schuldverschreibungen soll gemäß dieser Änderung auf den nächsten Geschäftstag nach dem Gültigkeitsdatum der Vereinbarung vorgezogen werden, wobei die Schuldverschreibungen dann in Übereinstimmung mit den Bedingungen des Anleihevertrags in voller Höhe zurückgezahlt werden. Diese Änderung bedarf der Zustimmung jener Gläubiger, die gemeinsam mindestens zwei Drittel des Kapitalbetrags der Schuldverschreibungen halten. Diese Genehmigung wird auf einer Sonderversammlung der Gläubiger von Primero, die unmittelbar nach der Versammlung der Primero-Aktionäre stattfinden wird, beantragt. Die Genehmigung der Gläubiger ist keine Voraussetzung für den Abschluss der Vereinbarung. Sollte diese Änderung von den Gläubigern nicht genehmigt werden, ist First Majestic gemäß den Bedingungen des Anleihevertrags verpflichtet, die Verpflichtungen von Primero aus dem Anleihevertrag zu übernehmen, und muss nach Abschluss der Vereinbarung einen Rückkauf der Schuldverschreibungen anbieten.

Das Vereinbarungsabkommen beinhaltet übliche Bedingungen, einschließlich des Verbots alternativer Transaktionen, des Rechtes, mit besseren Angeboten gleichzuziehen, sowie treuhänderischer Bedingungen. Primero muss im Fall bestimmter Ereignisse an First Majestic außerdem eine Kündigungsgebühr in Höhe von zehn Millionen Dollar bezahlen. First Majestic und Primero vereinbarten, nach dem Abschluss des Vereinbarungsabkommens aufgrund des Eintretens bestimmter anderer Ereignisse an die jeweils andere Partei eine Entschädigungszahlung in Höhe von zwei Millionen kanadischer Dollar zu leisten.

In den vergangenen Monaten fanden auf hoher Ebene Gespräche zwischen Primero, First Majestic und der mexikanischen Steuerbehörde, der Servicio de Administracion Tributaria (SAT), statt, um eine Beilegung des SAT-Rechtstreits zu erzielen und eine Lösung für die Steuersituation in Bezug auf die Silberproduktion in den Jahren 2010 bis 2014 bei San Dimas zu finden. First Majestic und Primero setzen die Gespräche mit der SAT fort; der zeitliche Ablauf und das Ergebnis dieser Diskussionen kann jedoch nicht gewährleistet werden.

NEUSTRUKTURIERUNG DES STREAMS BEI SAN DIMAS

In Verbindung mit dem Vereinbarungsabkommen haben First Majestic und WPM Vereinbarungen getroffen, wonach im Anschluss an den Abschluss des Vereinbarungsabkommens die aktuelle Silber-Stream-Beteiligung von WPM im Gegenzug für den Abschluss einer neuen Stream-Vereinbarung sowie 20.914.590 Stammaktien von First Majestic im Gesamtwert von 151 Millionen Dollar gekündigt wird. WPM wird gemäß dem neuen Stream Anspruch auf 25 Prozent der Goldproduktion und 25 Prozent der Silberproduktion bei San Dimas, die zu einem festen Umtauschverhältnis von 70:1 in Gold konvertiert wird, haben. First Majestic erhält im Gegenzug für jede vereinbarungsgemäß ausgelieferte Unze Gold laufende Zahlungen im Wert von 600 Dollar (vorbehaltlich einer jährlichen Inflationsbereinigung von 1 Prozent) oder im Wert des aktuellen Marktpreises, wobei der geringere Betrag maßgeblich ist.

Gleichzeitig mit dem Abschluss des Vereinbarungsabkommens hat First Majestic mit Wheaton Precious Metals International Ltd., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Wheaton Precious Metals Corp. (WPM), Vereinbarungen unterzeichnet, welchen zufolge die aktuelle Silver-Stream-Beteiligung von WPM an Primeros Silber-Gold-Mine San Dimas (San Dimas) nach Abschluss der Vereinbarung gekündigt wird und First Majestic und WPM eine neue Stream-Vereinbarung auf Grundlage von 25 Prozent der Goldäquivalentproduktion bei San Dimas (der neue Stream) gegen laufende Zahlungen von 600 Dollar pro Unze Goldäquivalent, die vereinbarungsgemäß ausgeliefert werden, abschließen werden.

Der neue Stream bietet gegenüber dem aktuellen Stream eine deutliche Verringerung der Menge des zahlbaren Metalls, was die Realisierung eines höheren freien Cashflows bei San Dimas ermöglichen sollte. Da der neue Stream auf der Goldäquivalentproduktion bei San Dimas beruht, sollte der neue Stream First Majestics Silberhebel maximieren. First Majestic und WPM haben sich auf eine Festlegung des Silber-Gold-Verhältnisses zur Berechnung der Goldäquivalentproduktion auf 70:1 sowie Anpassungsbestimmungen geeinigt, sollte das durchschnittliche Silber-Gold-Verhältnis für einen Zeitraum von 6 Monaten über 90:1 bzw. unter 50:1 liegen.

Als Gegenleistung für die Zustimmung zur Aufkündigung des bestehenden Streams für San Dimas wird First Majestic an WPM 20.914.590 Stammaktien von First Majestic im Gesamtwert von 151 Millionen Dollar (auf Basis des zwanzigtägigen gewichteten Kurses der Stammaktien von First Majestic an der TSX für den Zeitraum bis zum 10. Januar 2018) ausgeben. Die Stammaktien, die WPM zugeteilt werden, sind an eine Haltedauer von sechs Monaten (vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen) sowie an anschließende volumenbasierte Verkaufsbeschränkungen gebunden.

FINANZIERUNG DER TRANSAKTION

Die geplante Rückzahlung der Schuldverschreibungen und der gemäß Primeros bestehender revolvierender Kreditfazilität geschuldeten Beträge sowie andere Ausgaben in Verbindung mit dem Abschluss der Vereinbarung - im Gesamtwert von etwa 120 Millionen Dollar - werden folgendermaßen finanziert:

- First Majestics aktueller Kassenbestand (118 Millionen Dollar zum 31. Dezember 2017); - Neue von Scotiabank zugesagte Kreditfazilitäten über 150 Millionen Dollar, die First Majestics bestehende Kreditfazilität ablösen werden; plus - Kassenbestand von Primero.

ZEITLICHER ABLAUF

Vollständige Details zur geplanten Transaktion werden im Vollmachtsformular und dem Informationsrundschreiben von Primero enthalten sein, die Mitte bis Ende Februar 2018 an die Aktionäre verschickt werden sollen. Es ist zu erwarten, dass die Versammlungen der Aktionäre und Gläubiger von Primero sowie der Abschluss der geplanten Transaktionen Mitte bis Ende März 2018 stattfinden werden.

WPM hat sich bereiterklärt, die Bürgschaft, die WPM und bestimmte Tochtergesellschaften gemäß Primeros bestehender revolvierender Kreditfazilität bereitgestellt haben, bis zum 30. April 2018 zu verlängern, um den Abschluss der Vereinbarung zu ermöglichen.

BERATER

TD Securities Inc. fungierte als alleiniger Finanzberater, während McCullough OConnor Irwin LLP und Dorsey and Whitney LLP als Rechtsberater von First Majestic fungierten.

Scotia Capital Inc. und Rothschild (Canada) Inc. fungierten als Finanzberater von Primero und Stikeman Elliott LLP und Millbank, Tweed, Hadley and McCloy LLP als dessen Rechtsberater.

TELEFONKONFERENZ First Majestic wird am Freitag, den 12. Januar 2018, um 8 Uhr PDT bzw. 11 Uhr EDT eine Telefonkonferenz und einen Webcast abhalten.

Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte eine der folgenden Nummern:

Gebührenfrei Kanada & USA: 1-800-319-4610 Außerhalb von Kanada & USA: 1-604-638-5430

Gebührenfrei Deutschland: 0800 180 1954 Gebührenfrei UK: 0808 101 2791 Teilnehmer werden gebeten, sich zehn Minuten vor Beginn der Konferenz einzuwählen. Klicken Sie auf WEBCAST auf der Startseite der Website von First Majestic unter www.firstmajestic.com, um ein zeitgleiches Audio-Webcast der Telefonkonferenz abzurufen. Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet und kann unter einer der folgenden Nummern abgerufen werden:

Gebührenfrei Kanada & USA: 1-800-319-6413 Außerhalb von Kanada & USA: 1-604-638-9010 Zugangscode: 1991 gefolgt von der Rautetaste (#)

Ein archivierter Webcast der Telefonkonferenz wird auch unter www.firstmajestic.com verfügbar sein.

ÜBER FIRST MAJESTIC First Majestic ist ein Bergbauunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf den Ausbau der Silberproduktion in Mexiko liegt und das seine Unternehmensstrategie konsequent auf die Erschließung seiner bestehenden Rohstoffkonzessionen konzentriert. First Majestic ist im Besitz von sechs im Betrieb befindlichen Silberminen: die Silbermine La Parrilla, die Silbermine San Martin, die Silbermine La Encantada, die Silbermine La Guitarra, die Silbermine Del Toro und die Silber-Gold-Mine Santa Elena. Die Silberproduktion in diesen Minen soll 2017 zwischen 10,0 und 10,6 Millionen Unzen Silber bzw. 15,7 und 16,6 Millionen Unzen Silberäquivalent liegen.

Weitere Informationen erhalten Sie über info@firstmajestic.com oder auf unserer Website unter www.firstmajestic.com bzw. über unseren Anlegerservice unter unserer gebührenfreien Telefonnummer 1.866.529.2807.

ÜBER PRIMERO

Primero Mining Corp. ist ein kanadischer Edelmetallproduzent, der sämtliche Anteile (100 %) an der Silber-Gold-Mine San Dimas in Mexiko hält.

Weitere Informationen erhalten Sie über den Anlegerservice unter der Rufnummer 1.416.814.3160.

BESONDERER HINWEIS ZU ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und anderen geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen. In dieser Pressemeldung werden mit Begriffen wie vorhersehen, glauben, schätzen, erwarten, Ziel, Plan, Prognose, möglicherweise, würden, könnten, planen und ähnlichen Worten oder Ausdrücken zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen gekennzeichnet. Diese zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beziehen sich unter anderem auf folgende Faktoren: den Abschluss der Vereinbarung; die Aufkündigung des aktuellen Streams und die Einführung eines neuen Streams; die erwarteten Vorteile der Vereinbarung für First Majestic, Primero und deren jeweilige Aktionäre; den Zeitplan und den Erhalt der erforderlichen Genehmigungen der Vereinbarung durch die Aktionäre, das Gericht, die Börse und die Behörden; die Fähigkeit von First Majestic und Primero, die anderen Bedingungen zu erfüllen und die Vereinbarung abzuschließen; den geplanten Zeitpunkt und den Erhalt der Genehmigung durch die Gläubiger; den geplanten Zeitpunkt des Versands der Vollmachformulare und des Informationsrundschreibens von Primero hinsichtlich der Vereinbarung; die Erschließung der Mine San Dimas; die zukünftige Mineralproduktion; die Liquidität; die gestärkte Kapitalmarktpräsenz von First Majestic; das zukünftige Wachstumspotenzial von First Majestic, Primero und deren jeweiligen Betrieben; Schätzungen hinsichtlich der zukünftigen Produktion und zukünftigen Rentabilität; Schätzungen der Produktionskosten; und den Abschluss der Finanzierung.

Hinsichtlich der zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen bezüglich des voraussichtlichen Abschlusses der geplanten Vereinbarung und des voraussichtlichen Zeitplans für den Abschluss der Vereinbarung haben beide Parteien bestimmte Annahmen getroffen, die zum jetzigen Zeitpunkt als vernünftig erachtet werden, einschließlich Annahmen hinsichtlich der erforderlichen Zeit für die Erstellung und das Versenden des Materials für die Aktionärsversammlung, einschließlich des erforderlichen Informationsrundschreibens und der Vollmachformulare; der Fähigkeit beider Parteien, rechtzeitig die erforderlichen Genehmigungen der Aktionäre, des Gerichts, der Börse und der Behörden zu erhalten; des Zeitpunkts und des Erhalts der Genehmigung durch die Gläubiger; sowie der Fähigkeit beider Parteien, rechtzeitig auch die anderen Bedingungen für den Abschluss der Vereinbarung zu erfüllen. Diese Zeitpunkte könnten sich aus verschiedenen Gründen ändern, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, unvorhersehbarer Verzögerungen bei der Erstellung des Materials für die Aktionärsversammlung; der Unfähigkeit, die Genehmigungen der Aktionäre, des Gerichts, der Börse und der Behörden innerhalb der geplanten Frist zu erhalten; oder des Erfordernisses von mehr Zeit, um die anderen Bedingungen für den Abschluss der Vereinbarung zu erfüllen. Die Leser sollten sich daher nicht auf die zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung hinsichtlich der Zeitpläne und Zeitpunkte verlassen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen und zukunftsgerichteten Informationen hinsichtlich einer zukünftigen Mineralproduktion, der Liquidität, des verbesserten Werts und Kapitalmarktprofils von First Majestic, des zukünftigen Wachstumspotenzials von First Majestic, Primero und deren jeweiligen Betrieben, der zukünftigen Minenerschließungspläne, Schätzungen der Lebensdauer und des Mineralabbaus bei der Mine San Dimas sowie Schätzungen der Produktionskosten basieren auf vernünftigen Annahmen, Schätzungen, Erwartungen, Analysen und Meinungen der Geschäftsführung der jeweiligen Partei, die der Erfahrung und der Fähigkeit des Managements, Trends zu erkennen, den derzeitigen Bedingungen und den erwarteten Entwicklungen zugrunde liegen, sowie auf anderen Faktoren, die das Management unter diesen Umständen als relevant und vernünftig erachtet, sich jedoch als inkorrekt herausstellen könnten. Es wurden Annahmen unter anderem hinsichtlich des Preises von Silber, Gold und anderen Metallen; Erschließungs- und Produktionskosten; der Aufkündigung des aktuellen Streams und der Einführung eines neuen Streams der geschätzten Produktionsraten von Silber und anderen von den Parteien produzierten Metallen; der geschätzten Kosten für die Erschließung von Erschließungsprojekten; der Fähigkeit von First Majestic und/oder Primero, auf sichere und effiziente Weise zu arbeiten, sowie deren Fähigkeit, Finanzierungen zu vernünftigen Bedingungen zu erhalten, getroffen.

Diese Aussagen spiegeln die derzeitige Auffassung der Unternehmen im Hinblick auf zukünftige Ereignisse wider und basieren notwendigerweise auf einer Reihe von anderen Annahmen und Schätzungen, die zwar von den Unternehmen als realistisch eingeschätzt werden, jedoch beträchtlichen Unsicherheiten und Eventualitäten in Bezug auf die Geschäftstätigkeit, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, den Wettbewerb und die politische und gesellschaftliche Situation unterliegen. Viele bekannte und unbekannte Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen direkt oder indirekt genannt werden. Die Unternehmen hat Annahmen und Schätzungen erstellt, die in vieler Hinsicht auf diesen Faktoren basieren bzw. mit ihnen in Verbindung stehen. Solche Faktoren beinhalten, jedoch nicht darauf beschränkt: die Erfüllung oder den Verzicht auf alle anwendbaren Bedingungen für den Abschluss der Vereinbarung, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, des Erhalts aller erforderlichen Genehmigungen der Aktionäre, des Gerichts, der Börse, der Gläubiger und der Behörden und das Ausbleiben erheblicher Änderungen an First Majestic und Primero sowie deren jeweiligen Betrieben, die allesamt in der geplanten Vereinbarung beschrieben sind; der erwarteten, jedoch nicht eintretenden Synergien der Vereinbarung; Risiken der Geschäftszusammenlegung; Schwankungen der allgemeinen makroökonomischen Bedingungen; sowie Schwankungen auf den Wertpapiermärkten und des Marktpreises der Aktien von First Majestic; sowie Faktoren, die im Abschnitt Risikofaktoren bzw. Risiken im Zusammenhang mit der Geschäftstätigkeit von First Majestic im Jahresbericht des Unternehmens angeführt sind, sowie unter dem Titel Risk Factors in Primeros Jahresbericht. Außerdem könnte die Nichterfüllung der Bedingungen der geplanten Vereinbarung durch eine Partei dazu führen, dass diese Partei Gebühren an die andere Partei entrichten muss, was erhebliche negative Auswirkungen auf die finanzielle Lage, die Ergebnisse der Betriebe und die Fähigkeit der zahlenden Partei, Wachstumskonzessionen und aktuelle Betriebe zu finanzieren, haben könnte.

Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass man sich auf zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen nicht bedingungslos verlassen sollte. Das Unternehmen hat sich bemüht, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen. Es können aber auch andere Faktoren dazu führen, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht bzw. ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen so anzupassen, dass sie geänderte Annahmen oder Umstände oder auch andere Ereignisse widerspiegeln, die Einfluss auf solche Aussagen oder Informationen haben, es sei denn, dies wird in den einschlägigen Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42070 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42070&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Mon, 15 Jan 2018 08:04:56 +0000
11.01.18 Endeavour Silver produziert im Jahr 2017 4,9 Mio. oz Silber und 53.007 oz Gold (8,9 Mio. oz Silberäquivalent) http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9435-11-01-18-endeavour-silver-produziert-im-jahr-2017-4-9-mio-oz-silber-und-53-007-oz-gold-8-9-mio-oz-silberaequivalent http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9435-11-01-18-endeavour-silver-produziert-im-jahr-2017-4-9-mio-oz-silber-und-53-007-oz-gold-8-9-mio-oz-silberaequivalent Vancouver, Kanada - 10. Januar 2018 - Endeavour Silver Corp. (TSX: EDR, NYSE: EXK) berichtet, dass die Gesamtproduktion 2017 4,9 Millionen Unzen (oz) Silber und 53.007 oz Gold beinhaltete. Die Silberproduktion entsprach den geänderten Vorgaben des Unternehmens, während die Goldproduktion die angepassten Erwartungen übertraf. Die Silberäquivalentproduktion belief sich bei einem Silber-Gold-Verhältnis von 75:1 auf insgesamt 8,9 Millionen oz und lag damit am oberen Ende der geänderten Vorgaben.

Im vierten Quartal 2017 betrug die Silberproduktion 1.436.962 oz, während sich die Goldproduktion auf 14.577 oz belief. Dies entspricht einer Silberäquivalentproduktion von 2,5 Millionen oz. Zum dritten Mal in Folge konnte eine verbesserte Quartalsproduktionsleistung erzielt werden; gegenüber dem vierten Quartal 2016 wurde gar ein Anstieg von 30 % verzeichnet. Endeavour besitzt und betreibt drei Silberminen in Mexiko: die Mine Guanaceví im Bundesstaat Durango sowie die Minen Bolañitos und El Cubo im Bundesstaat Guanajuato.

Wichtigste Produktionsergebnisse für das 4. Quartal 2017 (gegenüber dem 4. Quartal 2016)

- Silberproduktion um 32 % auf 1.436.962 oz gesteigert - Goldproduktion um 28 % auf 14.577 oz gesteigert - Silberäquivalentproduktion von 2,5 Millionen oz (bei einem Silber-Gold-Verhältnis von 75:1) - Silberverkauf von insgesamt 1.392.518 Unzen - Goldverkauf von insgesamt 14.117 Unzen - Barrenbestand von 209.337 oz Silber und 487 oz Gold am Jahresende - Konzentratbestand von 31.984 oz Silber und 739 oz Gold am Jahresende

Wichtigste Produktionsergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 (gegenüber dem Geschäftsjahr 2016)

- Silberproduktion um 9 % auf 4.919.788 oz gefallen - Goldproduktion um 8 % auf 53.007 oz gesunken - Silberäquivalentproduktion von 8,9 Millionen oz (bei einem Silber-Gold-Verhältnis von 75:1) - Silberverkauf von insgesamt 4.892.855 oz - Goldverkauf von insgesamt 51.460 oz

Bradford Cooke, CEO und Director, erklärte: Die Silberäquivalentproduktion lag 2017 trotz einiger Betriebsprobleme in der Mine Guanacevi am unteren Ende unserer ursprünglichen Zielvorgaben bzw. am oberen Ende unserer angepassten Vorgaben. Es freut mich, mitzuteilen, dass unser Betriebsteam viele dieser betrieblichen Probleme behoben hat und plant, 2018 eine Rückkehr zum Normalbetrieb bei Guanacevi zu erreichen.

Nach einem zähen Jahresstart im ersten Quartal verzeichnete Endeavour in den drei folgenden Quartalen eine verbesserte Produktionsleistung, weshalb das vierte Quartal unser stärkstes in diesem Jahr ist. Die Erzgehalte und die Durchsatzleistung verbesserten sich in der zweiten Jahreshälfte. In diesem Monat starten wir bei Guanacevi ein Programm zur Optimierung der Produktivität und planen für dieses Jahr zusätzliche Betriebsverbesserungen bei Bolanitos und El Cubo. Mit der Weiterentwicklung unserer Erschließungsprojekte und der laufenden Optimierung unserer bestehenden Betriebsstätten freuen wir uns darauf, eines der besten Wachstumsprofile im Silberbergbausektor zu erreichen.

Das Erschließungsprojekt beim Minen- und Anlagenkomplex El Compas verläuft weiter zeit- und budgetgerecht, wobei eine anfängliche Produktion für Ende März 2018 angestrebt wird. Die Infrastrukturarbeiten im Bereich des Hauptportals der Mine und des Eingangs zur sekundären Rampe sind jetzt abgeschlossen; die Hauptrampe wurde auf 174 Metern erschlossen und die Sanierung der Anlage war Ende Dezember zu 82 % fertiggestellt. Die Geschäftsführung ist begeistert von den aktuellen hochgradigen Bohrergebnissen im nahegelegenen Konzessionsgebiet Calicanto und den anderen Konzessionsgebieten, die wir 2017 in Zacatecas erworben haben. Die Bohrungen bei Calicanto werden in diesem Monat wiederaufgenommen.

Wir haben die Genehmigungen für die Errichtung der Mine und Anlage bei Terronera erhalten und warten auf den Eingang der Genehmigungen für die Abraumhalden. 2017 wurden mehrere Vergleichsstudien durchgeführt und die Geschäftsführung rechnet im Februar mit der Veröffentlichung einer aktualisierten Vormachbarkeitsstudie in zusammengefasster Form. Angenommen, dass es im ersten Quartal 2017 zu einer positiven Produktionsentscheidung kommt, planen wir die Bauarbeiten im zweiten Quartal aufzunehmen und gehen von einer ersten Produktion Ende 2019 aus. Die hochgradigen Bohrergebnisse 2017 bei Terronera begeisterten uns ebenfalls und die Bohrungen gehen in diesem Monat weiter.

Im dritten Quartal haben wir einen neuen Vice-President, Engineering ernannt, der für die Leitung der technischen Services und Erschließungsprojekte verantwortlich ist. Im Laufe der letzten paar Monate haben wir ein technisches Kernteam bestehend aus Leitern für die Bereiche Bergbau, Bau, Genehmigungen und Ressourcenschätzung aufgebaut, um unsere internen Kapazitäten für die Bewertung, Planung und Errichtung unserer neuen Betriebsstätten auszubauen. Diese Gruppe zeichnet für die Umsetzung unserer Erschließungsprojekte verantwortlich und bekräftigt unsere neuerliche Ausrichtung auf Wachstum.

Wichtigste Betriebsergebnisse für 2017

Konsolidierte Produktion http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42041/Endeavour Silver Produces 4.9 Million oz Silver and 53007 oz Gold for 8.9 Million oz Ag Eq in 2017 - Final_DEPRcom.001.png Produktion im vierten Quartal 2017 per Minenbetrieb http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42041/Endeavour Silver Produces 4.9 Million oz Silver and 53007 oz Gold for 8.9 Million oz Ag Eq in 2017 - Final_DEPRcom.002.png Produktion 2017 per Minenbetrieb http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42041/Endeavour Silver Produces 4.9 Million oz Silver and 53007 oz Gold for 8.9 Million oz Ag Eq in 2017 - Final_DEPRcom.003.png 1) Die Silberäquivalentwerte 2017 beruhen auf einem Silber-Gold-Verhältnis von 75:1; die Silberäquivalentwerte 2016 beruhen auf einem Silber-Gold-Verhältnis von 70:1 2) gpt = Gramm pro Tonne

Mine Guanaceví

- Die Silberäquivalentproduktion entsprach den geänderten Vorgaben, lag jedoch unter den ursprünglichen Prognosen für 2017, da die Durchsatzleistung infolge der Flutung der Mine in Verbindung mit einem Eintritt von heißem Wasser und Stromausfällen aufgrund von Problemen mit dem Stromnetz und einem Blitzeinschlag, der einen Ausfall der Pumpen zu Folge hatte, geringer ausfiel. Diese Probleme wurden im zweiten Halbjahr 2017 behoben. Die langsamere Minenerschließung aufgrund der geringer als im Modell erwarteten Erzgangmächtigkeiten trug ebenfalls zu einem Rückgang der Förderleistung bei. Die erstmalige Produktion aus den Erzkörpern Milache und Santa Cruz in der zweiten Jahreshälfte 2018 sollte die Durchsatzleistung und Gehalte verbessern - Die Silberproduktion entsprach auf Grundlage der geringeren Durchsatzleistung, die teilweise durch die höhere Silbergewinnungsrate ausgeglichen wurde, den geänderten Zielvorgaben - Die Goldproduktion übertraf die geänderten Vorgaben, da die geringere Durchsatzleistung zumindest teilweise durch den höheren Goldgehalt ausgeglichen wurde - 10,5 Kilometer (km) im Tiefbau erschlossen - Mineralisierte Zonen Porvenir und Santa Cruz erweitert

Mine Bolañitos

- Die Silberäquivalentproduktion lag deutlich über den Vorgaben für 2017 - Die Silberproduktion entsprach den Vorgaben dank der höheren Durchsatzleistung und Silbergewinnungsrate, die teilweise durch den geringeren Silbergehalt ausgeglichen wurden - Die Goldproduktion übertraf die Vorgaben dank der höheren Durchsatzleistung, des höheren Goldgehalts und der höheren Gewinnungsrate - 3,6 Kilometer im Tiefbau erschlossen - Erzkörper LL-Asuncion und Plateros erweitert

Mine El Cubo

- Die Silberäquivalentproduktion verblieb unter den Vorgaben für 2017 - Die Silberproduktion entsprach den Vorgaben trotz der etwas geringeren Durchsatzleistung und Silbergewinnungsrate - Die Goldproduktion lag unter den Vorgaben aufgrund der geringeren Durchsatzleistung und des niedrigeren Goldgehalts - 9,2 km im Tiefbau erschlossen - Mehrere Zielgebiete bei El Cubo North erkundet

Nachhaltigkeitsprogramm

- Endeavour investierte auch im vergangenen Jahr wieder aktiv in Nachhaltigkeitsprogramme für Sicherheit, Gesundheit, Bildung, Umwelt und Gemeinschaft - Endeavour wurde im Hinblick auf Bolanitos und El Cubo als sozial verantwortliches Unternehmen (Socially Responsibly Company) ausgezeichnet - Das Unternehmen pflanzte 2017 43.939 Bäume und Kakteen, um Boden wieder urbar zu machen - Der jährliche Überprüfungs- und Nachhaltigkeitsbericht 2017 wird Anfang Mai veröffentlicht

Bevorstehende Neuigkeiten

Endeavour erwartet, im Laufe des kommenden Monats über folgende Neuigkeiten zu berichten:

- Aktualisierte Wirtschaftlichkeitsbewertung für die neue Mine El Compas - Reserven- und Ressourcenschätzungen zum Jahresende - Produktions- und Kostenzielvorgaben für 2018

Die Ergebnisse einer optimierten Vormachbarkeitsstudie für Terronera werden voraussichtlich Mitte bis Ende Februar in zusammengefasster Form veröffentlicht werden.

Veröffentlichung der Finanzergebnisse und der Telefonkonferenz für das 4. Quartal 2017

Die Finanzergebnisse des vierten Quartals 2017 werden vor der Markteröffnung am Montag, dem 26. Februar 2018, veröffentlicht und eine Telefonkonferenz wird am selben Tag um 10 Uhr (PDT) (13 Uhr EDT) abgehalten werden. Um an der Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte die unten angegebenen Nummern. Es ist kein Passwort erforderlich.

Gebührenfrei in Kanada und den USA: 1-800-319-4610

Lokal aus Vancouver: 604-638-5340 Außerhalb von Kanada und den USA: +1 604-638-5340

Die Telefonkonferenz wird aufgezeichnet. Sie können diese Aufzeichnung unter der Rufnummer 1-800-319-6413 (Kanada & USA, gebührenfrei) oder +1-604-638-9010 (außerhalb von Kanada & USA) abrufen. Der dafür erforderliche Zugangscode lautet 1979 gefolgt von der Rautetaste (#). Die Audio-Aufzeichnung und ein schriftliches Transkript werden ebenfalls auf der Website des Unternehmens (www.edrsilver.com) verfügbar sein.

Über Endeavour Silver - Endeavour Silver Corp. ist ein mittelständisches Edelmetallbergbauunternehmen mit drei Untertagebau-Betriebsstätten mit hochgradigen Silber- und Goldvorkommen in Mexiko. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte Endeavour seine Minenbetriebe erheblich erweitern und im Jahr 2017 8,9 Millionen Unzen Silberäquivalent produzieren. Durch die Erschließung von Endeavours hochgradiger Entdeckung im Konzessionsgebiet Terronera in Jalisco, die genehmigte Mine und Anlage El Compas in Zacatecas und der aussichtsreichen Konzessionsgebiete Parral in Chihuahua sollte das Unternehmen sein Ziel erreichen können, sich zu einem führenden Produzenten in der Silberbergbaubranche zu entwickeln.

Kontaktdaten - Weitere Informationen erhalten Sie über: Galina Meleger, Director Investor Relations

Tel (gebührenfrei): 1-877-685-9775 Tel: +1 604-640-4804 Fax: +1 (604) 685-9744 E-Mail: gmeleger@edrsilver.com Website: www.edrsilver.com Für Europa: Swiss Resource Capital AG info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act der Vereinigten Staaten aus dem Jahr 1995 sowie zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetze. In den hier angeführten zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen sind unter anderem auch Aussagen über Endeavours erwartete Leistung im Jahr 2018 und des Zeitplans und der Ergebnisse unterschiedlicher zukünftiger Aktivitäten. Das Unternehmen beabsichtigt nicht und ist nicht verpflichtet, solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge von Endeavour und seinen Betriebsstätten wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Solche Faktoren beinhalten unter anderem Änderungen bezüglich nationaler und lokaler Regierungen, Gesetze, Besteuerungen, Bestimmungen, Regulierungen sowie politischer oder wirtschaftlicher Entwicklungen in Kanada und Mexiko; betrieblichen oder technischen Schwierigkeiten bei der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; Risiken und Gefahren der Mineralexploration, -erschließung und -abbau; das spekulative Wesen der Mineralexploration und -erschließung; Risiken in Zusammenhang mit dem Erhalt erforderlicher Lizenzen und Genehmigungen sowie mit den Eigentumsrechten des Unternehmens an Konzessionsgebieten; sowie jene Faktoren, die im Abschnitt Risk Factors in der jüngsten 40F / Annual Information Form des Unternehmens beschrieben werden, die bei der SEC und den kanadischen Wertpapierbehörden eingereicht wurde.

Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf Annahmen, die das Management für angemessen hält. Dazu zählen unter anderem die Verlässlichkeit der Mineralressourcenschätzungen und der wirtschaftlichen Analyse für die Mine El Compas, der fortlaufende Betrieb in den Abbaustätten des Unternehmens, keine wesentlichen Änderungen bei den Rohstoffpreisen, ein Abbaubetrieb bzw. eine Herstellung von Bergbauprodukten entsprechend den Erwartungen des Managements, das erwartete Produktionsergebnis und andere Annahmen und Faktoren, die hier beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren aufzuzeigen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen unterscheiden, kann es auch andere Faktoren geben, die zu wesentlich anderen Ergebnissen führen können als erwartet, beschrieben, geschätzt oder beabsichtigt. Es kann nicht garantiert werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen oder Informationen abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42041 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42041&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Thu, 11 Jan 2018 07:05:25 +0000
10.01.18 Southern Silver steigert seine Ressourcen bei Cerro Las Minitas http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9432-10-01-18-southern-silver-steigert-seine-ressourcen-bei-cerro-las-minitas http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9432-10-01-18-southern-silver-steigert-seine-ressourcen-bei-cerro-las-minitas Southern Silver steigert seine Ressourcen bei Cerro Las Minitas auf: angezeigte Ressourcen: 33,6 Mio. Unzen Ag, 319 Mio. Pfund Pb und 813 Mio. Pfund Zn (116,1 Mio. Unzen Ag-Äqu; 1,69 Mio. Pfund Zn-Äqu.) abgeleitete Ressourcen: 20,7 Mio. Unzen Ag, 131 Mio. Pfund Pb und 870 Mio. Pfund Zn (92,7 Mio. Unzen Ag-Äqu; 1,35 Mrd. Pfund Zn-Äqu.)

08. Januar 2018, Southern Silver Exploration Corp. (TSX.V:SSV) (Southern) berichtet, dass Kirkham Geosystems Ltd. (KGL) eine aktuelle Version seiner unabhängigen Mineralressourcenschätzung für das Projekt Cerro Las Minitas (CLM) im mexikanischen Bundesstaat Durango - das im Rahmen eines Joint Venture von SSV (40 %) als Betreiber und Electrum Global Holdings LP (60 %) geführt wird - fertiggestellt hat. Diese Mineralressourcenschätzung - mit der die vorhergehende Schätzung vom März 2016 aktualisiert wird - veranschaulicht die Kontinuität der Mineralisierung sowie die laufende Erweiterung des Projekts Cerro Las Minitas. Die neue Ressourcenschätzung beinhaltet zusätzliches Datenmaterial aus Bohrungen, die in den Jahren 2016 und 2017 durchgeführt wurden. Im Zuge dieser Bohrungen konnten erfolgreich eine große neue Lagerstätte abgegrenzt, die Ressourcen in der angezeigten und abgeleiteten Kategorie gesteigert und der Mineralisierungsgrad der Ressourcen - vor allem in der angezeigten Kategorie - insgesamt verbessert werden. Wichtigste Fakten des Ressourcenmodells Im Vergleich zur Mineralressourcenschätzung 2016 enthält die aktuelle Version 2017 (Silberäquivalent-Cutoff-Wert 175 g/t): - eine Steigerung der angezeigten Mineralressourcen um 318 % auf o 10,1 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 102 g/t Ag, 0,1 g/t Au, 0,15 % Cu, 1,4 % Pb und 3,6 % Zn (356 g/t Ag-Äqu., 7,6 % Zn-Äqu.); - eine Steigerung der abgeleiteten Mineralressourcen um 18 % auf o 8,7 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 74 g/t Ag, 0,04 g/t Au, 0,15 % Cu, 0,7 % Pb und 4,5 % Zn (332 g/t Ag-Äqu., 7,0 % Zn-Äqu.); - einen höheren Cutoff-Wert (175 g/t Ag-Äqu.), der den möglichen Förderkosten und Metallausbeuten Rechnung trägt; - eine Steigerung des durchschnittlichen Erzgehalts der angezeigten Ressourcen (in Ag-Äqu. angegeben); und - die neu abgegrenzte Skarn Front Zone, die aktuell die größte einzelne Rohstofflagerstätte im Projektgebiet von Cerro Las Minitas darstellt.

Tabelle 1: Basisszenario der Mineralressourcenschätzung für das Projekt CLM unter Anwendung eines Silberäquivalent-Cutoff-Wertes von 175 g/t

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42018/NR-01-18 Southern Increases CLM Resource to 116Moz AgEq Ind and 92Moz AgEq Inf_DE_PRCOM.001.png

Hinweis: Für die Berechnung des Silberäquivalent-Cutoff-Wertes von 175 g/t wurden langfristige Durchschnittspreise von 16 $/Unze für Silber, 1.200 $/Unze für Gold, 2,75 $/Pfund für Kupfer, 1,0 $/Pfund für Blei und 1,10 $/Pfund für Zink herangezogen; die Definition der Cutoff-Werte basierte auf einer Metallausbeute von jeweils 82 % für Silber, 86 % für Blei, 80 % für Kupfer und 80 % für Zink. Als Betriebs- und Erhaltungskosten wurden für den Cutoff-Wert im Basisszenario 75 $ pro Tonne angenommen. Alle Preise sind in US-Dollar angegeben.

Tabelle 2: Sensitivitätsanalyse in Bezug auf den Cutoff-Wert der Mineralressourcen im Projekt CLM im mexikanischen Bundesstaat Durango

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42018/NR-01-18 Southern Increases CLM Resource to 116Moz AgEq Ind and 92Moz AgEq Inf_DE_PRCOM.002.png

Anmerkungen:

1) Die aktuelle Ressourcenschätzung wurde von Garth Kirkham, P.Geo. (Kirkham Geosystems Ltd.) erstellt. 2) Sämtliche Mineralressourcen wurden im Einklang mit den Definitionsstandards für Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 (NI43-101) geschätzt. 3) Die Mineralressourcen wurden im Wesentlichen von geologischen Rahmenbedingungen und Bereichen mit einem ungefähren Erzgehalt von 10 g/t Silberäquivalent begrenzt. 4) Für die Berechnung des Silberäquivalent-Cutoff-Wertes wurden langfristige Durchschnittspreise von 16 $/Unze für Silber, 1.200 $/Unze für Gold, 2,75 $/Pfund für Kupfer, 1,00 $/Pfund für Blei und 1,10 $/Pfund für Zink sowie eine Metallausbeute von jeweils 82 % für Silber, 86 % für Blei, 80 % für Kupfer und 80 % für Zink herangezogen. Als Betriebs- und Erhaltungskosten wurden für den Cutoff-Wert im Basisszenario 75 $ pro Tonne angenommen. Alle Preise sind in US-Dollar angegeben. 5) Berechnungen zu den enthaltenen Metallen basieren auf Ausbeuten von 100%. 6) Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, solange ihre Wirtschaftlichkeit nicht belegt ist. In Mineralressourcenschätzungen werden die Abbaubarkeit, Selektivität, Abbauverluste und Verwässerungen von Ressourcen nicht berücksichtigt. Sämtliche Zahlenwerte wurden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzungen wiederzugeben. Aus diesem Grund kann es sein, dass die Zahlenwerte nicht exakt den Gesamtsummen entsprechen.

In der aktuellen Ressourcenschätzung wurden vier eigenständige Rohstofflagerstätten modelliert. Die Lagerstätten Blind, El Sol und Las Victorias bilden dabei annähernd parallel, in Nordwestrichtung und steilwinkelig verlaufende Mineralisierungszonen, die sich über eine Streichlänge von mehr als 1000 Meter erstrecken und bis in eine Tiefe von 600 Meter reichen. Die vierte Lagerstätte, unter dem Namen Skarn Front geführt, bildet sich unterhalb der Lagerstätten Blind, El Sol und Las Victorias aus und liegt am äußeren Rand der Zone mit Skarnalterierungen, welche die zentrale Monzonitintrusion umgibt. Mächtige Zonen einer höhergradigen Mineralisierung gruppieren sich um den Bereich der projektierten Überschneidungspunkte zwischen den Zonen Blind und El Sol und der Skarn Front, deren Abgrenzungen ein ausgedehntes höhergradiges Zielgebiet skizzieren, das in der Diagonale eine Ausdehnung von über 800 Meter erreicht und zwischen 300 und 600 Meter mächtig ist. Von Bedeutung ist, dass diese Zielregion sowie andere Ziele entlang der Skarn Front Zone bis dato nur teilweise anhand von Bohrungen erkundet worden sind. Detailliertere Bohrungen sind erforderlich, um insbesondere die Ausmaße der höhergradigen Linsen abgrenzen zu können. Im Zuge der Auswertungen des Blockmodells konnten eine Reihe neuer Zielzonen für Erkundungsbohrungen im Jahr 2018 ermittelt werden; auch die zuvor beschriebenen Ausläufer der Skarn Front in den Zielzonen Las Victorias und North Skarn wurden bestätigt (siehe PM-18-17 vom 6. November 2017).

KGL schlägt in diesem Stadium für das Projekt ein untertägiges Abbauszenario vor und empfiehlt für das Basisszenario der Ressourcenschätzung einen Silberäquivalent-Cutoff-Wert von 175 g/t. Auch Sensitivitätsanalysen in Bezug auf Erzgehalt und Mengen bei Silberäquivalent-Cutoff-Werten von 150 g/t, 175 g/t, 250 g/t und 350 g/t wurden erfasst (siehe Tabelle 2 oben). Ersichtlich sind hier eine bedeutende Steigerung der enthaltenen Edel- und Grundmetalle bei geringeren Cutoff-Werten und ein relativ konstanter Mengenertrag bei einer Steigerung des Gesamterzgehaltes und einer schrittweisen Erhöhung der Cutoff-Werte. Ein NI 43-101-konformer Fachbericht wird innerhalb von 45 Tagen auf SEDAR veröffentlicht.

Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Die abgeleiteten Ressourcen sind aus geologischer Sicht zu spekulativ, um als wirtschaftlich rentable Mineralreserven eingestuft werden zu können. Es gibt keine Gewähr, dass die abgeleiteten Ressourcen bzw. Teile davon tatsächlich zu gemessenen oder angezeigten Mineralressourcen oder letztendlich zu Mineralreserven umgewandelt werden können.

President Lawrence Page, Q.C. erklärte: Seit der Übernahme im September 2010 werden im Projekt CLM laufend Mineralressourcen erschlossen und das Projekt birgt enormes Potenzial, sich zu einer wirtschaftlich bedeutenden Lagerstätte zu entwickeln. Seit 2016 konnte im Rahmen der Explorationsaktivitäten eine Steigerung der angezeigten Ressourcen um 318 Prozent und eine Steigerung der abgeleiteten Ressourcen um 18 Prozent erreicht werden, was im Wesentlichen auf die Abgrenzung der neuen Lagerstätte Skarn Front zurückzuführen ist, deren Mineralisierung in mehreren Richtungen offen ist. Wir sind zuversichtlich, dass wir im Rahmen der weiteren Explorationsbohrungen im Jahr 2018 eine enorme Wertschöpfung im Bereich der aktuellen Ressourcen erzielen können.

Durch die Metallpreise erfährt das Projekt im Hinblick auf Silber, Blei und Zink laufend eine Wertsteigerung. Bei sämtlichen Industriemetallen ist - wie sich anhand der Marktpreise erkennen lässt - eine steigende Nachfrage zu verzeichnen, wobei Silber durch seinen Wert als Währung in zweifacher Hinsicht punkten kann. Das Konzessionsgebiet ist mit keinen Gebührenbeteiligungen belegt, dadurch ergeben sich deutlich bessere Prognosen in Bezug auf Förderung und Verarbeitung. Die Gesamtkosten für Übernahme und Exploration in Höhe von 15,1 Millionen $ sind mit Findungskosten von rund 0,07 $ pro Unze Silberäquivalent gleichzusetzen, und es ist auch weiterhin Potenzial für eine Ressourcensteigerung gegeben. Im vergangenen Jahr haben wir unsere Konzessionsgebiete zum Nennwert um 19.500 Hektar Grundfläche mit besten Aussichten erweitert und Bohrziele für die Exploration ermittelt, die hier in den nächsten Monaten starten soll.

Bei der Wertermittlung einer Ressource liegt die Betonung ganz klar auf 'Lage, Lage, Lage'. CLM liegt im Herzen der mexikanischen Silberbergbauregion, in einem bergbaufreundlichen Rechtssystem, umgeben von aktiven Förderbetrieben. Neben der kontinuierlichen Erschließung der Ressourcen bemühen wir uns, laufend unabhängige Berichte zur Metallurgie und zu den Bergbauparametern vorzulegen, um das Risikoprofil und den Wert des Projekts zu optimieren. Unsere Aktionäre werden von der kontinuierlichen Erschließung dieser Ressourcen profitieren.

Explorationsprogramm 2018 Die Erfassung und Analyse der Ergebnisse von 2016-2017 wird in Bezug auf die Ermittlung weiterer Bohrziele für das Explorationsprogramm 2018 mit Southern als Betreiber fortgesetzt.

Im Zuge der Explorationsaktivitäten im Jahr 2018 wird weiter an der Definition der Gesamtgröße des Projekts gearbeitet:

- Die unmittelbaren Ausläufer der Mineralressourcen innerhalb des primären Zielgebiets der Skarn Front werden untersucht. - In den Erweiterungen der Zonen Las Victorias und North Skarn finden Ergänzungsbohrungen statt. - Die Erschließung von epithermalen obertägigen Zielen mit Edelmetallanreicherung (ähnlich der nahegelegenen Mine Avino) im Bereich der vor kurzem übernommenen CLM West Claims (Biznagas, Los Lenchos und Cerro del Oro) wird fortgesetzt. - Im 2. Quartal 2018 werden neu definierte Ziele im Bereich CLM West anhand von RC-Bohrungen genauer erkundet.

Vorrangiges Ziel des Explorationsprogramms 2018-2019 wird es sein, die bestehenden Ressourcen laufend zu erweitern sowie neue epithermale Erzgangsysteme innerhalb des größeren Konzessionsgebiets zu identifizieren und anhand von Bohrungen genauer zu erkunden.

Ressourcenparameter für CLM - Für die Schätzung wurde ein Blockmodell auf Basis von 3D-Wireframes in den einzelnen Mineralisierungszonen erstellt. Das Blockmodell besteht aus einer Reihe von Blöcken im Format 10 m x 2 m x 10 m; der Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zinkgehalt wurde mittels ID3-Gewichtung interpoliert. Anhand des durch Interpolation ermittelten Erzgehalts der Blöcke wurden anschließend die Silber- und Zinkäquivalentwerte errechnet. - Die Interpolation erfolgte in drei Schritten, wobei der Suchradius stufenweise bis auf maximal 150 m x 150 m x 25 m vergrößert wurde. In allen Schritten wurde die Interpolation auf mindestens 1 und höchstens 12 Mischproben begrenzt, wobei pro Bohrloch maximal 4 Mischproben entnommen wurden (d.h. es waren mindestens zwei Bohrlöcher für mehr als 4 Mischproben erforderlich). - Die Raumdichte wurde vom Southern-Team anhand von insgesamt 390 Einzelmessungen in 21 Mineralisierungszonen über einen Bereich zwischen 1,7 m und 30,4 m Mächtigkeit ermittelt. Die Dichtewerte lagen zwischen 2,13 t/m3 und 5,27 t/m3. Es wurde allerdings ein Durchschnittswert von 2,85 t/m3 herangezogen, da dieser als repräsentativ für die Dichtewerte in den Zonen Blind, El Sol, Las Victorias und Skarn Front erachtet wurde. - Nur Silberwerte wurden gedeckelt, um allfällige Auswirkungen einer möglichen Überschätzung aufgrund von statistischen Ausreißern zu verhindern. Als Schwellenwert wurde 700 g/t Silber gewählt. Darüber hinaus wurden Ausreißerwerte für die Nebenprodukte (Metalle) gedeckelt und folgende Schwellenwerte berücksichtigt: 1,5 g/t für Gold, 1,4 % für Kupfer, 5 % für Blei und 19 % für Zink. - Die Mineralisierungszonen wurden zunächst vom Southern-Team definiert und anschließend von KGL validiert und verfeinert. Für die Definition der mineralisierten Wireframes wurde eine Kombination aus geologischen Begrenzungen, ein Schwellenwert von rund 10 g/t Ag-Äqu. (Cutoff-Wert) und keine Mindestvorgabe bei der Mächtigkeit gewählt. - In allen Zonen wurden Blöcke der abgeleiteten Kategorie zugeordnet, wenn sie von mindestens einem Bohrlochabschnitt nicht weiter als 100 m entfernt waren. Alle maximal 65 m vom nächsten Abschnitt entfernten Blöcke, für die in mindestens zwei Bohrlöchern eine Schätzung vorgenommen wurde, wurden der angezeigten Kategorie zugeordnet. Allerdings wird die Abgrenzung in der endgültigen Bewertung der angezeigten Ressourcen gesehen, um Ausreißerblöcke bzw. einen sogenannten Spotted Dog-Effekt (z.B. vereinzelte Blöcke aus anderer Ressourcenkategorie) zu vermeiden. Über Southern Silver Exploration Corp. Southern Silver Exploration Corp. ist ein auf die Exploration und Erschließung von Edelmetallen spezialisiertes Unternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung von Rohstofflagerstätten von Weltformat im Norden bzw. Zentrum von Mexiko sowie im Süden der USA konzentriert. Unser besonderes Augenmerk gilt dem Silber-Blei-Zink-Projekt Cerro Las Minitas im Herzen des mexikanischen Silbergürtels Faja de Plata, der zahlreiche erstklassige Rohstofflagerstätten - wie z.B. Penasquito, San Martin, Naica und Pitarilla - beherbergt. Wir haben ein Team aus erfahrenen Experten mit besten technischen, betrieblichen und geschäftlichen Fachkenntnissen zusammengestellt, die uns bei der Exploration und beim Ausbau des Projekts Cerro Las Minitas zu einem erstklassigen hochgradigen Silber-Blei-Zink-Bergbaubetrieb, gemeinsam mit unserem Partner Global Holdings LP, unterstützen. Das Unternehmen beschäftigt sich entweder direkt oder indirekt über Joint Ventures mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionen in größeren Rechtsstaaten. Zu unserem Konzessionsportfolio zählt auch das Porphyr-Kupfer-Goldprojekt Oro im Süden des US-Bundesstaates New Mexico. Das Konzessionsgebiet Oro besteht aus patentierten Grundstücken, staatlichen Pachtgründen und vom BLM abgegrenzten Mineralclaims, die sich über eine besonders vielversprechende Alterierungszone aus Quarz, Serizit und Pyrit erstrecken. Diese Zone überlagert vermutlich einen noch nicht freigelegten Porphyrkern und ein distales, in Sedimentgestein eingebettetes Goldoxidziel.

Robert Macdonald, MSc., P.Geo, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 für die Beaufsichtigung der Explorationsarbeiten im Projekt Cerro Las Minitas sowie für die Erfassung und Prüfung der Fachinformationen in der vorliegenden Meldung verantwortlich. Garth Kirkham, P.Geo., seines Zeichens Chefgeologe bei Kirkham Geosystems Limited, ist als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger für die Erstellung und Offenlegung der Mineralressourcenschätzung verantwortlich.

Für das Board of Directors: Lawrence Page Lawrence Page, Q.C.

President & Director, Southern Silver Exploration Corp.

SSV: TSX.V SEG1: Frankfurt SSVCL: Santiago

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Southern Silver (southernsilverexploration.com) oder kontaktieren Sie uns unter der Tel.nr. 604.641.2759 bzw. E-Mail-Adresse ir@mnxltd.com.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die eigentlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen der Zeitplan und der Erhalt der entsprechenden Genehmigungen von Regierung und Aufsichtsbehörde, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Southern Silver Exploration Corp. ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, soweit dies nicht in den geltenden Gesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42018 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42018&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Wed, 10 Jan 2018 07:14:51 +0000
04.01.18 SilverCrest ernennt Christopher Ritchie zum President und gibt Privatplatzierung sowie die Gewährung von Optionen bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9422-04-01-18-silvercrest-ernennt-christopher-ritchie-zum-president-und-gibt-privatplatzierung-sowie-die-gewaehrung-von-optionen-bekannt http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9422-04-01-18-silvercrest-ernennt-christopher-ritchie-zum-president-und-gibt-privatplatzierung-sowie-die-gewaehrung-von-optionen-bekannt VANCOUVER, BC - 3. Januar 2018 - SilverCrest Metals Inc. (SilverCrest oder das Unternehmen) freut sich, bekannt zu geben, dass Christopher Ritchie mit Wirkung ab 1. Januar 2018 zum President des Unternehmens ernannt wurde. Christopher Ritchie berichtet an N. Eric Fier, den Gründer, CEO und Director von SilverCrest. Das Unternehmen hat ferner eine Privatplatzierung mit Christopher Ritchie vereinbart und ihm Aktienoptionen gewährt.

ERNENNUNG ZUM PRESIDENT Christopher Ritchie verfügt über 15-jährige Erfahrung auf den Rohstoff-Kapitalmärkten, unter anderem in den Bereichen Investment Banking, Marketing, Unternehmensstrategie, Network- und Risikomanagement. In den letzten acht Jahren war Chris (über National Bank Financial und Canaccord Genuity) als wichtiger Finanzberater für SilverCrest Mines Inc. und mittlerweile für SilverCrest Metals Inc. tätig. Er spielte bei der Herstellung wichtiger Marktbeziehungen, bei der Beschaffung von Kapital und der strategischen Beratung während der gesamten erfolgreichen Wachstumsphase beider Unternehmen eine entscheidende Rolle. Die vollständige Biografie von Christopher Ritchie kann über die Website des Unternehmens, www.silvercrestmetals.com, abgerufen werden.

N. Eric Fier, CEO, erklärte dazu: Wir freuen uns außerordentlich, dass Chris nun Mitglied unseres Teams bei SilverCrest ist. Chris bringt umfassende Branchenkenntnisse mit, unter anderem Kompetenzen in den Bereichen Finanzierung, Marktwahrnehmung und Investor Relations. Wir fühlen uns durch den zunehmenden Erfolg von SilverCrest bestärkt und möchten Chris mit seinen zusätzlichen Kompetenzen herzlich willkommen heißen. Mit der Erweiterung unseres oberen Managementteams können wir uns weiter auf unsere Arbeiten im Konzessionsgebiet Las Chispas im Norden von Mexiko sowie andere potenzielle Entdeckungen zur Stärkung des langfristigen Wachstums von SilverCrest konzentrieren. Während seiner Tätigkeit bei National Bank Financial und Canaccord Genuity entwickelte Chris eine lang andauernde, verbindliche Partnerschaft mit SilverCrest. Die bedeutende Finanzinvestition, die er heute persönlich tätigt, ist ein Beleg für dieses wachsende Engagement. Ich freue mich sehr, für Chris in seiner neuen Rolle als Mentor zu fungieren.

PRIVATPLATZIERUNG Das Unternehmen hat eine Privatplatzierung mit Christopher Ritchie in Höhe von CAD 749.988 vereinbart; diese besteht aus 451.800 Einheiten zu einem Preis von CAD 1,66 pro Einheit. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem halben Warrant zum Erwerb einer Stammaktie, wobei jeder ganze Warrant zwei Jahre lang zum Kauf einer Stammaktie von SilverCrest zu einem Preis von $ 2,29 berechtigt. Das Unternehmen beabsichtigt, den Erlös aus der Privatplatzierung als allgemeines Betriebskapital zu verwenden. Die Wertpapiere unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag. Für diese Privatplatzierung ist keine Vermittlungsprovision zu zahlen. Die Privatplatzierung unterliegt der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange. Die Genehmigungen der Underwriter von SilverCrest für die jüngste Finanzierung des Unternehmens, die am 19. Dezember 2017 abgeschlossen wurde, liegen nunmehr vor. GEWÄHRUNG VON OPTIONEN Im Rahmen seines Aktienoptionsplans hat das Unternehmen Christopher Ritchie Aktienoptionen zum Erwerb von 500.000 Stammaktien des Unternehmens zu einem Ausübungspreis von $ 1,84 pro Aktie gewährt; die Laufzeit beträgt fünf Jahre und endet am 2. Januar 2023. Die Aktienoptionen können am 2. April 2018, am 2. Juli 2018, am 2. Oktober 2018 und am 2. Januar 2019 zu jeweils 25 % der optionierten Aktien ausgeübt werden und unterliegen den erforderlichen aufsichtsrechtlichen Genehmigungen. ÜBER SILVERCREST METALS INC. SilverCrest ist ein kanadisches Edelmetallexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (BC). Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Neuentdeckungen, wertschaffenden Akquisitionen und der Produktionsaufnahme in den historischen Edelmetallregionen Mexikos. Der aktuelle Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens liegt auf der historischen Bergbauregion Las Chispas im mexikanischen Bundesstaat Sonora mit ihren hochgradigen Rohstoffvorkommen. SilverCrest ist das erste Unternehmen, das im historischen Projekt Las Chispas erfolgreich Testbohrungen durchgeführt hat und dabei zahlreiche Entdeckungen verbuchen konnte. Das Unternehmen wird von einem mit allen Aspekten des Edelmetallbergbausektors vertrauten Führungsteam geleitet, das Projekte von der Entdeckung über die Finanzierung bis hin zur zeit- und budgetgerechten Errichtung und Produktion betreut. N. Eric Fier, CPG, P.Eng Chief Executive Officer SilverCrest Metals Inc.

--

Weitere Informationen erhalten Sie über: SilverCrest Metals Inc.

Ansprechpartner:-Fred Cooper, Investor Relations

Tel:-+1 (604) 694-1730 Fax:-+1 (604) 357-1313 gebührenfreie Tel:-1-866-691-1730 (Kanada & USA) E-Mail:-info@silvercrestmetals.com Website:-www.silvercrestmetals.com 570 Granville Street, Suite 501 Vancouver, British Columbia V6C 3P1

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41960 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41960&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Thu, 04 Jan 2018 06:35:32 +0000
02.01.18 Mag Silver reicht vorläufigen Basisprospekt ein http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9419-02-01-18-mag-silver-reicht-vorlaeufigen-basisprospekt-ein http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/157-silberminen2018/9419-02-01-18-mag-silver-reicht-vorlaeufigen-basisprospekt-ein Vancouver, B.C. MAG Silver Corp. (TSX:MAG) (NYSE Amerika:MAG) (MAG) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen bei den Wertpapierbehörden in jeder kanadischen Provinz mit Ausnahme von Quebec einen vorläufigen Kurzprospekt eingereicht hat. Dieser Basisprospekt bietet MAG die Möglichkeit, über einen Zeitraum von 25 Monaten von Zeit zu Zeit Stammaktien, Vorzugsaktien, Schuldverschreibungen, Zeichnungseingänge, Einheiten und Warrants im Wert von bis zu 200.000.000 US-Dollar zu begeben, nachdem die kanadischen Wertpapierregulierungsbehörden den Erhalt des endgültigen Kurzprospekts bestätigt haben. Die besonderen Bedingungen einer zukünftigen Platzierung von Wertpapieren werden (sollte es welche geben) in einem Prospektnachtrag ausgewiesen. Das Unternehmen hat diesen Basisprospekt eingereicht, um sich ein gewisses Maß an finanzieller Flexibilität zu bewahren, hat aber nicht unmittelbar die Absicht, eine Platzierung durchzuführen.

Eine entsprechende Registrierungserklärung (Shelf Registration Statement) mittels Formular F-10 wird bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in der gültigen Fassung und nach dem US-amerikanischen/kanadischen Berichterstattungsverfahren für mehrere Rechtssysteme zum Zeitpunkt der Auflage des endgültigen Kurzprospekts eingereicht. Nach Einreichung wird eine Kopie der Registrierungserklärung auf der EDGAR-Webseite unter www.sec.gov veröffentlicht.

Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf solcher Wertpapiere in den Vereinigten Staaten dar. Diese Pressemeldung stellt generell kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf von Wertpapieren dar bzw. dürfen die Wertpapiere in keinem Rechtssystem verkauft werden, in dem ein Verkaufsangebot, ein Vermittlungsangebot oder der Verkauf von Wertpapieren vor der Registrierung oder Qualifizierung gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen des jeweiligen Rechtssystems rechtswidrig wäre.

Eine Kopie des vorläufigen Kurzprospekts bzw. Basisprospekts können Sie auf der SEDAR-Webseite unter www.sedar.com abrufen.

Über MAG Silver Corp. (www.magsilver.com)

MAG Silver Corp. ist ein kanadisches Explorations- und Erschließungsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk darauf gerichtet ist, durch die Exploration und Weiterentwicklung hochgradiger regionaler Projekte mit überwiegendem Silberanteil in Nord- und Südamerika ein erstklassiges Silberabbauunternehmen zu werden. Unser bedeutsamstes Aktivum ist das Konzessionsgebiet Juanicipio (44 Prozent), das im Rahmen einer Partnerschaft mit Fresnillo PLC (56 Prozent) erschlossen wird und sich im mexikanischen Silbergebiet Fresnillo, dem weltweit führenden Silberabbaugebiet, befindet. Wir erschließen zurzeit die Untertageinfrastruktur im Konzessionsgebiet und bedienen uns dabei des Know-hows unseres Joint-Venture-Partners Fresnillo PLC, um einen Abbaubetrieb mit erwarteten 4.000 Tagestonnen zu unterstützen. Wir führen auch ein erweitertes Explorationsprogramm durch, um andere äußerst vielversprechende Ziele im Konzessionsgebiet zu untersuchen. Außerdem werden wir weiterhin daran arbeiten, im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Cinco de Mayo in Mexiko wieder einen Oberflächenzugang zu erlangen, während wir nach weiteren hochgradigen regionalen Möglichkeiten suchen.

Im Namen des Board von MAG SILVER CORP. George Paspalas President und Chief Executive Officer

Für weitere Informationen über MAG Silver Corp. kontaktieren Sie bitte Michael J. Curlook, VP Investor Relations and Communications.

Telefon: +1 (604) 630-1399 Gebührenfrei: (866) 630-1399 E-Mail: info@magsilver.com Fax: +1 (604) 681-0894 www.magsilver.com Swiss Resource Capital AG Jochen Staiger info@resource-capital.ch www.resource-capital.ch MAG Silver Corp. #770 - 800 West Pender Street Vancouver, BC V6C 2B5 Tel: 604-630-1399 Fax: 604-681-0894 Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen und zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der einschlägigen kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze. Alle hier enthaltenen Aussagen, die nicht auf historischen oder aktuellen Tatsachen beruhen - so unter anderem auch Aussagen, die Begriffe wie prognostiziert, glaubt, kann, setzt fort, schätzt, erwartet, und wird sowie ähnliche Ausdrücke beinhalten - sind als zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 zu werten. Zu den zukunftsgerichteten Informationen zählen, ohne Einschränkung darauf, möglicherweise auch die Erwartungen hinsichtlich der Einreichung des endgültigen Kurzprospekts und der Registrierungserklärung (Shelf Registration Statement) mittels Formular F-10 bzw. hinsichtlich zukünftiger Wertpapierplatzierungen des Unternehmens, sowie die Informationen, die im vorläufigen Basisprospekt enthalten sind und sich unter anderem auf folgende Aspekte beziehen: den zukünftigen Preis von Silber, Gold, Blei und Zink; die Schätzung der Mineralressourcen; vorläufige wirtschaftliche Schätzungen im Hinblick auf das Projekt Juanicipio; Schätzungen im Hinblick auf Zeitdauer und Menge der zukünftigen, Silber-, Gold-, Blei- und Zinkproduktion für bestimmte Betriebszwecke; die geschätzten zukünftigen Aufwendungen für Exploration und Erschließung sowie andere Ausgaben für bestimmte Betriebszwecke; die Zeitdauer der Genehmigungsverfahren; die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der Wertminderung von Rohstoffkonzessionen; die Erwartungen des Unternehmens hinsichtlich der Verhandlungen mit Ejido in puncto obertägiger Zugang zur Konzession Cinco de Mayo; die prognostizierte Zeitdauer bis zur formellen Produktionsentscheidung im Projekt Minera Juanicipio; die Erwartungen des Unternehmens im Hinblick auf die ausreichende Verfügbarkeit von Kapital und Bedarf an zusätzlichem Kapital; Risiken in Verbindung mit Rechtsstreitigkeiten; Währungsschwankungen; Umweltrisiken und Sanierungskosten; sowie Änderungen bei den Gesetzen und Vorschriften auf Regierungsebene. Alle Aussagen, die sich explizit oder implizit auf Prognosen, Erwartungen, Annahmen, Pläne, Ziele, Vermutungen oder zukünftige Ereignisse bzw. Leistungen beziehen (die häufig, jedoch nicht immer, mit Worten oder Phrasen wie prognostiziert, glaubt, schätzt, erwartet, beabsichtigt, plant, Strategie, Ziele, Projekt, Potenzial oder Abwandlungen dieser Begriffe beschrieben werden bzw. mittels Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreffen können, könnten, würden oder werden bzw. Negativformulierungen dieser Begriffe und ähnliche Ausdrücke), und in Bezug zum Unternehmen oder zur Unternehmensführung stehen, sollen zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen darstellen. Solche Aussagen spiegeln die aktuellen Ansichten des Unternehmens bezüglich zukünftiger Ereignisse wider und unterliegen bestimmten bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und Annahmen. Viele Faktoren könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen direkt oder indirekt genannt werden. Dazu zählen unter anderem die Fähigkeit des Unternehmens, eine Finanzierung gemäß dem Basisprospekt oder der Registrierungserklärung erfolgreich abzuschließen, sowie jene Risiken, die im vorläufigen Basisprospekt von MAG vom 28. Dezember 2017, der auf der SEDAR-Webseite (www.sedar.com) veröffentlicht wurde, beschrieben sind. Die zukunftsgerichteten Informationen basieren auf den Erwartungen und Annahmen der Unternehmensführung von MAG zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, die bei der Erstellung solcher Aussagen getroffen werden, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung als angemessen erachtet werden. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, sind wir nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen im Zuge einer neuen Sachlage, künftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu aktualisieren. Aus den oben genannten Gründen sollten sich potentielle Anleger nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Weder die kanadische Börse TSX noch die amerikanische Börse (NYSE MKT) haben die in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen genehmigt oder missbilligt. Hinweis: Den Anlegern wird dringend empfohlen, die in MAGs Jahres- und Quartalsberichten und anderen eingereichten Dokumenten veröffentlichten Informationen zu konsultieren, welche im Internet auf www.sedar.com nachzulesen sind. www.sec.gov/edgar/searchedgar/companysearch.html

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41944 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41944&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Tue, 02 Jan 2018 07:15:12 +0000
27.12.17 SilverCrest gibt die Ergebnisse der Ergänzungsbohrungen http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9412-27-12-17-silvercrest-gibt-die-ergebnisse-der-ergaenzungsbohrungen http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9412-27-12-17-silvercrest-gibt-die-ergebnisse-der-ergaenzungsbohrungen VANCOUVER, BC - 27. Dezember 2017 - SilverCrest Metals Inc. (SilverCrest oder das Unternehmen) freut sich, weitere Ergebnisse aus der zweiten Bohrphase im Konzessionsgebiet Las Chispas (das Konzessionsgebiet) bekannt zu geben, das sich im mexikanischen Bundesstaat Sonora befindet. Im Rahmen der Ergänzungsbohrungen im Bereich des Erzgangs Babicanora werden nach wie vor hochgradig mineralisierte Abschnitte durchteuft. Mit den jüngsten Ergebnissen hat SilverCrest nun eine hochgradige Mineralisierung auf über 1.000 Meter Streichlänge im Bereich des Erzgangs Babicanora (siehe Zahlen anbei) anhand von Bohrungen erkundet und durchteuft. Es gibt derzeit 19 bekannte epithermale Erzgänge im Konzessionsgebiet. Neun davon wurden bereits anhand von Bohrungen erkundet; es sind dies die Erzgänge Babicanora, Babicanora Footwall (Liegendes), Las Chispas, Giovanni, La Blanquita, William Tell, Varela, Granaditas und Amethyst. In jedem dieser neun Erzgänge hat SilverCrest bis dato Abschnitte mit hochgradigen Silber- und Goldvererzungen durchteuft.

N. Eric Fier, CPG, P.Eng, President und CEO, erklärte: Unsere laufenden Bohrungen im Bereich des Erzgangs Babicanora haben gezeigt, dass auf über einem Kilometer der anhand von Bohrungen erkundeten Streichlänge konsequent hochgradige Mineralisierungen zu finden sind. Außerdem ist die Mineralisierung des Erzgangs in südöstlicher und nordwestlicher Richtung offen. Wir bringen derzeit im Bereich des Erzgangs Babicanora zusätzlich 10 bis 15 obertägige Bohrungen nieder, um das Gebiet bis Mitte Januar 2018 auf weitere Ausläufer zu untersuchen. Die Arbeiten dienen als Vorbereitung auf eine erste Ressourcenschätzung im Konzessionsgebiet Las Chispas, die im Februar 2018 veröffentlicht werden soll.

Das bedeutendste Ergebnis dieser Meldung ist ein Abschnitt in Loch BA17-51, wo auf 3,1 Meter (wahre Mächtigkeit) ein Erzgehalt von 40,45 Gramm Gold pro Tonne (g/t) und 5.375,2 g/t Silber bzw. 8.409 g/t Silberäquivalent (Ag-Äqu., basierend auf einem Verhältnis von 75 [Ag]: 1 [Au] und einer metallurgischen Ausbeute von 100 %) ermittelt wurde. Bemerkenswert sind auch Loch BA17-49, wo auf 2,0 Meter ein Erzgehalt von 18,20 g/t Gold und 1.791,4 g/t Silber bzw. 3.158 g/t Ag-Äqu. durchteuft wurde, sowie Loch BA17-46 mit einem 1,2 Meter breiten Abschnitt mit einem Erzgehalt von 54,20 g/t Gold und 2.020,7 g/t Silber bzw. 6.086 g/t Ag-Äqu. In der nachfolgenden Tabelle sind die bedeutendsten Bohrabschnitte (nicht gedeckelt, nicht verwässert) dieser Meldung enthalten:

Loch von an Bohr- gesch. Au Ag Ag-Äqu Nr. (m) (m) abschn wahre g/t g/t .*

itt Mächti gkeit g/t (m) (m)

BA17-46,5 8,1 1,6 1,2 54,20 2.020,6.086 6 7

BA17-4268,5 272,0 3,5 3,2 4,96 859,1 1.231 7

einsch268,5 270,5 2,0 1,8 7,49 1.364,1.926 l. 0

BA17-4289,8 293,2 3,4 3,1 6,82 343,1 855 8

einsch289,8 290,7 0,9 0,7 15,90 112,2 1.310 l.

324,2 325,8 1,6 1,4 5,10 438,8 821 BA17-4305,0 305,9 0,9 0,8 0,05 229,0 233 9

324,3 326,5 2,2 2,0 18,20 1.791,3.158 4

einsch324,3 324,9 0,6 0,5 68,50 6.760,11.897 l. 0

BA17-5313,3 318,7 5,4 5,0 1,95 265,2 411 0

einsch313,9 315,3 1,4 1,2 4,18 213,1 527 l.

BA17-5265,9 269,2 3,3 3,1 40,45 5.375,8.409 1 2

einsch267,4 268,7 1,3 1,1 96,30 12.77319.996 l. ,5

Hinweis: Sämtliche Zahlenwerte wurden gerundet. *Ag-Äqu. basiert auf 75 (Ag):1 (Au) und 100 % metallurgische Ausbeute.

Sämtliche Proben wurden in den Labors von ALS Chemex in Hermosillo (Mexiko) und Nord-Vancouver (British Columbia, Kanada) analysiert.

In den Bohrlöchern BA17-44 und 45 wurde eine Mineralisierungsanomalie durchteuft, die allerdings unter dem vom Unternehmen angenommenen Ag-Äqu.*-Cutoff-Wert von 150 g/t liegt.

In den Löchern BA17-46, 48 und 49 wurden im Liegenden des Erzgangs Babicanora (Babicanora Footwall) besonders hochgradige Abschnitte (Bonanza) durchteuft. In Loch BA17-51 wurden Bonanza-Mineralisierungen aus grobem Argentit, Elektrum, nativem Silber und Gold durchschnitten.

Das Unternehmen will seine Arbeiten mit ergänzenden Bohrungen (Stepout-Bohrungen und Infill-Bohrungen) fortsetzen und dazu im Bereich des Erzgangs Babicanora 10 bis 15 weitere obertägige Löcher bohren und die Erzgänge Las Chispas und Giovanni anhand von untertägigen Bohrungen erkunden. Darüber hinaus setzt das Unternehmen auch die Entnahme von Proben aus Grabungen im Bereich obertägiger Abraumhalden fort. Das Unternehmen geht davon aus, dass das erweiterte Phase-II-Programm bis Mitte Januar 2018 rechtzeitig abgeschlossen werden kann, um die Ergebnisse in die erste Ressourcenschätzung im Februar 2018 einfließen zu lassen.

N. Eric Fier, CPG, P.Eng., President und CEO von SilverCrest, zeichnet für diese Pressemeldung als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument (NI 43-101) - Standards of Disclosure for Mineral Projects verantwortlich und hat ihren Inhalt geprüft und genehmigt.

ÜBER SILVERCREST METALS INC. SilverCrest ist ein kanadisches Edelmetallexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver (BC). Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Neuentdeckungen, wertschaffenden Akquisitionen und der Produktionsaufnahme in den historischen Edelmetallregionen Mexikos. Der aktuelle Tätigkeitsschwerpunkt des Unternehmens liegt auf der historischen Bergbauregion Las Chispas im mexikanischen Bundesstaat Sonora mit ihren hochgradigen Rohstoffvorkommen. SilverCrest ist das erste Unternehmen, das im historischen Projekt Las Chispas erfolgreich Testbohrungen durchgeführt hat und dabei zahlreiche Entdeckungen verbuchen konnte. Das Unternehmen wird von einem mit allen Aspekten des Edelmetallbergbausektors vertrauten Führungsteam geleitet, das Projekte von der Entdeckung über die Finanzierung bis hin zur zeit- und budgetgerechten Errichtung und Produktion betreut.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Dazu gehören uneingeschränkt auch Aussagen zu den strategischen Plänen; zum zeitlichen Ablauf und zu den Erwartungen hinsichtlich der Explorations-, Sanierungs- und Bohrprogramme des Unternehmens im Projekt Las Chispas, einschließlich der Vorbereitung auf eine erste Ressourcenschätzung; zu den Informationen über Bereiche mit hochgradiger Mineralisierung und zur Größe der Erzgänge auf Grundlage der Ergebnisse der untertägigen Probenahmen und Bohrungen; sowie zur Erreichbarkeit förderbarer Bereiche im Projekt Las Chispas. Solche zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen basieren auf einer Reihe von Annahmen, die sich als unrichtig erweisen könnten. Annahmen wurden unter anderem zu folgenden Aspekten getroffen: Situation der allgemeinen Wirtschafts- und Finanzmärkte; Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte; Zeitplan und Höhe der Ausgaben für Sanierungs- und Bohrprogramme; und Auswirkungen der von den Regierungsbehörden erlassenen Vorschriften. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund diverser Risikofaktoren unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem: der Zeitpunkt und Inhalt von Arbeitsprogrammen; die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten; die Auswertung der Bohrergebnisse und sonstigen geologischen Daten; der Erhalt, die Instandhaltung und Sicherheit von Genehmigungen und Eigentumsrechten an Mineralkonzessionsgebieten; ökologische und andere regulatorische Risiken; Überschreitungen der Projektkosten oder unerwartete Kosten und Ausgaben; sowie die allgemeine Marktlage bzw. Branchensituation. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Erwartungen und Annahmen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen. Annahmen, auf denen solche Informationen beruhen, könnten sich möglicherweise als ungenau herausstellen, selbst wenn diese zum Zeitpunkt der Erstellung für vernünftig gehalten werden. Die Leser sollten sich daher nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen verlassen, da diese nur zum Zeitpunkt gelten, ab dem sie getätigt werden. Das Unternehmen ist außerhalb des gesetzlich vorgeschriebenen Rahmens nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemeldung zu aktualisieren oder zu überarbeiten, wenn sich die Annahmen, Schätzungen und Meinungen oder andere Umstände ändern sollten.

N. Eric Fier, CPG, P.Eng President & CEO SilverCrest Metals Inc.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

SilverCrest Metals Inc. Ansprechpartner:-Fred Cooper, Investor Relations

Tel:-+1 (604) 694-1730 Fax:-+1 (604) 357-1313 gebührenfreie Tel:-1-866-691-1730 (Kanada & USA) E-Mail:-info@silvercrestmetals.com Website:-www.silvercrestmetals.com 570 Granville Street, Suite 501 Vancouver, British Columbia V6C 3P1

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Hier die angefügten Grafiken: http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41920/2017-12-27 SIL NR Babi Infill FINAL_DEprcom.001.png

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41920/2017-12- 27 SIL NR Babi Infill FINAL_DEprcom.002.png

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41920/2017-12- 27 SIL NR Babi Infill FINAL_DEprcom.003.png

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/41920/2017-12- 27 SIL NR Babi Infill FINAL_DEprcom.004.png

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41920 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=41920&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Wed, 27 Dec 2017 18:22:40 +0000
21.12.17 Greath Panther Silver aktualisiert die Mineral-Ressourcenschätzung der Coricancha Mine, Peru http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9406-21-12-17-greath-panther-silver-aktualisiert-die-mineral-ressourcenschaetzung-der-coricancha-mine-peru http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9406-21-12-17-greath-panther-silver-aktualisiert-die-mineral-ressourcenschaetzung-der-coricancha-mine-peru Vancouver, British Columbia, 20. Dezember 2017. Great Panther Silver Ltd. (TSX: GPR; NYSE American GPL; WKN: A0Y H8Q) ("Great Panther", das Unternehmen) gibt bekannt, dass man eine aktualisierte Mineral-Ressourcenschätzung in Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 für die zu 100% unternehmenseigene Coricancha Mine, gelegen 90 km östlich von Lima in Peru, abgeschlossen hat. Diese Schätzung wurde von Ronald Turner, P.Geo, von Gold Associates S.A. als Qualifizierte Person durchgeführt.

Dieses Ressourcen-Update bestätigt das Potential des Coricancha Minenareals und erlaubt es dem Unternehmen, weitere ingenieurtechnische Studien zu beginnen, die für eine positive Produktionsentscheidung notwendig sind, sagte James Bannantine, Präsident & CEO. Wir sind alle hocherfreut über die Aussichten für die Coricancha Mine und freuen uns auf die nächsten Schritte bei Great Panthers Wachstumsstrategie durch die Hinzufügung einer Operationsbasis in Peru.

Die gemessenen und angezeigten Tonnen und Gehalte in dieser Mineral-Ressourcenschätzung sind gut mit denen der historischen Ressourcenschätzung von 2012 vergleichbar, was für ein hohes Maß an Zuverlässigkeit der Ergebnisse spricht (siehe unten). Die Tonnen in der abgeleiteten Kategorie sind jetzt aufgrund der unterschiedlichen Suchparameter niedriger, aber es kann möglich sein, diese Tonnage durch weitere Bohrungen zu ersetzen.

Great Panther schließt Optimierungsstudien ab und untersucht alternative Abbaumethoden, um die Kosten und Projektrisiken zu senken. Das Unternehmen plant die Veröffentlichung weiterer technischer Studien für das Projekt im 2. Quartal 2018.

Aktualisierte Mineral-Ressourcenschätzung 2017 für die Coricancha Mine, Peru

Gemessen Mine TonnenAu Ag Pb (%Zn Cu AgÄq AqÄq (g/t (g/t)) (%) (%) g/t oz ) (Mio .)

Constanci 270.36,2 219 2,36 3,44 0,43 19,24 a 36 .064

Wellingto 92.6,1 184 1,69 3,95 0,51 13,05 n 328 .028

Escondida 15.0,9 279 0,28 1,35 3,20 0,41 362 832

Constanci 16.6,0 143 1,97 2,16 0,11 0,44

a 315 836 East

San Jose 65,8 212 4,49 2,94 0,30 10,24 .922 .078

Colquipal 23,4 220 3,67 5,26 0,21 0,09 lana .944 995

Total 404.25,9 210 2,16 3,43 0,54 113,49 gemessen05 .037

Angezeigt Mine TonnenAu Ag Pb Zn Cu AgÄq AqÄq (g/t (g/t) (%) (%) (%) g/t oz ) (Mio .)

Constanci 218.56,0 188 2,09 3,08 0,34 6,80 a 45 968

Wellingto 77.6,0 186 1,68 3,66 0,52 12,49 n 080 .004

Escondida 21.1,0 238 0,24 1,08 2,84 0,50 406 733

Constanci 18.5,8 137 1,93 1,95 0,11 0,48

a 636 798 East

San Jose 75,7 217 4,76 2,93 0,30 10,27 .673 .084

Colquipal 53,4 207 3,31 5,14 0,19 0,16 lana .215 953

Total 348.55,6 189 1,95 3,05 0,52 10,71

angezeig54 955 t Gemessen & angezeigt Mine TonnenAu Ag Pb Zn Cu AgÄq AqÄq (g/t (g/t) (%) (%) (%) g/t oz ) (Mio .)

Constanci 488.86,1 205 2,24 3,28 0,39 1.0216,05 a 81 1

Wellingto 169.46,0 185 1,69 3,82 0,51 1.015,54 n 08 7

Escondida 36.1,0 255 0,26 1,19 2,99 7750,92 767

Constanci 34.5,9 139 1,95 2,05 0,11 8160,92

a 950 East

San Jose 14.5,7 215 4,63 2,93 0,30 1.0810,51 594

Colquipal 83,4 212 3,44 5,18 0,20 9680,25 lana .159

Total M 752.75,8 200 2,06 3,26 0,53 99924,20 & I 59 Abgeleitet Mine TonnenAu Ag Pb Zn Cu AgÄq AqÄq (g/t (g/t) (%) (%) (%) g/t oz ) (Mio .)

Constanci 532.45,3 215 1,71 3,29 0,40 95016,25 a 22

Wellingto 238.85,4 219 1,06 3,95 0,78 1.0147,78 n 11

Escondida 96.2,2 208 0,26 2,24 1,90 7512,34 926

Constanci 49.5,7 125 1,66 1,57 0,21 7601,20

a 234 East

San Jose 14.5,7 213 4,34 2,78 0,28 1.0490,48 174

Colquipal 11.3,7 117 2,98 3,15 0,15 7430,28 lana 592

Total 943.15,0 209 1,45 3,25 0,64 93428,36

abgeleit60 et

Anmerkungen für Mineral-Ressourcenschätzungen

1. Cut-offs basieren auf geschätzten Netto-Schmelzerlösen (NSR) von 140 $/t. 2. Die für die Errechnung der NSR verwendeten Metallpreise betragen 1.300 $/Unze (oz) Au, 17 $/oz Ag, 1,15 $/Pfund (Ib), 1,50 $/Ib Zn, 3,00 $/Ib Cu. 3. Blockmodellgehalte werden in US Dollar (US$) umgerechnet und Anlagenausbeuten von 92,1% Ag, 80,2% Au, 77,3% Pb, 82,6% Zn, 52,7% Cu verwendet. 4. Gesteinsdichten für Constancia: 3,3 Tonnen je Kubikmeter (t/m³), Wellington, Constancia East, Escondida, San Jose: 3,2 t/m³, Colquipallana: 2,9 t/m³. 5. Summen können wegen Rundungen abweichen. 6. Gehalte in metrischen Einheiten. 7. Alle Währungsangaben in US Dollars. 8. Ag-Äquivalent-Unzen (oz AgÄq) in Millionen (Mio.) werden aus den g/t Daten errechnet. 9. AgÄq g/t = Ag g/t + (Pb Gehalt x ((Pb Preis je lb/Ag Preis je oz) x 0,0685714 lbs je Feinunze x 10000 g je %)) +(Zn Gehalt x ((Zn Preis je lb/Ag Preis je oz) x 0,0685714 lbs je Feinunze x 10000 g je %)) + (Cu Gehalt x ((Cu Preis je lb/Ag Preis je oz) x 0,0685714 lbs je Feinunze x 10000 g je %)) + (Au Gehalt (Au Preis je oz/Ag Preis je oz)).

Die zuletzt für die Coricancha Mine veröffentlichte Ressourcenschätzung besitzt ein Stichtagsdatum vom 31. Dezember 2012 (siehe Pressemeldung von Nyrstar vom 7. Februar 2013 und die Tabelle unten). Great Panther betrachtet diese Schätzung als historisch und verweist darauf nur aus historischem Zwecke und daher sollte in sie kein Vertrauen gesetzt werden.

Historische Mineral-Ressourcen der Coricancha Mine (31. Dezember 2012) *

KategoriTonnen Au g/tAg Pb % Zn % Cu % AgÄq AgÄq oz e g/t g/t (Mio.)

Gemessen 630.005,18 169,82,10 2,97 0,38 1070 15,56 0 5

Angezeig 260.004,72 186,01,66 3,45 0,54 1090 6,43 t 0 7

Total 890.005,04 174,61,97 3,11 0,42 1075 21,96 M&I 0 2

Abgeleit 4.880.4,91 224,51,57 2,98 0,48 1078 124,6 et 000 4

*siehe Nyrstar Pressemeldung vom 7. Februar 2013

Die oben dargestellten und in dieser Pressemeldung enthaltenen aktualisierten Ressourcenschätzungen wurden nach CIM Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven klassifiziert und sind demzufolge NI 43-101 konform. Die Mineral-Ressourcenschätzung wurde unter Aufsicht von Ronald Turner, P. Geo., von Golder Associates S.A. als Qualifizierte Person angefertigt. Die Mineral-Ressourcenschätzung wurde unter Verwendung von MicroMine 3D Geologie-Software und der Methode der Quadratur des inversen Abstands für die Gehaltsschätzung jedes Blocks in den Blockmodellen durchgeführt. Ein unternehmenseigener Netto-Schmelzertrag- ("NSR") Rechner bezieht Anlagenausbeuten, Schmelzkonditionen und die bezeichneten Metallpreise ein und konvertiert Blockgehalte in NSR (US$)-Werte.

Das Qualitätssicherungs- und -kontrollprogramm (QA/QC) des Unternehmens umfasst den Einsatz von Leerkernen, Doppeln und Standards in die Probensendungen; sorgfältige Überwachung der Probenergebnisse und notwendige Sicherungsmaßnahmen. Die Probenauswertung wurde in dem unabhängigen SGS-Lima Labor in Lima, Peru, durchgeführt. Das Gold wurde durch Fusion mit 30 g Feuerprobe und atomaren Absorptions-Spektroskopie (AAS) Abschluss analysiert und die erhaltenen Werte in Teilen pro Million (Code FAA313) angegeben. Die verbleibenden 52 Elemente wurden mit Massen-Spektrometrie des induktiv gesammelten Plasmas (ICPMS) analysiert und die erhaltenen Werte in Teilen je Millionen (Code IMC12B) angegeben. Alle Goldergebnisse, die die Nachweisgrenze überschritten, wurden mit Feuerprobe und gravimetrischem Abschluss (Coe FAG303) erneut analysiert. Alle Silberergebnisse, die die Nachweisgrenze (>10 g/t) überschritten, wurden mit Feuerprobe mit gravimetrischem Abschluss (Code FAG313) erneute analysiert. Alle anderen Metalle, die über der Nachweisgrenze lagen, wurden mittels ICP-AAS (Code AAS11B) erneute analysiert.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen technischen Informationen wurden überprüft und genehmigt von Mattew Wunder, P. Geo., Vizepräsident für Exploration des Unternehmens und qualifizierte Person (QP) nach NI 43-101 für den Coricancha Minenkomplex. Informationen bezüglich des Abbaus und der Metallurgie wurden von Ali Soltani, Chief Operating Officer von Great Panther geprüft.

Über Great Panther

Great Panther Silver Limited ist ein primäres Silberproduktions- und Explorationsunternehmen, das an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel GPR und an der NYSE MKT unter dem Kürzel GPL gelistet ist. Die Aktivitäten des Unternehmens sind derzeit auf den Abbau von Edelmetallen in seinen beiden zu 100% eigene Minen, den Guanajuato-Minenkomplex und die Topia Mine in Durango, fokussiert. Das Unternehmen untersucht auch den Neustart der Coricancha Mine in Peru, die im früheren Jahresverlauf übernommen wurde, und verfolgt weitere Bergbaugelegenheiten oder Projekte in Lateinamerika.

James Bannantine Präsident & CEO

WARNUNGEN ZUR VORSICHT HINSICHTLICH VORAUSSCHAUENDER AUSSAGEN

Diese Meldung enthält vorausschauende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und vorausschauende Informationen im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts (zusammen "vorausschauende Aussagen"). Zu solchen Faktoren zählen unter anderem Aussagen hinsichtlich des Timings und der Ergebnisse technischer, wirtschaftlicher und optimierender Studien, darunter Pläne für weitere Bohrungen und Ressourcenabgrenzungen sowie das gesamte wirtschaftliche Potential der Coricancha Mine und sie beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistung und Errungenschaften von den in solchen vorausschauenden Aussagen angekündigten oder implizierten deutlich abweichen. Zu solchen Faktoren gehören unter anderem Risiken und Unsicherheiten in Zusammenhang mit möglichen politischen Risiken in Zusammenhang mit den Operationen des Unternehmens in einem ausländischen Rechtsbereich, die Möglichkeit unerwarteter Kosten und Ausgaben, physische Risiken im Bergbau, Währungsschwankungen, Schwankungen bei den Preisen für Silber, Gold und Basismetallen, Explorationsergebnisse als Indikation für die zukünftige Produktion der Projekte, Änderungen an Projektparametern in Folge der Verfeinerung der Pläne, die spekulative Natur der Mineralexploration und -entwicklung, Genehmigungsrisiken und andere Risiken und Unsicherheiten, darunter auch die im Jahresbericht des am 31. Dezember 2016 geendeten Jahres und im Bericht wesentlicher Änderungen beschriebenen, eingereicht bei der Canadian Securities Administrators und verfügbar auf www.sedar.com und die Berichte auf Formular 40-F und Formular 6-K, eingereicht bei der Securities and Exchange Commission und verfügbar unter www.sec.gov. Es gibt keine Sicherheit, dass sich solche vorausschauenden Aussagen als korrekt erweisen, so dass Ergebnisse wesentlich von solchen vorausschauenden Aussagen abweichen können. Die Leser sind angehalten, kein unangemessenes Vertrauen in vorausschauende Aussagen zu setzen. Das Unternehmen hat nicht die Absicht, die vorausschauenden Aussagen zu aktualisieren, es sein denn es ist gesetzlich vorgeschrieben.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Great Panther Silver Ltd. Spiros Cacos Direktor Investor Relations +1-604-638-8955 oder gebührenfrei: 1-888-355-1766 scacos@greatpanther.com www.greatpanther.com Deutsche Anleger: Metals& Mining Consult Ltd. Tel.: 03641 / 597471

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle:

https://www.irw-press.com

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Thu, 21 Dec 2017 07:08:42 +0000
19.12.17 Great Panther Silver erhält alle Umweltgenehmigungen für die neue Tailings-Anlage bei Topia http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9403-19-12-17-great-panther-silver-erhaelt-alle-umweltgenehmigungen-fuer-die-neue-tailings-anlage-bei-topia http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9403-19-12-17-great-panther-silver-erhaelt-alle-umweltgenehmigungen-fuer-die-neue-tailings-anlage-bei-topia Vancouver, British Columbia, 18. Dezember 2017. Great Panther Silver Ltd. (TSX: GPR; NYSE MKT: GPL; WKN: A0Y H8Q) (Great Panther", das Unternehmen) gibt bekannt, dass SEMARNAT, die mexikanische Umweltbehörde, dem Unternehmen alle Genehmigungen für Errichtung und Betrieb der neuen Phase II Tailingsanlage ("TSF") ihrer Topia Mine in Durango, Mexiko, erteilt hat.

"Wir sind über den Abschluss des Genehmigungsprozesses, ohne Unterbrechung des Betriebs bei Topia, hocherfreut", sagte James Bannantine, Präsident & CEO." "Wir werden umgehend mit der Konstruktion von Phase II beginnen und haben genügend verbleibende Kapazität in Phase I, um den Minenbetrieb vorzusetzen und einen nahtlosen Übergang zur Einlagerung in Phase II zu ermöglichen."

Die von SEMARNAT gewährten Genehmigungen für den Bau und den Betrieb der Phase II TSF und die Modifizierungen an der Verarbeitungsanlage von Anfang des Jahres werden die Trockeneinlagerung von Tailings gemäß aktuellem Betriebsplan der Topia Mine erlauben.

Über Great Panther

Great Panther Silver Limited ist ein primäres Silberproduktions- und Explorationsunternehmen, das an der Toronto Stock Exchange unter dem Kürzel GPR und an der NYSE American unter dem Kürzel GPL gelistet ist. Die Aktivitäten des Unternehmens sind derzeit auf den Abbau von Edelmetallen in seinen beiden zu 100% eigene Minen, dem Guanajuato-Minenkomplex und Topia in Durango, fokussiert. Das Unternehmen untersucht auch den Neustart der Coricancha Mine in Peru, die im früheren Jahresverlauf übernommen wurde, und verfolgt weitere Bergbaugelegenheiten oder Projekte in Lateinamerika.

James Bannantine Präsident & CEO

WARNUNGEN ZUR VORSICHT HINSICHTLICH VORAUSSCHAUENDER AUSSAGEN

Diese Meldung enthält vorausschauende Aussagen im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und vorausschauende Informationen im Sinne des kanadischen Wertpapierrechts (zusammen "vorausschauende Aussagen"). Vorausschauende Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistung und Errungenschaften von den in solchen vorausschauenden Aussagen angekündigten oder implizierten deutlich abweichen. Zu solchen Faktoren gehören unter anderem Zeitplanungen der Errichtung der neuen Tailingsanlage und des Übergangs ohne Betriebsunterbrechung. Sie bergen bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistung und Errungenschaften von den in solchen vorausschauenden Aussagen angekündigten oder implizierten deutlich abweichen. Dazu gehören unter anderem Risiken und Unsicherheiten, die sich aus den Operationen des Unternehmens in einem ausländischen Rechtsbereich ergeben, mögliche unerwartete Kosten und Ausgaben, physische Risiken im Bergbau, Währungsschwankungen, Schwankungen bei den Preisen für Silber, Gold und Basismetallen, Explorationsergebnisse als Indikation für zukünftige Produktion von Projekten, Genehmigungsrisiken und andere Risiken und Unsicherheiten, darunter auch die im zuletzt eingereichten Jahresbericht und im Bericht wesentlicher Änderungen beschriebenen, eingereicht bei der Canadian Securities Administrators und verfügbar auf www.sedar.com und die Berichte auf Formular 40-F und Formular 6-K, eingereicht bei der Securities and Exchange Commission und verfügbar unter www.sec.gov.

Für den Inhalt der Pressemeldung ist allein die Gesellschaft verantwortlich. Sie wurde weder von der TSX-Venture Exchange, noch von einem Dritten geprüft. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com bzw. www.sec.gov oder auf der Firmenwebsite!

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Great Panther Silver Ltd. Spiros Cacos Direktor Investor Relations +1-604-638-8955 oder gebührenfrei: 1-888-355-1766 scacos@greatpanther.com www.greatpanther.com Deutsche Anleger: Metals& Mining Consult Ltd. Tel.: 03641 / 597471

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Tue, 19 Dec 2017 17:47:14 +0000
12.12.17 Southern Silver wird eine LEI-Nummer von der Gruppe Deutsche Börse zugewiesen http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9387-12-12-17-southern-silver-wird-eine-lei-nummer-von-der-gruppe-deutsche-boerse-zugewiesen http://www.silbernews.com/index.php/minen/newsminen/silberminen/149-silberminen2017/9387-12-12-17-southern-silver-wird-eine-lei-nummer-von-der-gruppe-deutsche-boerse-zugewiesen 12. Dezember 2017, Southern Silver Exploration Corp. gibt bekannt, dass dem Unternehmen der folgende Legal Entity Identifier (LEI; Rechtsträgerkennung für Unternehmen des Finanzmarkts) zugewiesen wurde: 529900VY7ZZW0FTRGM33. Die Europäische Union hat Richtlinien eingeführt, nach welchen die Nutzung des LEI mit gleicher Funktion wie ein Strichcode zur Identifizierung systemischer Risiken erforderlich ist.

Über den Legal Entity Identifier (LEI)

Der Legal Entity Identifier (LEI) ist ein 20-stelliger alphanumerischer Code. Es handelt sich um eine international standardisierte und weltweit gültige Kennung für Finanzmarktteilnehmer. Ziel ist die eindeutige und zweifelsfreie Identifizierung von Vertragsparteien (z. B. Unternehmen, Banken und Investmentfonds). Er wird eingesetzt, um einer Vielzahl von Rechnungslegungsanforderungen nachzukommen. Die Gruppe Deutsche Börse erklärte dazu: Zum einen können LEIs die Aufsichtsbehörden bei der Überwachung und Analyse von Gefahren für die Stabilität der Finanzmärkte unterstützen, zum anderen können sie von Gegenparteien zu Risikomanagementzwecken verwendet werden.

Southern Silver kommt der Anforderung nach, dass alle Unternehmen, die an den deutschen Börsen notiert sind, bis zum 3. Januar 2018 über eine LEI-Nummer verfügen müssen. 

Lawrence Page, President der Manex Resource-Gruppe, erklärte: Southern Silver und andere Unternehmen unter dem Dach der Manex Resource-Gruppe notieren seit langer Zeit an einer oder mehreren deutschen Börsen oder Handelsplattformen und werden dort aktiv gehandelt. Wir freuen uns sehr, dass der Handel mit unseren Aktien an den deutschen Börsen ohne Hindernisse fortgeführt wird.

Entsprechend der Website der Gruppe Deutsche Börse wird sich die LEI-Nummer auf die meisten Aspekte der Wertpapiermärkte in Europa auswirken, unter anderem auf Handel, Clearing, Begleichung, Verwahrung, Sicherheiten- und Liquiditätsmanagement, Marktdaten und Indizes (siehe: http://deutsche-boerse.com/dbg-en/reg...

Über Southern Silver Exploration Corp.
Southern Silver Exploration Corp. ist ein auf die Exploration und Erschließung von Edelmetallen spezialisiertes Unternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung von Rohstofflagerstätten von Weltformat im Norden bzw. Zentrum von Mexiko sowie im Süden der USA konzentriert. Unser besonderes Augenmerk gilt dem Silber-Blei-Zink-Projekt Cerro Las Minitas im Herzen des mexikanischen Silbergürtels Faja de Plata, der zahlreiche erstklassige Rohstofflagerstätten - wie z.B. Penasquito, San Martin, Naica und Pitarilla - beherbergt. Wir haben ein Team aus erfahrenen Experten mit besten technischen, betrieblichen und geschäftlichen Fachkenntnissen zusammengestellt, die uns bei der Exploration und beim Ausbau des Projekts Cerro Las Minitas zu einem erstklassigen hochgradigen Silber-Blei-Zink-Bergbaubetrieb, gemeinsam mit unserem Partner Global Holdings LP, unterstützen. 

Das Unternehmen beschäftigt sich entweder direkt oder indirekt über Joint Ventures mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionen in größeren Rechtsstaaten. Zu unserem Konzessionsportfolio zählt auch das Porphyr-Kupfer-Goldprojekt Oro im Süden des US-Bundesstaates New Mexico. Das Konzessionsgebiet Oro besteht aus patentierten Grundstücken, staatlichen Pachtgründen und vom BLM abgegrenzten Mineralclaims und überlagert eine besonders vielversprechende Alterierungszone aus Quarz, Serizit und Pyrit, von der man annimmt, dass sie einen verdeckten Porphyrkern und ein distal gelegenes in Sedimentgestein gelagertes Oxid-Gold-Ziel überdeckt.

Für das Board of Directors:

Lawrence Page
Lawrence Page, Q.C.
President & Director, Southern Silver Exploration Corp.

SSV: TSX.V
SSVFF: OTCQB
SEG1: Frankfurt
SSVCL: Santiago
PM-19-17

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Southern Silver (southernsilverexploration.com) oder kontaktieren Sie uns unter der Tel.nr. 604.641.2759 bzw. E-Mail-Adresse ir@mnxltd.com.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die eigentlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen der Zeitplan und der Erhalt der entsprechenden Genehmigungen von Regierung und Aufsichtsbehörde, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Southern Silver Exploration Corp. ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, soweit dies nicht in den geltenden Gesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Irw-press

]]>
j.miedler@a1.net (Silbernews) News zu Minen Tue, 12 Dec 2017 15:23:19 +0000