.

Minenindex SIX Minenindex XAU Minenindex HUI Silber in USD / oz Gold in USD / oz
Silber Index SIX Intraday Silber Preis

10.01.18 Southern Silver steigert seine Ressourcen bei Cerro Las Minitas

Southern Silver steigert seine Ressourcen bei Cerro Las Minitas auf: angezeigte Ressourcen: 33,6 Mio. Unzen Ag, 319 Mio. Pfund Pb und 813 Mio. Pfund Zn (116,1 Mio. Unzen Ag-Äqu; 1,69 Mio. Pfund Zn-Äqu.) abgeleitete Ressourcen: 20,7 Mio. Unzen Ag, 131 Mio. Pfund Pb und 870 Mio. Pfund Zn (92,7 Mio. Unzen Ag-Äqu; 1,35 Mrd. Pfund Zn-Äqu.)

08. Januar 2018, Southern Silver Exploration Corp. (TSX.V:SSV) (Southern) berichtet, dass Kirkham Geosystems Ltd. (KGL) eine aktuelle Version seiner unabhängigen Mineralressourcenschätzung für das Projekt Cerro Las Minitas (CLM) im mexikanischen Bundesstaat Durango - das im Rahmen eines Joint Venture von SSV (40 %) als Betreiber und Electrum Global Holdings LP (60 %) geführt wird - fertiggestellt hat. Diese Mineralressourcenschätzung - mit der die vorhergehende Schätzung vom März 2016 aktualisiert wird - veranschaulicht die Kontinuität der Mineralisierung sowie die laufende Erweiterung des Projekts Cerro Las Minitas. Die neue Ressourcenschätzung beinhaltet zusätzliches Datenmaterial aus Bohrungen, die in den Jahren 2016 und 2017 durchgeführt wurden. Im Zuge dieser Bohrungen konnten erfolgreich eine große neue Lagerstätte abgegrenzt, die Ressourcen in der angezeigten und abgeleiteten Kategorie gesteigert und der Mineralisierungsgrad der Ressourcen - vor allem in der angezeigten Kategorie - insgesamt verbessert werden. Wichtigste Fakten des Ressourcenmodells Im Vergleich zur Mineralressourcenschätzung 2016 enthält die aktuelle Version 2017 (Silberäquivalent-Cutoff-Wert 175 g/t): - eine Steigerung der angezeigten Mineralressourcen um 318 % auf o 10,1 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 102 g/t Ag, 0,1 g/t Au, 0,15 % Cu, 1,4 % Pb und 3,6 % Zn (356 g/t Ag-Äqu., 7,6 % Zn-Äqu.); - eine Steigerung der abgeleiteten Mineralressourcen um 18 % auf o 8,7 Mio. Tonnen mit durchschnittlich 74 g/t Ag, 0,04 g/t Au, 0,15 % Cu, 0,7 % Pb und 4,5 % Zn (332 g/t Ag-Äqu., 7,0 % Zn-Äqu.); - einen höheren Cutoff-Wert (175 g/t Ag-Äqu.), der den möglichen Förderkosten und Metallausbeuten Rechnung trägt; - eine Steigerung des durchschnittlichen Erzgehalts der angezeigten Ressourcen (in Ag-Äqu. angegeben); und - die neu abgegrenzte Skarn Front Zone, die aktuell die größte einzelne Rohstofflagerstätte im Projektgebiet von Cerro Las Minitas darstellt.

Tabelle 1: Basisszenario der Mineralressourcenschätzung für das Projekt CLM unter Anwendung eines Silberäquivalent-Cutoff-Wertes von 175 g/t

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42018/NR-01-18 Southern Increases CLM Resource to 116Moz AgEq Ind and 92Moz AgEq Inf_DE_PRCOM.001.png

Hinweis: Für die Berechnung des Silberäquivalent-Cutoff-Wertes von 175 g/t wurden langfristige Durchschnittspreise von 16 $/Unze für Silber, 1.200 $/Unze für Gold, 2,75 $/Pfund für Kupfer, 1,0 $/Pfund für Blei und 1,10 $/Pfund für Zink herangezogen; die Definition der Cutoff-Werte basierte auf einer Metallausbeute von jeweils 82 % für Silber, 86 % für Blei, 80 % für Kupfer und 80 % für Zink. Als Betriebs- und Erhaltungskosten wurden für den Cutoff-Wert im Basisszenario 75 $ pro Tonne angenommen. Alle Preise sind in US-Dollar angegeben.

Tabelle 2: Sensitivitätsanalyse in Bezug auf den Cutoff-Wert der Mineralressourcen im Projekt CLM im mexikanischen Bundesstaat Durango

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42018/NR-01-18 Southern Increases CLM Resource to 116Moz AgEq Ind and 92Moz AgEq Inf_DE_PRCOM.002.png

Anmerkungen:

1) Die aktuelle Ressourcenschätzung wurde von Garth Kirkham, P.Geo. (Kirkham Geosystems Ltd.) erstellt. 2) Sämtliche Mineralressourcen wurden im Einklang mit den Definitionsstandards für Mineralressourcen des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101 (NI43-101) geschätzt. 3) Die Mineralressourcen wurden im Wesentlichen von geologischen Rahmenbedingungen und Bereichen mit einem ungefähren Erzgehalt von 10 g/t Silberäquivalent begrenzt. 4) Für die Berechnung des Silberäquivalent-Cutoff-Wertes wurden langfristige Durchschnittspreise von 16 $/Unze für Silber, 1.200 $/Unze für Gold, 2,75 $/Pfund für Kupfer, 1,00 $/Pfund für Blei und 1,10 $/Pfund für Zink sowie eine Metallausbeute von jeweils 82 % für Silber, 86 % für Blei, 80 % für Kupfer und 80 % für Zink herangezogen. Als Betriebs- und Erhaltungskosten wurden für den Cutoff-Wert im Basisszenario 75 $ pro Tonne angenommen. Alle Preise sind in US-Dollar angegeben. 5) Berechnungen zu den enthaltenen Metallen basieren auf Ausbeuten von 100%. 6) Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, solange ihre Wirtschaftlichkeit nicht belegt ist. In Mineralressourcenschätzungen werden die Abbaubarkeit, Selektivität, Abbauverluste und Verwässerungen von Ressourcen nicht berücksichtigt. Sämtliche Zahlenwerte wurden gerundet, um die relative Genauigkeit der Schätzungen wiederzugeben. Aus diesem Grund kann es sein, dass die Zahlenwerte nicht exakt den Gesamtsummen entsprechen.

In der aktuellen Ressourcenschätzung wurden vier eigenständige Rohstofflagerstätten modelliert. Die Lagerstätten Blind, El Sol und Las Victorias bilden dabei annähernd parallel, in Nordwestrichtung und steilwinkelig verlaufende Mineralisierungszonen, die sich über eine Streichlänge von mehr als 1000 Meter erstrecken und bis in eine Tiefe von 600 Meter reichen. Die vierte Lagerstätte, unter dem Namen Skarn Front geführt, bildet sich unterhalb der Lagerstätten Blind, El Sol und Las Victorias aus und liegt am äußeren Rand der Zone mit Skarnalterierungen, welche die zentrale Monzonitintrusion umgibt. Mächtige Zonen einer höhergradigen Mineralisierung gruppieren sich um den Bereich der projektierten Überschneidungspunkte zwischen den Zonen Blind und El Sol und der Skarn Front, deren Abgrenzungen ein ausgedehntes höhergradiges Zielgebiet skizzieren, das in der Diagonale eine Ausdehnung von über 800 Meter erreicht und zwischen 300 und 600 Meter mächtig ist. Von Bedeutung ist, dass diese Zielregion sowie andere Ziele entlang der Skarn Front Zone bis dato nur teilweise anhand von Bohrungen erkundet worden sind. Detailliertere Bohrungen sind erforderlich, um insbesondere die Ausmaße der höhergradigen Linsen abgrenzen zu können. Im Zuge der Auswertungen des Blockmodells konnten eine Reihe neuer Zielzonen für Erkundungsbohrungen im Jahr 2018 ermittelt werden; auch die zuvor beschriebenen Ausläufer der Skarn Front in den Zielzonen Las Victorias und North Skarn wurden bestätigt (siehe PM-18-17 vom 6. November 2017).

KGL schlägt in diesem Stadium für das Projekt ein untertägiges Abbauszenario vor und empfiehlt für das Basisszenario der Ressourcenschätzung einen Silberäquivalent-Cutoff-Wert von 175 g/t. Auch Sensitivitätsanalysen in Bezug auf Erzgehalt und Mengen bei Silberäquivalent-Cutoff-Werten von 150 g/t, 175 g/t, 250 g/t und 350 g/t wurden erfasst (siehe Tabelle 2 oben). Ersichtlich sind hier eine bedeutende Steigerung der enthaltenen Edel- und Grundmetalle bei geringeren Cutoff-Werten und ein relativ konstanter Mengenertrag bei einer Steigerung des Gesamterzgehaltes und einer schrittweisen Erhöhung der Cutoff-Werte. Ein NI 43-101-konformer Fachbericht wird innerhalb von 45 Tagen auf SEDAR veröffentlicht.

Mineralressourcen, die keine Mineralreserven darstellen, sind nicht notwendigerweise wirtschaftlich rentabel. Die abgeleiteten Ressourcen sind aus geologischer Sicht zu spekulativ, um als wirtschaftlich rentable Mineralreserven eingestuft werden zu können. Es gibt keine Gewähr, dass die abgeleiteten Ressourcen bzw. Teile davon tatsächlich zu gemessenen oder angezeigten Mineralressourcen oder letztendlich zu Mineralreserven umgewandelt werden können.

President Lawrence Page, Q.C. erklärte: Seit der Übernahme im September 2010 werden im Projekt CLM laufend Mineralressourcen erschlossen und das Projekt birgt enormes Potenzial, sich zu einer wirtschaftlich bedeutenden Lagerstätte zu entwickeln. Seit 2016 konnte im Rahmen der Explorationsaktivitäten eine Steigerung der angezeigten Ressourcen um 318 Prozent und eine Steigerung der abgeleiteten Ressourcen um 18 Prozent erreicht werden, was im Wesentlichen auf die Abgrenzung der neuen Lagerstätte Skarn Front zurückzuführen ist, deren Mineralisierung in mehreren Richtungen offen ist. Wir sind zuversichtlich, dass wir im Rahmen der weiteren Explorationsbohrungen im Jahr 2018 eine enorme Wertschöpfung im Bereich der aktuellen Ressourcen erzielen können.

Durch die Metallpreise erfährt das Projekt im Hinblick auf Silber, Blei und Zink laufend eine Wertsteigerung. Bei sämtlichen Industriemetallen ist - wie sich anhand der Marktpreise erkennen lässt - eine steigende Nachfrage zu verzeichnen, wobei Silber durch seinen Wert als Währung in zweifacher Hinsicht punkten kann. Das Konzessionsgebiet ist mit keinen Gebührenbeteiligungen belegt, dadurch ergeben sich deutlich bessere Prognosen in Bezug auf Förderung und Verarbeitung. Die Gesamtkosten für Übernahme und Exploration in Höhe von 15,1 Millionen $ sind mit Findungskosten von rund 0,07 $ pro Unze Silberäquivalent gleichzusetzen, und es ist auch weiterhin Potenzial für eine Ressourcensteigerung gegeben. Im vergangenen Jahr haben wir unsere Konzessionsgebiete zum Nennwert um 19.500 Hektar Grundfläche mit besten Aussichten erweitert und Bohrziele für die Exploration ermittelt, die hier in den nächsten Monaten starten soll.

Bei der Wertermittlung einer Ressource liegt die Betonung ganz klar auf 'Lage, Lage, Lage'. CLM liegt im Herzen der mexikanischen Silberbergbauregion, in einem bergbaufreundlichen Rechtssystem, umgeben von aktiven Förderbetrieben. Neben der kontinuierlichen Erschließung der Ressourcen bemühen wir uns, laufend unabhängige Berichte zur Metallurgie und zu den Bergbauparametern vorzulegen, um das Risikoprofil und den Wert des Projekts zu optimieren. Unsere Aktionäre werden von der kontinuierlichen Erschließung dieser Ressourcen profitieren.

Explorationsprogramm 2018 Die Erfassung und Analyse der Ergebnisse von 2016-2017 wird in Bezug auf die Ermittlung weiterer Bohrziele für das Explorationsprogramm 2018 mit Southern als Betreiber fortgesetzt.

Im Zuge der Explorationsaktivitäten im Jahr 2018 wird weiter an der Definition der Gesamtgröße des Projekts gearbeitet:

- Die unmittelbaren Ausläufer der Mineralressourcen innerhalb des primären Zielgebiets der Skarn Front werden untersucht. - In den Erweiterungen der Zonen Las Victorias und North Skarn finden Ergänzungsbohrungen statt. - Die Erschließung von epithermalen obertägigen Zielen mit Edelmetallanreicherung (ähnlich der nahegelegenen Mine Avino) im Bereich der vor kurzem übernommenen CLM West Claims (Biznagas, Los Lenchos und Cerro del Oro) wird fortgesetzt. - Im 2. Quartal 2018 werden neu definierte Ziele im Bereich CLM West anhand von RC-Bohrungen genauer erkundet.

Vorrangiges Ziel des Explorationsprogramms 2018-2019 wird es sein, die bestehenden Ressourcen laufend zu erweitern sowie neue epithermale Erzgangsysteme innerhalb des größeren Konzessionsgebiets zu identifizieren und anhand von Bohrungen genauer zu erkunden.

Ressourcenparameter für CLM - Für die Schätzung wurde ein Blockmodell auf Basis von 3D-Wireframes in den einzelnen Mineralisierungszonen erstellt. Das Blockmodell besteht aus einer Reihe von Blöcken im Format 10 m x 2 m x 10 m; der Silber-, Gold-, Kupfer-, Blei- und Zinkgehalt wurde mittels ID3-Gewichtung interpoliert. Anhand des durch Interpolation ermittelten Erzgehalts der Blöcke wurden anschließend die Silber- und Zinkäquivalentwerte errechnet. - Die Interpolation erfolgte in drei Schritten, wobei der Suchradius stufenweise bis auf maximal 150 m x 150 m x 25 m vergrößert wurde. In allen Schritten wurde die Interpolation auf mindestens 1 und höchstens 12 Mischproben begrenzt, wobei pro Bohrloch maximal 4 Mischproben entnommen wurden (d.h. es waren mindestens zwei Bohrlöcher für mehr als 4 Mischproben erforderlich). - Die Raumdichte wurde vom Southern-Team anhand von insgesamt 390 Einzelmessungen in 21 Mineralisierungszonen über einen Bereich zwischen 1,7 m und 30,4 m Mächtigkeit ermittelt. Die Dichtewerte lagen zwischen 2,13 t/m3 und 5,27 t/m3. Es wurde allerdings ein Durchschnittswert von 2,85 t/m3 herangezogen, da dieser als repräsentativ für die Dichtewerte in den Zonen Blind, El Sol, Las Victorias und Skarn Front erachtet wurde. - Nur Silberwerte wurden gedeckelt, um allfällige Auswirkungen einer möglichen Überschätzung aufgrund von statistischen Ausreißern zu verhindern. Als Schwellenwert wurde 700 g/t Silber gewählt. Darüber hinaus wurden Ausreißerwerte für die Nebenprodukte (Metalle) gedeckelt und folgende Schwellenwerte berücksichtigt: 1,5 g/t für Gold, 1,4 % für Kupfer, 5 % für Blei und 19 % für Zink. - Die Mineralisierungszonen wurden zunächst vom Southern-Team definiert und anschließend von KGL validiert und verfeinert. Für die Definition der mineralisierten Wireframes wurde eine Kombination aus geologischen Begrenzungen, ein Schwellenwert von rund 10 g/t Ag-Äqu. (Cutoff-Wert) und keine Mindestvorgabe bei der Mächtigkeit gewählt. - In allen Zonen wurden Blöcke der abgeleiteten Kategorie zugeordnet, wenn sie von mindestens einem Bohrlochabschnitt nicht weiter als 100 m entfernt waren. Alle maximal 65 m vom nächsten Abschnitt entfernten Blöcke, für die in mindestens zwei Bohrlöchern eine Schätzung vorgenommen wurde, wurden der angezeigten Kategorie zugeordnet. Allerdings wird die Abgrenzung in der endgültigen Bewertung der angezeigten Ressourcen gesehen, um Ausreißerblöcke bzw. einen sogenannten Spotted Dog-Effekt (z.B. vereinzelte Blöcke aus anderer Ressourcenkategorie) zu vermeiden. Über Southern Silver Exploration Corp. Southern Silver Exploration Corp. ist ein auf die Exploration und Erschließung von Edelmetallen spezialisiertes Unternehmen, das sich in erster Linie auf die Entdeckung von Rohstofflagerstätten von Weltformat im Norden bzw. Zentrum von Mexiko sowie im Süden der USA konzentriert. Unser besonderes Augenmerk gilt dem Silber-Blei-Zink-Projekt Cerro Las Minitas im Herzen des mexikanischen Silbergürtels Faja de Plata, der zahlreiche erstklassige Rohstofflagerstätten - wie z.B. Penasquito, San Martin, Naica und Pitarilla - beherbergt. Wir haben ein Team aus erfahrenen Experten mit besten technischen, betrieblichen und geschäftlichen Fachkenntnissen zusammengestellt, die uns bei der Exploration und beim Ausbau des Projekts Cerro Las Minitas zu einem erstklassigen hochgradigen Silber-Blei-Zink-Bergbaubetrieb, gemeinsam mit unserem Partner Global Holdings LP, unterstützen. Das Unternehmen beschäftigt sich entweder direkt oder indirekt über Joint Ventures mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionen in größeren Rechtsstaaten. Zu unserem Konzessionsportfolio zählt auch das Porphyr-Kupfer-Goldprojekt Oro im Süden des US-Bundesstaates New Mexico. Das Konzessionsgebiet Oro besteht aus patentierten Grundstücken, staatlichen Pachtgründen und vom BLM abgegrenzten Mineralclaims, die sich über eine besonders vielversprechende Alterierungszone aus Quarz, Serizit und Pyrit erstrecken. Diese Zone überlagert vermutlich einen noch nicht freigelegten Porphyrkern und ein distales, in Sedimentgestein eingebettetes Goldoxidziel.

Robert Macdonald, MSc., P.Geo, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 für die Beaufsichtigung der Explorationsarbeiten im Projekt Cerro Las Minitas sowie für die Erfassung und Prüfung der Fachinformationen in der vorliegenden Meldung verantwortlich. Garth Kirkham, P.Geo., seines Zeichens Chefgeologe bei Kirkham Geosystems Limited, ist als unabhängiger qualifizierter Sachverständiger für die Erstellung und Offenlegung der Mineralressourcenschätzung verantwortlich.

Für das Board of Directors: Lawrence Page Lawrence Page, Q.C.

President & Director, Southern Silver Exploration Corp.

SSV: TSX.V SEG1: Frankfurt SSVCL: Santiago

Für nähere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Southern Silver (southernsilverexploration.com) oder kontaktieren Sie uns unter der Tel.nr. 604.641.2759 bzw. E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die eigentlichen Ergebnisse erheblich von jenen der zukunftsgerichteten Aussagen unterscheiden, zählen der Zeitplan und der Erhalt der entsprechenden Genehmigungen von Regierung und Aufsichtsbehörde, die dauerhafte Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungsmöglichkeiten und die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage. Southern Silver Exploration Corp. ist nicht verpflichtet, seine zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu ändern, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, soweit dies nicht in den geltenden Gesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42018 Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link: http://www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=42018&tr=1

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: https://www.irw-press.com

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com