.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

06.08.20 Tagesthemen

David Morgan im Interview: Was kommt als Nächstes für Silber?... Silber sollte nachziehen und könnte sich sogar noch besser entwickeln als das gelbe Metall. Laut Morgan war das Niveau von 26 USD, welches am Dienstag erreicht wurde, ein wichtiger Meilenstein für Silber. Perspektivisch sollte der Preis nun über 50 USD steigen. Eine Marke, an der Silber bereits zwei Mal scheiterte: "Wenn man einen großen Widerstand oder ein großes Unterstützungsniveau hat und dieses überwunden wird, braucht das normalerweise mindestens drei Anläufe. Wir sind 1980 bei 50 US-Dollar und 2011 bei 50 US-Dollar ins Stocken geraten. Das nächste Mal wird das dritten Mal sein und ich bin ich mir ziemlich sicher, dass 50 US-Dollar durchbrochen wird." ................................

https://www.goldseiten.de

 

Silber steht Gold in Sachen Kursdynamik den vergangenen Wochen um nichts nach. Zwar notiert das Edelmetall noch lange nicht am Allzeithoch, doch das überragende Kaufinteresse führt auch hier zu deutlichen Kursanstiegen. Schafft der Silberpreis den Sprung über das nächste Verkaufslevel bei 27,40 USD, ebnet sich aus charttechnischer Sicht der Weg zum Septemberhoch 2001 um 35,30 USD. Einer Verschnaufpause nach den steilen Anstiegen bietet das aktuelle Wochentief bei gut 24,00 USD eine erste gute Unterstützung. .........................

https://trading-treff.de

 

Gold und Silber: Wie hoch können die Edelmetall-Kurse steigen?... Keine Kursmanipulationen?... Einen Aspekt sollte man bei der Betrachtung des mächtigen Kursanstiegs nicht außer Acht lassen. Die in den vergangenen Jahren oft und offensichtlich geschehenen Kursmanipulationen blieben zuletzt lange aus. Im Umfeld mehrere Großbanken sind nach wie vor gerichtliche Untersuchungen anhängig hinsichtlich nachgewiesener Manipulation der Edelmetallpreise. Gegen eine Reihe ehemaliger Trader von JP Morgan wird ermittelt. Und auch zwei Ex-Händler der Deutschen Bank müssen sich noch vor Gericht verantworten. Man darf davon ausgehen, dass sich potenzielle Goldpreis-Drücker derzeit unter schärferer Beobachtung fühlen. Gegen einen so starken Aufwärtstrend wie auf dem Goldmarkt zu wetten, ist ohnehin riskant. ..............................

https://www.goldreporter.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com