.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

09.08.19 Tagesthemen

Silber-Margins steigen, Gold nicht betroffen... Nachdem der Silberpreis stark gestiegen ist, werden an der US-Terminbörse erstmals seit September 2017 die erforderlichen Rücklagen im Handel mit Silber-Futures erhöht. Bei Gold gibt es keine Anpassung. Gestiegener Silberpreis... Der Silberpreis hat in den vergangenen Wochen deutlich zugelegt. Am heutigen Vormittag um 8 Uhr kostete die Feinunze am Spotmarkt 17,10 US-Dollar. Das entsprach 15,28 Euro. Seit Monatsbeginn steht damit bereits ein Kursanstieg von 5 Prozent zu Buche. Mit zuletzt 1.505 US-Dollar (1.346 Euro) gewann Goldpreis gewann im gleichen Zeitraum sogar 6,5 Prozent. ...............................

https://www.goldreporter.de

 

Silber: Ein Bilderbuch Ausbruch... Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - Den Bruch des im Juli 2016 etablierten Abwärtstrends (akt. bei 15,39 USD) interpretierten die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt als frühes Signal für den Abschluss einer kleinen Bodenbildung beim Silberpreis (ISIN: XC0009653103,WKN: 965310). Mit dem Sprung über das Februarhoch (16,21 USD) sowie über die 200-Wochen-Linie (akt. bei 16,30 USD) gelte die untere Umkehr mittlerweile als abgeschlossen. Rein rechnerisch lasse sich das Anschlusspotential aus der diskutierten Trendwende auf gut 2 USD taxieren, so dass die horizontalen Hürden bei rund 18,50 USD wieder ins Blickfeld rücken würden. Als Katalysator auf dem Weg in diese Region diene nach Erachten der Analysten die jüngste Rückeroberung der extrem langfristigen Glättung der letzten 200 Monate (akt. bei 16,77 USD). Da auch eine Vielzahl von quantitativen Indikatoren (z.B. MACD auf Wochen- und Monatsbasis) derzeit freundlich zu interpretieren seien, stehe die Börsenampel für das Edelmetall weiter auf "grün". .....................................

https://www.aktiencheck.de

 

Die K.I.S.S.-Strategie... Ein empirisches Modell des Silberpreises, wie hier beschrieben, zeigt, dass Silber (bei 16 Dollar) um etwa 35% unterbewertet ist, was mit niedrigen Werten des Silber-Gold-Verhältnisses (wie in Teil 1 gezeigt), des Silber-Schulden-Verhältnisses, des Silber-Aktienindex-Verhältnisses und des Verhältnisses zwischen Silber und der Geldmenge M2. Die obigen Grafiken zeigen: • Die Staatsverschuldung steigt exponentiell an. Der Trend begann vor über 100 Jahren. Eine Umkehrung ist unwahrscheinlich. • Silber im Vergleich zum DOW zeigt, dass der Silberpreis zu niedrig ist, wie er es 1971, 2001 und 2019 war. (Vor großen Rallys.) • Silber, verglichen mit den Staatsschulden zeigt, dass der Silberpreis niedrig ist, wie es 1991 (Tief in Silber war 3,51 Dollar), 2001 (Silber-Tief war 4,01 Dollar) und 2019 (Silber-Tief war 14,32 Dollar) der Fall war. • Silber, verglichen zur Geldmenge M2 zeigt, dass die Silberpreise unterbewertet sind und steigen sollten. ..............................

https://www.goldseiten.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com