.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

03.04.20 SILBER - Bullen bleiben dran!

Als Anleger im Silber kann man nach den Problemen im März wieder etwas optimistischer nach vorne schauen. von Rene Berteit (Technischer Analyst und Tradingcoach) ..........................................................................

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 14,48500 $/oz.

Mit dem Märzcrash kam es im Silber zum Ausbruch unter den langfristig wichtigen Unterstützungsbereich bei 13,91-13,60 USD. Dieser Preisbereich gab dem Edelmetall bereits seit Ende 2015 immer wieder Halt, um auch größere Schwächephasen zu beenden. Die „Big Boys“ empfanden Silber ab ca. 14 USD als günstig und stiegen meist in großem Stil ein. Nicht so im März. Der Support lockte keine Käufer mehr hervor und stattdessen fielen die Kurse bis auf 11.60 USD zurück. Erst hier zeigte sich neues Kaufinteresse. Dieses war jedoch stark genug, um den Silberkurs zurück über den alten Supportbereich zu heben. Trotz kleinerer bärischer Versuche konnte ein erneuter Rückfall unter 13,91/60 USD bisher verhindert werden. Ein für die Bullen wichtiger Schritt, denn so könnte aus einer simplen Erholung seit dem Crashtief doch noch etwas mehr werden.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

Momentan stemmen sich die Käufer recht erfolgreich gegen einen Bärenmarkt im Silber. Sind diese stark genug, kommt es jetzt nicht mehr zu einem Rückfall unter 13,50 USD. Stattdessen setzt man die Erholung dynamisch weiter in Richtung EMA 50 bzw. EMA 200 fort. In beiden Preiszonen stoßen die Käufer jedoch auf zum Teil starke Widerstände, sodass hier mit temporären Korrekturen gerechnet werden muss. Auf der anderen Seite würden die Risiken unterhalb von 13,50 USD zunehmen. Im ungünstigsten Fall kommt es zu einer Wiederaufnahme des Abwärtstrends und 11,60 USD bzw. sogar noch tiefere Kurse bis hin zu 9 USD werden angesteuert. Auf dem Weg nach unten sind die Bullen aber nicht chancenlos. Vor allen Dingen ab ca. 13,00 USD trifft man auf eine Liquiditätszone, die erneutes Kaufinteresse wecken und so einen neuen Versuch innerhalb einer Bodenbildung einleiten könnte.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com