.

Silber in USD / oz Silber in CAD / oz Silber in EUR / oz Silber in CHF / oz Silber in GBP / oz
Intraday Silber Preis Intraday Silber Preis in Silber Preis in EUR Intraday Silber Preis in Silber Preis in Euro € Intraday Silber Preis in Silber Preis in SW F Intraday Silber Preis in Silber Preis in UK £

 

Philharmoniker Depot

Silber- Analysen 2019

Als Anleger im Silber kann man nach den Problemen im März wieder etwas optimistischer nach vorne schauen. von Rene Berteit (Technischer Analyst und Tradingcoach) ..........................................................................

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 14,48500 $/oz.

Mit dem Märzcrash kam es im Silber zum Ausbruch unter den langfristig wichtigen Unterstützungsbereich bei 13,91-13,60 USD. Dieser Preisbereich gab dem Edelmetall bereits seit Ende 2015 immer wieder Halt, um auch größere Schwächephasen zu beenden. Die „Big Boys“ empfanden Silber ab ca. 14 USD als günstig und stiegen meist in großem Stil ein. Nicht so im März. Der Support lockte keine Käufer mehr hervor und stattdessen fielen die Kurse bis auf 11.60 USD zurück. Erst hier zeigte sich neues Kaufinteresse. Dieses war jedoch stark genug, um den Silberkurs zurück über den alten Supportbereich zu heben. Trotz kleinerer bärischer Versuche konnte ein erneuter Rückfall unter 13,91/60 USD bisher verhindert werden. Ein für die Bullen wichtiger Schritt, denn so könnte aus einer simplen Erholung seit dem Crashtief doch noch etwas mehr werden.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

Momentan stemmen sich die Käufer recht erfolgreich gegen einen Bärenmarkt im Silber. Sind diese stark genug, kommt es jetzt nicht mehr zu einem Rückfall unter 13,50 USD. Stattdessen setzt man die Erholung dynamisch weiter in Richtung EMA 50 bzw. EMA 200 fort. In beiden Preiszonen stoßen die Käufer jedoch auf zum Teil starke Widerstände, sodass hier mit temporären Korrekturen gerechnet werden muss. Auf der anderen Seite würden die Risiken unterhalb von 13,50 USD zunehmen. Im ungünstigsten Fall kommt es zu einer Wiederaufnahme des Abwärtstrends und 11,60 USD bzw. sogar noch tiefere Kurse bis hin zu 9 USD werden angesteuert. Auf dem Weg nach unten sind die Bullen aber nicht chancenlos. Vor allen Dingen ab ca. 13,00 USD trifft man auf eine Liquiditätszone, die erneutes Kaufinteresse wecken und so einen neuen Versuch innerhalb einer Bodenbildung einleiten könnte.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Nach den Eskapaden im März, tickt jetzt die Uhr für die Käufer im Silber. Gelingt die Bodenbildung oder rutscht Silber in einen Bärenmarkt? von Rene Berteit (Technischer Analyst und Tradingcoach) .......................................

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 14,06200 $/oz.

Im Februar und März herrschte im Silber Panik. Nachdem es den Bullen erneut nicht gelungen ist, den Widerstandsbereich ab 18,74 USD zu überwinden, kam es zu Verkäufen. Getrieben waren diese auch durch die Corona-Krise, was dazu führte, dass die Unterstützung bei 16,48 USD aufgegeben wurde und sich die Abwärtsbewegung im Anschluss kräftig beschleunigte. Erst bei 11,60 USD hatte sich das Verkaufsinteresse erschöpft und Silber setzte zu einer Erholung an. Im Rahmen dieser konnte immerhin der große Unterstützungsbereich bei 13,60-13,91 USD zurückerobert werden. Oberhalb dessen hält sich der Kurs vom Silber auch aktuell auf, wobei es gegen Ende letzter Woche eine abwartende Konsolidierung gegeben hat, die gestern nach unten durchbrochen wurde.

Im Silber läuft momentan eine wichtige Phase. Nach der Erholung der letzten Tage ist mit einem weiteren Angriff der Bären zu rechnen. Dieser könnte gestern gestartet worden sein und jetzt muss sich zeigen, ob der Crash vom März nur ein Ausrutscher war oder ein Nachspiel hat. Im Falle eines Ausrutschers versuchen die Bullen den gesamten Preisbereich bis hin zu 11,60 USD für eine Bodenbildung zu nutzen. Gelingt dies, dürften die Kurse im Anschluss weiter auf ca. 15,65-16,48 USD klettern. Dort trifft man auf die nächsten Herausforderungen in Form der gleitenden Durchschnitte und einer horizontalen Widerstandslinie. Später könnte es sogar darüber hinaus in Richtung 19er Widerstand gehen. Alternativ dazu gelingt die Bodenbildung nicht und die Kurse fallen auf ein neues Tief unterhalb von 11,60 USD zurück. Der Silberkurs könnte dann auch in den zweistelligen Preisbereich zurückfallen, da die nächste Unterstützungszone erst um 9 USD zu finden ist.

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Silber fiel in den vergangenen Wochen stark zurück und konnte sich bei 11,60 USD fangen. Die Notierungen schafften es dabei wieder bis zur Hürde bei 14,25 USD zurück, welche jedoch nicht nachhaltig überwunden wurde. von Marko Strehk (Technischer Analyst und Trader)

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 14,07700 $/oz.

Silber

Kursstand 14,05 USD

Widerstände: 14,75+15,56

Unterstützungen: 13,65+11,60+10,00

Rückblick

Silber fiel in den vergangenen Wochen stark zurück und konnte sich bei 11,60 USD fangen. Die Notierungen schafften es dabei wieder bis zur Hürde bei 14,25 USD zurück, welche jedoch nicht nachhaltig überwunden wurde.

Charttechnischer Ausblick

Eine Fortsetzung der Erholung bleibt bei Silber möglich. Es bietet sich Spielraum bis in den Bereich der 15,56 USD, bevor sich dort der Abwärtstrend durchsetzen könnte. Rutscht Silber vorzeitig unter 13,65 USD ab, könnte die Abwärtswelle direkt wieder aufgenommen werden.

Ich verantworte einen Tradingservice.

Kurz- und mittelfristiges Momentumtrading von Aktien.

Details und Buchung: https://www.godmode-trader.de/premium/aktien-premium-trader

Viele Grüße,

Marko Strehk - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: Godmode-trader.de Service der BörseGo AG

Seit dem Erreichen des "worst-case" Zielbereichs bewegt sich Silber in sehr bullishen Mustern aufwärts. von Guidants-Team (Redaktion) ......................................................................

XAU/XAG - Kürzel: XAUXAG - ISIN:
Börse: FOREX / Kursstand: 111,79 €

Silber - Kürzel: XAG/USD - ISIN: XC0009653103
Börse: Forex Capital Markets / Kursstand: 14,30500 $/oz.

Wenig überraschend haben die Commercials den "Corona-Einbruch" dazu genutzt, die Short-Positionen sehr stark abzubauen.

Auch Platin hat fast Synchron ein unteres "worst-case" Ziel abgearbeitet. Das Gold/Silber-Ratio beginnt zu fallen. Dieses war noch vor wenigen Tagen auf einem historischen Extremwert von über 120.

SILBER-Das-sollte-erst-der-Anfang-sein-Kommentar-Guidants-Team-GodmodeTrader.de-1

Fazit: Beim Silber sollte der Anstieg über die 15 USD Marke nur eine Frage der Zeit sein. Ziele sind vorerst bei 15.44 und 16.46 USD.

Gastbeitrag des Guidants-Experten Oliver Dolezel

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com