.

Philharmoniker Depot

23.12.13 Entnimmt JPM 2 t Comex-Gold pro Tag – für China?

Turd stellt hier eine interessante Theorie auf, die durchaus zutreffen könnte. Er fragt sich, ob das Gold, das regelmäßig vom Hausaccount JP-Morgans vom Lagerinventar der Comex entnommen wird, nicht in Wirklichkeit in China landet. Seit einiger Zeit fragten sich verschiedene Blogger, darunter auch Turd, wieso immer wieder vollkommen runde Tonnagen von der Comex entnommen wurden, zB 3,0 oder 6,0 Tonnen, was mit Troy-Unzen so gar nicht möglich ist – wohl aber dann, wenn es sich bei den Beständen um Kilo-Barren handelt.

An der Comex gibt es aber offiziell keine Kilo-Barren, die gibt es nur in China, denn dort sind sie Standard. Wenn die runden Zahlen tatsächlich auf Kilo-Barren zurückzuführen wären, dann kann es sich bei dem Kunden eigentlich nur um China handeln. Und wenn der Kunde tatsächlich China ist, könnte es dann nicht sein, dass China auch für die aktuellen Drückungen verantwortlich ist? Daraus ergebt sich zwingend die weitere Frage: Wird China diese Drückungen irgendwann beenden?

Die Frage kann nur mit “Ja” beantwortet werden, denn jemand, der bemüht ist, Gold in großen Mengen billig zu kaufen, macht nur dann Gewinn, bzw. zieht nur dann einen Vorteil daraus, wenn der Preis irgendwann höher ist, als der Kaufpreis. Das trifft natürlich auch dann zu, wenn das Gold zur Deckung des chinesischen Yuan verwendet werden soll, denn je höher die vorhandenen Goldbestände bewertet werden, umso größer ist der Deckungsgrad und damit die Reputation der Währung.

Ich gehe davon aus, dass China solange an niedrigen Goldpreisen interessiert ist, solange es dafür noch die benötigten Tonnagen bekommt. Versiegt der Zustrom und lässt er sich auch durch weitere Drückungen nicht beleben – weil die zittrigen Hände schon alles abgegeben haben, was heute offensichtlich noch nicht der Fall ist - dann muss der Preis erhöht werden. Wann das ist, werden wir am Chart ablesen können. .......................................

lesen Sie mehr

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: http://der-klare-blick.com

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2020

© by Silbernews.com