.

Silber in USD / oz Gold in USD / oz Platin in USD / oz Palladium in USD / oz

21.10.18 Anstieg bei den Edelmetallen läuft weiter

Der Goldpreis konnte mittlerweile mit einem Anstieg über den Widerstand bei 1.215 $ ein neues prozyklisches Kaufsignal liefern. Im Hoch erreichte der Anstieg in dieser Woche 1.233 $, wobei der Preis seither auf hohem Niveau konsolidiert, da der Dollar Stärke zeigt. Die Fortsetzungsformation oberhalb von 1.215 $ dürfte jedoch in den nächsten Tagen bullisch aufgelöst werden und es zu einem weiteren Anstieg beim Goldpreis kommen.

Gold in Euro konnte aufgrund des schwachen Euros mit einem Plus von 60 € viel stärker zulegen und mittlerweile zwei Widerstände bei 1.041 € und 1.063 € hinter sich lassen. Ein Anstieg bis auf 1.100 € scheint in den kommenden Wochen möglich zu sein, wobei wir im kommenden Jahr aufgrund einer Fortsetzung der Euroschwäche noch deutlich höhere Preise sehen.

Der Goldpreis in Euro und USD konnte zuletzt eine Trendwende vollziehen.

Während der Palladiumpreis auf hohem Niveau konsolidiert und sich für den Sprung auf ein neues Allzeithoch vorbereitet, hängen Platin und Silber noch fest und wollen nicht so recht in die Gänge kommen. Beide Edelmetalle leiden unter einer vorübergehend fundamentalen Schwäche, weshalb diese erst im Zuge eines weiter starken Goldpreises in den kommenden Wochen mit nach oben klettern werden. Auf Sicht der kommenden Jahre sind es jedoch gerade diese beiden Edelmetalle, die das Potenzial haben, sich weitaus besser zu entwickeln als Gold und Palladium, weshalb gerade für langfristige Investments Silber und Platin die erste Wahl für smarte Investoren sind.

© Blaschzok Financial Research

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: www.BlaschzokResearch.de | www.goldsilbershop.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com