.

Philharmoniker Depot

20.07.18 Sell Off bei den Edelmetallen – Steuerzahlergedenktag

Der Goldpreis konnte die Unterstützung bei 1.240$ nicht halten und schmierte gestern auf 1.211$ ab, womit der wahrscheinlich finale Sell Off für diesen mehrmonatigen Zyklus abgeschlossen sein dürfte. Bei völliger Bereinigung am Terminmarkt sahen wir dies als ideale Chance für antizyklische Käufe auf Sicht von zwei bis drei Monaten. Silber durchbrach ebenfalls die Unterstützung im Bereich um die 16$ und stürzte auf die langfristige Unterstützung mit einem Tief bei 15,17$ je Feinunze. Platin testete erneut die Unterstützung bei 800$ und konnte diese verteidigen. Dies wundert nicht, da der CoT-Report mit einer Netto-Longposition der Produzenten der Beste in der Geschichte des Platinhandels an der Terminbörse ist. Bei Palladium warnten wir, dass man unterhalb der Unterstützung von 960$ keine Longposition halten darf, da ein Sell Off auf 840$ drohen würde. Der Preis stürzte um insgesamt 100$ auf 860$ im gestrigen Handel. Die schwachen Hände sollten jetzt langsam aus dem Markt geschüttelt worden sein.

Gold konnte die Unterstützung bei 1.240$ nicht halten, sodass es einen Sell Off bis 1.211$ gab.

Silber konnte die Unterstützung bei 16$ nicht halten und es kam zum Sell Off bis zur Unterstützung bei 15$.

© Blaschzok Financial Research

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: www.BlaschzokResearch.de | www.goldsilbershop.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com