.

Philharmoniker Depot

26.05.18 Gold in Euro auf neuem 9-Monatshoch

Der Goldpreis in Euro stieg in dieser Woche über den Widerstand bei 1.110 Euro mit einem Preis von 1.115 Euro am heutigen Tag an. Damit steht Gold in Euro so hoch wie zuletzt vor über neun Monaten. Der seit Anfang 2014 bestehende Aufwärtstrend beim Gold in Euro ist damit weiterhin völlig intakt und wir erwarten für die kommenden Monate weitere Anstiege.

Der Goldpreis in Euro setzt den langfristigen Aufwärtstrend nun fort.

Hintergrund des Anstiegs ist der Einbruch des Euros auf 1,167$ in dieser Woche. Vor zwei Monaten notierte der Euro noch bei 1,25$, was einem Wertverlust von 6,5% entspricht. Wundern Sie sich deshalb nicht, wenn die Preise an der Supermarktkasse, insbesondere für importierte Waren, in nächster Zeit deutlich ansteigen werden.

Der Euro wurde im vergangenen Jahr spekulativ getrieben, wohingegen man Risiken sowie schlechte Fundamentaldaten völlig ignoriert hatte. Die Bewertung erreichte mit 1,25$ aberwitzige Niveaus, die nicht gerechtfertigt waren, während sich die fundamentale Lage täglich verschlechterte. Jetzt beginnen die Märkte wieder die künstlich niedrigen Zinsen und die unvermindert lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank bis mindestens Ende 2020 zu sehen. Plötzlich nimmt man auch die ausartende Verschuldung Italiens und den dortigen politischen Wandel, der die EU vor eine Zerreisprobe stellt, mit einem Schlag wieder wahr – ganz so, als wären diese Probleme aus heiterem Himmel gefallen.

© Blaschzok Financial Research

Dieser Bericht wurde nicht geprüft. Für Richtigkeit der Angaben übernimmt Silbernews keine Haftung.
Quelle: www.BlaschzokResearch.de | www.goldsilbershop.de

Silbernews übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der Angaben! - Copyright © by Silbernews.com 2006-2017

© by Silbernews.com